Beiträge von Lebensfreude

    Bei mir trat der Fehler einmal grundlos auf. Teil wurde auf Garantie getauscht.


    Heuer im Sommer im Zuge des verstellens. Batterie abgeklemmt, Initialisierung und geflucht. Nichts hat geholfen.

    Der Mechaniker hat sich dann 20 am Laptop gespielt und den Fehler wegbekommen.

    so, die Seiten konnte ich auf Korsika und Sardinien gut abfahren, in der Mitte ist er jetzt platt.

    Das bisher super Fahrgefühl mit den TKC 70 hat zum letzten Ende hin aber stark nachgelassen.

    Ich denke dass die fehlende Gummidicke (Profil) den Reifen 'härter' macht.

    Danke für dein Feedback!

    Mir ist bewusst, dass die Nutzungsverhältnisse die Ergebnisse stark streuen.

    Nichtsdestotrotz die Frage nach der Kilometerleistung.

    Verändert sich die Verschleißgeschwindigkeit mit zunehmender Kilometerleistung?

    Aktuell haben meine Reifen 9.000 km am Profil, schauen aber noch brauchbar aus.

    KTM hat mit dem weltweiten Rückruf aller 1290 Super Adventures aus den Jahren 2015 und 2016 begonnen. Dies bedeutet, dass nur Käufer des ursprünglichen 1290 Super Adventure betroffen sind und keine Besitzer von Super Adventure R, S und T Modellen, die erst 2017 veröffentlicht wurden Ein fehlerhafter Gegenstand ist der Kraftstofftank, der aufgrund eines Problems beim Formvorgang zu Undichtigkeiten geführt hat.


    Offensichtlich hat sich dieses Problem im Laufe der Zeit manifestiert, weil der Rückruf vier Jahre nach der ersten Freigabe des Motorrads in Kraft getreten ist. Dies wird durch Hinzufügen eines Umbausatzes behoben, durch den der Kraftstofftank zweifellos verstärkt wird. Wenn der Tank bereits undicht ist, wird er von KTM kostenlos ersetzt. Besitzer dieser Motorräder werden gebeten, sich mit ihrem örtlichen KTM-Händler in Verbindung zu setzen, um einen Termin zu vereinbaren.


    Erinnern Sie sich an KTM 1290 Super Adventure MY 2015 abgestreift


    Hier ist die offizielle Pressemitteilung von KTM:


    „KTM ruft die KTM 1290 SUPER ADVENTURE-Modelle des Modelljahres 2015 und 2016 an die Werkstätten autorisierter KTM-Händler zurück, um den Kraftstofftank zu ersetzen oder nachzurüsten.


    Im Produktionsprozess des Kraftstofftanks traten im Rotationsformprozess Abweichungen auf. Im Sitzbereich kann am unteren Fitting-Einsatz der Kraftstofftankverkleidung ein minimaler Kraftstoffverlust auftreten. Wenn ein Kraftstoffleck festgestellt werden kann, muss der Kraftstofftank ersetzt werden. Wenn kein Kraftstoff ausläuft, kann der betroffene Bereich durch die Installation eines Umbausatzes zusätzlich geschützt werden.


    Kunden, an die die betroffenen Motorräder bereits geliefert wurden, werden persönlich per Brief informiert und gebeten, sich umgehend mit einem autorisierten KTM-Händler in Verbindung zu setzen, um einen Termin zu vereinbaren. Darüber hinaus können Kunden online im Service einchecken? Bereich auf der KTM-Website, wenn ihr Motorrad von dem Rückruf betroffen ist.


    Der Austausch sowie das Nachrüsten des Kraftstofftanks dauert ca. 65 Minuten und kann nur von autorisierten KTM-Händlern durchgeführt werden. Diese Prüfung ist ein kostenloser Service für Kunden, die im Rahmen der Garantie ausgeführt werden. “

    Bin gerade mit der 1290er SAS (20k) am Balkan ohne Kupplung gestanden. Kurze Reparatur beim KTM Händler. (Hat nur entlüftet). Dann bin ich

    noch 2 mal mit dem Defekt konfrontiert worden. Mußte Fähre (Igoumenitsa) und Bahn zurücknehmen. Mal gespannt wie sich KTM zu dem Thema am Montag äußert. Mein einziger Moped Urlaub heuer, komplett im Arsch!!! In der Stadt ohne Kupplung zu fahren war teilweise sehr gefährlich und nervtötend. Musste Ampeln bei Rot nehmen usw.

    Das ist wirklich scheixxe! Ist mir vor 2 Jahren in Amsterdam passiert. Keine Kupplung, Sozia und voll beladen.

    Gott sei Dank fand ich eine KTM Werkstatt.

    Seitdem habe ich bei all meinen Reisen ein Fläschchen Kupplungsflüsdigkeit mit.