Beiträge von marcus_vt

    Hallo Oli,


    mit Schleifpapier habe ich auch zunächst begonnen. Und Erfolg dann mit dem Holz am Blech gehabt.


    Freut mich für Dich, wenn es jetzt passt.


    Seltsame Endkontrolle - habe ich auch gedacht. Und außerdem hat zumindest in meinem Fall auch nocj der Händler die Koffer in der Hand gehabt und die Schlösser eingebaut. Ich hätte gedscht, dass man nach dem Einbau der Schlösser schaut, ob alles funktioniert. Da müsste man eigentlich sehen, wenn der Griff nicht rauskommt...


    Viele Grüße

    Marcus

    Hallo Oli,


    kann ich Dir leider nicht sagen. Aber: bei mir hat auch einer geklemmt (ist nicht von selber herausgesprungen, wenn man aufgesperrt hat). Ich habe dann etwas nachgeholfen, damit der Griff hochklappt, und habe danach mit einem Holzstück das Alublech, dass ja einige Millimeter in die Griffmulde jineingezogen ist, in der Griffmulde etwas (geringfügig) weiter umgebogen.


    Vielleicht hilft es ja...


    Viele Grüße

    Marcus

    ... und das man vorne noch den Bügel verschließen muss klingt auch nicht zu Ende gedacht...

    Hallo Sven,


    nicht zu Ende gedacht ist eher, dass für diese Löcher keine Abdeckung kein Verschluss vorgesehen/beigepackt ist. Wenn Du allerdings die von Dir verlinkte Variante des Sturzbügels bestellen willst: das ist ja die "große" Variante mit Tankschutz, da sind dann die Löcher (wegen der Verschraubung des Tankschutzes am unteren Sturzbügel) verschlossen. (Ist zumindest mein Verständnis von Haralds Text... Motea bezeichnet den oberen Teil als Verkleidungsschutzbügel, Harald als Tankschutz.)


    Viele Grüße

    Marcus

    Hallo Sven,


    ich habe den Sturzbügel von Motea auch neulich "entdeckt".


    Was mich extrem irritiert, ist, dass auf den Fotos im Motea-Webshop der Bügel auf der linken Seite hinten nicht verschraubt ist. Ist da die Passgenauigkeit so schlecht, dass sie es fürs Produktfoto nicht hingekriegt haben?


    Viele Grüße

    Marcus

    Ja, sorry, Du hast Recht .

    Gegenüber der 1190 ist sie sicherlich das interessantere Angebot , wenn der Preis stimmt.

    Auch ich würde eine 1290 SAS gegenüber einer SA oder SAT bevorzugen (warum habe ich nur eine?), aber bei dem genannten Budget wird SAS schwer bis unmöglich.Bei den genannten (max., besser weniger) 10 t€ soll ja am besten das Zubehör (Koffer,...) dabei sein. Zumindest habe ich das so gelesen. Wobei ich ja bei z. B. Deiner SAS schwach werden würde, so knapp über dem Budget, wie sie ist. Aber die 10t€ sind ja sowieso schon das (nachträglich) erhöhte Budget, also somit eigentlich eine Budgetüberschreitung


    Dir auf jeden Fall vielen Dank bzgl. Koffern, da habe ich offensichtlich mir was falsches gemerkt...

    Korrekt, das gilt im Vergleich zu den neueren 1290ern. Wenn aber eine SAS oder SAR (aus finanziellen Gründen) nicht in Frage kommt, und Du mit der 1190er, 1090er oder 1050er vergleichst. Dort gibt es auch

    - keinen Quickshifter

    - kein LED-Licht

    - und zumindest die 1190er soll vom Motor her nixht so weich laufen wie die 1290 (ich kann das allerdings nicht selbst beurteilen).


    Im Vergleich zu diesen Modellen ist sie komplett ausgestattet (elektronisches Fahrwerk, Heizgriffe, beheizte Sitzbank, Kurvenlicht, Kurven-ABS, ...). Das gab es bei den anderen entweder gar nicht, oder nur gegen Aufpreis.


    Die Pendelprobleme hat die 1190er auch (mehr oder weniger).

    mag übrigens keine Toploader.
    Da liegt immer die Gepäckrolle drauf.
    Und kaum brauche ich was aus den Koffern muss ich jedesmal die Rolle runterwerfen.

    So sind die Geschmäcker verschieden: ich mag Toplader, da fällt einem nicht alles entgegen, wenn man unterwegs aufmacht. (Trotzdem habe ich jetzt die Touring-Koffer, und somit keine Toplader.)


    Da ich alleine auf dem Motorrad bin, brauche ich aber auch keine Rolle, wenn am Motorrad Koffer sind. Und mit der 1150GS bin ich mit Frau in den Urlaub gefahren, die Alukoffer waren aber groß genug, dass auch das ohne Rolle ging (Tankrucksack + Koffer + kleine Hecktasche (Grundfläche wie Gepäckträger, ausgefahren ca. 25cm hoch))...

    Es gibt ein kleines Thema mit den eckigen Koffern an der 1290 SAS und SAR: diese Modelle haben einen Funkschlüssel, der geht, wenn der Bart ganz ausgeklappt ist, nicht ganz ins Schloss. Muss man den Zweitschlüssel nehmen, oder den Bart nicht ganz ausklappen. Aber auch das für Dixh nur begrenzt interessant.


    Auch von meiner Seite als Tipp: die 1290 SA (der Eisberg) ist nicht teurer als eine 1190, und komplett ausgestattet, häufig mit Koffern angeboten. (Frage in die Runde: waren die beim Neufahrzeug nicht sogar dabei? Damals hatte ich noch keine KTM...)

    Zu den Koffern: ich habe die rundlichen Touringkoffer, sind ok. Ich würde sie wiederkaufen, aber niemals neu zum regulären Preis. Ich schätze an ihnen v.a., dass es hübsch unauffällig ist, wenn die Koffer nicht am Motorrad hängen. Und dass sie mit dem Zündschlüssel zu sperren sind. Robuster sind aber sicher Alukoffer, dafür allerdings (bei den meisten) ein Rohrträger am Heck. Es gibt da einen ganz kurzen Thread :achtung ironie: im Forum zum Thema Koffer für die Adventures...


    Z. B. Heavy Duties https://heavyduties.ro/ oder Apduro-Koffer https://www.apduro.pl/ sind günstiger als die KTM-Touring-Koffer...

    Ja, es gibt die eckigen (alten) und runden Touring-Koffer. Ich vermute, dass die eckigen eine andere Teilenummer als die runden haben. Passen müssten alle überall (nicht bei der 1290 SAS 2021, aber das sreht ja für Dich sowieso nicht zur Debatte).

    Mir kommen die 700,- hoch vor. Ich zahle - auch mit VK - weniger als die Hälfte. Allerdings hohe SF-Klasse und Saisonkennzeichen 3-11 (also 9 Monate). Genauere Details gerne per PN. (Und nein, ich bin kein Versicherungsvertreter, -makler oder sonstwas.)


    Auto habe ich übrigens auch über R+V 24 versichert, die KTM nicht (war viel teurer).

    Da finde ich 700€ für eine 1290 Super Adventure schon fast günstig.

    Ich wriß nicht, welche SF Klassr Du hast, wo Du wohnst, ob Saisonkennzeichen,... Ist ja alles für die Versicherung relevant...


    Aber vergleiche doch mal mit anderen Versicherungen, vielleicht auch mit einem Vergleichsportal. Als ich letztes Jahr nach einer Versicherung für meine 1290 SAS geschaut habe, gab 3s da extreme Unterschiede. Und solltest Du bei Deiner Versicherung bleiben wollen, schaue trotzdem. Und wenn dann Deine Versicherung deutlich teurer sein solltest, redest Du nochmal mit Deinem Versicherungsvertreter...

    Nun, das sind aber doch nicht die Knackpunkte. Entscheidend ist doch


    • dass Mattighofen häufig monatelang für eine Garantieentscheidung benötigt, positiv wie negativ.
    • ...

    Acuh bei Yamaha musste ich sehr lang auf Garantieentscheidungen warten. Und ich bin mir bis heute nicht sicher, ob es an Yamaha, oder am Händler lag. Yamaha wird schon mit beteiligt gewesen sein, aber wenn der Händler nur den Antrag stellt, und nicht nachhakt... (Und genau das kann ich eben nicht beurteilen...) Ebenso ist das vermutlich auch bei KTM nicht wirklich klar, ob der Händler nicht auch seinen Teil dazu beiträgt, wenn keine Entscheidung gefällt wird...

    Hallo Stephan,


    ich weiß, Du hast explizit nach Textilkombi gefragt. Trotzdem möchte ich eine Touren-Lederkombi ins Spiel bringen, mit der ich sehr zufrieden bin: BMW Atlantis. Ich habe die Atlantis seit 2015 im Frühjahr, also gut 5 Jahre. Bis jetzt bin ich nicht nass geworden, sehr bequem, stabil. In unserem Frankreich-Urlaub hat es z.T. gegossen wie aus Kübeln, alle anderen hatten Nässeeinbruch, ich nicht. Kann ich uneingeschränkt empfehlen, außer evtl. für wirklich heiße Tage. Da gibt es sicher besseres (spezielle Sommeranzüge mit Mesh-Einsätzen).


    So, und schon alleine weil B.. draufsteht, das geht hier natürlich gar nicht :nein:, und dann noch Thema-Verfehlung (Leder statt Textil) - ich warte auf Prügel :kapituliere:


    Viele Grüße

    Marcus

    Hallo Gastón,


    ja, passen. Aber es gibt ein kleines Problem mit dem Schlüssel. Der (große) Funkschlüssel geht nicht ganz ins Schloss, zumindest nicht, wenn der Bart ganz ausgeklappt ist. Lt. Forum (musst mal suchen) geht es aber wohl, wenn man den Bart nur teilweise ausklappt. Alternativ mit dem Reserveschlüssel.


    Viele Grüße

    Marcus