Beiträge von mks

    Die 890 Duke ist nicht schwerer als die 790 Duke.

    So sollte es auch bei der 890 Adv sein, da ja außer Motor alles gleich zu sein scheint, und 7 kg kommen sicher nicht vom Motor.

    Ich denke, dass KTM jetzt richtig gewogen hat. Die Messwerte von MOTORRAD waren stets höher als die von KTM angegebenen Werte.

    KTM: 207 kg mit vollem Tank

    MOTORRAD: 2011+ mit vollem Tank

    Das mit dem abmagern der Motoren aufgrund Euro4-5 hat viel mit spekulieren und Halbwissen zu tun.

    Es wird maximal auf Lambda = 1 "abgemagert", da nur in dem Bereich der 3-Wege Katalysator optimal funktioniert, was für den Abgastest unabdingbar ist.

    Jeder Motor läuft mit Lamdba = 1 rein thermodynamisch gut.

    Was bei der KTM m.M. nach fehlt, wurde auch schon erwähnt, ist die notwendige Schwungmasse für einen akzeptablen Rundlauf . Dazu kommt die ungleichmässige Zündfolge, die scharfen Steuerzeiten der Nockenprofile und vermutlich noch die Überlagerung der Lambdaregelung. Dies führt in Kombination zum rumpeligen Motorlauf bei niedrigen Drehzahlen.

    Die 890 Duke, bin sie gefahren, hat mehr Schwungmasse und läuft auch entsprechend angenehmer im unteren Drehzahlbereich.

    Ich bin bei ruhiger Landstrassenfahrt schon mal 450 km gefahren und habe dann 19 Liter getankt. Macht 4,2 l/100 km.

    Restreichweite glaube ich ca 10 km, hat schon rot geblinkt.

    (.... Möchte nicht wissen, wie das dann am Passo di Croce Domini ist...)


    Ich denke eher an Pamir Highway und Zentralasien.


    Meine hat zwar bis jetzt, 14.000 km, keine Zicken gemacht. Aber wenn bei 30.000 km die NW einlaufen ist das ein show stopper.

    Bin froh dass ich die Garantieverlängerung abgeschlossen habe. Bei diesen Hiobsbotschaften kann einem Angst und Bange werden.

    Ich fange so langsam an zu zweifeln, ob sich dieses Motorrad, fernab jeglicher KTM-Territorien, für Fernreisen eignet.

    Die Lambdasonde ist beheizt um exakte Werte zu liefern. Bei einer Regenfahrt mit entsprechender Abkühlung durch Wasser reicht die Heizleistung nicht aus, d.h. , die Sonde liefert keine plausiblen Signale und das Motormanagement erkennt einen Fehler der abgespeichert wird und bei wiederholtem Mal die Motorkontrolllampe triggert.

    Der Sinnhaftigkeit dieses Schutzes der Benzinpumpenanschlüsse kann ich nur zustimmen. Es gibt einige Berichte , bei denen diese Anschlüsse bei einem Sturz gebrochen sind. Dann gibts kein Weiterkommen und der Tank läuft aus.
    Ich sehe es positiv dass sich Leute dessen annehmen und für Abhilfe sorgen.

    Berichten kann ich erst im nächsten Jahr, wenn der Kettenwechsel notwendig ist.
    Die Kette ist richtig gespannt, ich habe auch die Kettenschleifer gemäss Minik mit Moosgummi unterlegt. Das reicht mir aber nicht.

    Ich hab hinten 48Z, Du musst nur die andere Bohrung der Kettenführung benutzen, d.h. die Alubuchse umstecken. Die original Kette langt nicht!

    Ok, danke.
    Ich weiß, die muss bei der Konfiguration 120 Glieder haben (Serie 118)

    Hallo,


    für den nächsten Kettensatz beabsichtige ich, Ritzel und Kettenrad zu ändern.


    Ritzel 17 Z

    Kettenrad 48


    Das ergibt eine Übersetzung von 2,82 gegenüber 2,81 (Serie), ist also vernachlässigbar.


    Meine Frage ist, ob es durch das größere Kettenrad genügend Platz in der hinteren Kettenführung gibt?

    Hat schon jemand diesen Umbau durchgeführt und kann darüber berichten wie die Platzverhältnisse sind?


    Habe mit der Suchfunktion leider nichts gefunden.


    Vielen Dank und "stay upright"

    Ganz genau! Ein mal vor Wechsel, ein mal danach... Innerhalb der paar Minuten, die es halt gedauert hat.


    Der Thread is übrigens echt Gold wert, wenn man sich viel Mühe sparen will und die größten Dödel im Forum alle auf einmal blocken will... Blockliste von 0 auf 3 angewachsen und NICHT EIN Post mit Mehrwert dabei verloren! ;-) Wie krank muss man sein jemandem zu antworten, der einen blockiert hat... In dem vollen Wissen er kann es eh nicht lesen... :staun:

    Auch meine These mit dem "Je mehr Posts, desto dumm" bewahrheitet sich zunehmend! :lautlach:

    Selber austeilen auf übelste und unverschämte Art und Weise, aber keine Kritik oder Kommentare, die in dein verschrobenes Weltbild passen, ertragen können.