Beiträge von Xtzhotte

    Habe mir jetzt noch schnell einen Satz 2017er bestellt, bevor alles weg ist.

    Bis das durch ist, das "Einspurfahrzeuge" ausgenommen werden, bin ich erst einmal versorgt.

    Die 990 R ist schon geil. Ich hätte 2012 fast eine gekauft, - bis mein Händler mir geraten hat zu warten.
    Habe dann 2013 nach der Pressemitteilung von KTM die 1190 R bestellt und bereue es keine Minute.
    Trotzdem finde ich die 990 weiterhin endgeil. - Sie verkörpert am meisten den "Ready to Race" Gedanken.
    Ich überlege immer noch mir zusätzlich eine in die Halle zu stellen....

    Spannen musste ich sehr selten, vielleicht auch bedingt durch meine Wechselintervalle.

    Na, daran siehst du ja schon, dass die Kette noch einiges gehalten hätte.
    Die Häufigkeit des Nachspannens ist schon (mit) ein Indiz für den Zustand der Kette.
    Wenn dann noch Kettenrad und Ritzel OK sind, solltest du deinen Intervell vielleicht auf 30.000 setzen?!?

    Bei 1:01 ist aber ein schöner Sägezahn zu sehen und da wird der Reifen wohl noch nicht viel gelaufen haben. :Daumen runter:

    Dateien

    • SZ.JPG

      (26,18 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich habe die TT- Bank seit ca. 4 Jahren
    Meine hat seit ca 3 jahren so eine kleine Beule. - Fällt kaum auf und wird auch nicht größer.
    Mich stört es nicht weiter.

    Kauf dir nix "neues". - Kauf dir ne gut abgehangene 1190 mit allen Inspektionen, Historie, Updates und einer Garantieverlängerung.
    Da hast du Reserven (Leistung) im Überfluss - das Ding ist ausgereift und es sind genügend im Angebot.
    Hier schaust du dann per Probefahrt noch ob du eine richtig geile R willst (Für die Geländeabstecher). - Das Fahrwerk ist der Hammer und voll einstellbar!

    Das Kühlsystem ist oft ab Werk nicht richtig entlüftet.


    Dann drückt es gerne in unregelmä0igen Abständen über das Ausdehngefäß Flüssigkeit raus.
    Passiert oft bei heiß- oder schön warmgefahrenen und abgestelltem Moped.Hatte ich in den ersten Jahren regelmäßig. - Mit Pfütze unterm Moped.


    Anfang des Jahres hatte ich einen einen defekten Kühler, - da war das Fahrzeug auf der linken Seite eingesaut (Wo der Kühler defekt war).
    Durch Vibration war eine Verbindung gerissen.
    Ich habe den Kühler selbst gewechselt und nach Werksvorgabe entlüftet (Hier irgendwo beschrieben - musst mal die Suche bemühen).
    Ist ein wenig aufwändig, da das Fahrzeug zum entlüften vorne angehoben werden muss.
    Seit dem habe ich keine Pfütze und einen gleichbleibenden Stand im Ausgleichsbehälter.


    Soll heißen: Wenn du keine lokalisierbare Undichtigkeit hast (Kühlerlamellen nass - Spritzer / verschmiertes sü0liches Zeugs am Moped) und vorab alle Schellen nachgezogen sind, solltest du zunächst den Kühlkreislauf richtig entlüften.

    Ja alle 4 ! Kulanzantrag wird nach der Rep gestellt, mir ist aber wenig Hoffnung auf erfolg gemacht worden da ja schon 5 Monate aus der Ga. Es gibt eigentlich nicht viele Verursacher wie Du sagtest Ölpumpe/ Ölkanäle eher nicht vermutlich eher Materialfehler/Härtung der Schlepphebel bzw der Nockenwellen!

    Dann müssten alle fehlerhaften Teile aus der gleichen Charge sein. - Das halte ich für unwahrscheinlich.
    Wenn es an Material- oder Härtefehler liegen sollte, wäre nur eine Nocke, bzw. max. eine komplette Nockenwelle + Schlepphebel defekt, aber nicht alle vier!
    Lass unbedingt Ölpumpen und Kanäle prüfen und "motiviere" den Händler sich beim Kulanzantrag Mühe zu geben.

    Meine Batterie war auch nach 3,5 Jahren tot.
    Motorrad wird regelmäßig bewegt.
    Erhaltungsladung wird bei mir aus Prinzip nicht durchgeführt. -
    Anlasserupdate wurde seinerzeit auch durchgeführt.


    Da brauchst du wohl eine neue :Daumen runter: