immer im roten Bereich

  • Hallo zusammen,



    ich habe nach einer langen, langen Motorrad-Abstinenz mal
    wieder Bock bekommen und mich nach dem leichtestem Moped mit genügend Dampf
    erkundigt. Na ja, nun steht die kleine 390iger vor meiner Türe. Das Teil kann
    ich problemlos alleine in meinen Bus schieben und mitnehmen.



    Ich habe das Moped als Vorführer vom Händler bekommen für
    4700.- incl. 1000-der Inspektion mit 1100 km auf dem Tacho, finde ich ok.


    Die ersten 1000 km habe ich nun runter und bin echt total begeistert was das
    Teil im Gebirge und auf Kurvenstrecken für einen Spaß bringt. So was hätte ich
    vor 30 Jahren gebraucht!



    Gestern fuhr ich eine Tour mit einem Kollegen, er hat eine Duke
    690 R, das Teil geht ja tierisch! Er im sportlichem Tempo voraus und ich im
    Dauer-Rennmodus hinterher, immer im rotem Bereich, immer früh wie möglich ans
    Gas und vor allem immer im richtigen Gang, dann kam ich gerade so hinterher.
    Spaßfaktor 100, hat dann statt 3,4 ltr. satte 4,5 ltr. Verbraucht.


    Ich habe nun echt Sorge das das kleine
    Motörchen so eine Fahrweise lange durchsteht? Hat da vielleicht schon jemand
    Erfahrungen? Aber mit dem Teil muss man einfach heizen!



    Als erstes Fazit muss ich schon sagen das KTM hier einen
    richtig guten Wurf gelandet hat aber irgendwie komme ich einfach nicht in den
    7. Gang!! Der klemmt bei mir scheinbar, hähä.



    Ich habe hier einiges über Mängel gelesen mit Display, ect,
    mir fallen nur 2 Sachen auf.


    1. Das ruckeln bzw. der unruhige lauf so bei 4000 U/m im 3. Gang finde ich
    schon extrem, das muss doch besser gehen.


    2. die Vorderbremse fängt bei mir an zu singen wenn sie heiß wird, keine Einbuße


    aber nervt.PS:seit wann steht den an jeder Ecke so ein kleines Kästchen mit Blitzlicht dran? :kapituliere:

  • Hallo Tom,
    herzlich Willkommen und viel Spaß mit der Kleinen. Yepp, das kleine Ding geht schon geil - das mit den "vor 30 Jahren" ist bei mir genauso, daher fahre ich die kleine Kiste nun schon fünf Jahre mit min. der gleichen Begeisterung wie am ersten Tag... :verliebt: (insg. min 60.000 km).


    Zum Motörchen: Musst Dir keine Sorgen machen, der Motor ist absolut robust. Ich fahre auf der Renne auch eine 390er (nur für die Renne), die läuft jetzt schon in der 4. Saison absolut einwandfrei.
    Gasstellung ist nur 0 oder 1.
    Die Kiste fahre ich dort immer am Leistungslimit - bislang kenne ich keinen 690er-Fahrer, der meine Zeiten fahren kann. In der Regel sind die nicht mal in meiner, sondern in den langsameren Gruppen... :zwinker: .
    Das habe ich geschrieben, weils auf der Landstraße ähnlich aussieht; allerdings mit dem Unterschied, dass ich dazu die 390er nicht am Leistungslimit (roter Bereich) fahren muss. Ich bin regelmäßig mit 690er-Fahrern unterwegs.
    Das gilt natürlich nur, wenn die Geschwindigkeit einigermaßen StVO-konform bleibt. Mit Leuten, die ständig mit über 130 km/h durch die Landschaft brettern, muss ich nicht fahren... :zwinker: .
    Evt. fehlt die Dir nach langer Abstinenz einfach noch die Fahrpraxis.


    Gegen das Ruckeln hilft ein "Rapid Bike Easy", das Singen hatte ich auch ne Weile, war dann aber irgendwann weg.


    Falls Du bei Facebook angemeldet bist - dort gibt's eine tolle 390er-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/644210805626655/?ref=bookmarks


    Viele Grüße
    Didi

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • 1. Das ruckeln bzw. der unruhige lauf so bei 4000 U/m im 3. Gang finde ich
    schon extrem, das muss doch besser gehen.


    Na da bin ich mal gespannt wie lange es dauert bis Babsi reagiert .......


    Zur Erklärung an teletom: Babsi macht den Vertrieb eines (illegalen) Systems das dieses Problem wirkungsvoll behebt.

    einen schönen Spruch überleg ich mir noch..... :grins:

  • Hallo Didi,



    schön zu hören das der Motor was verträgt. Fahrpraxis muss
    ich noch einiges nachholen, vorallem aber das noch fehlende Gefühl und
    Vertrauen in ein modernes Bike wo alles funktioniert wie es sein soll. Wenn ich
    nur an die Bremsen denke, der Wahnsinn! Im Kurvengeschlängel hab ich keine Probleme
    mit der 690iger, wenn es dann mal länger gezogen wird musste ich halt alles
    geben, eh klar. Das „Leistungsband“ ist natürlich schon eher schmal und nichts
    für Schaltfaule.




    Über das Kastl habe ich mich hier durchgelesen gelesen. Funktioniert das Rapid Bike Easy wirklich, dann hole ich mir das sofort. Es
    gibt einfach zu viele Tempo 30 Zonen. Gibt es da einen Tipp bezgl. Bezugsquelle?
    Gibt es da keinen Weg über ein optimiertes Maping oder so? Finde ich echt schade das da Werkseitig nicht's gehen soll?



    Ich bin gerade am herum lesen wegen Reifen für die 390, ist ja auch so eine
    Glaubensfrage. Hätte dann, wenn der Metzeler unten ist, einen guten Kompromiss
    zwischen Gail und haltbar (eher Gail) Hat sich da schon was heraus kristallisiert.
    CRA3?

  • Hi Tom,
    yepp, das Rapid Bike funktioniert. Haben schon Fahrer ausm Forum montiert und hier positive Rückmeldungen hinterlassen (finds grad nicht).
    Ich habe selbst auch noch eins liegen. Mir fehlt nur noch der spezifische Kabelbaum, dann kommts bei meiner auch dran.


    Gibt es hier - passt auch beim 17er Modell:
    https://bdperformance-shop.de/RapidBike-Module-Rennsport/RapidBike-KTM/RB-KTM-125-bis-500-ccm/390-Duke-RC-12-16-RB-EASY::2538.html


    Nein, da geht nichts übers mapping - im Ruckelbereich wird das Gemisch allein über das Signal der Lambdasonde gesteuert, das sich nur mit dem RBE "überlisten" lässt.


    Den CRA3 bin ich selbst noch nicht gefahren, aber man liest nur Gutes.


    Viele Grüße
    Didi

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • ok, danke für die Info. Hab`s gerade bestellt :sabber: Hat wer vielleicht noch eine Ahnung ob es einen ODB Dongel gibt der an der 390iger funktioniert. Mein vorhandener findet kein passendes Protokoll. Adapterkabel hab ich.

  • Hi,
    im youtube gabs ein indervideo, der hat die duke an ein obd dongle etwas wild mit drähten rangetüdelt und denn einige werte aufm handy gehabt.


    ich hab das mal nachgemacht mit meinem autodongle, hat bei mir nicht funktioniert.
    Gr
    Helge

  • Bei mir steht es sei nur bis bj 2016.

  • Hi Lars,
    der Stecker der Lambdasonde wurde vom 16er- zum 17er-Modell nicht geändert - passt bei allen kleinen Dukes, egal welcher Hubraum oder welches Baujahr.
    Tom hat RBE schon montiert, ich habe gestern den Kabeladapter bekommen und werds wohl heute anbauen.


    Viele Grüße
    Didi

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Hi Lars,
    der Stecker der Lambdasonde wurde vom 16er- zum 17er-Modell nicht geändert - passt bei allen kleinen Dukes, egal welcher Hubraum oder welches Baujahr.
    Tom hat RBE schon montiert, ich habe gestern den Kabeladapter bekommen und werds wohl heute anbauen.


    Viele Grüße
    Didi

    Oke das versteh ich allerdings ist der Motor Softwaretechnisch nicht identisch mit dem Vorgänger Also müsste das Gerät doch falsch regeln vllt versteh ich das auch gerade nur falsch

  • Ja, das verstehst falsch - das RBE hat nur bedingt mit der Motorsteuerung zu tun. Es verändert das Signal der Sonde, entsprechend wird über das Steuergerät fetter oder magerer eingespritzt. Das RBE ist universell, lässt sich aufs jeweilige Mopped einstellen.
    Wie geschrieben, hab ich es letzten Sonntag montiert - funktioniert wirklich super bzgl. Ruckelbeseitigung!


    Gibt allerdings auch zwei Dinge, an denen ich mich bissel störe:
    - Kaltstart und sofort losgefahren, funktioniert es nicht, auch wenn der Motor bzw. die Lambdasonde bereits Betriebstemperatur erreicht haben. Erst nach Neustart läuft es .
    - Es regelt das Motorbremsmoment deutlich spürbar runter


    Viele Grüße
    Didi

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi