Beiträge von Elli

    Hi Elo,


    hast du den DZM schon verbaut? Ist die Bedienungsanleitung in deutsch?? Ich fahre einen KOSO und wenn ich die Batterie mal abklemmen muss, dann muss man den DZM wieder komplett neu programmieren - was alleine schon nertvt, aber die Beschreibung (in Englisch) ist dermaßen ungenau und widersprüchlich, dass es mich jedesmal fast in den Wahnsinn treibt! Wie sind deine Erfahrungen mit dem mmb-Teil! Ich überlege ob ich einen Wechsel vornehme.


    Grüße, Elli

    Hallo Martin,


    Danke für deine Tipps. Punkt 5. entfällt, da bin ich mir sicher! 1. ist interessant, das habe ich noch nie gemacht. Werde ich mal versuchen! 2. - 3. sind auch kein Thema. 4. vertehe ich nicht ganz. Heißt das, dass der Lüfter dann noch eher anspringt?


    Sonnige Grüße,
    Elli

    Servus,


    Also wenn sie dir bei 20° auf 5 Balken hochspringt und das sofort und dauernd fehlt sicherlich Flüssigkeit im Kühler! Ist der Ausgleichsbehälter leer?


    Bei mir war definitiv auch eine Schwachstelle das links oben der Schlauch der am Kühler ging etwas kurz bemessen war und sobald ich den Tank abmachte sah ich eine Tropfen Wasser abltropfen. Ebenso der dicke Schlauch rechts unten am Kühler den hab ich mit neuen Schlauchbindern ausgestattet. Der Verschluss vom Kühler da ist in der Mitte das bewegliche Teile mit Schlauch welches zum Ausgleichbehälter geht. Ist das noch dicht. Da hatts bei mir auch anfangs eine Tropfen rausgedrückt.

    Moin,
    Ausgleichsbehälter ist voll. Keine Tropfen am Verschluß Ausgleichsbehälter oder sonst irgendwo. Schlauchschellen am dicken Schlauch habe ich auch ersetzt. Da hat´s mal getropft, jetzt ist Ruhe.
    Ist schon merkwürdig - gell? Ist auch nicht weiter dramatisch - ich kann ja fahren. Wenn der 6. Balken kommt, dann mache ich mir Sorgen. Nur es ist halt schon komisch. Die Frage ist, ob sich so langsam die WAPU verabschiedet? Na ja - wie sagte mal ein Mech zu mir, wenn das Symptom nicht klar einzuordnen ist, weiterfahren bis es deutlich wird!


    Allseits gute Fahrt,
    Elli

    Hallo Jürgen,



    habe mit Interesse deinen Artikel verfolgt. Schön, dass du
    die Lösung gefunden hast.



    Ich habe ein ähnliches Problem – nur anders ;-) Ich verliere
    zwar auch ab und zu ein paar Tropfen Kühlmittel, das tritt dann allerdings am
    Schlauch aus.


    Was mich aber seit einiger Zeit nervt, ist, dass ich selbst bei
    moderaten Aussentemperaturen von etwa 20° Celsius, bei langsamer Fahrt durch
    Ortschaften sofort 5 Balken habe und der Lüfter anspringt. Das hat sie anfangs
    nie gemacht, bzw. erst wenn es richtig heiß war, so ab 30° und mehr. Hat sich
    das bei dir ähnlich angekündigt, oder war der Flüssigkeitsverlust direkt stark
    messbar?



    Mein Pferdchen hat jetzt 38.000 km auf der Uhr. Wasser im Öl
    kann ich nicht feststellen und auch sonst ist kein Kühlmittelverbrauch messbar.
    Kupplung habe ich letzten Winter vermessen, dabei ist mir auch kein Wasser o.ä.
    im Kupplungskorb aufgefallen.



    Bin auch hier für jeden Hinweis dankbar!



    Sonnige Grüße,



    Elli

    Ganz schön teuer die Dinger.
    Ich hab für meine 2007 9500€ bezahlt. Nagelneu.
    Respektable Preisentwicklung.
    BTW: Hat jemand noch n ABE für ne Akra für die SM? E-Nummer 0552?

    Moin,


    jau - hab eine für die 0522. Schickst du mir eine PN - dann scanne ich sie dir ein!


    Gruß,
    Elli

    Moin Moin ich bin zurzeit auf der suche nach einer KTM Werkstatt der man Vertrauen kann im Raum Sauerland, Arnsberg Dortmund etc . Hat jemand Empfehlungen oder infos wo man am besten nicht hingehen sollte?


    gruß Jan

    In Hagen gibt es KTM Gerstmann -



    Adresse: Jägerstraße 36 - 42, 58091 Hagen


    Telefon: 02331 7874727


    Allerdings ohne Gewähr - ich schraube (fast) alles selber!


    Grüße,
    Elli

    berichte mal wie es sich danach fährt :wheelie:


    viele Grüße

    Sorry - mein Bericht ist ja längst überfällig. Also der Kollege Twenty ist schon ein echter Typ!! Da fließt viel Benzin und Gabelöl im Blut, keine Frage!


    Der Service war Top und zu absolut fairen Preisen. Da ich gleichzeitig auch die Reifenmarke gewechselt habe, weiß ich nicht sicher, was mehr Einfluß auf das Fahrverhalten genommen hat. Fakt ist - das ich ein neues Motorrad fahre!! Viel handlicher, viel präziser und auf der Bremse sehr neutral.


    Will heißen, selbst wenn es hinten stempelt und rutscht, läßt sie sich problemlos abwinkeln, dass es nur so eine Freude ist. Bin jahrelang den normalen PIPO gefahren und habe nun zum M7RR gewechselt. Mit dem Pipo - und vielleicht auch mit dem 10 Jahre nicht gewarteten Fahrwerk - hat sie auf der Bremse immer geradeaus geschoben und wollte sich gar nicht abwinkeln lassen. Jetzt fährt sie wirklich super und das Geld für Wartung und Reifen war jeden Cent wert!! Also klare Empfehlung für Twenty und Metzeler!


    Elli

    berichte mal wie es sich danach fährt :wheelie:


    viele Grüße

    Gewicht liegt sogar etwas höher als bei den Originalen, was ich aber unrelevant finde da es ja den Schwerpunkt und somit das Handling nicht beeinflusst. Bei nem anderen Model bedienen wird schwer, da es ja wohl keine SUMO mit solch einer Bereifung gibt. Sonderabnahme ja aber bei den HE Felgen ist ein Gutachten dabei. Alternativ machen die die Eintragung im Haus. Hm, eigentlich hatte ich ja vor, die Kohle im Winter in einen Umbau mit einem 1290er SD Motor zu inverstieren...

    Gewicht liegt sogar etwas höher als bei den Originalen, was ich aber unrelevant finde da es ja den Schwerpunkt und somit das Handling nicht beeinflusst. Bei nem anderen Model bedienen wird schwer, da es ja wohl keine SUMO mit solch einer Bereifung gibt. Sonderabnahme ja aber bei den HE Felgen ist ein Gutachten dabei. Alternativ machen die die Eintragung im Haus. Hm, eigentlich hatte ich ja vor, die Kohle im Winter in einen Umbau mit einem 1290er SD Motor zu inverstieren...

    Da muss ich dir leider widersprechen. Das Gewicht der Felgen/Räder gehört zu den ungefederten Massen und dieses Gewicht wollen wir immer so gering wie möglich haben. Hat also sehr wohl einen Einfluß auf das Handling, da sie zusätzlich auch noch rotieren. Also - wenn es handlicher werden soll, dann das Geld in sündteure geschmiedete oder Carbonfelgen stecken. Von der Optik sind Speichen natürlich sehr cool - haben aber den besagten Handlingsnachteil!


    LG,
    Elli

    Und Du bist sicher, dass das nicht daran liegt, dass man dieses Gefühl eigentlich immer hat, wenn man einen neuen Satz Reifen montiert?


    Ich fahre seit knapp 10 Jahren auf verschiedenen Moppeds den MPP. Bin immer noch vollstens zufrieden. Sogar mit der 950 auf dem Anneau du Rhin hat er - mit reduziertem Luftdruck - wunderbar funktioniert.
    Nächstes Jahr wollte ich mal zum Twins Only, vielleicht sollte ich da mal den M7RR ausprobieren?

    Ja - bin mir sehr sicher, weil der Unterschied seeehr auffällig ist!! Der MPP ist ein toller Reifen, der sehr gut funktioniert. Der M7 RR ist schlichtweg noch besser!


    Gruß,
    Elli

    Also - ich habe mich kürzlich auch für die Endloskette entschieden, weil ich die einzelnen Bauteile in der Hand haben wollte und alle Lager etc. geprüft und gefettet, etc. habe. Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt und an der Unterseite der Schwinge 2 kleine Löchlein gebohrt, damit das Regenwasser abfließen kann, welches gerne durch den Stopfen auf der linken Seite (für den Bolzen untere Federbeinaufnahme) eindringt und dann immer nervig in der Schwinge hin und her schwappt! Ich finde den Merhwanfwand o.k. , wenn man alle paar Jahre dann auch diese Bauteile prüfen/warten/pflegen kann!


    Gruß,
    Elli

    Sehe ich genauso wie Helge!!
    Bin jetzt aktuell auf den M7RR umgestiegen und habe das Gefühl ich fahre ein neues Motorrad. Handlichkeit, Einlenkverhalten (vor allem auf der Bremse) sind zum seit Jahren gefahrenen (und geliebten) MPP ein riesiger Unterschied. Wenn es mit dem Bremsen mal ein bißchen zu spät und somit mit dem Einlankpunkt etwas knapp wurde, hat der MPP auf der Bremse einfach weiter geradeaus geschoben, da musste man ihn richtig runterzwingen. Mit dem M7RR kann ich auf (vermeintlich) letzter Rille (Hinterrad tänzelt und kommt schon leicht quer) noch Einlenken als wäre gar nichts. Das alleine ist mir der Mehrpreis zum MPP schon wert. Nicht damit ständig am Limit fahren kann, aber wenn es dann doch mal passiert noch mehr Reservern sind!


    Grüße,
    Elli

    Hattest Du die S oder N? Meine N war nämlich auch fahrwerksseitig ne Wucht.


    Schrauben tu ich seit knapp 30 Jahren (Motorräder UND Autos). Bei der SV musste die Steuerkette nicht geöffnet werden, um die Nockenwellen auszubauen, das war schon angenehm. Was mich beim Kürbis schreckt, sind vor allem die Themen, die Elektronik erfordern (Fehlerspeicher auslesen, Benzindruck prüfen, ...). Und wenn ich Händler/Werkstatt wäre und jemand alle lukrativen Arbeiten (Flüssigkeitswechsel) selber macht und dann die Kiste zerlegt zum Durchführen vereinzelter Prüf- und Einstellarbeiten vorbeibringt, wäre meine Motivation zu sorgfältiger Arbeit eher nicht so riesig. Vom offiziellen Stempel im Serviceheft ganz zu schweigen. Und ich möchte die bisher lückenlose Kundendiensthistorie gerne weiterführen.

    Bin die S gefahren. Solange der Asphalt topfeben war, ging sie wirklich gut. Aber schon kleine Wellen, Kanten, Wubbel oder Flickwerk im Untergrund mochte sie nicht - da hat sie sich aufgeschaukelt. War aber nie wirklich schlimm und auch nicht der Grund für den Verkauf. Die Sitzposition hat mir nicht getaugt. Meine Knie sind vom Sport nicht mehr die besten und auf der SM sitze ich einfach perfekt!!


    ... und du hast recht!! Teilzerlegt in die Werkstatt bringen ist für den Monteur keine Freude. Selber machen gehört für mich zum Spaß/Hobby dazu!
    Gruß,
    Elli

    Mir ist bis jetzt nur Pin6 bekannt. Nutze diesen seit zwei Jahren für meinen DZM. Funktioniert einwandfrei. Habe ein 0,34mm2 einzelader genommen, verdrillt und verzint mit dem Lötkolben. Die Litze ist nur mit kabelbinder am Kabelbaum fixiert. Bis her keine probleme, auch bei schlechten straßen. :wheelie:


    Aber wenn es auch ein Signal hinter der Lampenmaske gibt, würde mich das auch interessieren.

    Moin,


    welchen DZM verwendest du denn? Ich fahre seit Jahren einen Koso - nach Batteriewechsel läßt er sich nicht mehr programmieren. Es ist zum verzweifeln!! Die Beschreibung ist aber auch so was von Schei..... Vielleicht hast du einen Tipp für mich??


    Gruß,
    Elli

    Genau - wenn der Fahrwerksservice dabei ist, wird es echt teuer. Wenn du bei deiner SV (Die bin ich auch mal gefahren! Fahrwerk war Mist - aber der Motor: Bombe!!!) die Ventile schon gemacht hast, dann ist das bei der KTM auch nicht schwieriger. Ich mache die Inspektionen größtenteils selber und stecke das gesparte Geld lieber in Werkzeug, Zubehör oder brennbares für den Tank!! Fahrwerksserevice bieten viele Spezialisten an. Komme mit meinem aktuell von einem Anbieter aus meiner Region (Motocross-Profis) und das war wesentlich günstiger als z.B. bei KTM! Preise vergleichen und evtl. ein paar Kilometer mehr fahren lohnt sich definitiv. Mein Händler hätte sich auch auf ein teilzerlegtes/vorbereitetes Mottrad eingelassen. Auch das ist verhandelbar!


    Gruß,
    Elli

    Ich habe gestern mal mit meinem Freundlichen gesprochen. Die KDS ist vorn an der Spitze tatsächlich plan - im Neuzustand!! Also ist meine tatsächlich eingelaufen. Ich schätze mal, dass das die Lösung meines Problems mit dem gewanderten Druckpunkt ist! Sobald ich das ausgetauscht habe, gebe ich noch einmal Rückmeldung.


    Auf die Frage, warum dann im KNZ eine Kugel den Kontakt aufnimmt und man somit eine punktuelle Belastung erzeugt, anstatt das auf eine größere - ebenfalls plane - Fläche verteilt, gab es leider keine Antwort!??


    Gruß,
    Elli

    Konkav deine ist.
    Ja ist schon etwas eingelaufen solange die Kupplung sauber trennt denk ich kein Problem


    gesendet von meinem phone

    Richtig - konkav meinte ich natürlich. Ca. 0,4 mm tief!! Das war der Grund warum ich die Kupplung prüfe, da der Druckpunkt bei der letzten Ausfahrt zeimlich stark Richtung Lenker gewandert ist. Das könnte der Grund sein, obwohl es schon die Stahlversion ist. KNZ schließe ich mal aus, da ist seit 10.000 km der Sigutec verbaut!


    Danke für die Rückmeldungen!


    Gruß,
    Elli

    Ich schon wieder!!!


    Habe die Kupplung heute gecheckt. Stahllamellen und Reibscheiben, alles fein und im Toleranzbereich (32.000 km). Jetzt bin ich mir unsicher, ob die Kupplungsdruckstange noch gut ist. Wie muss eigentlich die Spitze Seite, die in den KNZ geht aussehen? Ist die plan?? Meine ist nämlich konkav!! Muss das so?? ... oder ist die eingelaufen?


    Gruß,
    Elli

    Dateien

    • IMG_1549.JPG

      (83,43 kB, 86 Mal heruntergeladen, zuletzt: )