Kupplungsgeberzylinder Duke R (2013)

  • Nabend,

    ich habe folgendes Problem. Im letzten Jahr den Geberzylinder mit Rep. Satz neu abgedichtet und Magura Blood aufgefüllt, heute komme ich in die Garage und am Kupplungshebel hängt wieder ein Tropfen Flüssigkeit. Zwar keine große Menge, aber ist ja nicht normal. Was gibt es dafür für Lösungen? Kann man die beiden Dichtungen am Kolben theoretisch durch Hydraulik O-Ringe ersetzen? Weil wenn ich das Prinzip richtig verstehe, drücke ich doch auf den schwarzen Plastikkolben oder was auch immer das ist und dieser wird durch O-Ringe abgedichtet und durch Verschleiß an der Zylinderwand drückt sich das Öl an den O-Ringen vorbei. (Komme Berufsbedingt und Schlauchdienst sofort nebenan an alle möglichen Dichtungen ran)

    Freue mich über Rückmeldungen:wheelie:

  • Echt tolle Antwort, da die 13er noch gar keine Bremsflüssigkeit hat, sondern noch Mineralöl benötigt. Also folglich Magura Blood nach OEM Vorgaben. Aber danke für den echt hilfreichen Kommentar.

  • Dann viel Spaß in deiner KTM damit.

    Von KTM wird Motorex Hydraulic Fluid 75 empfohlen.


    Warum du uns jetzt aber suggerieren willst das Magura Blood kein Mineralöl ist kann ich nicht verstehen. In dem Link von Magura ist es ja ganz genau beschrieben.

  • Siciliano

    Hat den Titel des Themas von „Kupplungsgeberzylinder 690 Duke R ('13)“ zu „Kupplungsgeberzylinder Duke R (2013)“ geändert.
  • Also ich habe damals gedacht Magura Kupplungsgeber und nehmer also fahre ich auch das Magura Öl. Hab halt immer wieder mal nen Tropfen. Mir gehts mehr darum ggf. die Dichtungen zu ersetzen und ob ich damit richtig liege, da ich beruflich des öfteren Hydraulikzylinder abdichte und mit ner überarbeiteten Packung es eigentlich immer getan ist. Und so nen doofen Kupplungsgeber sollte man doch dicht bekommen. Zerlege es heute oder morgen mal und dann mal gucken. Und übrigens sind fast alle Hydrauliköle auf Mineralölbasis. Kannst vermutlich auch HP46 reinkippen und es geht vermutlich. Nur Bremsflüssigkeit ist so eine Sache, da diese Hygroskopisch ist und Wasser aufnimmt, d.h. es greift Dichtungen an, die nicht dafür ausgelegt sind, bzw. entzieht diesen die Feuchtigkeit und diese werden spröde. Hingegen Magura Blood müsste auch mit neuen Anlagen funktionieren. Also :polizei: wenn man gar keine Ahnung hat.:winke:

  • Kann man die beiden Dichtungen am Kolben theoretisch durch Hydraulik O-Ringe ersetzen?

    Theoretisch schon, praktisch wird es aufgrund der breiten Nuten am Kolben aber nicht funktionieren.

    Die OEM Dichtungen sind so ausgelegt dass sie sich mit zunehmenden Druck immer fester an die Zylinderwand anpressen...


    20210405_181957.jpg


    Wenn bei dir trotz Rep. Kit der Geberzylinder wieder undicht ist, dann wurden möglicherweise die neuen Dichtungen bereits beim Einsetzen des Kolbens in den Zylinder wieder beschädigt oder was auch möglich ist, dass dein Zylinder nicht mehr rund sondern bereits oval ist.

    Dann hilft nur ein neuer Geberzylinder

    Gruß, Martin

  • Mit ordinären O-Ringen wird weiters die Hysterese stark ansteigen und der Hebel ev. nicht sauber zurückkommen.

    Was aber viel schlimmer ist (zumindest bei der Bremse - dasselbe Dichtkonzept):

    Die Kupplung stellt sich nicht mehr nach. Weil die breite kegelige Dichtung dichtet nur in einer Richtung ab und klappt in die andere Richtung leicht um.

    Also die Dichtung lässt die Kupplungsflüssigkeit im Bild nach rechts durch (wenn sich der Kolben nach links im Bild bewegt).

  • Wisch den Tropfen ab und mach alles sauber. Kann sein dass das noch vom befüllen/auseinander zusammenbauen kommt. Wenn's dann n Tag später wieder sifft hast du evtl die Dichtung beim einsetzten beschädigt. Die sind empfindlich.

    Abwischen und gründlich saubermachen, auch hinter der Gummimanschette vom Zylinder.


    Wenn du dann ein paarmal die Kupplung betätigst sollte es beim Zylinder rauskommen wenn dieser undicht ist Gummimanschte einfach abbauen dann siehst du es besser.


    Hatte schon viel Mopeds wo einfach der Besitzer Zuviel eingefüllt hat und dann gejammert hat das sie undicht sind, sieht man aber wenn man es reinigt e wo es herkommt.

  • Danke schon mal für die Erläuterung des Aufbaues. Hatte das mir noch gar nicht genau angeguckt und dachte das wären einfache Packungen die man so ersetzen könnte. Werde gleich schauen und berichten. :Daumen hoch:

    • Hilfreich

    Wenn man O-Ringe verbauen möchte, dann müsste man sich auch den passenden Kolben dazu selbst drehen.

    stifi hat dies wohl mal für die 990iger Modelle oder so gemacht um.dem Problem mit Luft in der Kupplung herr zu werden...


    20210406_094826.jpg


    Also funktionieren würds grundsätzlich schon auch mit O-Ringen, aber eben nicht mit dem OEM Kolben

    Gruß, Martin

  • Hallo!


    Wer nicht das teure Magura Blood füllen will der nimmt ATF Öl das ist genau das selbe nur ums 10fache billiger und kann eigentlich mehr als das von Magura. ist in meier 660SMC 5 Jahre gelaufen ohne Probleme in der Duke 3 von meinem Kollegen jetzt auch schon 3Jahre.

  • 5er Gabelöl funktioniert auch bestens. Den Tipp hat mir mal der Pirat gegeben.