Beiträge von jangrewe

    Ich hab auf der PP Sitzbank jetzt schon einiges an Kilometern (>2000) runter, teilweise auch 7 Stunden am Stück, und bin ziemlich zufrieden damit.
    Natürlich tut einem irgendwann #unterum alles ein bißchen weh, aber bei weitem nicht so schlimm wie nach schon 2 Stunden auf der normalen Sitzbank.
    Ich würde sie mir wieder kaufen!

    Okay, ich kann mir meine Frage selber beantworten... ;-)

    Da das Gewinde in den Rack Loops sehrsehr viel kleiner ist als das für die Sozius-Griffe, hab ich nur die markierten Bohrungen im Heck gemacht (6mm) und dort die Rack Loops so wie vom Hersteller gedacht befestigt.

    Falls ich irgendwann doch mal die Griffe montieren will, brauch ich die Löcher also nur etwas vergrößern.

    Sieht so ziemlich dezent, wenn nicht sogar "schick", aus. :grins:


    IMG_20200701_173947.jpg

    Ich bin gerade auch auf der Suche und bin vom Kriega OS ziemlich begeistert. Da würde ich 2x die 18L Taschen nehmen, man weiß ja nie...
    Aber: mein Heck ist noch jungfräulich. Ich könnte da die Sozius-Griffe montieren und als Zurrpunkte verwenden, aber würde den cleanen Look der mitgelieferten Rack Loops doch bevorzugen.

    Reicht es, wenn ich die zwei Löcher bohre, vorzugsweise wahrscheinlich die hinteren? Die Bohrungen sollen ja von der Innenseite schon vorbereitet sein, das traue ich mir noch zu.
    ... oder brauche ich dann noch irgendwas anderes?

    Dritter Abend des Bastelns, jetzt ist alles zu 100% fertig.


    Der Magnetschalter (PS-3150) ist angekommen und verbaut. Der Magnet für den Schalter passt perfekt in eine der Ausbuchtungen unter der Ergo-Sitzbank, und vor dem Schloss für die Sitzbank ist genug Platz um den Schalter zu befestigen.

    Damit die beiden auch wirklich übereinander sitzen, habe ich zuerst den Magneten mit gutem 3M Tape unter dem Sitz befestigt, dann den Schalter auch mit 3M Tape versehen, ihn mit Malerkrepp am Magneten befestigt und dann einfach die Sitzbank montiert.

    Beim Abnehmen der Sitzbank hat das Malerkrepp dann (wie beabsichtigt) nachgegeben und das 3M Tape hat den Schalter dort gehalten wo er hin soll.


    IMG_20200617_181601.jpg


    Ein Kabel vom Schalter an Masse (Batterie war naheliegend), das andere Kabel an das gelb-grüne der LEGOS 4, und fertig war die Laube.


    Naja, fast. Ich hab den Kabelbaum und alle Abzweigungen dann noch mit "Kabelbaumband" ummantelt, zumindest da wo es Kontakt mit dem Rahmen/Blechen/etc. hat und alles mit Kabelbindern aufgeräumt.

    Auf den ersten Blick würde man jetzt nicht wirklich sehen, dass da irgendwo 11 (bzw. noch 'ne Handvoll mehr sogar) zusätzliche Kabel verlegt worden sind.


    Ich würde ja zu gerne ein Foto vom Endergebnis posten, aber aus Rücksicht auf alle anderen mit dem Ding lasse ich das lieber sein... :nein:


    Das einzige kleinere Problem ist jetzt nur, dass die LEGOS 4 manchmal beim Aktivieren "beep beep boop" (also "aktiviert mit Massekontakt offen") macht, weil der Magnet wohl nicht stark genug ist um den Abstand zu überbrücken, wenn die Sitzbank nicht 100% aufliegt (also schon eingerastet, aber irgendwo noch hinten ein Spalt ist).
    Da hilft gerade nochmal ein beherztes Runterdrücken, aber als Dauerlösung werde ich vielleicht einfach einen stärkeren Magneten verbauen.


    Fazit:

    Preislich ist selber Kaufen (~150€) und Einbauen (5-6 Stunden?) jedenfalls ein riesiger Unterschied zur offiziellen Alarmanlage (320€), zumindest solange der Preis nicht auch den Einbau beinhaltet - weil da kommt man bestimmt nochmal auf die gleiche Summe zusätzlich.
    Es ist zwar eine Heidenarbeit, und ich bin seeehr neidisch auf alle mit einem vorbereiteten Stecker in ihrem Moped, aber theoretisch sollte jeder den Einbau selber schaffen, selbst wenn man keine allzu tiefgehende technische Erfahrung mit dem Moped hat (aber zumindest rudimentäre Grundkenntnisse von Elektrik).
    Ich würde es aber jederzeit wieder machen, alleine schon wegen dem kleinen roten Lämpchen unter dem Zündschloss, dass mir ein gutes Gefühl gibt :grins:

    Heute hab ich zumindest 2 der 3 offenen Punkte noch erledigt:

    • LED mit Fassung in die Blende vom Zündschloss, Signal kommt ja aus der Legos, Masse von der gleichen Schraube wie die Hupe.
      Der Vorteil von der Position an der Blende ist, dass man sie dort von quasi überall (ausser vorne, natürlich) sieht, vor allem wenn man gerade den Zündschlüssel reinstecken will ;-)
    • Erschütterungssensor unter den Bügel des Montagebleches für die Motorsteuerung. Signal ist ein kurzer Weg, und die Batterie für Masse noch näher.
      Da das Blech ziemlich solide ist, und mit zwei Schrauben fest am Tank/Rahmen befestigt wird, hat man da ziemlich soliden Kontakt für gute Schwingungsübertragung.
      Ich musste den Sensor auf fast 0 runter drehen (zumindest erstmal), da er sonst schon bei festem Auftreten einen Meter neben dem Moped angeschlagen hat.
      Jetzt reicht ein leichtes Klopfen auf die Verkleidung/Lenker/Auspuff - sehr zufriedenstellend! :-)
    • Massekontakt ist erstmal auch an die Batterie angeschlossen, ich warte noch auf den Magnetschalter...

    Ich hab jetzt auch ein Relais drin. Gab zwar bisher keine Probleme mit irgendwas, aber da ich die Hupe auch an meine gestern verbaute LEGOS 4 Alarmanlage anschließen wollte, musste das Relais sowieso her.

    Jetzt kann man zwar auch ohne Zündung hupen (was für die Alarmanlage ja schon praktisch ist), aber das stört mich nicht weiter.

    Und mit etwas mehr Querschnitt bei den Kabeln ist die gefühlt noch ein kleines bißchen präsenter... ;-)

    Zusammen mit meinem Schrauber hab ich die LEGOS 4 heute zu 80% eingebaut. Geht soweit alles, also Alarm mit Blinker und Hupe, nur der Massekontakt (Sitz/Verschluss), die LED und der Erschütterungssensor fehlen noch.
    Aufgrund des festen Wunsches die Stebel TM80 Magnum Hupe mit anzuschließen, war jetzt auch ein Hupen-Relais notwendig... alleine dafür hat sich das schon gelohnt. Vorher war sie laut, aber mit eigener Stromversorgung direkt von der Batterie ist sie um einiges lauter. ;-)


    • Anschluss an die Batterie/Masse ist selbsterklärend
    • Blinker und Zündungsplus im Stecker für die hinteren Blinker/Rücklicht (Rücklicht = Zündungsplus) angeschlossen (Buchsen-Pins raus, Kabel angelötet, Pins wieder rein)
      Farben in der Stecker-Buchse für die Blinker: violett und schwarz, für's Rücklicht: gelb
    • für die Hupe ein Relais in den freien (Nicht-Relais-)Halter hinter der Batterie, die originalen Hupen-Kabel nach oben zum Rahmen gelegt, von dort das Hupentaster-Massekabel (grau) zum Relais hin verlängert und zusammen mit dem braunen Kabel (Hupe) der LEGOS 4 am Relais als Steuer-Minus angeschlossen, das originale Hupentaster-Pluskabel isoliert (also unbenutzt), Steuer-Plus von der Batterie zum Relais, Arbeits-Plus Eingang von der Batterie zum Relais, Arbeits-Plus Ausgang vom Relais zur Hupe gelegt (dicke Hupe = Kabel mit mehr Querschnitt verwenden!), Masse für die Hupe an die Schraube hinter/unter dem Spannungsregler (auch dickeres Kabel!)
    • die Wegfahrsperre, also die LEGOS 4 in das Anlasser-Kabel zwischenschalten, lasse ich lieber mal sein. Da hab ich nicht so das gute Gefühl, das zu aktivieren... falls die Alarmanlage mal spinnt (oder ich zu doof bin) fahr ich lieber wie ein Feuerwehrauto, als gar nicht zu fahren. ;-)

    Effektiv muss man also nur zwei Kabel "verlegen", das für den Hupentaster-Masse zum Relais hin und das Arbeits-Plus zur Hupe (okay, und Hupe-Masse, aber das ist ja nur kurz). Der Rest spielt sich da ab, wo der Kabelbaum der LEGOS 4 sowieso liegt.


    Noch zu erledigen:

    • LED in die Blende direkt unterhalb des Zündschlüssels (das wäre ein weiteres Kabel verlegen, das weiße der LEGOS 4, und eben die Masse für die LED)
    • Erschütterungssensor irgendwo geschickt so verbauen, dass er soliden, direkten Kontakt mit dem Rahmen hat (also nicht einfach einfach irgendwo zwischen stecken, weil der dann wohl nicht viel "fühlt")
    • Koffer-/Sitzkontakt entweder erstmal nur auf Masse legen, oder schaue wie der sich in den Sitzbank-Verschluss integrieren lässt.
      Das mit dem Reed-Schalter für die Sitzbank ist ja leider nicht so hübsch vorbereitet wie bei den Modellen, für die die Alarmanlage gedacht ist, da müsste ich erstmal Halterungen für den Sensor und den Magneten in der Sitzbank basteln.

    Natürlich ist sie mir auch eben direkt mal losgegangen, als ich an einem sehr belebten öffentlichen Platz mit Restaurants und Café die Zündung einschalten wollte... verdammte Selbstschärfung, die hab ich dann direkt mal deaktiviert.
    Hat ein paar Versuche gebraucht, aber wenn mal einmal das Gefühl dafür entwickelt hat, wie schnell/lange man die Taste A drücken muss, geht's eigentlich.
    Ach ja, und die Hupe auf Intervall umgestellt. Und für den Fall, dass ich die Selbstschärfung irgendwann doch mal nutzen will, auch noch Alarm bei Selbstschärfung aktiviert (weil sonst nur Wegfahrsperre aktiv wäre, welche aber ja nicht angeschlossen ist).

    PS: Warnblinker! Nettes Feature, bei eingeschalteter Zündung 2x Taste A für an, 1x Taste A für aus.

    Hmm, die Cool Blue Intense sind (abgesehen von den W5W, weil es nur die gibt) die allerschlechteste Wahl, wenn du auch die X-Racer oder die Night Racer da hast, denn nur diese beiden letzteren sind für die Vibrationen im Motorrad ausgelegt.

    Die würde ich eher nur als vorrübergehende Ersatzlampe aufbewahren, wenn dir eine der anderen beiden aufgrund ihrer niedrigeren Lebensdauer durchbrennt ;-)

    Ich hab die Osram X-RACER drin, die von den tech specs mit den Night Racer 110 mithalten (laut data sheet), aber nicht mit 110% mehr Licht und 40m längerem Strahl beworben werden, sondern mit 20% hellerem Licht, "Xenon Look" und 4200K Farbtemperatur (also beides das gleiche, eigentlich).


    Beide haben 1650/1000 Lumen.


    Und ja, die ist auch hell, aber auch schön weiß - genau deswegen hab ich mich für eben die X-RACER entschieden, und nicht für die NIGHT RACER 110. :zwinker:


    Zusammenfassung:
    NIGHT RACER 110: etwas weißer, viel mehr Licht
    X-RACER: viel weißer, etwas mehr Licht

    Ja, da gibt's zwei unbelegte Kabelpaare mit Buchsen, ACC1 und ACC2, in die die Stecker vom CUMPAN passen.
    ACC1 = Dauerplus
    ACC2 = Zündungsplus

    Du willst also definitiv ACC2 benutzen - so wie in der mitgelieferten Anleitung beschrieben. ;-)


    ACC = ACCessories, und ist gedacht für Navis und so, also zu deiner freien Verfügung, damit du nicht selber was von der Batterie aus legen musst.

    Hallo jangrewe,

    mal zurück zu deiner Eingangsschilderung.

    Glaubst du wirklich, dass du mit einer lauteren Hupe solch einen Unfall verhindern kannst?

    Wenn Zeit zum Hupen und Zeit darauf zu reagieren vorhanden ist, dann ist statt dessen genügend Zeit vorhanden noch rechtzeitig am Bremskabel zu ziehen.

    Der klügere gibt nach und wenn die Zeit nicht reicht, hilft auch die Hupe nichts.

    Ja, in diesem Fall tatsächlich. Es hatte geregnet und ich hab es durch Abbremsen noch geschafft von ungefähr auf Fahrerhöhe bis knapp hinter ihn zu kommen, aber sein hinterer Kotflügel hat trotzdem noch mein Vorderrad erwischt.
    Mit einer Vollbremsung im Kreisverkehr wäre das vielleicht nicht passiert, aber mit Schräglage, auf nasser Strasse, auf einem Moped ohne ABS, hätte ich mich garantiert auch flach gelegt.
    Er meinte er hätte mich nicht gesehen, und auch nicht mein Hupen gehört. Letzteres kann dann jetzt schon mal keiner mehr sagen.

    Daher: ich habe nachgegeben, aber das bringt auch nicht immer was.


    Ich hätte Bedenken bzgl. Wasser und Schmutz, mit der Öffnung so direkt im Spritzbereich des Vorderreifens. Wenn möglich, würde ich die Öffnung zumindest zur Seite drehen.

    Hmm, guter Punkt, daran hatte ich noch nicht gedacht. Schau ich mir nochmal an, Danke!

    Mal was untechnisches zwischendurch: Die neue Hupe ist top.


    Hab meine Freundin vorgewarnt, dass ich eine neue, laute Hupe angebaut habe. Kurzer Druck auf den Taster, und ihr Zusammenzucken trotz der Vorwarnung war so wie ich mir das auch bei anderen Verkehrsteilnehmern (ohne Vorwarnung) erhoffe.


    Sie meinte dann noch "Das klingt total nicht wie ein Motorrad!"... Mission accomplished. :peace:

    Ach, lustig, wenn man sich bei Louis die Montageanleitung anschaut, sind das wohl auch Stebel, allerdings die HF80. Die haben zusammen (laut Stebel) 9A.

    Gibt ja anscheinend Mopeds mit einer separaten Sicherung nur für die Hupe, da sollte das dann kein Problem sein.


    Na wenn sogar Louis bei 9A sagt, dass das überhaupt kein Problem irgendwo jemals ist, dann ist ja alles gut! :achtung ironie:

    Aber okay, meine Bedenken schwinden sehr, so schlimm kann's ja dann nicht werden.

    Ich denke mit den 6A Hupe, Bremslicht ca. 2A (12V/21W) und "worst case" Blinker ca. 2A (12V/21W) bleibt alles noch im grünen Bereich :zwinker:.

    Super, danke. Dann fahre damit erstmal solange wie die Sicherung hält. :-)


    (Oder bis mein Schrauber sich an den Kopf fasst und mich so nicht vom Hof lässt :grins: )

    Well, i don't think you're getting a more realistic RPM value by setting the sensor signal count to 23, you're just getting a value that matches more closely with the speed you're expecting to see on the speedometer, based on that table of yours.
    So you're putting the cart before the horse and introduce more variables, some of which are known to be off by >10%.


    I just don't get why you're trying to get "more realistic" values, when it has been proven that the CUMPAN already does display a 99.9% realistic value.