KTM Diagnosegerät

  • Hallo,


    Mein Motorradhändler hat mir mitgeteilt, dass er für die 790er beim Bremsflüssigkeitswechsel, danach das Kurven ABS aus Sicherheitsgründen neu anlernt. Jetzt in der Garantiezeit lasse ich auch noch alles vom Händler bei KTM machen, möchte mir aber die Handwerklichen Fähigkeiten Aneignen später alles am Motorrad selbst zu machen.

    Gibt es ein Diagnosegerät mit dem ich in Zukunft selbst das ABS anlernen kann. Fehlercodes auslesen oder Software zurücksetzen. Akra Map laden etc.


    Ich kenne das nur aus dem Autobereich wie z.B. Carly bei BMW um das Auto auszulesen, bzw. zu konfigurieren.



    ich freue mich über eure Beiträge


    Viele Grüße Yannick

  • Zur Zeit für überschaubares Geld nicht.


    Da müsstest du schon ein Gewerbe als Werkstatt anmelden und dann richtig Geld in die hand nehmen.

    Also illusorisch.

  • Mein Kurven ABS hat nach dem self-made Bremsflüssigkeitswechsel noch funktioniert ;)


    Werde aber für das neu anlernen des Schaltsensors dann doch zum Händler müssen. Mal schauen was er dafür haben will

  • Es steht halt immer eine gewisse Menge Flüssigkeit im Modulator bzw in der Leitung dahin. Ohne diesen über die Software ansprechen zu können ist ein Tausch der Flüssigkeit bzw Entlüften dieses Teils vom Bremssystem kaum möglich.

    Bei meiner Streety konnte ich das bis vor kurzem nicht selber. Habe da die Bremse vorher penibel entlüftet und dann mal den ABS-Modulator entlüftet. Da kamen zu meiner Überraschung deutlich mehr Bläschen als ich gedacht hatte. Kann aber nicht sagen wann das zuletzt Entlüftet wurde.

    Alle zwei Jahre muss man das bei derartigen System sicherlich nicht zwingend machen. Aber hin und wieder, so bei jedem zweiten Flüssigkeitswechsel, würde ich das schon als sinnvoll ansehen.

  • Schade das es bei Motorrädern noch kein App System gibt mit nem Bluetooth Stecker, wie es das eig für die meisten modernen Autos gibt.


    Bei VW kann man da auch alle möglichen Sachen Programmieren, wie Nebelscheinwerfer dauerhaft oder Lauflichtblinker Codieren.

  • Alle zwei Jahre muss man das bei derartigen System sicherlich nicht zwingend machen. Aber hin und wieder, so bei jedem zweiten Flüssigkeitswechsel, würde ich das schon als sinnvoll ansehen.

    Das ist eine ziemlich heroische Ansage von Dir.

    Nur zur Verdeutlichung: Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch. Woran, Deiner Meinung nach, sterben ABS-Aktuatoren?


    Korosion...


    Es sei denn das System bekommt keine Chance mit Wasseranteilen in Berührung zu kommen.


    0,5 L DOT 5.1 kosten ca. 12,- €


    Eine ABS Einheit in Reparatur 800,- €, Neu 1.500,- € bis 2.500,- €


    Oder man verkauft die Zeitbombe rechtzeitig. Geht auch . :applaus:

    Wer ohne Seepferdchen ins Aquarium plumpst ist ein Nichtschwimmer.:teuflisch:

  • Er meint nur das durchspülen des ABS Systems.


    Und ich dachte das Bosch MP 9.1 benötigt kein durchspülen des ABS Systems, weil es offen ist. Steht auch nix von im Werkstatthandbuch :ja:


    Habe mal nach einem Schema/Schnittzeichnung gesucht. Hab mal wieder nix gefunden...

  • Nichts Genaues weiß man nicht.


    Uniify schreibt ja selber das der ABS Block Luft enthielt.


    Mithin wurde der also nicht mit neuer Bfl. durchströmt. Da spricht auch einiges dafür, denn der Service wird in der Werkstatt mit Aktivem Block durchgeführt.


    Im 690er Bereich hat ein User sein Wissen geteilt. Am Zulauf vom Handbremszylinder zum ABS- Block hat er nach einigen Experimenten eine Entlüftungsschraube am Block angeschlossen und empfiehlt das Entlüften an dieser Stelle.


    Klang für mich plausibel.

    Wer ohne Seepferdchen ins Aquarium plumpst ist ein Nichtschwimmer.:teuflisch:

  • Das ist eine ziemlich heroische Ansage von Dir.

    Nur zur Verdeutlichung: Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch. Woran, Deiner Meinung nach, sterben ABS-Aktuatoren?


    Sehe ich nicht also so heroisch.

    Das Bremsflüssigkeit hygroskopisch ist, ist klar. Empfohlen wird der Wechsel der Flüssigkeit alle 2 Jahre - Derartige Empfehlungen in Deutschland sind eher auf der strengen und sicheren Seite des Lebens.

    Je nach Fahrweise habe ich eine geringe Durchmischung der alten und der neuen Flüssigkeit wenn ich einen Wechsel auslasse. Prinzipiell ist die Flüssigkeit in der Leitung, meiner Erfahrung nach, aber eher eine stehende Säule als ein strömendes Fluid. (Mein Nachbar hat sich da mal eine billige Karre angelacht die in erbärmlichem Zustand war. Da kam nacheinander gelb, braun, blau und wieder Gelb aus der Leitung... Farben waren einigermaßen klar getrennt und der Vorbesitzer als auch mein Nachbar (jung & naiv) sind so ne ganze Weile gefahren:sehe sterne:)


    Wenn 4 Jahre derart kritisch wären, wie du das darstellst, warum fallen dann nicht deutlich mehr der vergleichsweise alten und oft fragwürdig gewarteten Autos auf unserer Straße wegen defektem ABS durch den TÜV? Bei meiner Dose steht da alle 2 Jahre oder 40tkm für die Bremsflüssigkeit.


    Nicht das wir uns falsch verstehen: Ich will hier sicherlich keinem nahe legen an der Instandhaltung der Bremsanlage oder sonstigen sicherheitsrelevanten Teilen zu sparen.

    Dem TE ging es darum, die Wartung weitestgehend selbst zu erledigen. In dem Zuge halte ich einen regelmäßigen Tausch der Bremsflüssigkeit und ggf bei jedem zweiten Tausch ein durchspülen des ABS-Moduls, sofern Bauart bedingt nötig, für ausreichend. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen.


    Aber gerade weil das Zeug so billig ist mache ich das einmal am Saisonanfang bei meinen 3 Karren und Ruhe ist. So brauche ich mir auch nicht zu merken ob gerade ein gerades oder ungerades Jahr ist. Wenn ich aber für die Spülung des ABS-Moduls dabei jedes Mal in die Werkstatt müsste, würde ich diese Praxis wohl hinterfragen. Und wohl auch schief angeschaut werden, wenn das Jahr für Jahr das einzige ist weswegen ich dahin komme.

  • Hallo,


    Mein Motorradhändler hat mir mitgeteilt, dass er für die 790er beim Bremsflüssigkeitswechsel, danach das Kurven ABS aus Sicherheitsgründen neu anlernt.

    Hai Yannick,

    frag mal deinen Händler was er denn genau anlernt.....(im moment glaube ich das nicht)


    Grüsse Riccardo