Kette quietscht......

  • hallo

    Ich habe vor 200 km meine Kette machen zum 2ten mal vom KTM Händler machen lassen und jetzt quietscht das Ding das schon peinlich wie laut! Langsam nervt es :Daumen runter: , habe zwar so 0 Probleme, aber die Kleinigkeiten gehen mir aufn S...

    Was kann passieren? Is es überhaupt die Kette? Usw usw

    Nimmt der Händler billig Öl?? Oder warum is nach 200 km das quietschen immer wieder da? Sie steht in einer trockenen Garage!

  • Hallo Mario,

    ich schleiche schon lange um das HKS System zum Kette pflegen, konnte mich bisher jedoch nicht durchringen es zu kaufen.

    Auf meiner NC750x hatte die erste Kette ganze 17000 km gehalten dann war sie unregelmäßig gelängt. Dort hatte ich regelmäßig alle 400 km mit S1000 geschmiert, hatte alles nichts genutzt. Bei der Duke klagen jetzt viele auch noch über das quietschen, wenn man nicht alle Naselang schmiert. Ist das HKS wirklich so gut?

    • Lediglich alle 1500km nachschmieren
    • Kein weiteres Kette reinigen nötig, weil nichts anhaftet
    • Felge immer sauber keine Ölspritzer
    • Kein quietschen der Kette
    • Lange Haltbarkeit der Kette
    • Weniger nachspannen nötig

    Ist das deine eigene Erfahrung auf der Duke 790?

    Im Netz gibt es viel Lob aber auch Aussagen das es sich nicht wirklich lohnt.

    Manche schreiben sogar die Kette würde rosten.


    Würde mir dann das HKS System mal zulegen und zum nachschmieren den kleinen Träufler ideal für den Urlaub.😊



    VG

    Rainer

  • Hallo zusammen,


    ich habe meine Duke aufgrund der Forumsbeiträge hier gleich mit CLS Kettenöler und AFAM XHR Kette gekauft. Bin jetzt bei 2000km und es quietscht nichts. Die Felge bekommt so gut wie gar nichts ab.


    Gruß,


    Jan

  • Der CLS wird gelobt, scheue aber den Einbau.

    Hatte auf meiner NC750x den Nemo2, war auch ganz gut, aber wo ich mir bei den Ölern nicht sicher bin ist das anders als bei Spray die Kette außen kein Öl (Rostschutz) erhalten meine Kette hat dann auch irgendwann auch den Laschen außen Rost angesetzt.

    Die meisten Öler haben nur eine Seite wo die Lasche geölt wir (bei. Scott gibt ggf. so einen doppelten Auslass fürs Ritzel). Mit Spray soll man ja beide Laschen bearbeiten auch bei HKS die scheinen sich also nicht auf die Kriechfähigkeit alleine zu verlassen.

    Zitat aus der Gebrauchsanweisung:

    Schritt 3:

    1. HKS extrem-Spraydose gut schütteln, der Schmiervorgang sollte in 4 Durchgängen erfolgen.

    2. Zwei Durchgänge je rechts und links zwischen der Innen- und der Außenlasche.

    3. Zwei Durchgänge je rechts und links zwischen der Innenlasche und der Rolle


    Also wenn man trotz Öler die Kette zwischendurch doch noch mal mit Spray bearbeiten müsste, könnte man ja auch das HKS verwenden (wenn die Vorteile wirklich zutreffen), war so meine Überlegung.

    Ist die AFAM XHR Kette eine besondere Empfehlung, dann merke ich mir das mal für die nächste Kette.

    Danke.


    VG

    Rainer

  • Ich bin bestimmt schon 100tsd Kilometer gefahren, bei mir hat noch "nie" eine Kette gequitscht.

    Das Problem ist nicht das ölen sondern die Schrott Kette die da wohl verbaut wurde!

    Da bringt es auch nichts eine Diplomarbeit aus dem Kettenölen zu machen.

    :wheelie:

  • Ich bin bestimmt schon 100tsd Kilometer gefahren, bei mir hat noch "nie" eine Kette gequitscht.

    Das Problem ist nicht das ölen sondern die Schrott Kette die da wohl verbaut wurde!

    Da bringt es auch nichts eine Diplomarbeit aus dem Kettenölen zu machen.

    Ich glaube es langsam auch ! Meine quietscht jetzt fast durchgängig.... :kotz:

  • Hallo!

    Ich hab’s mir nach einer 1300 km Tour durch die Slowakei bestellt.

    Ich habe bei dieser Tour sicher 8 Schmierstops gehabt (gefühlte 35 Stops)

    Seitdem reinige und schmiere nur mehr alle 1500- keine gequietsche, kein Rost.

  • Hallo Mario,

    Danke, schon bestellt Versuch macht klug 👍.

    Also verstehe ich das richtig, das du aber schon mit dem Reiniger und Neutralisator alle 1300 km arbeitest. Bevor du erneut schmierst. Die Werbung sagt ja nur bei Enduro oder starker Verschmutzung sonst reicht eigentlich nachschmieren, da Schmutz normal nicht so stark haften bleibt wie z.b. bei anderem Kettenfett.


    VG

    Rainer

  • Ich hab irgendeinen Kettenreiniger den schmeiß ih halt abends drauf, dann wird abgebürstet und nächsten Tag geölt.

  • Ich fülle alle 10 000 km den 60 ml Tank von meinem CLS Öler auf und wenn ich das Motorrad putze, dann gehe ich mit einem öligen Lappen über die Außenlaschen. Das war die Kettenpflege.:zwinker:

  • Ich fette so alle 1.300 km (weißes Kettenfett). Der Dreck bleibt immer drauf. Es ist ein Fahrzeug kein Putzzeug. Also jetzt ca. 13.150 km. Es hat nicht gequitscht. Aber wenn Geräusche hörbar sind, dann wird einfach gefettet. Kettenreinigung (Abwischen mit ölgetränktem Tuch) mache ich nur beim Fahrrad.

    Ex
    Zündapp KS 50 Cross

    Piaggio Boxer Moped
    MZ 250 ET
    Yamaha 750 XS +750 XJ + 900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+(16 fährt jetzt mein Sohn)

  • ES QUIETSCHT!!


    Ich schmiere mit Motorex Kettenspray, alle 250-300km und trotzdem quietscht es. In den diversen Beiträgen finden sich teilweise Lösungsansätze, aber keine wirkliche Lösung.

    Das Einzige was bis dato aufgefallen ist, dass die Kette ursächlich für das quiteschen sein muss (nicht die Ritzelabdeckung oder sonstiges).


    Daher nun zwei Fragen, da mir dieses Geräusch den ganzen Fahrspaß nimmt:


    1. Wer hat die KTM PP Kette (samt Kettenrad etc) gekauft und hat nun das Problem nicht mehr/noch immer/schon wieder?

    2. Beim Putzen und Abnehmen der Ritzelabdeckung ist mir aufgefallen, dass die Kette am unteren Ausgang auf der Abdeckung aufliegt (siehe Bild). Bei euch auch? Liegt auch auf, wenn die Maschine nicht am Ständer steht.


    IMG_1102.jpg


    Danke für EURE Hilfe!

    LG Markus

  • Hast Du mal geschaut, ob das Hinterrad richtig eingebaut ist, sprich die Kette in der Flucht läuft? Dazu habe ich ein Messgerät mit einem Laser. Das wird am Kettenrad (muss gerade eingebaut sein) angelegt und man kann schauen ob der Laser immer schön auf der Lasche oder dem Dichtring bleibt.

    Allzeit gute Fahrt


    Heiko

  • Hallo Markus,

    habe heute auch die Ritzelabdeckung abgenommen.

    Auf dem Seitenständer liegt die Kette unten auf ja das ist bei mir auch so.

    Leider habe ich vergessen das mal zu testen wenn man draufsitzt.

    In der Ritzelabdeckung war soviel Kettenfett das es am Motorblock als schwarze Suppe runter lief, dachte zuerst es wäre Motoröl.

    Hab heute dann mal das HKS aufgetragen,

    Zuerst Kette grereinigt mit dem Hks Kettenreiniger, dann den Neutralisierer drauf.

    Sauber ist die Kette wirklich top geworden.

    Dann mit dem HKS Öltreufler das Öl fein auf beide Laschen Kette geträufelt.

    Die Rolle und die Laschen habe ich dann mit Öl aus der HKS Sprühdose behandelt.

    Bin gespannt ob die Webeverspechen halbwegs eintreffen.

    • Kette nur noch alle 2500 km nachölen (1500 km wären schon Klasse)
    • Keine Kettenreinigung mehr nötig Schmutz haftet nicht (mal schauen das klebt ganz schön dann klebt auch Schmutz)
    • Weniger Kettenverschleiss und Kettenlängung
    • Felge bleibt sauber

    Wir werden sehen eine Chance gebe ich dem HKS mal.


    VG

    Rainer

  • Hallo,

    ich habe das HKS schon in den 90iger Jahren verwendet. Meiner Erfahrung nach schon das Beste Kettenspray.

    Einsrühintervalle waren bei mir so alle 800 - 1000 km.

    Kettenreinigung war trotzdem nicht ganz weg, wenn auch weniger.

    Meine Ketten haben so 25 000 km gehalten.

    Ganz sauber blieb die Felge nicht und das Zeug klebt dann wie die Hölle.Geht ja auch nicht, denn wo Verlust ist geht das ja irgend wo hin.


    Allzeit gute Fahrt


    Heiko

  • Hallo Markus,

    habe heute auch die Ritzelabdeckung abgenommen.

    Auf dem Seitenständer liegt die Kette unten auf ja das ist bei mir auch so.

    Leider habe ich vergessen das mal zu ........

    Hallo Rainer,


    herzlichen Dank für deine Tipps! Werde ich auch versuchen! Irgendwie muss man ja damit zurecht kommen können. In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass eine zu fest gezogene Schraube, der Abdeckung, dieses Geräusch verursacht hatte. Wie auch immer....Diese Kette bleibt auf alle Fälle ein Mysterium :denk:


    Sportliche Grüße

    Markus