ABS Fehler nach Reifenwechsel

  • Hallo zusammen,


    irgendwie hab ich kein Glück mit meiner 890.

    Hab vorne und hinten neue Reifen aufgezogen. Anschließend eine Probefahrt gemacht und jetzt bekomm ich nach einigem 100 Metern einen ABS/MTC Fehler im Display. Ist der ABS Sensor oder Ring kaputt oder kann es auch ne Kleinigkeit sein? Natürlich passiert sowas wieder ein Tag bevor man in Urlaub will:motzki:

    Hatte das Problem schon jemand?

  • Kannst im Grunde recht leicht selbst kontrollieren.

    Vorne und hinten sind ja die abs Ringe.

    Am besten bike vorne und hinten aufbocken, dann Räder drehen und schauen ob die Ringe unrund laufen.

    Ferner noch den Abstand zum Sensor mal anschauen.

    Sollte recht eng sein. Quasi so Blatt Papier wenn’s hoch kommt.

    Vielleicht Felgen vorn falsch rum drin?

    Bin mir nicht sicher ob das geht.

  • Bei den 890er'n gibt es einen Fehler bei der Kommunikation zwischen den Sensoren und dem System.

    Mit den Serienreifen war bei mir alles gut, habe dann beim 1000km Service neue Schlappen draufziehen lassen und ab da permanent MTC Fehler, selbes Problem bei meinem Kollegen der auch ne 890er sowie neue Schlappen hat.

    Habe dann bei der Werkstatt angerufen und die sagten mir dass die aktuell noch 5 weitere 890er mit dem selben Problem haben, zwei davon hatten sie in der Werkstatt und auf alles mögliche geprüft und nichts gefunden, keine losen Stecker etc.

    Irgend wann sind sie dann irgendwie auf die Sache mit der Kommunikation gekommen.


    Er meinte er habe diesbezüglich bereits mit KTM Kontakt und es ist nicht auszuschliessen das die Bikes zurückgerufen werden seitens KTM sobald diese den Fehler lösen können.


    Kann natürlich stimmen oder auch nicht wobei ich bei der Werkstatt nun seit 5 Jahren KTM-Kunde bin und eigentlich immer ein gutes Gefühl hatte.

  • Gut, wenn das Problem (Sensor/Kommunikation) erkannt ist, stellt sich nur die

    Frage: Funktioniert das ABS oder nicht. Mal ausprobieren, wird ja warm und trocken.


    Ich überlege auch einen Reifenwechsel, warte jetzt aber mal damit.

  • Oh man das darf jetzt aber nicht war sein. Der zweite Urlaub den mir dieses Motorrad nicht gönnt.

    ABS funktioniert auch nicht.

    Hmm, mal ehrlich, wir sind früher immer ohne ABS gefahren.

    Oder ist es so, dass das Moped dann wegen der Elektronik zickt?

    Dann geht das natürlich nicht.


    Du hast die Bremse ja selber in der Hand. Also, ob Du ABS benötigst oder nicht.


    Wenn das Moped fährt, dann würde ich mir den Urlaub davon nicht vermiesen lassen.

    Passiert dir das weit im Süden, dann musst Du ja auch irgendwie weiter.


    Nur mal so als Anregung, ohne Bewertung, am Ende muss jeder selber wissen was er/sie macht.


    :wheelie::wheelie::wheelie:

  • Aber die Felge vorn ist schon richtig herum drin so das der ABS Ring auf der richtigen Seite sitzt? Keine Ahnung ob es technisch überhaupt möglich ist es falsch herum einzubauen, aber wer weiß.

  • Ja definitiv. Hab es mir jetzt gerade nochmal genauer angeschaut. Ich glaube eher ich hab das selber verbockt, sieht aus als ob der hintere Ring eine Delle hat...

    • Hilfreich

    Das könnte natürlich sein.

    Wie schon geschrieben, aufbocken, Rad drehen und auf die Scheibe schauen, Rundlauf sollte vorhanden sein, wenn der Ring eiert ist er defekt.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Wie verbiegt man den?..

    Ich würde ihn abschrauben und versuchen gerade zu biegen.

    Wenn er nicht am Sensor streift kann nichts passieren und nach dem Urlaub einen Neuen bestellen

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

    390 ADV für alles Andere

  • Und ohne ADAC-Karte niemals den Landkreis verlassen!!! :rolleyes:


    Mobility Garantie regelt :wheelie:

    Habe die Hotline gestern auch kontaktieren müssen und hat tadellos funktioniert inkl. Gratis-Leihmoped.

    05/2019 bis 02/2020 --> 2017er 390 Duke

    seit 03/2020 --> 2020er 790 Duke L

  • Das könnte natürlich sein.

    Wie schon geschrieben, aufbocken, Rad drehen und auf die Scheibe schauen, Rundlauf sollte vorhanden sein, wenn der Ring eiert ist er defekt.

    Ja der hat definitiv ne Delle

    Wie verbiegt man den?..

    Ich würde ihn abschrauben und versuchen gerade zu biegen.

    Wenn er nicht am Sensor streift kann nichts passieren und nach dem Urlaub einen Neuen bestellen

    Berechtigte Fragen...bin mir keiner Schuld bewusst.


    Weis einer zufällig mit welchem Drehmoment die Schrauben des Rings angezogen werden? Dann Versuch ich morgen Mal mein Glück mit gerade hämmern...

  • Mobility Garantie regelt :wheelie:

    Habe die Hotline gestern auch kontaktieren müssen und hat tadellos funktioniert inkl. Gratis-Leihmoped.

    Wenn du das über den ADAC machst, taucht die Kiste in der Pannenstatistik auf.


    Und dein Händler braucht zur Abrechnung über die Mobility eine Vorfallnummer.

    :wheelie:

  • Das ist der Sensor, ich mein die Schrauben mit denen der Ring und die Bremsscheibe an der Felge fest sind.

    Das Anzugdrehmoment des Raddrehzahlsensor-Rad ist nicht angegeben daher denke ich kann man sich hier einfach das passende aussuchen:

    Restliche Schrauben Fahrwerk:

    M4 3 Nm

    M5 5 Nm

    M6 10 Nm

    M8 25 Nm

    M10 45 Nm

  • Aber die Felge vorn ist schon richtig herum drin so das der ABS Ring auf der richtigen Seite sitzt? Keine Ahnung ob es technisch überhaupt möglich ist es falsch herum einzubauen, aber wer weiß.

    Kann ich aus eigener Erfahrung sagen, geht! Zumindest vorne. Da fährst du aber nur 5 kmh und dann nimmt sie kein Gas mehr an.