Beiträge von EDED

    Ich war im Herbst in der Gegend um den Caldonazzo See. Nicht langsam unterwegs (wer mich kennt weiß das), da war sie auf einmal

    hinter mir, die Niken. Hat mich gleich überholt, vor der Kurve ausgebremst, reingelegt (unglaublich anzusehen) und weg war sie.

    Mit dem Moped hätte ich niemals dieses Selbstvertrauen, das dieser Schweizer auf diesem ausgebesserten, teilweise feuchten

    Sträßchen anlegte. HAMMER :respekt:

    "VR komme ich auf grade mal 4mm im Neuzustand"

    Das wäre ja nochmals weniger als der Trailsmart Max.

    Hier hielt der Hi-reifen -bei mir- 1,5 mal länger als vorne.


    Ich fahre gerade den Meridian hinten, musste kurz zuvor den VR nochmals als Max nehmen.

    Der Meridian passt bislang, merke keinen Unterschied zum Max. Habe aber erst um die 500km drauf.

    "Das hatte ich damals versucht - ohne Erfolg. KTM ist das egal"

    Kann ich unterstreichen!


    "Berichte mal bitte wie der Meridian bei Nässe ist"

    Kann dauern, aber morgen ist erst mal trockene Straße dran. Hab ihn heute schon bekommen und montiert.

    Bei mir (1090R) sind zu Hinterreifen in COC und Schein "W" statt "V" Reifen angeführt.

    Damit ist nichts ohne TüV änderbar.


    Habe mir nun den Dunlop Trailsmart Meridian gekauft, damit geht´s dann auch ohne Freigabe.

    Hoffe er ist mindestens genau so gut wie der Max.

    Hallo,

    gerade habe ich die ADV von der Jahresinspektion abgeholt.

    Mit der aktuelle Software beschleunigt sie m.E. geschmeidiger.

    Sie läuft, gefühlt, auch ruhiger.

    Nur beim Gas wegnehmen (street modus) bremst sie weniger als vorher.

    ....und braucht je nach Fahrweise 0,5 - 1,5 Liter (Berg) mehr. Will die Vorgängerversion wieder, geht das?

    Servus,

    hatte das Rubbeln nach meinem Kauf schon bemängelt aber erst mit Inspektion im Sommer lezten Jahres wurde es einigermaßen behoben.

    Ende Oktober hakte ich noch einmal nach und es wurden die Bremsen komplett ausgetauscht. Nach Rücknahme in November mit Anhänger

    (Bruchstrichfahrer) abgestellt und keinen km gefahren.


    Diesen Februar kam eine Mail meines Händlers, dass KTM im Rahmen der Garantie die Felgen(aufnahme) bei einem Spezialisten planen

    will. Sonst wäre das Rubbeln auch nach Austausch der Bremsen nach kurzer Zeit wieder da. Daraufhin das Rad an meinen Händler gebracht.

    Nach zwei Wochen hatte ich das Rad wieder und seit dem, ca. 10tkm keine Probleme mehr.


    Übrigens, auch ich hatte hinten Bremsausfall, anderes Thema ja, aber passt zu meinem Händler. Diesen per Mail angeschrieben, ich soll vorbei

    kommen und er wird prüfen (viell. Luft im System) und dann ggf. entlüften, natürlich kostenlos. Gesagt gemacht, alles passt bisher.


    Ich denke, ich habe eine guten Händler und nennen ihn daher: Kiermaier Landshut!






    Beste Grüße

    "vorne rein langst sorgt eben das Kurven-ABS durch gezieltes Ansteuern / Regeln von Vorder- und Hinterradbremse dafür dass es so gut wie kein Auftsellmoment, wie bei Mopeds ohne ABS, gibt."


    Das kann ich nicht bestätigen!


    Zumindest die1290SAS richtet sich beim Bremse ziehen sofort auf. Und wenn das ABS greift wird sie sich bestimmt nicht mehr legen.

    Das habe ich bei meiner 1090er nicht.

    Hatten wir hier schon mal und es wurde mit dem 21" Reifen als "besser" beantwortet. Nur, meine Morini mit 19" hatte dieses Aufstellen auch nicht.

    Hallo Norbert,


    wie schwer muss ich für diese Regel sein? Und wie muss die Vorspannung eingestellt sein?

    Da sich die Kettenspannung mit 2-2,5cm durch das jeweilge Gewicht ergibt, ist eine Gewichtsangabe nicht erforderlich.

    Wenn du der Fahrer bist, sollte daher auch "dein" Gewicht das Maß des zur Einstellung sitzenden sein.

    Die Vorspannung ist der Einbau, dann eben die 2-2,5cm einstellen.

    UweKTM

    such selber


    Hättest du doch machen können, oder? Stattdessen polterst du herum mit „dämlicher Kommentar“ bezogen auf deine „dumme“ Frage.


    Denn es geht ja so einfach „Dritte“ für sich einzusetzen. :nein:

    Huskycrosser

    "Ergo :

    Zulassung fahren und neuen bereinigten Schein nach COC ausstellen lassen"


    Woher nimmst du deinen Glauben, dass der Kfz-Schein immer von der COC Bescheinigung abweicht?

    Es gibt dies ja, aber doch nicht in jedem Fall.

    Bei mir sind beide identisch! :ja: