Gabelöl

  • Hi, ich habe gerade die 30000 Km Inspection machen lassen und ie vorderen Gabelsimmeringe tauschen lassen weil sie undicht waren durch den Dalton Hwy. Nun habe die mir hier in Costa Mesa laut Rechnung 7WRacing Frk Fluid eingefüllt. §Brothers ist erfahren mit kleinen Ktms und Crossing, daher da den Service. Normal sollte 4W Gabelöl reingeschüttet werden. Nun bin ich heute die schönsten kurvigsten Straßen hier um LA gefahren mit der Feststellung, das alles eine Stufe höher ist.
    das heißt, vorher Sport modus, nun Street modus; vorher Street modus, nun Confort Modus. Und das Beste, der Sportmodus: kein Einfedern der Gabel, alles stabilst an der Front. Jede Kurve ein besonderes Vergnügen. Hat jemand schon an der @T das gabelöl getauscht und die gleiche erfahrung gemacht?
    Vorher tauchte die Gabel im Street Modus um ca. 10 Cm ab beim Bremsen, nun fST GAR NICHT:
    Einzig der Komfort mit den TKC80 geht flöten, sehr hart und rubbelig bei 2,8 ATÜ.
    In Kurven,einfach ein neues Gefühl, wie ein neues Bike.
    #Nächste Frage an die Experten, wie lange hält das an der @T?

  • .....Feststellung, das alles eine Stufe höher ist.
    das heißt, vorher Sport modus, nun Street modus; vorher Street modus, nun Confort Modus.

    verstehe ich nicht, was bedeutet eine Stufe höher?...gefühlt oder

  • Wenn ich vorher im Sportmodus unterwegst war, so bin ich jetzt im Street oder Comfort Modus unterwegst. Die Gebel viel härter, und mehr Gefühl drin für die Straße.
    Vorher beim Bremsen: Einfedern von gefühlten 10 cm der Gabel im Street Modus, nun wie vorher im Sportmodus gefühlte 2 -3 cm .
    Nun im Sportmodus fast nicht zu beschreiben.

  • Hi. Ich hatte mal bei meinem Händler angefragt ob er mir die Gabel etwas härter abstimmen könnte, da ich das starke Abtauchen der Gabel als störend empfand. Mein Händler hat bei einigen Fahr versuchen dann festgestellt das a) die Ölmenge in beiden Holmen unterschiedlich war und b) eine Erhöhung der Ölmenge innerhalb der vom Werk vorgegebenen Toleranzen schon eine deutliche Veränderung bewirkte.
    Ich sollte die Einstellung dann so einmal für mich testen und war direkt begeistert. Kann also jedem empfehlen zumindest die Befüllung einmal bei einer Inspektion prüfen zu lassen.

  • Nun empfiehlt KTM ja für fast alles Mögliche Motorex, nur eben für das Gabelöl nicht (nur die Angabe SAE 4).
    Motorex bietet aber genau das auch an. Eigentlich alles klar, aber warum hier keine Empfehlung vorgenommen wurde???
    Wahrscheinlich vergessen, es soll aber auch noch ein Öl von WP geben (was da wohl drin ist?)
    Alternativ überlege ich auch Fuchs Silkolene zu verwenden, dann ein SAE 5, denn etwas dicker kann die Suppe m. E. schon sein

    MZ TS 150 (33), Honda Varadero XL 1000 (100), KTM 1190 A (60), KTM 1290 SAS (... tkm)

  • Ich hab die Gabel bei 30 tkm revidieren lassen. Mir hat man gesagt, es gibt von KTM ein Öl, das für die Gabel einzusetzen ist und das ist bei mir drin. Kann sehr gut sein, dass es sich dabei um das Öl von WP (=KTM) handelt. Mein Freundlicher hat mir gesagt, sie verwenden dieses Öl sehr gerne, weil es von hoher Qualität sei. Ich glaube ihm das und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


    Für mich sehe ich keine Notwendigkeit, dickeres und / oder Öl einzufüllen (weniger Luftkammer), da es ja die verschiedenen Modi für die diversen Anforderungen gibt und warum gegebenen Federweg verschenken? In Frankreich - Vogesen bin ich regelmäßig froh, dass die Gabel im Komfortmodus viel vom Schrecken der Fahrbahnbeläge nimmt. Aber andere Anforderungen und Vorlieben gebieten oft Änderungen und jedem Narr gefällt sei Kapp.

    Gruß Bernd


    Good judgement comes from experience. Experience comes from poor judgement.

  • Ich habe mal bei Fuchs angefragt, weil dort zwei verschiedene Öle in SAE 5 angeboten werden.
    Hier die Antwort:
    'Leider führen wir kein Öl mit SAE 4W.
    Auch das SILKOLOENE[font='&quot'] Fork Oil Light SAE 5W stellen wir in Deutschland nicht mehr her.
    Wir können Ihnen jedoch das SILKOLOENE RSF 2.5 empfehlen.
    Dieses hat zwar eine Viskosität von 10W, weist aber einen
    hohen Viskositätsindex auf, sodass sich die Viskosität kaum mit der Temperatur verändert'
    Nun ist die Verwirrung groß![/font]

    MZ TS 150 (33), Honda Varadero XL 1000 (100), KTM 1190 A (60), KTM 1290 SAS (... tkm)

  • In der KTM Anleitung steht ja Gabelöl mit SAE 4.
    Der Ölfinder von Motorex empfiehlt für die Baujahre 2013 und 2014 ein SAE 2,5 und ab 2015 dann ein SAE 4.


    Weiss jemand, ob es da technische Änderungen an der Gabel gab??


    Übrigens gibt Motorex keine Empfehlung für das Motoröl, obwohl doch von KTM doch so empfohlen :<

    MZ TS 150 (33), Honda Varadero XL 1000 (100), KTM 1190 A (60), KTM 1290 SAS (... tkm)

  • In der KTM Anleitung steht ja Gabelöl mit SAE 4.
    Der Ölfinder von Motorex empfiehlt für die Baujahre 2013 und 2014 ein SAE 2,5 und ab 2015 dann ein SAE 4.


    Weiss jemand, ob es da technische Änderungen an der Gabel gab??


    Die KTM-Vorgabe ist auch für die 1190 Adv 2013 eindeutig SAE 4. Alles andere, einschließlich Motorex, sind keine Hersteller-Angaben, also warum nicht einfach das machen, was der Hersteller vorgibt? Die Wahrscheinlichkeit, daß Motorex und andere Fremdquellen Fehler machen ist m.E. höher als daß KTM Fehler in der Betriebsanleitung und im WHB macht.
    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • Ja klar, aber die KTM-Angabe SAE 4 ist nicht korrekt.
    Hier handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Angabe: 4wt
    Dies ist eine eigene bzw. d. h. richtigere -gabelölbezogene- Klassifizierung der Ölhersteller (Fuchs, BelRay, Agip usw.).
    So entspricht ein 2,5wt bei Fuchs einem SAE 10W, ein 5wt einem SAE 20W.
    Ein 4wt würde dann ein SAE 16 ergeben, könnte man durch Mischen selbst herstellen.
    Motorex und andere geben 'nur' 2,5W und 5W an.

    MZ TS 150 (33), Honda Varadero XL 1000 (100), KTM 1190 A (60), KTM 1290 SAS (... tkm)

  • übrigens den Motorex-Aufkleber auf dem Kupplungsdeckel hatte ich ja schon längere Zeit entfernt,
    und jetzt, nachdem Motorex nicht mal mehr ein eigenes Motoröl für die KTM empfiehlt = :Daumen hoch:

    MZ TS 150 (33), Honda Varadero XL 1000 (100), KTM 1190 A (60), KTM 1290 SAS (... tkm)

  • Ja klar, aber die KTM-Angabe SAE 4 ist nicht korrekt.
    Hier handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Angabe: 4wt
    Dies ist eine eigene bzw. d. h. richtigere -gabelölbezogene- Klassifizierung der Ölhersteller (Fuchs, BelRay, Agip usw.).
    So entspricht ein 2,5wt bei Fuchs einem SAE 10W, ein 5wt einem SAE 20W.
    Ein 4wt würde dann ein SAE 16 ergeben, könnte man durch Mischen selbst herstellen.
    Motorex und andere geben 'nur' 2,5W und 5W an.

    ist auch nicht ganz korrekt, Motorex gibt es als SAE4.
    Ich denke, dass damit kein 4wt gemeint ist, hab jedenfalls noch nicht erlebt, dass bei einstellbarer Gabel (Zug- und Druckstufe) eine so hohe Viskosität (SAE16) verwendet wird.


    https://www.ktm-shop24.de/Motorex-Gabeloel-SAE-5-1-Liter_1



    Gruss Ralf

  • Ja klar, aber die KTM-Angabe SAE 4 ist nicht korrekt.
    Hier handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Angabe: 4wt


    Wie heißt es? Besser eine dreiste Behauptung als ein schlapper Beweis? :lautlach:


    SAE4 ist bei Motorex gelistet. Solange Du nicht den Beweis antrittst, daß KTM modellübergreifend über mehrere Jahre schlampig genug ist, eine falsche Bezeichnung für ein Gabelöl in die Betriebsanleitungen zB der 1190 und 1290 und in die Werkstatthandbücher zu schreiben, verlasse ich mich lieber auf die Herstellerangaben, anstatt SAE16 reinzukippen - da kann man vermutlich auch gleich Tauchrohr und Standrohr miteinander verschweißen, fährt sich ähnlich.


    Also - Beweise bitte.... :ja:



    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • Nichts davon hat im Entferntesten damit zu tun, ob es SAE 4 Gabelöl gibt (gibt es) und ob KTM SAE 4 als Gabelöl vorschreibt (tun sie). Ob man SAE-Werte anderen Werten wie in Deinen "Quellen" ("wt", "Oehlins No. xyz"; "Hausmarke 123") zum Vergleich gegenüberstellen kann, ist völlig irrelevant. In die Gabel gehört laut KTM SAE 4 und das muß dann da rein. Deine Behauptung, KTM "meine" statt SAE 4 eigentlich 4wt, ist immer noch unbewiesen.

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • na dann........
    aber Erstaunlich, dass es nur von Motorex ein 4w gibt.
    Es heisst: speziell für WP bzw. KTM/Husqvarna
    Ob die Werkstätten das dann wohl auch alle nehmen?
    Gabelöle sind doch mischbar, dann soll das wohl ein 'Mischservice' sein.

    MZ TS 150 (33), Honda Varadero XL 1000 (100), KTM 1190 A (60), KTM 1290 SAS (... tkm)

  • Leute, was spricht dagegen, das von KTM verwendete und vorgesehene Öl zu verwenden. In meiner KTM funktioniert es hervorragend.

    Gruß Bernd


    Good judgement comes from experience. Experience comes from poor judgement.