Beiträge von WilliBauer

    ich hatte mir die hier von jaydeebikeparts geholt, passen gut, kann ich weiterempfehlen. Ist allerdings wie bei allen anderen (mir bekannten) so, dass bei der kleinsten Einstellung der Hebelweg nicht ausreicht, um die Kupplung voll zu betätigen. Muss also auf den mittleren bis größeren Einstellungen stehen.


    Was anderes, da hier immer vom Verschieben des Handschutzes gesprochen wird: die Kupplungsarmatur kann man natürlich auch verschieben! Das erscheint mir auch logischer, zumal die Schrauben ja eh zum Einstellen der Ergonomie gelöst werden müssen (zumindest bei mir passt die werksseitige Einstellung nie).

    wenn der eh nur so kurz hält, probier dich doch durch. Ich finde das ist in großem Maße Geschmackssache. Ich hatte auf der ZX12 anfangs einen Conti race attack, der lag mir überhaupt nicht, dann Metzeler M3 Sportec, der lag super satt, dann kamen noch ein paar andere, u.a. S20, zum Schluss der M7RR, der hat mir am besten gelegen. Im Forum die haben alle auf den PiPo geschworen, für mich war das ein absoluter Gurkenreifen, kam ich nicht mit klar, hat geschmiert und alles.
    Die Reifen haben alle zwischen 1500 und 3000 km gehalten, mehr ging einfach nicht, aber dafür hats n Haufen Spaß gemacht.
    Ich fands auch ätzend, zumal die Kiste fast 10 Liter geschluckt hat, aber im Endeffekt..Spaß kostet halt ;-)

    War zwar nicht an der KTM, aber der Defender war auch Gelände-gängig:
    Ich hab ein vergammeltes Blech an der Karosse ausgetauscht. Beim festnieten des Neuteils hab ich mir mit den Griffen der Nietzange den linken Nippel eingequetscht. Tut heute noch weh, wenn ich dran denke...

    Zitat

    Aber für Berufspendelei ist die Käthe irgendwie zu schade...


    na das is ja auch mal ne Aussage....also müsste man die 1,5-2 Stunden, die man am Tag für die Strecke braucht, lieber auf ner Gurke verbringen, wo man sich die ganze Zeit ärgert, und der Kürbis steht so lange ungenutzt - aber dafür geschont - in der Garage?!? :weinen:
    Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen.


    Zum Thema:
    An meinem Arbeitsort steht eine zum Verkauf mit knapp 80.000 drauf, der Verkäufer schreibt was von "keine nennenswerten Probleme bisher, sehr zuverlässig". Davon abgesehen kann ich leider wenig beitragen, meine hat gerade mal 60km ;-)

    ich hab mal interessehalber ein paar Seiten gelesen, obwohl ich keine SDR fahre - trotzdem hier mein Statement dazu:
    Ich hab den M7RR auf der ZX12 gefahren, und es war mit Abstand der beste Reifen für mich und das Moped. Super handlich, sehr vertraueneinflößend ab dem ersten Meter, sehr gute Haltbarkeit (über 3000km!). Der S20 z.B. war auch nicht schlecht, fing aber an zu schmieren wenn zu heiß, und war nach 2000 runter. PIPO, Conti Race Attack, Angel und einige andere habe ich ausprobiert und verworfen. Entweder kein spürbarer Grenzbereich (PIPO), zu kippelig oder ein Holzreifen (Angel), ...oder oder oder. Bei teilweise 3 Sätzen im Jahr hab ich einige durch.
    Just my 2 cents ;-)

    dat is die Sonnencreme vom Reifen ;-)
    In der Gummi-Mischung sind Schutzwachse gegen Ozon, Sonnenlicht etc. eingemischt, die im Betrieb (z.B. durch Wärme und Walkarbeit) an die Oberfläche kommen. Ist normal und hat in der Regel nix mit Überhitzung o.ä. zu tun. Kann man auf den HPs von Conti, Metzler etc. nachlesen, hab jetzt gerade keine konkrete Stelle zum zitieren...