Beiträge von blackscut

    nartocus,


    schonmal was von Streckensperrungen aufgrund von Lärmbelästigung mitbekommen? Das sollte doch mittlerweile bei jedem angekommen sein.

    Mir geht es mittlerweile ebenfalls gewaltig auf den Sack wenn hier in der Straße die Leute ohne DB-Eater und Co. rumfahren.

    Oder in Brünn ohne Lärmbegrenzung... bist du da schon mal in der Box gesessen?


    Also lass doch die Scheiße zm wohl aller anderen.


    Danke.

    das ist mir schon klar soweit. nur muss es ja nicht zwangsweise korrekt sein, wenn man es 10x falsch gemacht hat :)


    also die frage stellt sich noch immer... ich kann mir nur denken, dass die schraube an der Wapu den kleinen Kühlkreislauf entleert und die Schraube am Kühler den großen :denk:

    ich muss nochmal den Thread hervorholen.


    mir ist heute eine Frage durch den kopf gegangen. es gibt doch beim motorrad - wie auch beim auto - einen großen und kleinen kühlkreislauf.

    im WHB steht nichts von wegen warmlaufen lassen, bis das thermostat öffnet.

    ist durch die schraube an der WaPu und der Schraube am Kühler wirklich das komplette (ok sagen wir mal zu 90%) kühlsystem entleert?


    danke fürs aufschlauen


    grüße

    ich hab mich für die flex entschieden. das ging dann recht flott und ohne irgendwelche wärmeeinwirkungen auf den kettenradträger.


    vielen dank für vielen infos und tipps.

    ich bin gespant, ob es das nächste mal dann einfacher geht :)


    grüße

    so ist es. man kann nnur an de innensechskant lösen. an den muttern geht gar nichts :)


    Morgen ab ich frei, dann werd ich mich der sache nochmal widmen.


    vielen dank aber für die rege beteiligung und infos.


    p.s. das mit dem pulverbeschichte ist vollkommen richtig


    grüße

    ja, sind serienräder.

    hab mal mitm dremel die mutter aufgescnitten -> keine chance, also das hab ich auch noch nie erlebt..


    muss morgen dann doch mal mit der großen flex ran...


    btw. schmelztemperatur ist das eine, gefügeveränderung das andere, daher bin ich da mit erwärmen eher vorsichtig, aber vll ist hier jemand der sich mit sachen werkstofftechnik auskennt?

    Hallo zusammen,


    bin gerade am Kettensatz wechseln und krieg die Schrauben vom Kettenrad einfach nicht auf.

    Selbst mein Schlagschrauber mit dynamischem Drehmoment von 380 Nm packt das nicht:denk:


    Erwärmen auf 50° hat au nix gebracht, mehr trau ich mir bei Al nicht.


    Hat jemand noch ne Idee wie ich die Bolzen aufkrieg?


    Grüße

    so konnte heute mal bisschen weiter machen und den vorderen zylinder vermessen.
    was mir dabei aufgefallen ist, dass beim hinteren zylinder die nocken nach außen zeigen (10 uhr und 2 uhr) und beim vorderen nach innen (2 uhr und 10 uhr).


    gibts da einen zusammenhang, den mir jemand erklären kann? oder bin ich da nun beim Ladungswechel OT gelandet - dann würde ich aber die kerbe nicht sehen?

    hm so hab heute die nocken ausgebaut und shims vermessen:


    in1: Spiel 0,12 Shim 2,61 - i.o.
    in2: Spiel 0,1 Shim 2,575 - i.o. aber besser gleich noch etwas anpassen
    ex1: Spiel 0,22 Shim 2,475 - n.i.o
    ex2: Spiel 0,29 Shim 2,6 - i.o.


    also ab zum händler shims geholt:


    in1: i.O., aber nur noch 0,11 gemessen
    in2: Shim 2,5 -> i.O.
    ex1: Shim 2,41 -> n.i.o. Spiel >0,3
    ex2: n.i.o Spiel <0,25 obwohl nix gemacht


    -->> ist es überhaupt möglich unmittelbar nach einbau der nockenwellen das richtige spiel zu messen? muss sich das noch "einspielen", damit das den richtigen sitz hat oder warum aufeinmal nene anderes spiel bei ex2?


    schrauben habe ich lt. WHB von außen nach innen angezogen


    1. schritt die äußeren 4 schrauben mit 10nm
    2. schritt die äußeren 4 schrauben mit 18 nm
    3. schritt die inneren schrauben mit 10nm
    4. schritt die M8 mit 18nm


    in wieweit hat die temperatur einen einfluss darauf? +-5-10°C?


    grüße


    edit
    wer lesen kann ist klar im vorteil :D
    erst noch den vordereren einstellen, dann motor paar mal durchdrehen und dann nochmal messen. dann soll es passen.
    ich bin gespannt :)

    hi,


    möchte nochmal kurz auf das ventilspiel zurückkommen.


    habe die nocken lt. whb eingestellt. die "kerbe" der kurbelwelle sollte auch passen, allerdings ist das nicht komplett zentrisch zum loch.
    abdrücke sind vorhanden, daher vermute ich mal passt das, da hat schonmal jemand ne blockierschraube rein gedreht. wobei zum blockieren die schraube eigentlich durch die kerbe gehen sollte. so drückt die schraube ja nur gegen die kurbelwelle??
    vermessen hab ich den hinteren zylinder auch schon 3v4 sind i.o., 1 auslassventil ist zu eng.


    Kann mir jemand bestätigen, dass die "Kerbe" so richtig aussieht wie auf dem Bild?
    Wie kommt es zu zu engem Ventilspiel, dachte das vergrößert sich eigentlich immer?


    grüße + danke vorab

    Dateien

    • 20181011_180005.jpg

      (355,13 kB, 61 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • loch_rc8.png

      (209,29 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )