Kurbelwelle 390 Duke gebrochen

  • Moin Leute,
    meine Kleine fing an zu klackern , ganz klar vom Motor her. Habe solange geschraubt, bis ich den Fehler hatte. Ein Riss in der Kurbelwelle. Bei der gesamten Demontage des Motors habe ich ein paar Bilder gemacht. Kennt ihr noch jemanden , der das hat?

    Spass mit nur 44 PS :driften: das geht !

  • Musst den Bilderlink in den Browser kopieren. Schöner Muschelbruch, könnte ein Schleiffehler sein, falscher oder zu rauher Eckradius.

    Am Fusse der Alb
    Moto Guzzi LeMans2 Bj '81 und Cafe Sport Bj '04; KTM 990SMT Bj '11 orange
    :Kürbis:

  • Moin und Entschuldigung, die Bilder waren zu groß. Ich hoffe das es so geht.

    Dateien

    • Klein.JPG

      (236,95 kB, 168 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Klein2.JPG

      (257,42 kB, 140 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Klein3.JPG

      (242,35 kB, 129 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Spass mit nur 44 PS :driften: das geht !

  • also nix mehr mit Garantie...


    ich kann mich nicht Erinnern das so ein massiver Schaden bisher dokumentiert wurde...allerdings haben auch wenige "so viele" Kilometer wie du


    wie is der weitere Plan ?
    Reparatur, Tauschmotor oder neues Moped ?

  • Ich werde den Motor wieder auf bauen. Habe meinem Händler den Bruch gezeigt und er meinet nur, da ist von KTM kein Entgegenkommen zu erwarten. Jo... danke dann mal. Wenn das auf der Autobahn passiert wäre und ein Gutachter hätte es erausgefunden, hätte KTM sicher ein Problem. Ich bin gespannt was mein Langzeittest noch bringt.

    Spass mit nur 44 PS :driften: das geht !

  • Hallo,


    ich würde da jedenfalls versuchen direkt mit KTM Kontakt auf zu nehmen, zB. mit einer guten Dokumentation des Schadens. Vielleicht durchblicken lassen das du viel in Foren unterwegs bist und die Geschichte auch hier diskutieren willst (so am Rande). Wäre zumindest interessant zu hören was die dazu sagen.
    Da fällt mir gerade ein: Mein Schwager hatte bei KTM in der Motorenentwicklung Rennsport gearbeitet. Dem könnte ich die Bilder mal schicken, vielleicht hat der einen Tip?

    2 Mal editiert, zuletzt von teletom007 ()

  • Oh ja zeige ihm die Bilder bitte. Eine Experten Meinung würde mich sehr interessieren.
    Das für mich faszinierende ist ja auch noch, der Kolben, die Laufbuchse haben nichts abbekommen. Es war halt nur ein klackern zu hören. Wohl gerade rechtzeitig nach Hause gefahren. Das ist Bewahrung

    Spass mit nur 44 PS :driften: das geht !

  • Liegt an der Lagerung - da ist einfach nur irgendwann der Vortrieb weg, wenn sich die Kontaktflächen abgeschert haben. Passieren kann da nix.
    Ist übel und ich würde auch mal die Bilder an KTM schicken. Kann nicht sein... :rolleyes: .
    Definitiv aber ein absoluter Einzelfall - kenne alle Probleme der 390er seit 2013, Bruch der Kurbelwelle gabs (dokumentiert) noch nie.


    Viele Grüße
    Didi

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Hallo,


    hier der Mailverkehr mit meinem Schwager:
    Hallo Jürgen,
    ein Forum-Kollege hat an seiner 390 KTM einen Kurbelwellenschaden. Sagen dir die Bilder vielleicht was?
    Falls du noch im Urlaub bist, viel Spaß, erhole dich gut



    tom
    .


    Hi Tomes,wir sind leider wieder zurück )-:


    Der Schaden schaut für mich nach einem Ermüdungsbruch auch. Von den Bildern
    her würde ich sagen das der Riss im Hubzapfen am Ende der Ölquerbohrung
    angefangen hat, dann hat sich der Riss über die ständige Belastung mit
    den typischen Rastlinien weiter ausgebildet bis er dann endgültig am
    oberen Ende des Hubzapfens durch einen Gewaltbruch durchgeknackt ist.
    Der Kollege hatte mal mächtig Glück das es ihm nicht den kompletten Motor
    zerlegt hat, so mit einer zusätzlich Öffnung im Gehäuse…
    Ich würde außerdem sagen das so ein Schaden bei einem Einzylinder bei der Laufleistung durchaus mal auftreten kann.


    Viele liebe Grüße
    Jürgen


    Tom: Finde es aber schon etwas beruhigend das Didi noch von keinem Kurbelwellenbruch gehöhrt hat.
    Ich würde KTM ansprechen was die dazu meinen, Versuch ist es Wert.

  • Moin Leute ,
    ich habe Antwort von KTM bekommen.


    Wir bitten um Verständnis, dass der oft zitierte Produktmangel ab Gefahrenübergang nach über 4 Jahren Gebrauch des Fahrzeuges für uns an dieser Stelle nicht nachvollziehbar ist und eine Kostenbeteiligung vor dem Hintergrund der bereits angeführten Kriterien nicht gewährt werden kann.


    Ja , okay dann weiß ich jetzt bescheit. hätte nicht passieren können. Ich dummi :nein:


    War mein Instinkt doch richtig, kannst besser alles selber reparieren .


    Also beim erreichen einer höheren Laufleistung den Hobel rechtzeitig abstoßen ( aber nicht an einem Freund )
    Oder das Teil nur für die Stadtrundfahrt nutzen.
    Für den Dauergebrauch sehe ich da ein Risiko.
    Passt schön auf euch auf und hoffen wir mal das es nur mir passiert ist.
    Liebe Grüße von der Küste


    Ralf


    PS.....mein Baby läuft wieder !

    Spass mit nur 44 PS :driften: das geht !