Aufsatz für Windschild SMT 990

  • Nicht der Wind ist das Problem, sondern das extreme Dröhnen am Helm durch die Windverwirbelung......... :sehe sterne:

    Hab die Erfahrung gemacht das man ohne Scheibe am besten fährt. Der Vorbesitzer meiner 990 hatte auch nen Schild montiert. Da hatte ich übelste Verwirbelungen am Kopf. Demontiert und alles ist gut. Geht natürlich auf den Oberkörper aber das ist wesentlich angenehmer und zudem hält das fit :).

  • Wie genau hast Du das Schild gebogen? Mit den Fingern, mit einem Werkzeug?


    Hallo Matze.
    Ich habe in 2 kleine Kanthölzer jeweils einen Schlitz gesägt, der etwas breiter war als die Scheibe dick. Diese Hölzer konnte ich dann über die heiße Scheibe schieben und durch Abwinkeln die Spoilerform biegen.
    Die Scheibe sollte dabei irgendwie fixiert sein. Schraubstock mit Putzlappen polstern oder so Etwas in der Art...
    Während des Abkühlens des Kunststoffes (geht schnell) die Position der Hölzer möglichst stabil halten.
    Sicher geht es auch noch auf viele andere Arten. Wem Etwas gutes einfällt, bitte posten!


    Gruß vom Joker.

    DER EINFACHSTE WEG ZUR ERLEUCHTUNG IST DEIN DYNAMO.

  • danke für die Info. Hab ja noch eine geringe Hoffnung, dass die Windgeräusche bei mir verschwinden. Meine Handprotektoren waren sehr weit nach unten gedreht und ich habe sie jetzt nach oben gedreh, dass sie sozusagen waagrecht stehen. Konnte es aber noch nicht testen, da das Bike noch eingewintert ist. Da ich aber auf deinen Fotos gesehen hab, dass feie Handprotektoren auch waagrecht montiert sind und Du trotzdem Probleme mit dem Wind hast schwinden meine Hoffnung en wieder ein wenig.

  • Wie genau hast Du das Schild gebogen? Mit den Fingern, mit einem Werkzeug?

    Und auf jeden Fall darauf achten, dass Du das Schild nicht zu schnell erhitzt, dann hast Du sofort Bläschen drin, also Vorsicht!!


    Ich werde im Frühjahr noch einen letzten Test machen mit dem KTM-Touringschild, und dann gebe ich die Sache glaube ich auf, das bringt alles nichts Richtiges....... :motzki:Langsam glaube ich auch, dass es ohne -bzw. mit gekürzten Windschild noch am besten ist... :sehe sterne:


    Aber vielleicht hat ja noch jemand eine bahnbrechende Lösung :grins:


    Gruß Gregor

  • bin jetzt, nachdem mich ein Freund mit einem uralten HJC Helm fahren hat lassen draufgekommen dass das Dröhnen am Helm liegt. Der Shoei GTAir erzeugt ein dumpfes dröhnen, weil das Visier und die Kinnbelüftung so stark vom Windschlid angestrahlt werden. Jetzt habe ich mir den KTM Arai RX7 bestellt in der Hoffnung dass der so leise ist wie der uralt HJC, bzw. noch leiser.
    Der Großteil der Geräusche liegt auf jeden Fall am Helm. Jetzt gilt es nur noch einen Helm zu finden der auf der SM-T leise ist. Ich hoffe der RX7 ist die richtige Wahl. Ich bin zuversichtlich, da der ja für Motorräder mit Windschild gebaut und dem HJC von der Form her sehr ähnlich ist. Am Freitag wird er angeblich geliefert. Ich werde nach der ersten Probefahrt berichten. :wheelie:

  • also bei mir hat jetzt der Arai RX7 eine deutliche Verbesserung gebracht.


    Das ist halt individuell verschieden. Früher hieß es mal, dass ein bestimmter Schuberthhelm sehr leise sei. Den hatte ich mir auf einer Messe gekauft (ohne Probefahrt) und war dann beim Ausprobieren sehr enttäuscht, insbesondere aufgrund des Rauschens und Pfeifens beim Fahren. Von daher Helmkauf nur nach Probefahrt.

    MT 09 Duke 5   Enduro 690R   SMT 990