darf man die 125er Gebraucht kaufen?

  • Moinsen,


    Ich bin ein Neuer aus dem Raum D/ Bremen! Kurz zur Info: unser Sohn hat sich die Duke ausgeschaut, als Nicht - Motorradfahrer haben sich bei meiner Internet - Recherche einige Fragen aufgetan und es wäre Toll wenn ich von dem geballten Wissen dieses Forum profitieren darf! Vielen Dank schon einmal!


    Geplant ist eine 125er ab BJ 2015 mit passender KM - Leistung.

    Immer wieder lese ich von feuchten und ausgetauschten Tachoeinheiten. Da stelle ich mir die Frage ob die Fahrleistung auch immer wieder korrekt in den neuen Tacho (oder Austausch Tacho) übernommen wird. Ich denke das ist wie bei PKWs eine "Grauzone", Gründe und Situationen gibt es sicherlich genügend um dort etwas zur Verkaufsoptimierung zu betreiben. Dazu die Frage ob bei KTM die Möglichkeit besteht die Garantie, Wartungs- und Service Daten mit den Laufleistungen einer Maschine abzugleichen?

    Wie kann ich sicherstellen das die angegebene Laufleistung auf dem Tacho auch der Realität entspricht?


    Wird der Tacho nur im Rahmen der Garantie getauscht (24 Monate und evtl. Kulanz) oder auch nach 60 Monaten beim auftreten der Feuchtigkeit? Schließlich scheint es ja ein generelles Problem mit der Tachoeinheit zu geben. Ich habe von Tauschaktionen häufiger als 4 mal gelesen.


    Welche Fahrleistung kann ich eigentlich von dieser Maschine bei normalem Betrieb und Wartung erwarten?


    Viele Fragen und ich bedanke mich schon einmal für die Mithilfe bei deren Klärung!


    Thomas

  • Ohne viel über die 125iger zu wissen......einfach die Serviceunterlagen zeigen lassen. Evtl. auch mit der betreuenden Werkstatt mal reden....wenn möglich.

    Ich denke oft das die Leute heute einfach viel zu viel Angst und Panik vor solchen Käufen haben.

    Früher gab es diese Panik nicht - es fehlten eben die Foren in denen fast zu 100% Probleme beschrieben werden.


    Ansehen, probefahren und auch das Popometer und den Bauch entscheiden lassen!


    Viel Glück!

  • Bei KTM werden alle durchgeführten Services im sogenannten DealerNet elektronisch erfasst, d.h. du kannst auch ohne Service-Unterlagen beim KTM-Händler die komplette Historie erfragen; sofern die Services beim Vertragshändler gemacht wurden.


    Dass KTM das Display außerhalb der Garantie tauscht, glaube ich nicht.

    Bei meiner 690er wurde auch auf Garantie getauscht; mit dem Hinweis, dass es außerhalb der Garantie teuer wird (ca 500€)


    KTM bietet nach den 2 Jahren Garantie weitere 2 Jahre Anschlussgarantie an. Also beim Gebrauchtkauf ev. darauf achten, dass diese abgeschlossen wurde.


    Zur Laufleistung kann ich nichts sagen, da ich meine 125 nach 1,5 Jahren mit ca 10.000km gegen die 690er getauscht habe.

    50.000 sind aber sicher drin.

  • Hier vor der Schule stehen acht 125er, davon 5 KTMs. Zwei davon haben bereits die 50.000km-Marke überschritten, damit fahren die Schüler jeden Morgen knapp 50km aus dem Umland nach Köln und zurück, der Rest liegt so zwischen 10 und 30tkm. Manchmal quatschen wir noch einen Moment, deshalb weiß ich, das die kleinen Dukes/RCs diese täglichen Vollgasorgien völlig klaglos und ohne nennenswerte Schäden an der Technik weggesteckt haben. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass diese Drehorgeln eigentlich ausnahmslos in Lastbereichen unterwegs sind, die größere Motorräder aufrund der allgegenwärtigen Tempolimits allenfalls mal für ein paar Sekunden erreichen.