Beiträge von epitox

    Eben vom 15.000er abgeholt (MotoYama Ravensburg).

    Gemacht wurden Pflichtarbeiten, sowie empfohlene Prüfungen.


    Scheint soweit auch wirklich ordentlich inspiziert worden zu sein, da sogar aufgefallen ist, dass die Buchsen für die Schrauben der Tankverkleidung außen fehlen.

    Hatte ich beim Wechsel der Verkleidung nicht übernommen.


    Ansonsten wurden noch Ventil-/Generatordichtungen und Kühlschlauch samt Thermostat aufgrund Undichtigkeit auf Garantie getauscht.


    Kostenpunkt: 427,99 € brutto

    Nachdem bei 6.500km der hintere CRA3 durch war, hab ich jetzt bei ca. 10.500km auch den vorderen Gummi tauschen lassen (Restprofil ca. 0,5mm). Bin gewöhnlich 0,1-0,2bar über der Herstellervorgabe gefahren.


    Bei über 10k km auf dem Vorderrad kann ich absolut nicht meckern. Mit neuem Fahrwerk lässt es sich jetzt deutlich krasser bremsen, drum erwarte ich mir beim nächsten Vorderreifen eine spürbar reduzierte Haltbarkeit.

    Gestern war es endlich soweit und ich konnte die umgerüstete Duke wieder abholen und direkt 300km über die Autobahn nachhause jagen.

    Selbst auf Geraden merkt man schon einen deutlichen Unterschied. Das Fahrwerk verhält sich jetzt deutlich geschmeidiger, die Gabel federt viel gleichmäßiger und vorhersehbarer ein/aus als das OEM-Produkt.

    Bremsen macht jetzt endlich Spaß, insofern kann ich den Post von Julian nur bestätigen :D


    Federbein ist aktuell noch ziemlich straff eingestellt, da werden die nächsten Landstraßen-Touren zeigen, ob das so bleibt oder ob nochmal dran gedreht werden muss.


    Hinter dem RBX-Tech Umbau verstecken sich am Ende des Tages Wilbers-Komponenten.

    Genauer gesagt ein Wilbers 640 Federbein, abgestimmt auf Gewicht und gewünschtes Einsatzgebiet.


    Bei der Gabel hab ich mich zusätzlich für die Zero Friction Race Federn entschieden, sowie


    Alles in allem schlägt der Umbau mit 1.500 € zu Buche.

    Dateien

    • Gabel2.jpg

      (128,27 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gabel1.jpg

      (117,55 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Federbein2.jpg

      (122,21 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Federbein1.jpg

      (130,79 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Was sind denn so eure Erfahrungen hinsichtlich Bearbeitungszeit von Garantieanträgen?


    Habe vor knapp 2 Monaten reklamiert, dass meine PP Hebel, sowie Kupplungs- und Mottodeckelschutz komplett unterschiedlich aussehen mittlerweile und der Antrag steht immer noch auf Status "offen".


    Corona hin oder her, ist das doch ein Witz in meinen Augen.

    Klar ist es in meinem Fall kein Problem, was sich auf die Fahrtüchtigkeit auswirkt, für das bezahlte Geld würde ich aber trotzdem erwarten, dass da innerhalb von 2 Monaten mal was passiert...

    oha das ist aber wenig, ich wollte den CRA3 eigentlich probieren, grübel grübel, aber dann greife ich doch lieber wieder zum Angel GT2, hmmm

    Erscheint mir deutlich ZU wenig.

    Hinten hat mein CRA3 6500km gehalten und vorne bin ich aktuell bei über 9500km und hab noch 2,5mm über.

    Fahr allerdings auch etwas erhöhten Luftdruck vorne (2,5-2,6) und hinten (2,8-2,9).


    Wenn der Druck nicht passt, dann nutzt sich der CRA3 deutlich schneller ab.

    Solange man da drauf achtet, hat man aber einen super langlebiegen Reifen.

    Ok, scheinbar hatte ich da was im Kopf falsch.

    Hast wenigstens bei der Pumpe paar Infos gefunden? Dachte da wäre auch was drin wegen anderer Beläge.

    Wo du auch mal schauen kannst ist im 1290 Bereich. Dort ist viel mit diversen Belägen und Scheiben drin. Dann mit den Infos schauen ob es da auch was für die 790 gibt. Zb Sinter Beläge und so.

    Danke, dann schau ich mal bei der großen Schwester rein 👍

    Im Brembo Faden hab ich bzgl anderer Scheiben/Beläge leider nichts gefunden.

    Es gibt dazu diverse Themen.

    Unter anderem andere Pumpe.

    Einfach mal schauen.

    Hmm. okay.

    Kenne nur den Brembo Faden, die Suche nach "Bremse" im 790 Tuning Bereich liefert mir merkwürdigerweise nicht einen einzigen Treffer :-(

    Hallo zusammen,


    bekomme nächste Woche ein(e) voll einstellbare(s) Gabel und Federbein verbaut und würde mich gerne dem letzten Schwachpunkt der 790 zuwenden - der schwammigen Bremse.

    Direkt Brembo Zange etc. zu verbauen, erscheint mir etwas too much und mich würde interessieren, welche anderen Optionen ich hätte. Hab beim Googlen z.B. Motomaster Scheiben und Beläge gefunden, hat da jemand schon Erfahrungen mit gemacht oder hat sonst Tipp zum Bremsen-Upgrade < 1000 €?


    Besten Dank!


    DlzG

    epi

    Es gibt keinen Regensensor an der Duke, bisschen Handarbeit wird dem Besitzer dann doch noch zugetraut ;-)

    Bzgl. Ansprechverhalten/Gasannahme solltest du zwischen Street und Rain aber einen deutlichen Unterschied spüren.

    Im Rain-Mode geht sie bedeutend sanfter ans Gas.

    Hab Mitte August auch einen Termin beim Berreiter, einmal mit allem und scharf bestellt.

    Mal gespannt auf den Unterschied.


    Hatte beim Freundlichen auch mal die Teile der 890 R angefragt, aber da verlangt KTM ja Preise jenseits von Gut&Böse...

    1.700 € die Gabel und 1.200 € für das Federbein - Danke, aber nein Danke...

    War am Wochenende mit nem Kollegen unterwegs, der seine neue 890er vorführen wollte.

    Auf dem Rückweg wurde er bisschen misstrauisch, da die Temperaturanzeige auf der Landstraße 6 Balken angezeigt hat.

    Wollten dann an ner Tanke mal Kühlflüssigkeit checken: Siehe da, Ausgleichsbehälter komplett leer, konnten aber kein Leck feststellen.


    Im Gegensatz dazu Öl-Schauglas auf dem Seitenständer stehend randvoll, auch nach 10min noch.


    Ist mit ~ 600km dann letztlich liegen geblieben.


    Diagnose: Kühlwasserpumpen-Dichtung verrutscht und die Kühlflüssigkeit ist in den Motor geflossen...


    Nach viel Terror bei KTM bekommt er jetzt eine neue 890er.


    Der Vorführer vom Freundlichen ist ebenfalls mit Motorschaden gestorben, bevor er nennenswerte Kilometer-Zahlen erreicht hat.


    Schon traurig, was KTM da dem Kunden zumutet...

    Du bist ich in 2019. Hab mir letztes Jahr eine 19er 790 als erstes Bike geholt.


    Service: nach 1k km, dann jedes Jahr oder alle 15k km.


    Dekor: Habe eines von Kutvek aufgebracht und locker 6-7h damit verbracht zu zweit. Verkleben lassen würde ich niemals bezahlen.


    Reifen: Imho ist der Maxxis Sondermüll, hat mir nie Sicherheit vermittelt und ich war froh, als er hinten nach 3,5k km runter war.

    Fähre jetzt den zweiten Satz CR3 und man meint ein neues Motorrad zu haben.

    Kannst du was zum Federbein sagen oder hast du dich auf die Gabel beschränkt?