Duke III (Bj.09, 654ccm) Tuning Projekt

  • Hey Leuts!


    Mal eine Frage an euch, da ich auch mal wieder ein bisschen an meiner Diva basteln möchte :grins:


    Was würdet ihr mir bei der Duke III empfehlen?


    1.)

    K&N Kegelluftfilter aus dem Evo Kit

    20190607_152303.jpg



    2.)

    K&N Luftfilter anstelle der oberen Abdeckung meines Luftfilterkastens

    20190607_152545.jpg



    3.)

    einen gebrauchten originalen Luftfilter kaufen und diesen dann mit zusätzlichen Löchern ausstatten

    20190607_152854.jpg



    Mir geht es dabei weder um max. Leistung noch um max. Drehmoment. Ich möchte es einfach mal just for fun testen.

    Deshalb dentiere ich auch zur Lösung Nr. 2, da diese schnell und einfach wieder rückgängig gemacht werden kann.

    Oder was meint ihr?


    Momentan fahre ich den LeoVince Underengine Exhaust (ohne Vorschalldämpfer und ohne Kat *hust*) und hab das Akra Mapping aufgespielt.


    Also was meint ihr zu dem Thema?

    Gruß, Martin

    2 Mal editiert, zuletzt von Weity1980 ()

  • Hi Weity,

    nimm den Serientopf, der ist leistungsmäßig besser als der ganze restliche Mist, einzige Ausnahme wäre der Akra, aber ich weiß nicht, ob man den noch irgendwo kriegt. Und wenn, dann wirds sicher teuer. Was der an Leistung bringt, kann ich nicht beurteilen. Frag den herm.

    Außerdem ist der Serientopf ein Reflexionsdämpfer und kein Absorptionsdämpfer, bei dem Du die Dämpfungswolle von Zeit zu Zeit tauschen musst. Der wird halt immer lauter, wenn die Wolle verbrennt. Gilt auch für den Akra. Und ein Leovince geht gar nicht! Der frisst nur Leistung.

    Den K&N hatte ich zusammen mit Highscores Kastl verbaut und das ist wirklich eine geniale Kombination. Ohne Last ist das Moped nicht lauter als Serie, aber wenn Du den Hahn aufreißt, hört sich das Moped so an, wie man es sich von einem Einzylinder erwartet.

    Im unteren Drehzahlbereich läuft das Moped deutlich harmonischer als vorher. Aber das meiste bringt wirklich das Akra-Map.

    Ich hab alles wieder demontiert, da bei jeder Steigung im Schwarzwald den wandernden Rentnern das Gebiss aus dem Gesicht gefallen ist.

    MfG Fritz

  • Danke für deine Antwort Cantaloup! Welchen K&N meinst du jetzt? Den Pilz oder den anstelle des originalen Deckels der Airbox? (den hab ich heute übrigens vorsichtshalber schon mal geordert :grins:)


    Den Akra bekommt man schon noch, momentan ist sogar ein Evo1 Kit auf Ebay Kleinanzeigen drinnen :pfeil: Link

    Und wie ich finde, passt da auch der Preis :Daumen hoch:


    Nur der Akra kommt für mich persönlich leider nicht in Frage, da kein E-Prüfzeichen...


    Dass der Leo Leistung frisst, hab ich schon des öfteren gehört, aber irgendwie geht meine kleine Diva trotzdem mehr als geschmeidig 🤷🏼‍♂️

    Das hat mir sowohl mein Händler, als auch vorgestern der direkte Vergleich mit der SMC-R bestätigt. Also beschweren kann ich mich über die Leistung meines Kürbis glaub ich wirklich nicht...


    Hab aber leider keinen direkten Vergleich zum original Auspuff, da ich den gleich nach dem Kauf des Mopeds demontiert habe.

    Aber alleine das Gewicht zwischen Leo und Ori sind Welten. Hab zwar leider vergessen sie zu wiegen, aber der Leo ist gefühlt um mind. 3kg leichter.

    Außerdem ist der ori Pot, pot hässlich :traurig:

    Und über den Sound im Vergleich zum Leo muss man glaub ich auch nicht sprechen.


    Naja egal, um Leistung gehts mir wie gesagt vorrangig nicht. Im Grunde will ich nur mal den Unterschied "erfahren", wie es sich anfühlt, wenn ich meinem Kürbis mehr Luft zum atmen gebe.

    An der Leistung werd ich dann erst was machen, wenn der Motor mal eine Revision nötig hat.


    Ich versuch jetzt einfach mal den K&N Filter anstelle des Deckels auf der originalen Airbox. Mal schaun was der so bringt...

    In weiterer Folge werd ich mir dann vielleicht noch eine 2te originale Airbox besorgen und werd diese bearbeiten und ggf. versuchen dort zusätzlich noch einen K&N Kegelluftfilter zu integrieren.

    Sollte grundsätzlich machbar sein, groß genug ist sie ja

    Gruß, Martin

    3 Mal editiert, zuletzt von Weity1980 ()

  • Ich habe auf meiner SM (ist ja die gleiche Airbox etc.) einen K&N RU1750 Pilz drauf. Sollte ein paar Euros günstiger sein als der Powerparts Rundfilter.

  • Was hat denn der Drosselklappenkörper am Anschluß für den Luftfilter für einen Außendurchmesser? Weiß das zufällig jemand auswendig?

    Gruß, Martin

  • Hi,

    ich habe meinen K&N hier vor mir liegen. Ist der gleiche wie auf dem Bild der Kleinanzeige. Der Typ ist meiner Ahnung nach der K&N1750. Aber schlagt mich nicht, wenn das nicht stimmt. Anschlussweite vorne ist 60mm und verjüngt sich nach 10mm auf 55mm, passend zum Drosselklappenkörper.

    MfG Fritz

    Alles über 50PS braucht man nur um Fahrfehler auszugleichen! 690R/790 Standard:zwinker:

  • Das ist kein RU1750,

    denn der ist gegenüber der Öffnung GANZ geschlossen.


    Der rechteckige K&N vom 2. Bild ist völlig ungefährlich,

    denn der lässt weniger Luft durch als der Serienfilter mit seiner riesigen Fläche.

    (Außer der ist sehr vergammelt.)


    Wie man bei der Duke III idealerweise die Ansaugseite entdrosselt,

    hängt stark davon ab, ob der Auspuff original bleibt oder ein anderer draufkommt.

    Allerdings ist Weity nicht am Ideal interessiert:

    Mir geht es dabei weder um max. Leistung noch um max. Drehmoment. Ich möchte es einfach mal just for fun testen.

    WAS möchtest du da "testen"?

    Wenn du nur wissen willst, wie sich das mit mehr Luft anspürt

    oder ob der Motor den Magerbetrieb auch aushält,

    dann lass doch einfach den Airboxdeckel weg!

    Grüße von Babsi

    Beratung und Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Hi,
    habe mal ein Foto von dem Luftfilter gemacht, den ich zusammen mit dem Kastl gefahren habe. Wie der Typ heißt, weiß ich nicht. Vielleicht weiß es ja einer von euch.

    KN1750_2.jpg

    MfG Fritz

    Alles über 50PS braucht man nur um Fahrfehler auszugleichen! 690R/790 Standard:zwinker:

  • Der rechteckige K&N vom 2. Bild ist völlig ungefährlich,

    denn der lässt weniger Luft durch als der Serienfilter mit seiner riesigen Fläche.

    Aber der rechteckige kommt ja nicht statt dem Serienfilter rein, sondern zusätzlich :zwinker:

    Ergibt also ein Plus an Luftzufuhr (nicht viel, ich weiß, aber ist ja nur mal der Anfang, die light Version sozusagen)


    Wie man bei der Duke III idealerweise die Ansaugseite entdrosselt,

    hängt stark davon ab, ob der Auspuff original bleibt oder ein anderer draufkommt.

    Da ich eben nicht den originalen Auspuff oben hab, sondern den LeoVince, werd ich die Luftzufuhr ansaugseitig so lange wie möglich halten, und nicht einfach einen Kegelfilter direkt an den Drosselklappenkörper anschließen.


    Zitat

    WAS möchtest du da "testen"?

    Wenn du nur wissen willst ob der Motor den Magerbetrieb auch aushält, dann lass doch einfach den Airboxdeckel weg!

    Woher weißt du dass der Motor mit Akra Map dann gefährlich mager laufen wird?

    Habt ihr das schon mal gemessen und gibt's da ggf. auch ein AFR Diagramm dazu?

    Gruß, Martin

    2 Mal editiert, zuletzt von Weity1980 ()

  • Einfache Rechnung - leicht nachzuvollziehen:

    Wenn das Akra-Map JETZT, d.h. mit der komplett serienmäßigen Airbox passt,

    dann wird es mit einer Airbox, die MEHR Luft reinschaufelt, zu mager sein.

    MEHR Luft + GLEICHE Spritmenge => MAGERERES Gemisch

    GLEICHES Gemisch mit MEHR Luft gibt´s nur mit MEHR Sprit.


    Wenn der K&N aus Bild 2 parallel zum Serienfilter liegt,

    ist der sicher eine überlegenswerte Lösung,

    aber dazu musst du nicht den K&N kaufen:

    Ausprobieren kannst du das auch ganz ohne!

    (Du solltest halt nicht unbedingt Schotterstraßen fahren.)


    Was GENAU willst du testen?

    Grüße von Babsi

    Beratung und Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Dies und jenes 🤷🏼‍♂️


    Und keine Angst, meine kleine Diva lass ich nicht zu mager laufen. Das überprüf ich schon :ja:


    :driften:

    Gruß, Martin

  • und geht sogar besser als ne SMC-R Bj.2016 mit Akra und Kastl (haben wir vor 2 Tagen erst getestet und ist die traurige Erkenntnis des SMC-R Besitzers :tröst: , nicht meine!)

    Das liegt am aus Design-Gründen zu langen Krümmer der SMCRs:

    Zum 690er-Motor passt viel besser der kurze Duke-Krümmer

    und deshalb fahren einige Sumo-Fahrer auf ihren SMC, SMCR bzw. 701 Duke-Auspuffanlagen.

    (Natürlich nicht die Brotdose!)

    Obwohl das auch nicht lauter ist, ist das natürlich nicht legal.

    Grüße von Babsi

    Beratung und Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Wir haben dann auch mal das Moped getauscht, weil ich mir kaum vorstellen konnte dass sein Kürbis wirklich schlechter geht als meiner.

    Aber leider kam ich nicht dazu seinen Kürbis richtig zu testen, da ich mich absolut nicht wohl gefühlt habe auf seinem Hobel :nein:


    Mir kam das ganze Fahrwerk so dermaßen schwammig vor, im Vergleich zu meinem Kürbis, dass ich bereits nach ein paar KM wieder zurückgetauscht habe.

    Es hat sich angefühlt als würde man von einem tiefer gelegten Auto mit Sportfahrwerk auf ein Auto mit Serienfahrwerk umsteigen, bei dem noch dazu die Stoßdämpfer defekt sind.


    Ist kein Witz :nein:


    Ich hatte echt kein gutes Gefühl auf dem Teil. Und bevor ich mich damit wegschmeiß, hab ich lieber wieder zurückgetauscht.


    Ich muss aber auch dazu sagen, dass er noch die Werkseinstellung am Fahrwerk fährt, ich hingegen hab bei meinem Kürbis gleich nach dem Kauf alles auf Sport eingestellt.

    Das hab ich ihm jetzt übrigens auch empfohlen.


    Vermutlich ist es zwar eine reine Gewöhnungssache und ich hab auch gemerkt dass sein Kürbis viel angenehmer und weicher sämtliche Unebenheiten auf der Straße schluckt als mein Kürbis, was gerade auf längeren Ausfahrten sicher auch viel entspannter ist, aber für mich wäre diese Fahrwerkseinstellung trotzdem nicht mehr denkbar.

    Gruß, Martin

    Einmal editiert, zuletzt von Weity1980 ()

  • Naja, die SMC-R hat ja nicht zuletzt auch sehr viel mehr Federweg!


    Unabhängig davon sollte man die Dämpfung so hart wie nötig,

    aber so weich wie möglich einstellen.

    Grüße von Babsi

    Beratung und Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Ja natürlich, und ich hab ihm auch gesagt, wenn's für ihn so passt und er es jetzt auch so gewöhnt ist, dann soll er es jetzt halt so lassen, denn dann passt's ja für ihn.


    Eine Sumo soll ja im Unterschied zur Duke III halt auch bis zu einem gewissen Grad geländegängig sein (obwohl das wohl eh die wenigsten nutzen), aber auf der Straße fühl ich mich mit dem Fahrwerk der Duke III und meinem Setup trotzdem um Welten sicherer.

    Ist natürlich viel anstrengender zu fahren als mit "Komforteinstellung", aber für mich geht es beim Motorradfahren ja auch nicht unbedingt darum, möglichst entspannt und gemütlich von A nach B zu kommen :wheelie:

    Gruß, Martin

    Einmal editiert, zuletzt von Weity1980 ()

  • Die Duke 3 fährt sich für die Straße auch mega.

    In verwinkelten Landstraßen hatte ich mit keinem Motorrad so viel Spaß wie mit der Duke 3 und war auch mit keinem so schnell.

  • Ja, ich denke bei der Duke III hat KTM so einiges richtig gemacht :ja:


    Quickshifter+ wäre halt noch cool gewesen, aber man kann ja nicht alles haben :zunge:


    Optisch ist die SMC-R aber das hübschere Bike, so ehrlich muss man auch sein 🤷🏼‍♂️

    Gruß, Martin

  • Auch wenn es nicht so Recht zum Thema passt, ich habe auch den Leo Vince für die Duke 3. Im Inneren des Auspuffes gibt es ja zwei feste Prallbleche.

    Hat die schon jemand entfernt? Bringt dies leistungsmäßig was?

  • Ja, ich denke bei der Duke III hat KTM so einiges richtig gemacht :ja:


    Quickshifter+ wäre halt noch cool gewesen, aber man kann ja nicht alles haben :zunge:

    Da hast du Recht 👍


    Hochschalten geht auch ohne quickshifter ohne Kupplung. Runter teilweise auch, mache ich aber nie.