Beiträge von Schippy

    Verstehe nicht was man mit einem Drehzahlmesser anfangen kann der die Drehzahl als Zahl ausschreibt

    wird doch auch als Balken angezeigt und es gibt sogar nen Schaltblitz der öltemperaturabhängig ist. Wer keinen braucht, der kanns auch bleiben lassen.


    grüßle

    Schippy

    Äh - bitte genauer für Laien:knie nieder:, idealerweise mit Bild:grins:


    und wo häng ich den Temperatursensor rein, mit welchem Gewinde?


    Danke schon mal:Daumen hoch:

    Auf der Webseite von Berotec wird kommende Woche eine Einbauanleitung für die 701 eingestellt. Soll identisch sein.

    Drehzahlmesser zum nachrüsten gibt es jetzt von Berotec.

    Den werde ich mir vermutlich holen, da zusätzlich noch ne Öl- und Lufttemperaturanzeige und variabler Schaltblitz mit dabei sind.


    CUMPAN


    Grüßle

    Schippy

    Falls es so ein Kabel überhaupt gibt, würde ich das nicht machen. Die kleinen UsB Stecker und Buchsen sind eh immer sehr gefährdet. (Am Kabel der Stecker und die Buchse am Handy) Ich hab eine USB Steckdose mit hoher Stromleistung verbaut und aus HongaBonga solche Kabel bestellt.(für deutlich billiger)

    https://www.amazon.de/AMZLIFE-…kb05vdExvZ0NsaWNrPXRydWU=


    Der Magnet hält richtig gut, auch im einfachen Gelände bisher nie abgegangen. Wenn du hängen bleibst löst es sich, ohne dass was beschädigt wird.

    Und ein Kabel mehrere unterschiedliche USB- Anschlüsse...


    gruß

    Schippy

    Hab auch öfter drüber nachgedacht, aber die Taschen und ne kleinere Rolle lassen problemlos eine 2-3 wöchige Tour zu.
    Einfach den Boden der Rolle etwas stabilisieren, dann kann man dies auf die originalen Haltegriffe stellen und daran festzurren.

    Ich habe alle Ducatis (hatte ein paar Stück) mit einem kleineren Ritzel bestückt. Dann waren auch enge Kehren im 2ten Gang zu fahren. Ok hab ich bei meiner 690er Enduro auch gemacht. Die Ducatis V2 muss man fahren. Dann gefällts oder eben nicht. Gefühlt ist der Druck unten (ab 3000) raus deutlich stärker als bei den 690ern Einzylinder.

    Die Hyper ist ein geiles Moped. Must Probefahren dann bist du begeistert oder es ist nix für dich.

    Vor der Probefahrt aber überlegen ob du ja nach BJ alle 24000 oder 30000 km 1000€ +/- 20% für den Desmoservice hinlegen willst.


    Viel mehr Spaß auf staubfreien Straßen geht nicht.


    grüße

    Schippy

    Ich stell mal die Triumph Scrambler 1200XE zur Diskussion. Sozia geht gut damit. Sitzbank hab ich aufpolstern lassen für meine 189cm Länge. Ist komfortabel und schön Druck von unten raus.

    Im Gelände geht verhältnismäßig richtig viel damit.

    Ich hab ja die 690R Enduro und die Triumph. Bin am überlegen ob ich die 690 verkaufe. "Normale" Schotterstraßen wie LGKS (auch Süd), gehen mit der Triumph problemlos. Einzig beim lange stehend fahren wirds gegenüber der 690er etwas unbequemer durch den schlechteren Knieschluss.


    Wenns keine Rally Optik haben muss, Triumph ansonsten bist mit der T7 sicher gut bedient.


    Grüßle

    Schippy

    So liberal bist du auch nur so lange, bis du auf einem Schaden sitzen bleibst oder die gegnerische Versicherung die Begleichung künstlich hinauszögert. Wenn ich einen Anwalt empfehle, dann aus (bitterer) Erfahrung. Kannste mir glauben, ich wär auch froh, es ging ohne.

    Ja wenn es Probleme gibt, dann gehts nicht anders. Hab nichts anderes geschrieben. Aber ich behaupte mal dass in der überwiegenden Anzahl von Fällen keine Probleme gibt. Bei Fremdverschulden hab ich bisher Immer das Fahrzeug in die Werkstatt gestellt und die haben das erledigt und direkt mit der Versicherung abgerechnet.


    Zu deinem Fall kann ich nichts sagen, ob der auch so eindeutig war.

    Wenns mal doof gelaufen ist, ist der Frust auch verständlich, aber deshalb gleich alle und alles unter Generalverdacht stellen.....


    Und so lange sich keine Probleme abzeichnen..... brauchts meiner Meinung nach keinen Anwalt...


    Grüßle

    Schippy

    Gut dass dir selbst nichts passiert ist.


    Das Moped muss so repariert werden, dass du keine Nachteile hast. Versicherungen rechnen in der Regel nach (neutralem) Gutachter ab.

    Ja, jeder hat schon von zig doofen Versicherungen gehört, von zig Leuten die glaubten ihr Moped ist nach xMonaten/Jahren noch neuwertig (vom Preis her).


    Wenn der Rahmen defekt ist und Dimi diesen und die anderen Teile getauscht bekommt, dann ist doch alles perfekt.


    Warum denn immer gleich Anwalt, Rechtsschutz blablabla

    Deswegen steigen die Kosten für die Versicherungen, weil diese auch ihre Anwälte mit finanzieren müssen.

    Blöd ist es natürlich immer bei Teilschuld, aber wenn die Schuldfrage eindeutig ist Kiste in die Werkstatt (des Vertrauens), vlt versuchen beim Gutachtertermin dabei zu sein...


    Nur meine 50 Groschen...

    Schippy

    Ich fahr auch schon mit mehreren unterschiedlichen Mopeds viele tausend km mit 14er Ritzel. Ob der Kettensatz dann 3000 km weniger hält ist mir egal. Wenn ich dann nen neuen Kettensatz kaufe, ok dann hinten 3Zähne mehr und vorne wieder das 15er. Hab noch nie Probleme gehabt. Auch nicht mit den 3 Multistradas mit der doppelten Leistung...

    Die VTREC Hebel von Motea für die 701 passen auf die Enduro. Denke auch an die SMC. Gibt aber (noch) keine Freigaben.

    Hab die HGleichheit über dei Ersatzteilkataloge KTM und Husqvarna raus bekommen. (Gleiche Teilenummer)

    Ich hab für den 1000er 218€ bezahlt und für den 10000er 452-25€ Ersatzfahrzeug (für einen ganzen Tag) Die Ventile mussten nicht eingestellt werden und die Bremsflüssigkeit wurde nicht gewechselt. (Weil ich das so wollte)


    Gruß

    Schippy