Gepäckbrücke an der neuen 690 Enduro R Bj. 2019

  • hi Capo91:Daumen hoch:


    also

    https://europe.outbackmotortek…0-adventure-koffertrager/

    gefällt mir gut:sabber:


    und was nicht passt...

    wird passend gemacht :lol:


    die Normad ADV Variante hat keine Verbindungstraverse ...:staun:

    ist also von haus aus instabiler.:denk:

    d.h.

    die Befestigungspunkte (ich denke da an den Tank) werden auf Scherung beansprucht...

    das ist nicht gut.:motzki:


    So manch einer hier im Forum, der beim Gewicht des Perun Trägers schon Schweiss auf der Stirn hatte, wird bei diesen Überlegungen wahrscheinlich in Ohnmacht fallen.:lautlach:


    wenn der

    https://europe.outbackmotortek…0-adventure-koffertrager/

    dann mal lieferbar ist, wird das meine erste Wahl:sabber:


    Gruss :winke:

    ich

  • Was meinst du damit ?

    Das soft luggage rack von Nomad ADV wird doch wie das von Outback Motortek unten an den Sozius Fussrasten Befestigungen montiert ?

    Oder meinst du die fehlende Verbindung hinten Zwischen den zwei Racks ?


    Ich glaub der Gepäckträger von Nomad ADV ist ein bisschen leichter als der von Perun Moto.


    Ich hab gesehen, dass der von Perun Moto nur mit 4 Schrauben befestigt wird und hinten nur auf so Gummi Ringen drauf liegt.

    Bei dem von Nomad ADV werden hinten nochmal 2 Verschraubungen extra benutzt. Das dürfte doch dann stabiler sein oder ?


    Gruß :peace:

  • @ capo 91

    Jepp, genau die fehlende Verbindung zwischen den Racks ist der Schwachpunkt.

    jede Rackseite schwingt für sich allein.

    Ich meine, wofür brauche ich die Kofferträger ?

    Ich mag Gepäck in Koffer packen!

    also Gewicht am Motorrad anbringen.

    Das sind ungebremste Massen, deren Eigendynamik an den Befestigungspunkten abgefangen wird.

    Diese Verbindungstraverse tigt die unterschiedliche Schwingungen, Masse bremst Masse aus und hält den Abstand zwischen den Koffern konstant.


    Im günstigsten Fall ^tragen^ die Befestigungspunkte am Tank nur Gewicht.

    die Abstützung an den Fussrasten macht genau das was sie soll, nämlich Gewicht abstützen und Kräfte ableiten.

    Und die Traverse bremst dann die Schwingungen:Daumen hoch:


    Gruss :winke:

    ich

    Eigentlich bin ich ganz anders,
    ich komme nur viel zu selten dazu...

  • der-blonde


    Ja das stimmt da kann ich dir nur Recht geben.

    Ich möchte mir wahrscheinlich von Mosco Moto das Reckless 80 zulegen. Dazu benötigt man ja eigentlich überhaupt keine Seitenträger dafür, jedoch will ich damit einfach das Gepäck ein bisschen vom Bike weghalten und auch wegen der Hitze vom Auspuff.


    Dann dürfte doch auch ein soft luggage rack wie von Nomad ADV ausreichen oder ? Oder ergeben sich da immer Schwingungen und ohne Verbindungstraverse ist das einfach nie gut ?


    Was sagst du zu den beiden Gepäckträgern?

    Lieber mit 6 Verschraubungen oder nur so wie bei Perun Moto mit 4 und so Auflage Punkten?


    Grüße

  • @ capo 91tank.jpg


    zum Taschensystem kann ich mal gar nichts qualifiziertes sagen.

    Aber wo werden bei normad adv die weiteren Befestigungspunkte angeschlagen?:motzki:

    es gibt nur die markierten Befestigungspunkte :lol:

    von daher ... Perun:knie nieder:


    Der normad adv ist ja auch recht kurz und geht nicht so weit herunter.

    Daher ist der Hebel der auf die Befestigungspunkte am Tank deutlich geringer.

    Und natürlich auch als Abstandshalter ausreichend.


    Gruss :winke:

    ich

    Eigentlich bin ich ganz anders,
    ich komme nur viel zu selten dazu...

  • Damit stützt sich der Nomad Träger nochmal am Tank ab um ein Schwingen der Trägerplatte zu verhindern.

    Bei Perun ist das anders gelöst: Hier besteht der Träger aus 2 Teilen die verschraubt sind.

    Zusätzlich gibts noch die Gummipuffer. Kraft wird da aber wohl erst bei Offroadschlägen und entsprechender Hecklast übertragen.

  • Für Interessenten an der Nomad-Gepäckbrücke kurz meine Erfahrung:


    Die Gepäckbrücke ist hinsichtlich der Befestigungspunkte durchdacht und passgenau gemacht. Die Aussparungen für die Gurte hätte ich etwas anders gestaltet, aber da gibt es sicher auch andere Vorstellungen als meine. Die Lackierung ist nur hauchdünn.


    Was aber gar nicht geht, ist Nomad-ADV. 4 Wochen nach der Bestellung (und Zahlung) tat sich nichts. Dann begann ich wiederholt per Mail und Kontaktformular nachzuhaken. Keine Antwort. Ich griff zum Telefon: Nichts, nochmal Nichts. Dann endlich erreichte ich jemanden. Sehr entspannter Typ. Kein Wort des Bedauerns oder so. Sie würden in den nächsten Tagen versenden. Wieder 2 Wochen nichts. Nächster Anruf. Ja, Ware liegt auf dem Packtisch, geht heute oder morgen raus. Wieder nichts. Nächster Anruf. Ja, geht morgen raus. Und dann war es endlich soweit. Nach 8 Wochen. Nichts für Eilige oder Nervenschwache.

  • na das hört sich ja vertrauenserweckend an. Habe diese Woche dort eine Sitzbank von Seat concepts bestellt. Sie soll angeblich nächste Woche schon lieferbar sein. Da bin ich ja mal gespannt.

    Vernünftig ist wie tot, nur vorher