Beiträge von Diginix

    Ok, unter 300,- für beide, wenn ich alles vorarbeite, tut zwar auch schon weh, aber 500,- würde ich da nicht zahlen wollen.
    Zumal es ja nur an der mangelnden Qualität liegt. Meine Japaner hatten nach über 10 Jahren und 80.000 km außer paar kleine Steinschläge noch die volle Farbe an den Felgen. Und die konnte man ohne Angst mit allen möglichen Reinigern malträtieren.

    Was kann an der Achse allein verbessert worden sein? Auch wenn der Mehrpreis sicher nicht zwingend dafür steht.

    Dachte bisher dass das Problem eher am Gesamtaufbau liegt und nicht durch eine veränderte Achse komplett eliminiert werden kann.

    Ich wechsel selbst die Reifen, kann also wirklich alles entfernen inkl. später selbst Aufziehen und wuchten.

    Wäre die Frage ob man jetzt noch prophylaktisch Klarlack auf den original KTM Lack aufbringen kann.

    Beim gründlichen Reinigen und Entfetten würden nämlich sicher weitere Stellen die Farbe verlieren. Falls man anschleifen müsste, wäre es ganz vorbei.

    Gefühlt ist das Thema so alt wie die erste 1290 SDR und existiert bis in MJ 2019.

    Aber für eine objektive Bewertung müsste man da wohl mal eine saubere Erfassung mit z.B. einer anderen Umfrage vornehmen.
    Oder diese hier entsprechend erweitern.

    Bei mir löst sich nun schon sichtbar der original Lack an Kanten und Rändern nur durchs Putzen.
    Ich werde es zwar mal meinem Händler melden zwecks Garantiefall. Aber ich fürchte da passiert nicht viel.

    Davon abgesehen würden neue Felgen wohl die gleiche schlechte Lackqualität haben.

    Daher werde ich wohl irgendwann mal selbst ran müssen. Allerdings reicht mir das original Orange in anständiger Qualität.


    Hat jemand eine Hausnummer was das kosten darf beide Felgen einfach in KTM Orange mit ggf. Klarlack.

    Wenn ich das hier so richtig lese, ist doch das Problem mit Luft in der Kupplung fast ausschließlich bei fremden Pumpen, oder täuscht das?


    Bei der Serienware scheinen keine Probleme zu sein, oder nicht so häufig, oder?

    Nein, alle hier dokumentierten Fälle treten mit Serienbauteilen auf. Einzig Zubehör Hebel an der Magura Pumpe können ggf. Probleme machen weil der Druckstift von der Länge nicht passt. Aber das verhindert nur das korrekte Nachlaufen der Flüssigkeit und Entweichen der Luft. Dass sie überhaupt ins System kommt hat also nur Serienteile als mögliche Ursache.

    Das Thema gibt es doch hier mit separatem Thread und der zeigt auf dass es da große "Qualtätsunterschiede" bei der 2.0 gibt.

    Meiner schaltet schnell und smooth und bei meinen Hausstrecken sind keine 500 m geradeaus. Allerdings schalte ich tatsächlich selten direkt in der Kurve.

    Wie auch immer, den QS+ kann man kalibrieren/anlernen und ggf. auch Software aktualisieren. Dennoch gibt es wie immer Händler die einem den nicht optimalen Zustand als gesetzt verkaufen und keinen Handlungsbedarf sehen.

    Wenn man den Hebel montiert, merkt man eigentlich schon ob man die Achsschraube nur einsetzen kann wenn man den Druckstift leicht belastet. Bei mir war das Loch für die Achsschraube vom Hebel und vom Halter nicht fluchtend.

    Allerdings war es beim Originalhebel genau richtig. Also nur der Zubehörhebel brauchte den gekürzten Druckstift.

    ghost2 K.a. für wen dein Post ist, aber für mich sicher nicht. Ich hab seit 6000 km nicht mehr entlüften müssen und mein Druckstift nur gekürzt um 100% sicher gehen zu können, dass die Nachlaufbohrung offen ist.

    Die VersionsNr im Kombiinstrument sagt auch nichts weiter über die Software Stände für die Steuergeräte aus.

    MWn nicht mal ob auch alle aktuell sind. Der Händler bekommt vom KTM Diagnosesystem gesagt was zu tun ist.

    Wenn er dabei ein einzelnes Steuergerät Update weglässt steht ggf. dennoch 00.31 im Kombiinstrument.

    Sorry, vergass zu erwähnen, dass ich ja beim 2. mal auch wieder die selbe Strecke mit Tempomat gefahren bin und da blieb die Geschwindigkeit.

    Geht der Tempomat bei der 18er SDR schon im zweiten Gang?
    Ich meine bei meiner 2017er geht der erst ab dem dritten Gang.
    Den Effekt habe ich bisher noch nicht bemerkt, fahre aber eher selten mit dem Tempomat. Muss ich mal testen.

    Dachte für die 2.0 braucht es keine Freigabe. Und wieso ist der "ohne SP" für die leichten Bikes wenn der SP VR nicht für die 1290 ist?
    Das ist doch vollkommen widersprüchlich.

    Ah ok, dann lag ich in der Erinnerung doch 1 mm daneben. Gut dass du gemessen hast.

    Bei mir wurde sowohl Druckstift als auch Buchse/Hülse von original übernommen.

    Das dünnere Ende steckt bis zum Absatz in der Hülse. Es stoßen also die 5 mm außen an der Hülse an und nicht die 4 mm innen am tiefsten Punkt der Hülse.
    Komisch dass du da durch Kürzen einen Effekt Richtung Kolben erzielen konntest.

    Kann mir einer den druckstift abmessen?

    Durchmesser, absatz, länge?


    Hab leider keine Möglichkeit und muss mir in der firma einen neuen machen, hab den anderen zu viel abgeschliefen, jetzt rückt die kupplung nicht mehr richtig aus :/


    Der Durchmesser ist mWn 6 mm und die Enden sind abgerundet. Kann aber zZt auch nicht selbst nachmessen. Ich hatte mir aber vor dem Kürzen des originalen einen eigenen gebaut um die perfekte Länge zu ermitteln und da suchte ich nach 5 mm Rundmaterial damit ich den Absatz nicht einarbeiten muss.


    Die dünnere Seite hat 5 mm damit sie in die Hülse passt. Aber der Rest zum kolben hin ist 1 mm dicker.
    An der dünnen Seite zu kürzen war bei mir sinnlos, da die Kante zum größeren Durchmesser außen am Hülsenrand anliegt. Der Stift wäre also nie tiefer in die Hülse gerutscht.

    Die Kunststoffhülse in die die Metallschraube gedreht wird, ist ingenieurtechnisch an Peinlichkeit nicht zu übertreffen. Knapp 1 mm Wandstärke aus Hartkunststoff an den eine Schraube alle Vibrationen überträgt. Das hätte man schon auf dem Papier als Sollbruchstelle erkennen müssen.

    Habe eine neue auf Garantie bekommen und die ist bei der Erstmontage in der Werkstatt direkt zerbrochen, also noch mal ein Tag warten bis die dritte geliefert wurde.

    Die lebt sicher auch kein Jahr. Am Ende der Garantiezeit werde ich es dann durch anderes Material ersetzen (müssen).