Beiträge von HOHE

    Also ganz ehrlich, dass die EV's vor den AV einlaufen ist sehr merkwürdig.

    Die hohen Temperaturen entstehen eigentlich am AV und begünstigen den Verschleiß.

    Wenn das AV zu wenig Spiel hat und nicht mehr ganz schließt, verbrennt es.


    Alle vier EV exakt gleich eingelaufen!?


    Ist dir da eventuell bei 30 T ein Fehler Unterlaufen!

    Nichts ist unmöglich....


    Meine Erfahrung ist, dass ich von ca 50 Motoren einen habe, wo die EV's vor den AV's so eingelaufen sind, dass eine Revision ansteht.


    Probleme mit dem Material kenne ich nur vom Ventisitz nicht vom Ventil selber.

    Da arbeitet sich das Ventil schneller ein.


    Du könntest mal eine Endoskopie machen dann weißt du mehr.

    Nein, habe ich nicht nur wegen dem Conti gemacht.

    Ich hatte Probleme mit der Gabel.

    Aber für mich bleibt der CTA 3 der bis jetzt beste Reifen auch im Nassen.

    Gefahren bin ich den CTA2, PST2, Dunlop Trailmax und den CTA3.

    @ gremuc


    Ich habe zwar 1190 T WES aber hatte auch immer Probleme auf der BAB.

    Mit dem neuen CTA 3 habe ich noch folgende Änderungen gemacht.

    - Gabelfedern von Hyperpro + Öl und Bchsen

    - Gabel 5 mm durchgesteckt

    - Meine Räder selbst gewuchtet

    - Fahrwerkseinstellung über zwei Wochen eingestellt bzw nachgestellt (dabei hat sich rausgestellt, daß hinten eine weiche Abstimmung besser ist.)

    Mit diesen Maßnahmen kann ich jetzt gut 230, mit Koffer und Rolle, fahren.

    Da ich eine kurze Übersetzung drauf habe, wollte ich nicht noch höher drehen.

    Was sich wohl auch noch sehr positiv auswirken soll, ist der Lenkungsdämpfer von HP.

    Den hat hier einer auf seiner R und ist begeistert.

    @Sp, deine Frage wurde leider von den meisten nicht verstanden.


    Mit meinen Endurostiefel habe ich das gleiche Problem ,aber wenn ich den Anschlag (am HS mit Gummipuffer) nach unten Stelle,

    setze ich in bestimmten Kurven auf.

    Das ganze ist aber auch Gewichtsabhängig und musst du ausprobieren.



    Gruß

    Ist jetzt die Frage ob es Wasser im Öl oder Öl im Wasser.

    Wasser im Öl könntest du im Schauglas erkennen.

    Öl im Wasser kann auch an der Dichtung bzw Stege des WÖT.


    Lass Mal Kühlwasser ab, dann kannst du das auch sehen.


    Von der Farbe her tippe zu 80 % auf Wasser im Öl.

    Wenn sie lange steht kann sein, dass du das im Ölschauglas nicht richtig siehst dann Mal durchlaufen lassen.

    Kopfdichtung würde schon gesagt.

    awk99

    Es gibt auch Tabellen, mit deinen Anforderungen.


    Aber du glaubst doch nicht wirklich, dass KTM jedes Motorrad einzeln testet um die Höchstgeschwindigkeit zu ermitteln welche

    in den Brief eingetragen wird.

    Rechtliches

    Wer die Übersetzung an seinem Motorrad ändert, beeinflusst damit auch das Abgas- und Geräuschverhalten. Wir haben beim TÜV Rheinland nach den Folgen gefragt. Die schlechte Nachricht: Laut den Sachverständigen führt an einer Eintragung gemäß §19(2) StVZO kein Weg vorbei, ansonsten kann die Betriebserlaubnis erlöschen. Die gute Nachricht: Übersetzungsänderungen bis acht Prozent gelten als unschädlich für die Emissionsgenehmigung. Eine Begutachtung durch einen amtlich anerkannten Prüfer ist zwar trotzdem angesagt. Doch bis zu den besagten acht Prozent sollte eine Eintragung in der Regel unkritisch sein, beispielsweise wird gegebenenfalls die eingetragene Höchstgeschwindigkeit korrigiert. Einfache Begutachtungen sind häufig unter 100 Euro möglich. Allerdings kommt es auch hier auf den Aufwand an, nicht jede technische Eventualität ist vorhersehbar.

    Anders sieht es aus, wenn man die acht Prozent Toleranz überschreitet. Beispiel: Vorne 14 statt 15 Zähne bringen eine Übersetzungsänderung von 7,14 Prozent, ein 41er statt eines 42 Kettenrades 2,44 %. Damit ergibt sich eine Änderung der Gesamtübersetzung von 9,76 %. In diesem Fall wären die Geräusch- und die Abgasgenehmigung hinfällig und müssten neu erstellt werden. Dabei ist die Geräuschmessung mit 250 Euro aufwärts eher der kleinere Posten, bei neueren Fahrzeugen ist sogar ein spezieller Asphalt zur Messung erforderlich.

    Das nötige Abgasgutachten im EG-Zyklus dürfen nur zertifizierte Prüflabore vornehmen. Der Preis dafür hängt auch vom Umweltstandard ab, den ein Motorrad erfüllen muss, und kann nach unserem Kenntnisstand durchaus vierstellig sein. Fazit: Bis acht Prozent Übersetzungsänderung einfach bei der Prüfstelle nachfragen, größere Änderungen dagegen sollte man sich wegen der Kosten nicht antun.

    Ich habe den Kettensatz mit 17/45 montiert und frage mich,warum ich das nicht schon eher gemacht habe.

    Kein ruckeln mehr und gefühlt immer die richtige Übersetzung.

    Nun wäre natürlich ein 7. Gang für die AB gut, da ich diese aber nur zwei drei mal im Jahr nutze, ist das zu verschmerzen.


    Von mir klare Empfehlung!

    .

    Das ist natürlich so.

    Wie schon gesagt sind Plattenwärmetauscher sehr empfindlich.

    Den Durchfluß kann man messen(Referenzwerte?), aber leider nicht in dem Fall.


    Ich würde den Plattentauscher demontieren, besorge dir etwas Chemie (zum entkalken, aber was richtiges) und versuche die Wasserseite zu spülen.


    Wenn er nicht zu teuer ist, eventuell neu.

    Wasser ablassen, Öl kann drin bleiben, es läuft nur das Öl vom Kühler aus.

    Hallo Thomas.


    Ich würde erstmal den Fühler überprüfen, wenn ich auch nicht glaube, dass das der Fehler ist.

    Eventuell diese Werte messen als Anhaltspunkt.


    Temperaturgeber 150°C für Öltemperaturanzeige


    60°C - 221,2 Ohm

    90°C - 83,0 Ohm

    120°C - 36,5 Ohm

    P

    Der Ölkühler ist wohl ein Plattenkühler der relativ empfindlich gegen Schmutz reagiert.

    Reinigen mit Chemie geht zwar aber bringt meist nicht mehr den vollen Durchfluß.

    Screenshot_2020-03-28-21-05-35-823.jpegScreenshot_2020-03-28-21-05-25-112.jpeg0



    Dann könntest du dieses Mal ausschließen.


    Gruß

    Ich habe eigentlich, bei allen Reifen die ich bis jetzt montiert hatte, immer fast das gleiche Verhalten festgestellt wie Clausi geschrieben hat.

    Was mich aber immer wieder überrascht, dass ich mit Koffer und Sozia locker meine Autobahnfahrten im Bereich von +/- 220 kmh

    abspulen kann.

    Alleine ist das immer eine Glücksache, abhängig der Windverhältnisse.