Werkbank

  • Ich beabsichtige, mir eine neue Werkbank zu zulegen. Sie soll etwa 1,70 Meter Meter breit sein und ein paar (mind. 3) Schubladen, sowie verschließbare Ablagemöglichkeiten bieten. Es muss kein absolutes Profiteil sein. Sie soll in meiner Garage stehen und muss nicht unbedingt 100 Jahre halten.


    Bin auf die Werkbank von Küppers (https://www.bauhaus.info/werkb…pla_prch=online&pla_stco=) gestoßen. Hat die vielleicht schon jemand von euch? Oder hat jemand Alternativvorschläge.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • preis / leistung schaut gut aus

    Ich hab mir letzte Woche eine wenig größere für die Arbeit anbieten lassen,

    die hätt gleich mal 1400€ gekostet

  • Harald,...mir wäre die verlinkte Werkbank vom Gestell (Seitenteile) beim Handwerken mit Schraubstock, wie z.B. beim sägen und feilen, zu instabil. Für eine gute Standsicherheit sind Werkbänke mit höheren Eigengewicht von Vorteil.


    ... schau mal unter: http://www.rpgerner.de


    Diese Werkbänke sind Made in Germany! ...werden bei der Firma RAU hergestellt.


    Online-Bestellung mit Lieferung läuft reibungslos über die Bühne!


    Ralph :Daumen hoch:

  • deshalb hab ich ja geschrieben, Preis/Leistung passt!

    Man zahlt fast nix, und hat aber was davon.

    Sicher sind deine 10x besser, aber ich glaube niht,

    das er so viel ausgeben mag

    vergangen: tt 600s, ktm 690 smr, 690smc'r :wheelie:

  • Ich beabsichtige, mir eine neue Werkbank zu zulegen. Sie soll etwa 1,70 Meter Meter breit sein und ein paar (mind. 3) Schubladen, sowie verschließbare Ablagemöglichkeiten bieten. Es muss kein absolutes Profiteil sein. Sie soll in meiner Garage stehen und muss nicht unbedingt 100 Jahre halten.


    Bin auf die Werkbank von Küppers (https://www.bauhaus.info/werkb…pla_prch=online&pla_stco=) gestoßen. Hat die vielleicht schon jemand von euch? Oder hat jemand Alternativvorschläge.

    So eine habe ich auch - Passt seit einigen. Motoren zerlege ich drauf nicht - Alles andere passt

    DerGerry

  • Erst einmal: Danke für die Antworten!

    ... schau mal unter: http://www.rpgerner.de

    Diese Werkbänke sind Made in Germany! ...werden bei der Firma RAU hergestellt.

    Das ist natürlich eine ganz andere Liga. Ist mir aber preislich auch ein wenig zu viel. da komme ich auf mindestens 1.500 Euro. Das mit dem Mehrgewicht leuchtet natürlich ein. Lässt sich aber ggf. auch durch eine andere Arbeitsplatte oder eine Verankerung lösen. Sie soll an der Stirnseite der Garage stehen und kann ggf. auch mittels Winkeleisen verschraubt werden.


    So eine habe ich auch - Passt seit einigen. Motoren zerlege ich drauf nicht - Alles andere passt

    Motoren werde ich da auch nicht zerlegen, mal eine Bremszange oder eine Vergaseranlage. Mir ist auch der Platz für Werkzeug/Teile wichtig, um Ordnung halten zu können. Auch eine vernünftig Ablege demontierter Teile ist mir wichtig. Vielleicht noch ein kleiner Schraubstock, der montiert werden soll, daher würde ich das Teil wohl an der Wand verankern.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • frag einen kumpel ob er dir eine zusammenschweisst; material dafür bekommst du überall und dann hast du eine die genau passt; natürlich um 300 wirds aber auch da eng nur ich würde keine derartige w-bank haben wollen;

    lg.

    ein gesundes vorurteil erspart einem das nachdenken!

    Frauen sind die einzige Beute die ihrem Jäger auflauert.

  • Mein Beitrag war auf Harald's Frage bezogen und nicht auf deinen Senf!


    ... alles klar!

    Bade :zorn:

    er stellt eine WB für 300€ rein und du zeigst ihm welche für 1400€ + ,

    da frag ich mich, ob du seine absicht verstanden hast?!?!?


    Alles klar, das ist mein Estragon dazu!


    Und die WB is billig, aber für Zuhause reicht sie 80% der Leute,

    die mal a bissl was zhaus tun

    vergangen: tt 600s, ktm 690 smr, 690smc'r :wheelie:

  • Erst einmal: Danke für die Antworten!

    Das ist natürlich eine ganz andere Liga. Ist mir aber preislich auch ein wenig zu viel. da komme ich auf mindestens 1.500 Euro. Das mit dem Mehrgewicht leuchtet natürlich ein. Lässt sich aber ggf. auch durch eine andere Arbeitsplatte oder eine Verankerung lösen. Sie soll an der Stirnseite der Garage stehen und kann ggf. auch mittels Winkeleisen verschraubt werden.


    Motoren werde ich da auch nicht zerlegen, mal eine Bremszange oder eine Vergaseranlage. Mir ist auch der Platz für Werkzeug/Teile wichtig, um Ordnung halten zu können. Auch eine vernünftig Ablege demontierter Teile ist mir wichtig. Vielleicht noch ein kleiner Schraubstock, der montiert werden soll, daher würde ich das Teil wohl an der Wand verankern.

    Stimmt - ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass meine Bank an der Wand befestigt ist, einen ordentlichen Schraubstock hat, weiterhin habe ich auf den Werkstattwägen daneben weitere Ablagen. Eine zusätzliche Arbeitsfläche kann ich bei Bedarf stabil und sicher zusätzlich ausklappen. Trotzdem ist das Küpperteil (zumal für den Preis) schon recht ordentlich

    DerGerry

  • Bitte streitet euch nicht wegen meiner Werkbank


    ich hatte mir schon so max. 500,00 Euro vorgestellt. Soll ja auch für den Hobbybedarf sein. Sie ersetzt einen Küchenunterschrank und da wird auch so ein Baumarktteil schon eine Verbesserung darstellen. Aber vielleicht hat ja jemand mit einem ähnlich teuren/billigen Teil eines anderen Anbieters gute Erfahrungen (oder auch schlechte) gemacht.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • wenn du die Möglichkeit hast die Werkbank an der Wand zu verdübeln, wird auch das Bauhaus Teil nicht mehr wackelig sein denke ich.

  • Ich habe mir kürzlich diese Werkbank bei Stabilo gekauft.

    Habe genau diese im Angebot für 389€ bekommen.


    Die Qualität ist für den Hobbybereich wirklich gut.

    Die sieht ordentlich aus, so wie ich etwas suche. Werde mal nachfassen.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?