Zubehör-Blinker: elektrischer Widerstand nötig? - Duke 5

  • Ich denke mal da ist 7.2 ohm oder 6.8 ohm gemeint gewesen . Bei louis gibt es nur einen 7.5 ohm aber dafür einen 6.8 ohm. Welcher ist da sinnvoller?

  • Nein, das ist schon ernst gemeint mit den 68 Ohm... Ich schreibe doch keine Doktorarbeit und dann stimmen die Werte nicht :sensationell:

    Habe es extra ausführlich und Schritt für Schritt gemacht, damit man versteht warum und wie es hergeleitet wird.

    Geläufig sind www.reichelt.de und www.conrad.de


    Zitat

    Zum sofort ausprobieren, könntest du auch zwei deiner LED-Blinker parallel anschliessen. Einfach links oder rechts, je vorne und hinten, zwei Blinker huckepack montieren. :prost:

    Ride hard or stay home :driften:

  • Die originalen KTM LED Blinker haben 3W.

    Macht pro Fahrzeugseite: 2x 3W= 6W


    Du hast Zubehörblinker mit 1,4W verbaut.

    Macht pro Fahrzeugseite: 2x 1,4W= 2,8W


    Differenz je Fahrzeugseite: 6W- 2,8W= 3,2W


    Du musst also je Fahrzeugseite die fehlenden 3,2W mit einem Widerstand simulieren damit das alles korrekt funktioniert.

    Das wäre dann jeweils ein 45 Ohm Widerstand je Fahrzeugseite um dort die fehlenden 3,2W auszugleichen.

    Also einmal 45 Ohm rechts, einmal 45 Ohm links.


    Voraussetzung damit das funktioniert ist, dass die Freischaltung von KTM in der Software tatsächlich auf 3W Blinker ausgelegt ist.

  • Hab gerade nachgesehen. Ich habe bereits 4 x 7.5 ohm angeschlossen gehabt und das hat nicht funktioniert. Und 2x 6.8 ohm habe ich auch probiert , vielleicht brauche ich da noch 2 das es funktioniert also 4x 6.8

  • Die originalen KTM LED Blinker haben 3W.

    Macht pro Fahrzeugseite: 2x 3W= 6W


    Du hast Zubehörblinker mit 1,4W verbaut.

    Macht pro Fahrzeugseite: 2x 1,4W= 2,8W ...

    Korrekt. Hatte mich verlesen und nur 1W angenommen gehabt.


    Du musst also je Fahrzeugseite die fehlenden 3,2W mit einem Widerstand simulieren damit das alles korrekt funktioniert.

    Das wäre dann jeweils ein 45 Ohm Widerstand je Fahrzeugseite um dort die fehlenden 3,2W auszugleichen.

    Also einmal 45 Ohm rechts, einmal 45 Ohm links.


    Voraussetzung damit das funktioniert ist, dass die Freischaltung von KTM in der Software tatsächlich auf 3W Blinker ausgelegt ist.

    .. wieder korrekt.

    Alternativ zu "jeweils ein 45 Ohm Widerstand je Fahrzeugseite" wären 90 Ohm je Blinker, immer parallel.


    BertL_1005 : die Werte (72 Ohm bzw. jetzt ganz richtig 45 Ohm oder 2 x 90 Ohm) stimmen schon.

    Hintergrund:

    je kleiner der Widerstand ist, desto mehr "Watt" (Leistung) zieht die Schaltung.

    Mit den kleinen Widerständen von Louis simulierst du "echte" Birnen im Blinker mit 10, oder 21 Watt (Hab's nicht nachgerechnet, aber so in etwa).

    Damit kommt deine jetzt auf 3W eingestellte Elektronik nicht zurecht....

    Gruß, Kussl; 690 SMC, 2010

  • Also ich kenne mich bald gar nicht mehr aus.

    sorry das ich so blöd frage aber ich kenne mich mit dem thema nicht ganz aus.

    Also kann ich 2 x 45 ohm widerstände pro seite auch dazwischen hängen ? Die gehören jeweils am pluspol zwischen gehängt sehe ich das richtig ?

  • ...1x 45Ohm auf der rechten Fahrzeugseite und 1x 45Ohm auf der linken Fahrzeugseite

    wieder richtig.

    BertL_1005 , sorry für die Verwirrung. Am einfachsten machst tatsächlich je einen Widerstand (45 Ohm)

    • an einen der rechten Blinker (vorne oder hinten ist egal) und
    • an einen der linken Blinker (vorne oder hinten ist egal)

    So wie auf dem Bild aus dem vorherigen Beitrag.

    Gruß, Kussl; 690 SMC, 2010

  • Ein 47 Ohm Widerstand simuliert halt nur 3W anstelle der tatsächlich fehlenden 3,2W, aber eigentlich müsste es damit genauso funktionieren.


    In diesem Fall würd diese Widerstände hier nehmen: Link


    Wie gesagt, einen davon an die rechte Fahrzeugseite und einen an die linke Fahrzeugseite.

    Ob man sie dabei an die vorderen Blinker oder an die hinteren Blinker anschließt ist, wie Kussl bereits erwähnt hat, egal.

    Es geht nur darum pro Fahrzeugseite einen Widerstand zu integrieren.

    Meist ist es aber einfacher die Widerstände im Heck, also bei den hinteren Blinkern unter zu bekommen, als vorne in der Lampenmaske.

  • Geht dieser Widerstand eh auch wenn die Batterie eine spannung von 13 V hat ?

    Ja, der Strom durch den Widerstand und damit die Leistung wird mehr, aber das wissen die bei KTM und die Elektronik für die Blinker kommt damit klar.


    Ist 5 w bei den 45 ohm widerständen ok ??

    Nachdem damit nur 3,2 Watt verheizt werden, sollten 5 ausreichend sein.

    Die werden jedenfalls warm (natürlich nur während du blinkst....), also vielleicht irgendwo in dem Fahrtwind hängen.

    Gruß, Kussl; 690 SMC, 2010

  • Kussl Ich habe die 75 ohm mit 25 w bei amazon bestellt so wie es angegeben war . 2 stück je 1 pro seite . Die mit den 5w waren bei conrad aber für die hast du mir zu spät geschrieben .

  • ... Ich habe die 75 ohm mit 25 w bei amazon bestellt...

    ... ich hoffe du meinst 45 (oder 47...)...


    Ich hätte die widerstände frei in der lichtmaske gehängt ist das auch ok ?

    Ich geb zu, ich hab's bei mir ohne Widerstände gelöst, kann dir also nicht genau sagen, wie warm die wirklich werden. Probier es aus, wenn du sie angeschlossen hast. Fass an den Widerstand und mach den Blinker an. Wenn du ihn locker halten kannst dürfte es keine Probleme geben, auch hinter der Lichtmaske. Wenn es dir die Finger anbrennt, dann lieber nicht zu den ganzen anderen Kabeln dazu packen.

    Wir haben hier im Forum schon genug Leute, die wegen abvibrierter Kabelisolation Ärger haben. Da braucht's nicht noch durchgeschmorte. :nein:

    Ein relativ sicherer Platz für die Widerstände scheint hinter dem Nummernschild zu sein. Hat hier im Forum einer gemacht, wenn ich den Link finde, pack ich den noch hier rein.

    Gruß, Kussl; 690 SMC, 2010

  • Hallo. Ich habe jetzt die 47 ohm 25 watt wiederstände je seite aber wieder das selbe problem ! Ich werde jetzt bei ktm das rückstellen lassen und mit der fehlermeldung leben müssen 😞