Beiträge von fitah

    Hatte mal laut Tacho über 290.

    Aber wie bereits erwähnt, Abweichungen sind groß.

    Kein Verlass darauf.

    Nur die Nackenschmerzen waren echt :kapituliere:

    Die einen nervt es, andere lieben es, wie so oft im Leben.

    Man muss ja nicht gleich ins Lächerliche gezogen werden.

    Aber schon erstaunlich, dass dadurch der Brotkasten platzen kann.

    Ihr kennt das bestimmt. Wenn man mit dem Quickshifter hochschaltet knallt es manchmal.

    Find ich jedes mal ziemlich geil, leider viel zu selten.

    Meine Frage: Kann man das irgendwie provozieren? Mit bestimmter Drehzahl / Gasstellung?

    Meiner Erfahrung nach nur vom 1. in den 2. Gang und vom 2. in den 3. (wenn Klappe offen).

    Ansonsten erkenne ich kein bestimmtes Muster.

    Kann ich auch bestätigen. Etwa 1,5 m sind maximal. Wenn der Schlüssel hinten im Rucksack ist, kann es schon passieren, dass er nicht erkannt wird.

    Habe ich, trotz entlüfteter Kupplung, auch.

    Beim Starten mit eingelegtem Gang hüpft das Bike leicht nach vorne.

    Bei ausgeschaltetem Motor mit kaltem Öl, eingelegtem Gang und gezogener Kupplung nur mit Widerstand schiebbar.

    Kannte ich von meiner Yamaha R1 so nicht. Ließ sich da trotzdem einwandfrei schieben.

    Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, solange es nicht schlimmer wird.

    Der Sigutech Kupplungsnehmerzylinder soll da eine Verbesserung mit sich bringen, habe ich aber noch nicht probiert.

    Vielleicht hatte ich den Lenker nicht weit genug vom Lenkeranschlag weggedreht.

    Werde es mal wieder so probieren, wenn die Temperaturen was gestiegen sind.

    Premium ist anders...

    Das Problem habe ich auch und es geht mir mega auf den Sack.

    Brauch oft 5 Versuche, um diese Lenkersperre reinzukriegen.

    Lenker einschlagen, Knopf gedrückt halten, Lenker verriegelt, und dann, wie du sagst, paar Sekunden später entriegelt sie sich wieder von alleine.

    Hab hier mal im Forum gelesen, dass einer seinen Lenker bis auf Lenkeranschlag dreht und dann wieder ein kleines Stück zurück, um dann den Lenker zu verriegeln. Soll bei ihm so besser funktionieren.

    Hilft bei mir aber auch nichts.

    Manchmal wünsche ich mir einen Schlüssel...

    Also ich versuche mal zu rekapitulieren, wie genau bei mir der Motor ausgegangen ist.



    ich war definitiv in einem Bremsvorgang und bin mir recht sicher die Kupplung dabei vollständig gezogen zu haben, da ich auf eine Kreuzung zufuhr.


    Als der Motor ausgegangen ist, hatte ich so 30 - 40 km/h drauf.


    Ob ich dabei einen Gasstoß gegeben habe (ob bewusst oder unbewusst), kann ich nicht mehr mit voller Sicherheit sagen.



    Bei dem Video mit der Duke 790 sieht man gegen Ende des Videos genau, dass auch er einen kurzen Gasstoß gibt, bevor sie ausgeht.


    Würde auch dafür sprechen, dass die Dukes das Lupfen des Gasgriffes nicht so sehr mögen.

    Ich hatte mal mit der SDR ein Erlebnis, welches ich in einem Youtube-Video genauso gesehen habe.


    Der Motor stirbt einfach ohne Grund ab.


    Siehe hier bei 1:20 Min: https://www.youtube.com/watch?v=yol9mFN_yvc


    Das Gleiche auch bei der Duke 790: https://www.youtube.com/watch?v=uMhV-IXQOTo



    Bei mir bisher nur einmal passiert und konnte den Motor ohne weitere Auffälligkeiten wieder starten.



    Auch schon mal so was erlebt?


    Woran könnte es liegen?

    Ich bin letztes Jahr die Yamaha R1 Modell 2017 gefahren und empfand die Motorbremswirkung bei höheren Drehzahlen sehr ähnlich zur SDR.


    Bei niedrigen Drehzahlen ist die Motorbremse bei der SDR aber deutlich geringer als bei der R1, was mich etwas stört, z.B. wenn ich mich im 2. Gang in einen Kreisverkehr reinrollen lasse.


    Habe auch MSR.


    Schon erstaunlich wie unterschiedlich die Motorbremse empfunden wird.

    Danke für das Feedback!


    Nach zwei kurzen Ausfahrten hat sich das Ganze etwas verbessert, warum auch immer.


    Ich werde es so belassen, bis es deutlich schlimmer wird. Sich damit abzufinden und das Bike zu genießen erscheint mir am besten.

    Na ja, wollte halt mal diesen "Entlüftungsversuch" wagen, da hier einige geschrieben hatten, dass sie immer wieder mal an der Schraube entlüften und eine gewisse Zeit lang Ruhe haben.


    War wohl ein Griff ins Klo...