Beiträge von PeterPumpkin

    Ja genau, und durch das andere Öl haben sie dann auch weniger oder mehr Fehlzündungen und lauter so Kram?

    Es gab zu dem Zeitpunkt kein neues Mapping. So ein Mapping kostet Geld und ohne Grund gibt es kein Neues.


    Hab grad keine Zahl gefunden auf die Schnelle, wie hoch der genaue Anteil der mechanischen Reibung im Motor ist.

    Sagen wir mal 10%, so und nun wechselst du von einem älteren Markenöl auf ein neues Markenöl der gleichen Viskosität und Güte und das lassen wir mal utopische 10% weniger Reibung verursachen. Dann sinkt der Anteil der mechanischen Reibung von 10 auf 9%. Zefix, 1 Prozent!

    1% Mehrleistung! Die spürst DU natürlich, ob 160 oder 161,6 PS bei deiner GSXR am Start sind, das spürt einer wie du. Und dieses eine PS lässt sich auch sicher messen! :prost:

    Toleranz hat man da nicht. No way.

    Du kannst bestimmt auch mit einem Zollstock hunderstel messen, so ein feines Gespür wie du hast :knie nieder:


    Der Schaltautomat, bzw. dessen Sensoren, werden beim Service neu angelernt, nachdem sich alles aufeinander eingespielt hat. Steht so auch auf dem Serviceplan, zumindest bei den LC8c Motoren. Vermutlich auch bei den LC8-Fahrzeugen. Müsste ich nachschauen, ist mir die Zeit nicht wert.

    Boom, Rocketscience! :grins: NEUES MAPPING, NEUES MAPPING! :lautlach:


    Zum Sprit:

    Hast du wohl, mein Schnuckiputz. DU behauptest hier seit x Seiten, wie geil dieser Coregatabs-Sprit wäre, hast aber immer noch null Belege geliefert.

    Es sind immer die anderen die digitalen Geisterfahrer, hm?


    Soll ich dir mal was erzählen:

    Es geht mir gar nicht um dich und dich von deinen Irrtümern etc. zu überzeugen. Es reicht mir vollkommen, wenn andere mitbekommen, was du für ein unhaltbares Geschwurbel von dir gibst.

    Mit jedem Post hilfst du mir dabei.

    Wo sind die Fakten? Nirgends.

    Danke, weitermachen!


    Ansonsten darfst du auch gerne mal durch meinen Supermarkt schlendern und dir mal ein paar ältere Posts anschauen.

    Es wird dir zwar die Galle hochkommen, aber es ist nunmal so: Ich hab verdammt oft Recht. Nicht 100% der Zeit, aber irgendwas um die 98% der Zeit.


    Gegenbeispiele darfst du gerne posten und öffentlich breittreten :Daumen hoch:

    Ich habe gehört (das bedeutet, ich bin mir nicht sicher), dass KTM bei der Motorenentwicklung mit Coober zusammenarbeitet und deren Produkte mit dem Wissen über die KTM-Motoren deshalb bzgl. "nicht Überbeanspruchung" des Motors besonders sorgfältig ausgelegt sind.

    Ob diese Zusammenarbeit bei einem Garantie- / Gewährleistungsfall einen "mildernder Umstand" darstellen könnte, weiß ich natürlich nicht.

    haben sie lange Zeit auf der Homepage behauptet. seit einiger Zeit ist das aber verschwunden. sicher nur Zufall :crazy:

    macht auch richtig Sinn, dass KTM mit Coober zusammenarbeitet und dann die Zauberbox kein PowerPart ist :zwinker:

    Ich finde es lustig wie hier diskutiert wird. Einfach mal tanken und selbst probieren. Damit dürfte es sich selbst erledigen. Für mich war hier ein Unterschied zu spüren. Aber sowas mag vll. auch sehr subjektiv sein. Das kommt wahrscheinlich schon mal auf die Fahrweise an ob man hier eine Veränderung verzeichnet. Für mich, der oft im Streetmodus unterwegs ist und nicht der wahnsinnige "Gaszupfer" ist, konnte definitiv einen Unterschied verzeichnen. Wenn ich jemand bin, der immer im Rally Modus unterwegs ist und wirklich sportlich anreißt, der wird es vll. nicht so spüren. Ich bin mal gespannt wie es sich anfühlt wenn die Tankfüllung leer ist und ich wieder "normal" tanke.

    das nennt sich Placeboeffekt. wenn das auf Marketing trifft, freut sich der Vertrieb


    hier haben auch schon welche von einem besseren Motorlauf nach dem Service berichtet. weil sie wohl ein neues Mapping bekommen hätten. erkennbar an der Softwareversion im Tacho.

    blöd nur, dass die Softwareversion im Tacho die Software des Tachos ist und die nullkommanull mit der Einspritzung zu tun hat :peace:

    Du meinst einer der Sorte die selbst recherchieren, anstatt ihre Unwissenheit aus purer Faulheit zum Problem Anderer zu machen? Und das auch noch patzig? Jep, so einer bin ich...

    Hörmal Herzchen, in der Wissenschaft ist es so: Derjenige, der eine These aufstellt, der liefert auch die überprüfbaren und überprüften Fakten.

    Und nicht: "Der Mond ist aus Käse. Findet ihr alles bei Google! Und wenn nicht, dann seid ihr zu faul und/oder zu doof!"


    Hat sich bewährt, auch wenn es in letzter Zeit ein wenig aus der Mode gekommen ist, bei manchen Bürgern.

    Keiner muss dein esoterisches Geschwurbel widerlegen, DU musst fundierte Quellen liefern.

    MOTORRAD hat nicht mal einen eigenen Prüfstand, sondern misst bei einem großen Händler im Stuttgarter Raum

    Blöd das euer Saugmotor erstens gar nicht weiß wenn was besseres drin ist und zweitens das Steuergerät nicht Mal auf den besseren Sprit reagieren kann, geschweige etwas tun wenn euer Motor das klopfen anfangen sollte.

    Von V-Power würde ich übrigens die Finger lassen, wenn Aral Ultimate 102. V-Power ist nur teures Super Plus.

    Aber dann ist der Motor innen viel sauberer! :lautlach:


    Hab bei 340.000 km bei meinem Passat eine neue Zylinderkopfdichtung verpasst, hat nie Edesprit gesehen, der Motor sah vielleicht aus. :lautlach:

    Wie bei Hempels unter dem Sofa!

    Bei 280.000 km spaßeshalber mal die Kompression gemessen, wie ein Neuwagen.

    Mit 169.000 km gekauft, so ab 250.000 km alle paar Jahre mal den Ölfilter gewechselt, Öl immer nur aufgefüllt.

    Wird jetzt mit 461.000 km verkauft, weil Nachwuchs ansteht

    Motor läuft wie eine 1

    Manche betreiben schon Voodoo

    Den Quatsch mit der Software hat genau einer behauptet, der eh den schwarzen Gürtel in Behauptungen hat.

    Dass die 350er so lange gehalten hat, ist aber auch mehr Glück als Verstand. Keine 2 Liter Öl über 1000 km... vermutlich hat die so 20-25h Intervalle?

    Kann man den SW Stand des Motors überhaupt auslesen, ohne Tester?

    Nö. Im Tacho wird lediglich die Tachosoftware angezeigt, auch wenn manche seit Jahren behaupten, das wäre die Einspritzsoftware

    am Mittwoch noch gefragt, ob eine Kupplung nach 1000 km eingefahren ist und am Samstag trotz dreier gegenteiliger Posts klugscheißen wollen :rolleyes:

    mit jedem Kupplungsvorgang schleift die Kupplung und sie muss sofort 100% des Drehmoments übertragen können

    die Beläge und Scheiben bewegen sich selbst nur minimal vor und zurück auf zig maschinell bearbeiteten und geölten Flächen

    die Kontaktflächen der div. Scheiben sind geölt

    was also soll sich hier einschleifen?

    0,125l Öl auf 1000 km!

    Skandal!

    Greenpeace, Peta, Amnesty International, Greta Thunberg, zu Hilfe!

    Ernsthaft?


    Da müsste man auf eine 2000 km Tour ja 0,25l Öl mitnehmen, damit man daheim wieder genau den gleichen Ölstand hat.


    Genaue Werte liefert ohnehin nur ein komplettes Ablassen des Öls über Nacht, messen, einfüllen, 2000 km fahren und das gleiche Prozedere haargenau gleich wieder.

    Macht kein Mensch.

    Peilerei mit dem Ölschauglas auf dem Seitenständer oder dergleichen ist Humbug.

    Daher nicht so erfahren in der Technik von KTM (vorher 12 Jahre Suzuki gefahren).

    Vielleicht kann jemand hier aufklären.

    An meiner Duke ist mir aufgefallen das die Federbeine oben irgendwie verfärbt sind.Normal?? :rolleyes:

    Gerne doch.

    Das heißt bei KTM und Suzuki "Gabel" und nicht "Federbein".

    Soviel zur Aufklärung :zwinker:


    Und nein, normal ist das nicht.

    das ganze Set kostet doch um die 40 Euro...