Beiträge von moik

    Vergleichbares hattet ihr doch auch mit Pau-Arnos...

    Mitte März (Pau, wo du ja nicht hin willst :grins:) war der Stand DE -> FR -> DE so, dass (außer Bayern) jeder Deutsche ohne weitere Repressalien, oder Auflagen nach DE zurück konnte, WENN er bei uns im Fahrerlager zeitnah vor Wiedereinreise den freiwilligen PCR-Test gemacht hat und dieser negativ war.

    Ob die Situation jetzt vergleichbar ist, weiß ich nicht.

    Darüber hinaus gibt es aber wohl Arbeitgeber die sich über diese gesetzlichen Forderungen hinwegsetzen und zusätzlich Firmen/Mitarbeiter interne Auflagen definieren. Da kann dann aber wirklich kein Veranstalter mehr Rücksicht drauf nehmen.

    Hi,


    letztes Jahr habe ich selbst eine 990er-R wieder reaktiviert, die ziemlich genau 8 Jahre unbewegt gestanden hatte und teilweise recht zerpflückt war. Die Teile gab´s in Kisten dazu.

    Kondo hat in Beitrag #8 & #12 alles perfekt zusammengefasst. Ein kleiner Zusatz noch aus Erfahrung, tausch die Wasserpumpendichtung eben aus. Die kostet fast nix und kannst auch schnell ziehen. Da gibt´s ansonsten nach ner Weile schon mal gern ne Vermischung.

    Ansonsten einmal mit Öl gespült, dann ordentliches rein. Alle weiteren Flüssigkeitskreisläufe gespült und frisch befüllt, vorsichtshalber mal Injector Cleaner in die erste Tankfüllung gepackt, Fahrwerk revidiert beim Andy Vogt, das war´s schon.

    Der Rest war nur optische Aufhübschung.
    Ich konnte inzwischen ausführlich testen und es brummt, wie es soll :peace:
    Die 990er ist bis auf die eine mir bekannte Schwäche ein wirklich solides und einfach zu wartendes Moped.
    Allerdings als letzte Anmerkung noch... die Ersatzteilversorgung ist teilweise jetzt schon recht schwierig. Gebraucht und neu. Es ist nur mal als Beispiel kein Krümmer mehr zu bekommen und auf viele Kleinteile musste ich sehr lange warten.

    Das war März 2015. Ich meine Herr Schittko war verstorben. Organisiert wurde das von den damaligen Battle Cup Fahrern. Freies Fahren und Spass haben. Freund von mir hatte damals Kontakt zu KTM Schittko und hatte ne Mail erhalten. Ich durfte mit meiner BMW Megamoto auch fahren (-:

    Fast richtig. Organisiert wird das von einem halbfranzösischen Freund und mir. Passt aber, weil ich auch die Superduke Battle 6 Jahre organisiert habe.
    Aber dann brauch ich nichts mehr zu erklären, denn du kennst alles.


    Marq, Tango? Deine Tango Skills werde bis November so gut, dass du hauptberuflich Tänzer wirst und dir dann nen Lkw mit Fahrer leisten kannst, oder wie meinst das?

    Also ich fand dein letztes Tanz Video schon mega :Daumen hoch::grins:

    ... heisst das 4:30 losfahren, also spätestens um 4:00 aufstehen. Um 18:00 ist Schluss, eine Stunde einpacken, drei Stunden Heimfahrt, wenn man sich dann noch an der besten schlechten Frittenbude an der Autobahn den Magen auf anständige Weise verderben will, dann ist es auch schnell 23:00 bis man zuhause ist. Das ist schon ein langer Tag....


    Ich stehe jeden Tag um 04:30 Uhr auf, das wäre weniger das Problem. Aber dann muss ich "nur" arbeiten :grins: und mich nicht den ganzen Tag über 6 x 20 Minuten 110% konzentrieren, um die Zeit ordentlich zu nutzen und u.a. mich und andere nicht zu gefährden, wenn ich gestresst und übernächtigt bin

    Aber... vor 25 Jahren hätte ich das wahrscheinlich auch noch anders gesehen:lautlach:

    Von daher - jeder wie er will und ich bin froh, dass wir überhaupt noch im Kreis fahren können. Ich wollte nur darstellen, dass es für mich zu viel Heck Meck ist, aber ich finde es gut, wenn ihr das so durch zieht :Daumen hoch:

    Hat mich nur eben gewundert

    ist zwar umständlich, aber NICHT fahren ist für mich die schlechtere Wahl.


    Gibt aktuell zum Glück ja immer noch mehr als genug Alternativen. Wie löst du das denn hier mit Urlaub , Zeit etc. ???


    Gebucht ist ja gebucht. Urlaub ist eingetragen usw usw.

    Wenn ich unbedingt jetzt Fahren möchte, ist nicht Fahren natürlich keine Alternative :zwinker:

    Aber wie schon erwähnt sehe ich genug Alterantiven, mit Übernachtung im Bus/Caravan/Womo/Transporter im Fahrerlager. Zumindest aktuell. Im Moment ändert sich ja alles sehr schnell in die eine, oder andere Richtung.

    Mir ist es einfach den Stress nicht wert, nachts los zu fahren, oder auf ner Raststätte zu pennen, nur um dann übernächtigt morgens hektisch mein Geraffel auszupacken und paar Runden im Kreis zu drehen. Pension, oder Hotel ist für mich auch keine Alternative. Dafür habe ich mir mal nen Wohni und Transporter angeschafft. Dazu kommt jetzt noch ein Hund :grins:

    Für mich liegt seit vielen Jahren schon der Fokus auf Qualität bei der Fahrzeit und nicht auf Quantität.


    Ich muss auch im alten Jahr meinen Urlaub für´s nächste einreichen. Habe aber dann noch gewisse Flexibilitäten. Spontan (wenn´s von Arbeit passt) Gleitzeitabbau, oder Urlaub verschieben. Zumindest Einzeltage, oder zwei am Stück.

    Vorbuchen mache ich auch schon seit Jahren nicht mehr. Da wo ich fahren wollte, konnte ich immer fahren. Ggf in Absprache mit dem Veranstalter meiner Wahl vorab ordentlich kommuniziert und dann ab zweiten oder dritten Turn des Tages eingestiegen.

    Dort war ich auch mal ............ tolle Strecke und auch tolle Gegend. Damals mit meinem BMW Boxer.


    Andy Vogt: Kann ich nur bestätigen. Hat auch meine 1290 super gemacht !!


    Gruß

    Hi,


    jo meine absolute Lieblingsstrecke.

    Wann und mit welchem Veranstalter warst du dort? Die Strecke selbst organisiert oft eigenen Trackdays.

    Hast du Lust nächstes Jahr mal mit zu kommen? :zwinker:

    Grobe Eckdaten: Seit 13 Jahren unser Saisonauftakttraining. Meistens Kw11 / 4 Tage freies Fahren / 519,-€ / 65 Teilnehmer (insgesamt :grins:) / Teilnahme nur auf Einladung des Veranstalters möglich.

    Der Andy kommt wahrscheinlich auch vorbei und der Marq wahrscheinlich, wie immer leider - nicht :crazy::grins:

    Alles besser als nicht fahren.

    Interessante Einstellung. Hätte nicht gedacht, dass es Leute gibt, die das so sehen.

    Meine persönliche Meinung ist da komplett anders. Bevor ich irgendeinen Trackday fahre, wo ich nachts aus dem Fahrerlager raus muss, fahre ich dort lieber gar nicht. Gibt aktuell zum Glück ja immer noch mehr als genug Alternativen.

    Die Ölsifferei da unten ist tatsächlich schon lange bekannt und die Erklärungen wurden ja auch schon gut und ausführlich gegeben :Daumen hoch:

    Eine Variante zur kompletten Verwirrung :zwinker:, die sich bei uns in der Battle durchgesetzt hat, um das leidige Thema Ölstandsmessung zu komplettieren. Konrad hatte uns dies damals so nahe gelegt.

    Wir lassen den heißen Motor im Stand bei ca 3.000 1/min drehen. Am besten sitzt man drauf und das Moped muss natürlich halbwegs senkrecht stehen. Dann Ölstand ca. Mitte Schauglas und es passt alles.

    3000 Umdrehungen, weil dann die Saug und die Druckpumpe halbwegs synchron laufen und das Ganze nicht verfälschen.

    Moin,

    du weißt ja, dass der Andi für mich ohne jeden Zweifel der Beste auf seinem Gebiet ist!

    Aber, du weißt auch dass ich gewichtstechnisch eher ne Zwölfe, als ne Elfe bin. Eventuell sogar ne Drölfe :grins:

    Ich dachte, dass hier einfach das Serienzeug an technische Grenzen kommt. Deshalb hatte ich in der Vergangenheit ja auch immer für mich zum SC gegriffen.

    Jetzt hab ich endlich mal auf den ollen Vogt gehört, denn er meinte dass bekommt er hin.

    Hat er auch, wie ich nu erfahren durfte. Und Pau ist schon ein anspruchsvolle Strecke fürs Fahrwerk.

    So, wir haben diese Woche vier mega geile Tage in Pau Arnos verbracht. Montag Regen, Dienstag bis Donnerstag trocken, Sonne und warm.

    War meine erste richtige Fahrt mit der "neuen Alten" und was soll ich sagen... ab Runde eins war ich in Love :peace:

    Als wäre ich dir letzten acht Jahre nix anderes gefahren, direkt zu Hause gefühlt.

    Bin das erste mal kein SC Fahrwerk gefahren, sondern "nur" den Umbau vom Andi Vogt. Ich war vorher sehr skeptisch, aber wirklich Hammer, was der aus dem Serienfahrwerk raus holt :staun:

    Freue mich nu mega auf alles was noch kommt...

    Ich denke, ich werde diese Jahr auch mal nach Mettet, wenn's passt.


    PPAN0861.jpgPPAN0971.jpgPPAN0693(1).jpgPPAN0708.jpg

    PPAN0971.jpg

    Gerade aktuell, von Anfang dieser Woche :Kürbis:



    Und das war direkt nach dem Umbau bei der Foliererin. Sieht zum Glück immer noch so aus :zwinker:

    IMG-20201019-WA0018.jpg

    Ich bin übrigens positivst erstaunt, was der Andi Vogt aus dem Serien Fahrwerk raus geholt hat. Hammer, wie das nach dem Umbau funktioniert :staun:

    Bisher war ich immer das SC gefahren, ist nach meiner Erfahrung dieser Woche aber echt nicht nötig.

    Moin Marq,


    danke aber wie immer Janine´s Verdienst. Ich wollte extra keine Werbung machen. Dachte wenn´s jemand interessiert fragt er, sonst wird hier gemeckert wegen Schleichwerbung :grins:.
    Und jo... freu mich wieder mega auf und mit der 990er :Daumen hoch:
    Ich denke wir sehen uns dann mal wieder auf´m Track.

    Um mal Back to Topic zu kommen :zwinker:...

    @geroy, wenn du dich für Folie entscheidest und es selbst machen möchtest, probier vorher mal aus, ob du ein Händchen dafür hast. Technisch mache ich fast alles selbst, aber bei Folie und Aufklebern fliegt nach 10 Minuten alles in ne Ecke.