Beiträge von Diginix

    komisch bin mit akrapovic gefahren kam nix :Daumen runter:

    Wenn auch das Akra Map drauf ist, ist mWn auch das SLS deaktiviert. Dann fehlt genau der von dir gewünschte Sound.

    Original bzw. mit Slipon ESD macht die 2.0 bei unterhalb von 4000 U/min im Schub ordentlich Brabbel/Blubber.

    Und bei unter 20°C Umgebungstemp. und vollem Durchladen kann es beim Hochschalten mit QS vom Zweiten in den Dritten auch mal ordentlich Knallen.

    Oder ein Quick Lock bzw Givi Tankring Gegenstück mit einer Kunststoffplatte an die Unterseite des alten Tankrucksackes schrauben/nieten.

    Für die 2.0 braucht man keine aktiven. Da ist einfach nur ein 1M Ohm Widerstand statt der Sonde an den 2 Kabeln.

    "Aktiv" gab es nur wenn der 300 Ohm Widerstand für die "Simulation" der Sondenheizung weggelassen wurde und die Heizung stattdessen weiter lief.

    Bei mir half nur das am Massepol wackeln. Also leicht lösen und wieder festziehen.

    Hab vorher beide Schlüssel jeweils auf dem Tank platziert gehabt weil ich erst dachte es könnte die Schlüsselbatterie sein. Aber wenn es auch mit dem passivem Ersatzschlüssel nicht geht, liegt es nicht daran.

    Hatte ich vorgestern auch keine 10 min nachdem die Zündung noch funktionierte.

    Batteriepole waren richtig fest und Spannung lag bei 12,6 V. Für ein ECU Reset wollte ich dann den Massepol abklemmen. Als ich die Schraube vom Massepol schon 2-3 Umdrehung gelöst hatte, sah ich einen kleinen Kontaktfunken.

    Also habe ich mit gelöster Schraube den Race On Taster gedrückt und siehe da, Zündung ging an.

    Also schnell wieder aus und Pol wieder festgeschraubt so wie er vorher auch schon war. Anscheinend war da demnach irgend ein Kontaktwiderstand der wahrscheinlich allein durch "Klopfen" an der Polklemme hätte gelöst werden können.

    Die Polklemmen müssen nicht "lose" sein, wenn die Boardelektronik mal nicht will. Dennoch hilft es dann an den Polklemmen mal rum zu hantieren und dann wieder zu probieren.

    Es ging initial um diese Aussage:

    Seit dem ich statt Kettenfett das Teflonspray benutze muss ich die Ketten kaum noch nachspannen und sie halten sehr lange, z.B. GSX 1400 bei 38000 km gewechselt (wegen anstehender 4000 km Urlaubstour), Speed Triple R 27000 km (noch Top in Ordnung). Super Duke R mit 12000 km verkauft, alles bestens. Die 3.0 habe ich gleich nach 600 km umgestellt.

    Wenn Kettenfett korrekt angewendet wird und Teflon auch, dann hält die Teflon gepflegte Kette demnach länger.

    Zumindest schreibt Mike 1290 nicht, dass er die Pflege mit Fett mangelhaft ausgeführt hat.

    Habe nirgends gelesen, dass er eine neue Achsmutter sucht oder vorhat zu kaufen.

    Bei mir: Schneidmutter != Achsmutter

    Aber er schrieb vor 5h ja, dass auch das Gewinde der Achse einen weg hat.


    Da würde mich mal interessieren wie der Kumpel das geschafft hat. Die Splinte sitzen rechts außen. Beim Abdrehen der Mutter selbst mit montierten Spinten, wie auch immer das geht, dürfte der relevante Teil des Achsgewindes in Fahrtrichtung links der Splintlöcher keinen Schaden nehmen. Nur wenn man eine vermurkste Mutter dann wieder aufdreht könnte diese das Achsgewinde stören.


    Maggus46: Welcher ist bei dir der "zweite Splint"? Der innere oder der äußere?

    Moin,

    Kollege hat meine Achsmutter entfernt ohne den 2. Splint zu entfernen. Ergebnis: Gewinde beschädigt, Achsmutter Schrott. Hat jemand zufällig ne M50x1,5er Schneidmutter? Oder nen Link wo man die herbekommt? Im Netzt kosten die alle um die 130 Tacken. :weinen::weinen:

    Bin ich der einzige der annimmt die Mutter und nicht die Achse ist beschädigt?
    Wie soll die Achse oder dessen Gewinde durch den vergessenen Spint überhaupt beschädigt werden?
    Ich nehme an der innere Spint blieb und die Mutter wurde gewaltsam über dessen beide Stifte gedreht. In dem Fall würde ich eine neue Mutter kaufen und keine Experimente mit derart sicherheitsrelevanten Teilen machen.

    Ich habe gelesen, es würde Sinn machen, die Gummis der Aufhängung durch Teile einer 750 er Kawa (Baujahr ?) zu ersetzen. Die wären "dauerelastisch. Hat da jemand schon von gehört/gelesen?

    War Thema in der FB Gruppe.

    Es passen die Dämpfergummi von Honda 61103430000

    https://www.motorcyclesparepar…n/honda-parts/61103430000

    https://www.cmsnl.com/products/rubber-fender-mt_61103430000/


    Oder Gummis der Kawasaki Z800 92075 01293434 inkl. längerer Schrauben. Ob auch die der 750er passen bzw. baugleich zu den genannten sind, weiß ich nicht.

    Mich hat es heute auch erwischt. Kühler ist oben rechts unter der Halterung undicht. Zwar um längen nicht so doll wie bei manchen mit dem gleichen Problem, aber leider trotzdem immer noch ein bisschen.

    Da ich mich noch innerhalb der Garantie befinde, sollte die Abwicklung mit dem Händler keine Probleme bereiten.

    Das ist doch oben links oder nicht?
    Ist es mechanisch von außen (Einschlag) verursacht oder ist es die bekannte Schwachstelle durch zu wenig Dämpfung gegen Vibration/Gravitation?