Beiträge von Xtzhotte

    Es ölt die Kette zuverlässig ohne weitere Anschlüsse an 12V oder Unterdruck. Auf des Tröpfler mehr an Öl is´ g´schiss´n.

    Sehe ich auch so, Mein Tutoro funzt seit 2013 und 46tkm ohne Ausfälle.

    Er verbraucht sicherlich mehr, aber die Einstellerei hat man schnell raus.

    Um Hitzeeinflüsse zu verringern ist er Rechts mit einer verlängerten Schraube hinter der Suziusfussrastenbefestigung angebracht.

    des sind die "Fähigsten"


    Abgelaufen Tüv nicht sehen, TL Verkleidung mit Kabelbinder befestigt, rot eloxiertes 52er statt 38er Kettenrad nicht erkennen, ABER Kennzeichen um ca 2° zu steil und dem mit der UNO (Spezialrahmen mit TL Motor, nur 1 Mann Betrieb möglich) den "fehlenden" Kettenschutz bemängeln, obwohl es gar keine Befestigung dafür gibt.

    :applaus::applaus::respekt:

    Das hört sich nach der VEXTREME an: UNO Rahmen + TL Motor. Wurde mal vor vielen Jahren in der Motorrad vorgestellt. Ist es das Teil? - Die fand ich richtig geil *Sabber*

    Sorry, aber wer eine Supermoto will soll sich eine solche kaufen. Für mich ist das optisch nicht homogen.

    Ein wortkarger Freund von mir würde das nur mit einem Wort kommentieren - "Kasperbude"

    Aus deiner Angabe "mind. 1-2 Helme" ist davon auszugehen, dass ihr zu zweit auf einem Moped reist?

    Wenn es nur um das abschließen oder sichern der Helme geht, ist ein Schloß erst mal gut. Habe ich auch.

    Ganz unabhängig von der Optik stört mich ein TC aber.

    Ich schwinge meinen Haxen übers Moped und würde hängenbleiben.

    Ausserdem wirkt so ein großes Ding (TC) wie ein Spoiler und wirkt wie ein Leitblech bei hohen Geschwindigkeiten.

    D.h. die Front wird "leichter", da das Heck mehr Druck bekommt und die Front entlastet wird.

    Ich persönliche schließe meinen Helm ab (per Seil und Schloß) oder nehme ihn mit.

    Wenn Fotoausrüstung im Rucksack, kommt sie ohnehin mit mir mit (zu wertvoll).

    Wenn ich mit Koffern fahre kommt da das schwere Zeugs rein - schwer unten / leicht oben. Ist auch meist das wertvollste!

    Zelt, Schlafsack fährt in der Rolle mit. Habe da nix dolles - wiegt aber auch nix.

    Fotozeugs ist bei mir im Tankrucksack - nehme ich immer mit, bzw. schnalle ich mit Gurten um.

    Das Problem mit Topcases ist, du kannst sie auch nicht unendlich beladen. Einerseits wegen des hohen Schwerpunkts, andererseits wegen der max. Ladungsfähigkeit. (Herstellerangabe Moped und Kofferhersteller beachten)

    Bei meiner R (EZ 03/2013) genauso.

    Anlasser Upgrade + Aktualisierung Luftfilterkasten.

    Kein Pendeln!

    Da ich Erstbesitzer bin habe ich auch für mich den Nachweis, das alle Updates gemacht sind.

    Die wird erst mal weiter geritten

    Gab es für die GS eine ABE?

    Anders herum - Ich hab beim Tüv vor sechs Jahren nachgefragt, bevor ich die Dinger angebaut habe.

    Antwort (mit Frage): Ändern sie die Aiufnahme der Rasten, also die Befestigungspunkte? Ich: Nein-Aufnahmen original, nur neue Rasten. TÜV: Nix ABE, Nix Eintragung erforderlich.

    Summe: Bei allen HU Terminen war das bislang kein Thema.

    Hab mal vor Jahren diese Plastikkofferträger abgebaut und eine Idee hier aus dem Forum aufgenommen und mir Laschen gebaut.

    Ich weiß leider nicht mehr wer das war, aber das Forumsmitglied hatte mir welche verkauft und ich habe die benötigte Restmenge nachgebaut.

    Damals bin ich ohne Koffer und nur mit Packsäcken gefahren und hatte alle Bohrungen mit solchen Laschen belegt um maximal flexibel zu sein.

    Jetzt habe ich die Dinger nur noch an den Bohrungen, die nicht vom Bumot Kofferträger belegt sind.

    Welche schwebt dir denn da vor, und denkst du, dass du das Problem dann auch bei Kälte in den Griff kriegst?
    Meine Batterie war ja neu, voll geladen und hat es dennoch nicht gewuppt gekriegt.


    Bei Louis ist die Hawker leider auch eher so mittelgut bewertet...
    Das wäre für den Preis natürlich ziemlich ärgerlich.
    https://www.louis.de/artikel/odyssey-hawker-batterien-reinblei-12-volt/10036260?utm_medium=Ads&filter_article_number=100362

    In meiner 750er Super Tenere hatte ich eine SBS8 von Hawker - damit habe ich seinerzeit die dort vorherrschenden Startschwierigkeiten bei längerer Standzeit und niedrigen Temps in den Griff bekommen.

    Für die @ würde ich eine Odyssey Hawker PC310 nehmen. Sie ist kleiner, - Batteriekasten kann man aber mit Schaumstoff auskleiden. Sie hat auch nur 8Ah - aber bei der Hawker ist der sehr hohe Startstrom auch bei niedrigen Temperaturen entscheidend und sie bricht nicht gleich nach mehreren Startversuchen zusammen.

    Ich habe auch den großen Anlasser drin und die Batterie gestern ans Ladegerät gehängt.

    Sie hängt bei mir alle 4 Wochen am 1x über Nacht am Ladegerät.

    Habe in meiner Werkstatt so um die 0 Grad und sie sprang heute mit voller Batterie erst nach drei Versuchen an.

    Der letzte und erfolgreiche Versuch war mit leicht geöffnetem Gasgriff.


    Wenn die Batterie (gerade max. 3 Jahre alt) jetzt auch schon wieder hin ist, werde ich mal wieder ernsthaft über eine Hawker nachdenken.