Beiträge von dailyshow

    Was macht das neue Kastl? Nun es "überredet" die ECU ......

    Nein tut es nicht. Signal wird nach dem closed loop (CL) abgegriffen, im CL kannst du nix überreden.

    So lange die Bosch alle Faktoren abfragen kann, wirst du nix überreden können, erst recht nicht auf einer Inertia Rolle (außer mit ist ein Highscore Wellenprüfstand entgangen)

    Es ist auch zu bezweifeln das du das Pibg back der Bosch lesen, geschweige verändern kannst.


    Werbung ist das eine, denn Leuten, Blödsinn zu erzählen, ist etwas anderes

    Es wurde bereits vor einiger Zeit hier im Forum mitgeteilt, dass beim Update auf 1.0 auch die Leistungscharakteristik des Motors mit geändert wurde.

    Egal, ob nun 1.0 fürs Display ist oder nicht. Zumindest weiß man, dass nicht nur das Display sondern auch der Motor ein anderes Mapping bekam.

    Eine offizielle Mitteilung von KT und M? das ist zu bezweifeln.

    hier merkt man wie Meinungen auseinander gehen können


    ixrace= derzeit das beste Klangbild, Leistungseinbruch merkbar

    SC= optisch perfekt, passt sehr gut zum bike, sehr laut, kein merkbarer Leistungsverlust

    Akra= optisch etwas Globig, Klangbild sehr gut, kein merkbarer Leistungsverlust

    Leo= Klangbild sehr hohl, optisch passt er nicht zum bike, kein merkbarer Leistungsverlust

    Remus= furchtbares Klangbild, die form passt einfach nicht zum bike, merkbarer Leistungsverlust

    Akra EVO= sehr sehr laut, merkbarer Leistungsverlust im normalen Fahrbetrieb


    Akra eindeutig die Nummer 1, gefolgt von SC, Leo und Schlusslicht remus und ixrace. Evo da race only, nicht in der Wertung

    Habe eine Woche später bestellt (und bezahlt) als Du und meinen auch noch nicht bekommen.

    Habe SC vorgestern wieder einmal angeschrieben, die sind jedoch wg. des Feiertages erst Montag wieder erreichbar...

    Stornieren werde ich vorerst noch nicht und die Original-Tüte klingt mit der Zeit auch immer besser (besser - nicht lauter!)

    Die Leute von coober haben die 790er adv SC Trütte getestet.

    Nach dem testen hat SC anscheinend per Schreiben, einer Veröffentlichung der Messdaten nicht zugestimmt. Warum wohl? :denk:


    Es würde mich auch wundern wenn SC in Aug. etwas liefert. Das Werk hat doch zu, bis September.

    Warum kommt nur arrow in Frage? Auf welcher Basis wurde es entschieden?

    Weil er leichter als original ist? Weniger Leistung hat? Er nach paar tagen vergilbt und das Alu unaufhaltsam vor sich in oxidiert?

    Muss nicht sein.

    Wobei vorher nachehr Änderung im Fahrverhalten erreichst du auch mit Standard Luftkasten in dem du diesen aufmachst.


    Rot ist die Motordrehzahl, blau die DK-Stellung.

    Finde die Auswertung gut. Bei 50% DK hätte es mehr sinn gemacht, kein Fahrer wird die 790 bei DK 100% über das volle Band bewegen.



    Wie lange dauert ein maximaler, weil 100% (Mehr geht nicht durch die Düse) "Duty-Cycle" bei 6000 UpM? sind das präzise 20 m/s.

    :staun::nein:

    Druck? Feul waste, Gemisch, puls Verzögerung, Temperatur, .....

    Oder besser gesagt wie viel cc hat denn die 790 Düse? und wie viel Treibstoff wird mit in die Brennkammer transportiert? Welche Latenzzeiten werden für die Zylinderkühlung verwendet? Damit würde sich das hin und her schreiben erübrigen.


    Oder die einfache variante. Der Kunde ist zufrieden, da er es eh nicht nachvollziehen kann wie viel Leistung, weil das Fahrverhalten auf jeden Fall anders ist.

    Hatte nicht der Pirat bei einem seiner Videos festgestellt das der (noch so schöne) tekmo Krümmer nichts bringt

    Ist glaube ich auch allgemein bekannt dass der nix bringt. der Pirat hat es nur bestätigt

    Habe coober gestern ne Mail geschrieben. Also sie empfehlen definitiv den kleinen DB Killer mit der kappe.

    Genau so funktioniert ihr Setup besser mit dem original Luftfilter deckel.

    Die haben sicherlich mit dem sparkarrestor die Strömungs-Geschwindigkeit der Abgase so gesteuert das man denn original Luftfilter verwenden kann.

    traurig.... aber ich freue mich dass ich nicht der einzige bin!

    tut mir leid für alle anderen

    Der Fehler ist schon länger bekannt. Du warst sicher schon beim freundlichen deswegen?

    Die meisten wurden durch Reset über die Diagnose behoben und bei paar wurde der Schalter/ecu getauscht.

    Also - ...

    Das ist ja ganz interessant.

    hier kann ich einiges dazu ergänzen, falls das erlaubt ist.




    Was macht denn da nun die CooberECU auf so einer KTM? Nun sie macht - so wie ich das verstanden habe - den optimalen Zündzeitpunkt. Zu diesem Zweck "kommuniziert" sie über die Einspritz-Steuerleitungen zu den Einspritzdüsen mit der KTM ECU. Diese Impulse "melden" der Coober-ECU, wie die KTM-ECU "so drauf ist", also im, "Full-Power-Mode" oder im "Motorschutz-Modus". Aus dieser Info - natürlich gibt es da noch einen Input für Last = DK-Öffnung - errechnet dann die Coober-ECU einen besseren Zündzeitpunkt.

    Auf dem Hintergrund dieser Geschichte verstehe ich nun endlich, warum die "Rechen-Geschwindigkeit" so ein Thema für die Coober-ECU ist. Hier geht es eben nicht darum, daß Coober einen besseren, weil schnelleren Prozessor in ihr "Kastl" einbauen - wäre auch eine Anmaßung im 21. Jhrd, wo ein Cortex-Arm (7-9)-Prozessor für "Steuerung" mit Megs Clock-Speed und Megs-Memory für wenige Dollar bereits der Standard ist für derartige Anwendungen ist.

    Nein die scheinen - so ist meine Interpretation von dem, was ich über die Arbeitsweise gehört & verstanden habe - die Bewegung der Kurbelwelle über die "Nasen" auf dem Lichtmaschinen-Rotor - das sind bei den neuen Bikes immer mehrere - besser aufzulösen, analysieren und zu interpretieren als es die KTM-ECU tut.

    Das ist nicht mehr so schlicht wie bei der uralten LC-4, wo es nur eine einzige und breite Nase (= Erhebung) gab und die ECU, die Zündbox, nur auf zwei Größen "schauen" durfte: steigende oder fallende Flanke des Signals vom Geber. Aktueller Standard ist, es gibt stets mehrer solche "Nasen", Erhebungen, verteilt über den Umfang des Rotors, solche "Nasen", gerne mit unterschiedlicher Breite, die üblicherweise in einem Induktiv-Geber, der fix am Gehäuse montiert ist, wenn sie vorbei flitzen, einen Strom erzeugen, der als Input in die ECU geht.

    Erfasst man den Winkelabstand zwischen diesen "Nasen" bei einer einzelnen KW-Umdrehung, erkennt man, wie sich die KW bewegt und vor allem wo sie beschleunigt wird.

    Die verwenden Freescale mit der MPC5746R serie. Also um ca. 4000x schneller als der Info Chip in der Bosch. und ca. 80x mehr Funktionen.


    Dieses Design benutzt eine "normale" ECU, um trotz Verzicht auf einen Nockenwellen-Sensor, die Position des Zünd-OTs zu detektieren, und zwar von der ersten erfolgreichen Kaltstart-Zündung weg. Wenn nun Coober mit "schnellen Berechnungen" diese Signale vom KW-Sensor dazu benutzt, daraus zu errechnen, wo die Kurbelwellen über ihre (Rotations-)Winkel wie beschleunigt wird - na das wäre der "heilige Gral" für den Zündzeitpunkt. Nix mehr mit "Vorne-Drehen" bis zur Klopfgrenze, sondern ein Zündzeitpunkt, der den Druck im Zylinder und damit die Beschleunigung der KW in das optimale Fenster legt - und das wird bestimmt aus der KW-Geometrie von Hub & Pleuellänge.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, bin ich beeindruckt von dieser Technik.

    Fast richtig,

    Kurbel läuft auch über deren ECU als kontrollsignal


    Wichtig an dieser Stelle ist für mich folgendes: Die Konflikt-, wenn nicht Gefechtslinien, die hier manche User zwischen "Highscore" und "Coober" aufziehen, existieren nicht. Coober und ich "fischen in komplett anderen Teichen" nach Kunden. Was Coober macht, tue ich nicht, und was ich mache, "darf" Coober nicht.

    Also wenn ich hier sage: "Meine 790 ist stärker als eine Coober-790", wird der Brani nicht Amok laufen - wie so mancher User hier -, sondern feststellen: Ist halt "voll offen, die Kiste" vom HS.

    Stellt sich immer die Frage wo ist die Materialgrenze am Fahrzeug. Mehr Leistung muss nicht zwangsläufig bedeuten dass der Motor es auch verträgt.

    War aber auch etwas, so weit ich das sehe, was man versucht hat dir seit längeren zu erklären, dass es zwei verschiedene Baustellen sind.



    Nur eines: Der "Brani", der Coober-Chef, postet hier nichts in diesem Forum.

    Als Zulieferer oder Entwicklungspartner ist es denen untersagt, sich zu äußern. Ist eigentlich Standard in der Industrie.