Smartphone-Halterung

  • Hat schon jemand von euch eine Smartphone-Halterung angebacht? Falls ja, habt ihr Bilder, wie ihr das gelöst habt?


    Ich suche eine Halterung, die sich möglichst auf mehrere Smartphones einstellen lässt, die wasserdicht ist, wo ein USB-Kabel zum laden durchgeführt werden kann, die Vibrationen absorbiert und das Smartphone nicht zu zerstören und zu guter Letzt sollte das Smartphone den Tacho nicht verdecken.


    Was würdet ihr nehmen? Ich wähle lieber gescheit und ein bisschen teurer als billig und taugt nix...

  • Hi. Ich hab lange gestöbert und mich für die hier entschieden. Cellularline Schutzhülle mit Standfunktion für Samsung Galaxy S8 https://www.amazon.de/dp/B0774XKYYD/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_HJP3AbVYVBNG5
    ca. 60€


    Leichte Montage...
    schützt das Handy zusätzlich...
    lässt sich auch per Clip zügig an- und abnehmen...
    mit extra Sicherung...
    hab ich auch beim louis gesehen für den selben Preis in etwa

    Dateien

    :driften: ... und weg

  • Hi,

    habe die Sp Connect Halterung mit zugehörigen Case. Früher hatte ich RamMount das hier ist wesentlich würziger und filigraner und unauffälliger. Nur beim Andocken des Händy muss man sorgfältig sein und nicht verkannten sonst beschädigt man die Aufnahme an der Hülle. Findet man zum Teil jetzt auch im Duke Zubehör angeboten.

    Navigation mit calimoto ist auch super.

    Echtes Navi hab ich deshalb noch nie vermisst.


    VG

    Rainer

  • War immer auch auf der Suche nach einem dezenten Smartphonehalter.

    Das mit dem Ladekabel jedes mal rein/raus ginge mir wegen der fummelei auf den Nerv.

    ( Mein ) Navi hat festen Halter mit Ladevorrichtung.Ich stehe auf sauber verlegte,feste Spannungsversorgung ( Berufsschicksal )

    Wenn es mal Moppedhalter für Handys gibt, mit Induktionslader inside, dann wäre das eine Überlegung wert.....:denk:

    Calimoto hab ich auf Handy und hätte mal Bock, das auszuprobieren.

  • Genau die Überlegung mit dem Induktionslader hat mich dazu gebracht mir selbst was zu bauen. Die Lösung ist nicht so elegant wie die "nackten" Handyhalter, dafür konnte man ein Induktionsladeelement einbauen. Funktioniert seit 2 Jahren perfekt und ist sehr praktisch. Optik ist wie immer Geschmacksache.


    Navihalter.jpg

  • Genau die Überlegung mit dem Induktionslader hat mich dazu gebracht mir selbst was zu bauen. Die Lösung ist nicht so elegant wie die "nackten" Handyhalter, dafür konnte man ein Induktionsladeelement einbauen. Funktioniert seit 2 Jahren perfekt und ist sehr praktisch. Optik ist wie immer Geschmacksache

    Du machst mich neugierig....:denk:

    Leider bringt mir das Foto Deine Lösung nicht näher.Details??????:sabber:Den Induktionslader hast Du in Deine Hülle reingelegt?Befestigt????Ist das einigermaßen dicht?

  • Die Hülle ist "Spritzwassergeschützt" und hat das Handy und das Ladeelement bisher auch im stärksten Regen trocken gehalten.

    Das Ladeelement habe ich in eine Schaumstoffplatte eingebaut und in die Hülle eingeklebt.

  • Die Hülle ist "Spritzwassergeschützt" und hat das Handy und das Ladeelement bisher auch im stärksten Regen trocken gehalten.

    Das Ladeelement habe ich in eine Schaumstoffplatte eingebaut und in die Hülle eingeklebt.

    Danke buschi

    Du hast mich soeben inspiriert und dem Samstag einen Sinn gegeben....

  • Bin auch noch am überlegen, ob ein Smartphone besser ist als ein Reines Navi. Würde ein Samsung S7 und diese Halterung von SP mit Induktonsladung nehmen. Es gibt von denen doch auch ein rain cover...

  • 👍Null Problemo Spotify, Calimoto und BL5 im Helm ⛑ saugen das Handy nicht leer es wird ganz normal geladen.


    Die Induktionsschalen sind da eher langsam.


    VG

    Rainer

  • In der Regel haben die Induktionslader 1A Ladestrom.

    Reicht das ständige nachladen, um das Handy pausenlos zu betreiben. Zb mit Navigation,Bluetooth ( in den Helm ) etc.?

    Wie sind Deine Erfahrungen?

    Normalbetrieb bei mir ist: Display bei voller Beleuchtung, Bluetooth Headset verbunden und Navigon in Betrieb. Dann lädt das Handy nur noch ganz langsam, aber es lädt. Bei mir reicht das aus um nach Tourende immer noch einen 100% geladenen Akku zu haben. Das Induktionselement soll angeblich auch bis 10W schaffen.