Beiträge von Trebbler

    Ich hab beide. Sitz ich auf der 790er sag ich mir: Toll, so ein klasse Moped. Gut dass ich sie habe!

    Sitz ich auf der 1290er denk ich: Toll, so ein klasse Moped. Gut dass ich sie habe!

    Ich bin meist auf der schwäbischen Alb unterwegs und messe die Mopeds eigentlich hauptsächlich an den Kehren. Beide gehn prima rum. Auf der Alb gibts auch noch einige legale Schotterstrecken. Auch da gehn beide prima. So richtig im Gelände bin ich eigentlich bis auf ganz kurze Streckenabschnitte nicht.

    Der größte Unterschied ist eigentlich der V2. Ganz viel, eigentlich viel zu viel Bums...aber macht Spass. Da wir etwa 10 000 km/a in der Gruppe fahren (außer mir alles 1200er BMW´s )kann ich sagen, auch mit der 790er hat man genügend Kraft um immer mit zu kommen und auch mal richtig anzugasen wenn man gerade mal vorne fährt.

    Die 1290er ist halt schwerer und damit auch nicht ganz so einfach zu rangieren. Vor allem wenn wir uns mal wieder verfranzt haben und am Buckel auf nem Feldweg wenden müssen.

    Du kannst natürlich machen was Du willst, nur kann es halt sein, dass es dann nicht immer geht.

    Dann ist er eben nicht geeignet. Die anderen gehn prima. Ich werd doch nicht so ne Öse an der Batterie anklemmen und die Gefahr eingehen, dass es dann keinen guten Kontakt mehr gibt so wie bei der 900er Triumph im Test der Motorrad News. Die haben den CLS desswegen wieder abgeschraubt und sind zurück auf Spray.

    Jedes Bauteil das zwischen der Batterie und der CLS Steuerung ist, kann die Welligkeit dämpfen. Kann, muss nicht. Aber warum soll man das nicht so machen, wie vom Hersteller gedacht?
    Die neuen CLS EVO Plus Steuerungen haben ein Ruhestromverbrauch von 250µA, das spielt doch gar keine Rolle.

    Vom Hersteller des MOPEDS ist gedacht, dass ich Anschlüsse an ACC1 oder ACC2 abgreife. Und darum mache ich das auch genau so.

    Modell 2020: Grad entdeckt, vielleicht ist es aber schon allgemein bekannt. Hatte ne 2017er SAR und dann ne 2017er GT. Bei beiden hab ich den Deckel des hinteren Bremsflüssigkeitbehälters mit Panzertape gesichert, weil er bei ner Kontrolle schon mal ziemlich lose war.

    Bei meiner 2020er Sas ist der Deckel jetzt mit ner Lasche an der Behälterbefestigung gesichert. KTM scheint manchmal doch auf Kunden zu hören:applaus:

    Einfach zu meinem Verständniss. Warum ist die Welligkeit der Lichtmaschine an de Batterie anderst als an ACC1 oder ACC2. Da ist doch nur Sicherung únd ein Relais dazwischen? Hab jetzt nur den 790er Plan vorliegen, aber warum soll das bei der 1290er anders sein?

    Versteh ich jetzt erstmal nicht:denk:

    Kupplungsrutschen??

    Die 1290er (und andere KTM???) hat doch 2 Rampen. Eine als Antihopping und die andere zieht die Kupplung stärker zusammen wenn Drehmoment anliegt. Da müsste theoretisch schon viel Belag abgefahren sein

    Ich seh das mit der Lambda Regelung etwas differenzierter. Was wirkt alles auf die Motorsteuerung neben dieser Sonde. Luftdruck, Temp., Drosselklappenstellung, Nockenwellensensor, alle Achsen des Schräglagensensors, ABS- Sensor, MSR....und was weis ich noch? Ja, sogar ein neuer anderer Auspuff muss programiert werden. Ich denke, mit nur der Änderung EINES Kriteriums weis doch keiner so recht was er da macht!

    Spricht nicht gegen gute Tuner, die wirklich wissen was sie da machen. Ich kauf mir mit defr KTM bewusst ein Moped, dass eine aktuelle und auch sicherheitstechnisch prima funktionierende Gesammtheit darstellt. Ich zumindest werde da (für den normalen Mopedfahrergebrauch) nicht rumfummeln. Hier einige wenige gute Infos:

    Ich gehöre zu denen, die mit einer 8 monate alten GS zu einer Probefahrt mit der SAS "genötigt" wurden. Was für ein Unterschied für mich. 1 Woche später fuhr ich KTM. Aber das gilt für Mich. Sind wir doch froh, dass die hersteller einen Wettbewerb untereinander haben. Ob das eine Moped besser ist als ein Anderes, liegt doch im Auge des Betrachters. MIR gefällt KTM und ich fahr nach MEINEN Erfahrungen mit BMW nie wieder eine. Desswegen sind aber BMW´s doch nicht Scheisse, obwohl ich glaube, dass es BMW ähnlich gehen wird wie der seeligen Goldwing. Die Kunden sterben einfach weg. Ob Yamaha, KTM, Honda usw. alle locken die jugendlichen mit ihren 125ern und danach mit richtig feschen SM, Enduroeinzylindern und ähnliches. Und wer mit seiner 125er zufrieden war, wird dieser Marke nicht so schnell untreu. Bei mir bekannten Fahrschulen, haben sie jetzt neue 390er KTM´s gekauft und schon sind die Anmeldungen der Jungen gestiegen.

    Was BMW richtig macht ist die Pressearbeit. Luxuseinladungen zu irgend einer Präsentation wirken lange nach.

    Aber egal, fahrt Honda, BMW, KTM, Yamaha oder Chingyangtsu......Habt Spass:peace:

    2017er SAR in 2018 mit ca 12000km wegen Motorschaden ( Garantie) verkauft. Der Motorschaden wurde also nicht angerechnet. Einkauf mit der ganzen Elektronik um die 16500€ Verkauf um die 11000€. Neue GT aus Angebot mit Koffer und Händler-Rabatt usw für ca 14000€ gekauft. Herbst 2020 gegen Vorführer SAS getauscht. Regulärer Händlereinkauf 9500€ Händlerangebot 11200€ (steht jetzt für 11650€ beim Händler) Vorführer mit kaum km für 13400€ gekauft.

    KTM macht ihre Gebrauchtpreise durch die ganzen Herbstangebote regelmäßig selbst kaputt. Wer im Frühjahr kauft und das Moped nicht jahrelang fahren will, so dass einem der Preis egal ist, beißt sich eben beim Verkauf in den Arsch.

    Meine 790er Adventure mit allem möglichen Zubehör, anderem Kotflügel usw usw kostete mich im Herbst nicht ganz 13000€ Wer das Moped im Frühjahr gekauft hat, musste bestimmt über 15000€ dafür hinlegen. (PS nicht wundern, sind Firmenfahrzeuge)

    Also nicht vergessen (!), rechts ist das Gas, dann schläft das Mädel auch nicht ein

    Also meine schläft auch schon mal bei 200km/h. und nicht nur den sec.Schlaf.Ohne Topcase

    Hab nen guten freund mit ner Goldwing. Die hat sowohl vorne als auch hinten ne Rückenlehne (sei ja soooo bequem) Er hat relativ stombige Fiaß. (kurze Beine)

    Beim Tanken muss sie auf dem Moped sitzen bleiben, weil das Absteigen mit den ganzen Lehnen nicht so einfach ist. Schon das sieht scharf aus. Sie ziemlich schräg im Sessel und er beim Tanken oder bezahlen. Vollends lustig wirds dann beim Losfahren, bzw. aufrichten der nicht ganz so leichten Goldwing. Mit den stombigen Fiaß erst mal über den Sattel....Hinten ist ja Lehne und Frau... Dazu muss er Schwung nehmen und mit der Hand denn Fuaß (Bein...Schwaben haben eine andere Physionomie. Beine sind bei uns Knochen und die Fiaß gehn direkt vom Bauch weg)Schwingen damit er über den Sattel kommt. Irgendwann sitzt er dann drauf und mnuss das Moped jaq noch in die Senkrechte bekommen. 400kg Moped, auf dem Moped 90kg Frau...Das ist unbeschreiblich. Ein Rucken, ein Ziehen-Jetzt darf man einen Freund ja nicht auslachen- ist ehrlich sauschwierig wenn der Kurze Mann mit noch kürzeren Füssen (Beinen) sein Mopd in die senkrechte wuchtet. Helfen.....NÖÖÖ wir sind doch Freunde und wollen auch unseren Spass haben. Ein anderes passendes Moped...NÖ, nie im Leben.
    Soweit zu bequem sitzen und Topcase :der Hammer::lautlach::lautlach::lautlach:

    Falsch verstanden, dass das Vorgehen mit dem Kabelbinder funktioniert, mag sein? obwohls bei mir ...nicht KTM...dann gerade mal 2 Tage gehalten hat.) Wenn ich aber eine FACHWERKSTATT wegen irgendeinem Defekt an der Bremse anrufe und dann kommt irgendeine Telefonberatung...Sorry`ich nenn das grob fahrlässig. Die für mich einzig richtige Antwort einer FACHwerkstatt: "Kommen sie kurz vorbei, wir schaun mal danach"

    An einer Bremse kann so viel defekt sein, das muss ich erstmal ausschließen.

    Wenn ich meine Bremsen neu befülle, lass ich einfach die ganze Flasche Bremsflüssigkeit durchlaufen.Ist ja grade mal 1/4l. Danach hab ich keine Probleme mit Luft mehr, egal welches Moped

    Wenn mir ein Händler, eine Werkstatt so einen abstrusen Tip gibt schau ich (wenn die erste Wut verraucht ist) erstmal in MICH rein. Es gibt da eigendlich nur wenige Möglichkeiten warum das so ist.

    Zunächst: weil ICH bin ja NIE schuld, die WS taugt nix. Gibts die WS aber schon längere Zeit kann das eigentlich nur selten eine Möglichkeit sein. Wer nix "taugt" ist sehr sehr schnell weg vom Markt.

    Das Nächste, die WS will mit mir nichts mehr zu tun haben. War ja lange genug auch selbstständig und ein "komischer?" Kunde kostet mich die Zeit und damit auch das Geld für eine gute Beratung von vielen zufriedenen Kunden. Und NEIN, es ist eine Irrmeinung, dass sich in der Regel die schlechte Meinung von 1 oder 2 Kunden auf meinen Betrieb auswirkt.(Ausser ich bein eh schon kurz vor Betriebsschliesung)

    Berechtigte Mängel werden eigentlich schon aus Eigeninteresse und Engagement der Werkstatt anerkannt.

    Ich seh nicht so viel Unterschied zur 2020er. Der Stil ist doch der Selbe geblieben. Eigentlich gut so. Jetzt kommt das Aber! Das Geschwür auf dem Tank muss weg oder eben wie auf der 220er eine orange Tankabdeckungen drauf. Da sitzt du stundenlang drauf und muss immer den rohen schwarzen Kunsstoff anschaun...NÖÖÖÖ. Ich denke aber, da gibts bald irgendein Zubehörteil oder das Krebsgeschwür wurde für das Update 2021 extra so gemacht. Dabei ist das Orange auf meiner 2020er soooo geil. Ich steh manchmal davor und schau mir nur dieses orange an.

    @ Achim: Meine GT lief an der Gabel hervorragend, vor allem nach dem letzten Update. Bei der
    SAS hatte ich allerdings genau den von dir beschriebenen Mangel. Vor allem im Comfortbereich. Das Moped war jetzt in der WS, hole es nächste Woche wieder ab. Laut Meister solls jetzt wieder OK sein, bin gespannt.

    Auf dem Innenrohr rechts war Ölnebel. Der Gabel wurde zunächst mal ein neuer Dichtsatz verpasst. Optisch war innen kein Mangel zu erkennen. Dann wurde das Lenkkopflager noch etwas nachgespannt und Die Software wurde resettet und ganz neu aufgespielt.

    Bin am Montag gespannt obs wirklich geholfen hat.

    KD und die haben es geprüft!!!! Ich kenne deine WS nicht, kenne aber viele viele andere die´s einfach nicht drauf haben. Ich meld mich nächste Woche wieder, vieleicht hilft es dir dann ein wenig, wenns bei mir geklappt hat.

    Aus jahrelanger Ölererfahrung: Nimm vor dem Abstellen im Winter nen kleinen Lumpen, etwas öliges rein und die Kette von aussen kurz einölen. Da ist an den Aussenflächen normalerweise so wenig öl drauf, dass die Kette ohne dieses kurze Einölen grausslich aussieht. Ich fahr schon seit bestimmt 20 Jahren verschiedenste Öler, überall das gleiche.

    Und wenn ich so recht überlege...bis zum Kettenwechsel ist dies eigendlich auch die einzige Pflege die ich den Ketten zukommen lies. Die Kawa hat ne etwas stärkere Kette (glaub 530er) und ist schon über 55 000km drauf. Vor fast 20 Jahren mal nachspannen und seither nix....absolut nix. Liegt vieleicht auch an dem sanften 4 Zylinder?

    vielmehr um den Punch unten rum,

    Meine GT, die ich vor der SAS hatte, ist untenrum jedenfalls nicht so "punschig" gefahren. AAber, die Traktionskontrolle ist eh der beschränkende Faktor. meine 1200er Kawa hat ein von Motorrad gemessene beschleunigung von 3,2 sec. gehabt. mit 125 PS. schaut mal bei den KTM´s nach. Die beschleunigen nicht schneller. Irgendwo ist da einfach eine Grenze bei der ich die Leistung auf die Strasse bringe. Außerdem denke ich nicht, dass die SAS für Rennfahrer entwickelt wurde. Die haben genügend andere Auswahl

    Muss ich jetzt einfach mal loswerden.

    Ich hab mich (wie alle hier) freiwillig für meine KTM´s entschieden, weil sie mir das bieten worauf ich Wert lege.

    Dass sich die KTM´s nicht immer so zuverlässig verhalten wie viele japanischen Mopeds weis eigendlich auch jeder der sich eine KTM kauft. Man hat sich ja vorher informiert und nimmt das bewusst in Kauf. Mich jedenfalls hat noch keine meiner KTM´s unterwegs im Stich gelassen und ich bin mit der Großen doch mind. 15000 km/a unterwegs. Ist was los, fahr ich in die Werkstatt und regle dies. Und zumindest bei mir hats noch nie Ärger gegeben- was natürlich auch an der WS und nicht zuletzt an den Gesprächen bzw. wie ich meine Wünsche vortrage liegen kann. Und ja, ich hatte die ganzen "Kleinigkeiten" wie Display an der 790er, Bremse an der 790er, Loch im Motorblock an der 1. 1290er. Egal, wurde alles so schnell als möglich und immer top auf Garantie gerichtet. Z.Zt ist die SAS wegen der Gabel in der WS. bekommt neues Öl, neue Dichtungen, neue Softwarerücksetzung usw. alles völlig problemlos und auf Garantie.

    Alles was ich erlebt hatte sind einfach Fehler die vorkommen und wenn sie repariert werden auch erledigt sind.

    Wenn ich nen Fehler/Mangel habe den ich nicht einordnen kann ist so ein Forum für die ersten Infos ja ganz gut, aber dann gehts für mich in die WS...dort höre ich eh meist was ganz anderes als hier.......und .....es wird repariert.

    Ich weis nicht wer von euch schon 'Erfahrung mit Ducatis vor 2000 oder BMW´s oder gar Aprillias gehabt hatt. Mannomann....da sind KTM´s Wunderwerke der Zuverlässigkeit dagegen. Und trotzdem wurden diese Mopeds gekauft, weil sie faszinieren. Wie KTM eben. Ich kenne übrigens einige BMW Fahrer die noch nie Probleme mit dem Moped hatten, Kenne aber auch KTM Fahrer die noch nie Probleme hatten.

    Warum musste ich das loswerden? Manches hier liest sich als ob eine Neu aus dem Laden kommende KTM direkt auf dem Hof wieder auseinander fällt. Möglich Neukäufer informieren sich hier und erschrecken: "Sowas unzuverlässiges in 2021?" Glaubt mir, es ist nicht so! Ich hatte noch nie so zuverlässige Mopeds auf Reisen und ich hatte noch nie so viel Spass machende Mopeds auch auf der Hausrunde.

    Davon abgesehen: Wer mit so viel Aber an den Kauf von irgendwas rangeht, wird nie richtig Spass mit dem Gekauften haben. er wird immer was zum Meckern finden.

    Ich hab mir die hier:


    KLICK

    für meinen TT-Bügel bestellt.
    Ich bin gespannt.

    Genau die. Sind nicht nur wasserdicht, sondern sogar luftdicht.:grins:. Und schwäbisch: sind billig :Daumen hoch:

    Haben auch so viele Haken und Ösen, dass man sie eigendlich überall montieren kann.Ich hab sie mit Kabelbindern festgemacht. An meiner damaligen Triumph Bonneville hatte ich sie 2 Jahre am Heck im Dauereinsatz. Sehn farblich etwas blasser aus, ansonsten immer noch topfit und dicht:applaus: