Umstieg von 1290 SD-R auf 1190 Adventure/1290 S@S

  • Hallo zusammen,
    ich überlege, ob ich von meiner 1290 SD-R auf eine Adventure umsteigen soll.
    Vor meiner SD bin ich eine 690 SMC gefahren. Auf Dauer passt mir die Ergonomie mit dem höheren Druck auf den Handgelenken nicht, tut zwar nicht weh, stört mich aber trotzdem.
    Da ich auch auf der Rennstrecke unterwegs bin, frage ich mich, ob das mit den Adventures vernünftig geht. Da ich normale Sportreifen wie den M7RR, Rosso 3 o.ä. auf der Strecke auch schon am Limit fahre, weiß ich nicht, ob Road Attack o.ä. dafür reichen?
    Über die leicht niedrigere Leistung mache ich mir keine Sorgen.


    Falls jemanden die Frage stört, bitte einfach ignorieren. Habe (obwohl ich relativ viel im Forum still mitlese) nichts über den Umstieg von der SD auf eine @ gelesen.


    MfG :Daumen hoch:

  • Moin Rene,
    die Leistungsentfaltung ist soweit nicht auseinander zwischen SDR und SAS oder SAR, die SDR ist nur noch ein Stück brachialer und noch aggressiver.


    Merken wirst Du aber den Gwichtsunterschied, wenn Du damit auf die Rennstrecke gehst. Du kratzt mit Deiner SDR um die 200 kg, während die SAS und SAR ca. 40 kg schwerer sind.
    Die Fahrwerke sind auch nicht wirklich Rennstreckentauglich. Falls Deine Rennsteckenambitionen ernster sind, würd ich nicht wirklich zu einer SAS/SAR raten. Falls Du nur ab und an mal racen möchtest, ein wenig geht auch mit den @. Erwarte Dir dort aber nicht die Megaperformance.
    Für den Alltagsbetrieb muss ich sagen hast Du mit der SAS und SAR treue Begleiter, mit mehr als ausreichend Schub und vor allem Komfort, da ist nix mit Belastungen auf den Handgelenken, Du sitzt entspannt und bequem auf beiden @ und fühlst Dich niemals untermotorisiert.

    Gruß
    Micha :wheelie:

  • Hallo Rene.


    Wenn du es im Alltag gemütlicher möchtest, weiterhin Druck willst und ab und zu mal auf die Renne gehst,
    bist mit der SAS genau richtig! :Daumen hoch:


    Mit der richtigen Bereifung ist alles möglich!


    :grins:

  • Also ich bin früher die SD 990 gefahren, auch auf der Renne.


    Nachdem ich aber doch in ein gesetzteres Alter komme und auch viel Touren fahren wollte, bin ich tatsächlich von SD (Bj 07) auf S@S (BJ 17) umgestiegen (mit 2 Jahren Harley zwischendurch :teuflisch: ).
    Mir ging es zwar vor Allem um Reise-Komfort und Gepäck-Unterbringung, aber nachdem ich die S@S dann mal Probegefahren war... was soll ich sagen :wheelie:


    Hab jetzt knapp 15.000 km hinter mir und vermisse die alte SD kein Stück. Klar, der 1300er Twin ist natürlich auch gegenüber dem alten 990er eine Offenbarung, aber auch was Fahrwerk und Charakteristik der @ angeht kann man sich nicht beschweren.


    Auf der Renne war ich allerdings noch nicht mit der S@S. Schätze schon dass die zwar Spaß machen wird und zum Einschenken dem einen oder anderen 600er Renneisen gegenüber leicht reicht, aber Pokale wirst damit sicher nicht gewinnen. Ich würde übrigens in jedem Fall einen profilierten Rennreifen oder sogar Slick aufziehen und Reifenwärmer besorgen. Straßenreifen sind im Normalfall nach dem zweiten Turn überfordert und die Rennreifen sind meist deutlich billiger und so ein Satz Reifen hat bei mir eh immer nur ein oder zwei Renntage gelebt.


    Hast also ein schönes Dilemma :amen:

    seen it all, done it all ....
    .... can't remember most of it :lol:

  • Danke schonmal für die Rückmeldung :wheelie:
    Also im fortgeschrittenen Alter bin ich noch nicht :grins: da ich aber jahrelang das aufrechte Sitzen hatte und auch beim Angasen sehr entspannt fand, fühle ich mich auf der SD nach 300km am Stück, trotz Pausen, nicht mehr so ganz wohl. Gerade im Italienurlaub war es mega anstrengend jeden Tag 350km+ zu fahren. Nach 3 Tagen taten mir nur die Handgelenke weh :grins: das erhoffe ich mir bei der @ anders.
    Die 1190 @ wird aber zum Heizen nicht ungeeigneter sein als die 1290 S@S, oder? Der QS+ wäre ganz nett, aber die Preise sind schon sehr weit auseinander und ich würde gerne nicht noch auf meine SD draufzahlen :polizei:

  • Danke schonmal für die Rückmeldung :wheelie:
    Also im fortgeschrittenen Alter bin ich noch nicht :grins:da ich aber jahrelang das aufrechte Sitzen hatte und auch beim Angasen sehr entspannt fand, fühle ich mich auf der SD nach 300km am Stück, trotz Pausen, nicht mehr so ganz wohl. Gerade im Italienurlaub war es mega anstrengend jeden Tag 350km+ zu fahren. Nach 3 Tagen taten mir nur die Handgelenke weh :grins: das erhoffe ich mir bei der @ anders.
    Die 1190 @ wird aber zum Heizen nicht ungeeigneter sein als die 1290 S@S, oder? Der QS+ wäre ganz nett, aber die Preise sind schon sehr weit auseinander und ich würde gerne nicht noch auf meine SD draufzahlen :polizei:


    Zum Thema heizen möchte ich jetzt mal nix sagen, sonst ernte ich wieder einen Sturm der Entrüstung, aber da geht schon was mit der 1290.
    Ich bin die 1190 nie gefahren, deswegen erlaube ich mir da auch kein Urteil drüber.
    Wenn Du öfter auf längeren Touren unterwegs bist und gerne mal Pässe fährst, dann kann ich mir sehr gut vorstellen das Du nach dem 1. Tag mit der SDR schon die Faxen dick hast und die Handgelenke auch. Das ist mit der @ anders. Sie ist auch im etwas untertourigen Bereich nicht so zickig wie die SDR und Du kannst sie entspannter fahren, gerade in engen Kehren wohl besser.
    Falls Du sie beim freundlichen KTM :Kürbis: eintauschen willst, wirst Du an einer Zuzahlung nicht vorbeikommen, zumindest für die 1290. Die wollen ja auch leben.


    Wickelst Du das ganze über Privatkäufe und-Verkäufe ab könntest Du evtl. günstiger davon kommen.


    Vergiss nur nicht das es die Eintauschprämie noch gibt, das könnte die Sache erleichtern.
    Bevor es unerwähnt bleibt muss ich Dich auch darauf hinweisen, dass Du die Soundkulisse Deiner SDR nicht auf der @ haben wirst. Auch das geht auf der @ wesentlich gedämpfter zur Sache.

    Gruß
    Micha :wheelie:



  • Ist ja interessant. :denk: Ich habe die selben Gedanken wie Du. Bin auch am überlegen von der SD auf eine @ zu wechseln.


    Allerdings werde ich noch auf die 790@ warten, um mir diese dann mal genauer anzusehen.

  • 300km am Stück, trotz Pausen, nicht mehr so ganz wohl. Gerade im Italienurlaub war es mega anstrengend jeden Tag 350km+ zu fahren. Nach 3 Tagen taten mir nur die Handgelenke weh


    Du hast ein Ergonomie-Problem, da du aber den Federungskomfort nicht erwähnst, bleibt nur die Sitzposition:


    Hast du wirklich alle möglichen Lenkerpositionen einschl. Lenker-Erhöhung getestet? Und in Kombination damit auch mal an eine Sattel-Erhöhung oder an dich angepasste Polsterung gedacht?
    Könnte gut sein, dass dir das dem Umstieg erspart, was nix gegen die @ sagt.

    Das Bessere ist des Guten Feind Freund.
    best before tomorrow -expiry date actually unavailable

  • [1290] Meine Bedenken beim Umstieg von SDR1290 auf SAS1290


    da kannst auch mal lesen geht uns selbe Thema :ja:

    Danke, das hatte ich irgendwie nicht gefunden :rolleyes:
    Also vom Sitzkomfort ist die Super Duke richtig gut, bin vorher auch meine 300 km Touren mit der SMC gefahren und es gab keine Probleme.
    Lenkererhöhungen etc. Habe ich nicht ausprobiert bis jetzt, die werden ja nicht die grundlegende Ergonomie des Mopeds ändern, behaupte ich jetzt mal so :grins:


    Mich reizt einfach wieder das aufrechte Sitzen und diese Erhabenheit :grins:
    An eine neue S@S habe ich auch gedacht durch die TradeKey-Aktion, aber die Kosten werden meinem Gewissen nicht gut tun :knie nieder: :grins:
    Deswegen dachte ich halt an eine der letzten 1190@ aus 2016, die erst spät verkauft wurden.

  • Ist ja interessant. :denk: Ich habe die selben Gedanken wie Du. Bin auch am überlegen von der SD auf eine @ zu wechseln.


    Allerdings werde ich noch auf die 790@ warten, um mir diese dann mal genauer anzusehen.

    Die wird mir dann aber zu wenig Leistung haben :Tempo: möchte hier jetzt natürlich keine Diskussion darüber lostreten, wieviel Leistung man im öffentlichen Straßenverkehr benötigt, aber auf der Rennstrecke ist Leistung immer gut. Gerade in einem Chassis mit dem man in Kurven immer relativ zügig sein wird.

  • Die wird mir dann aber zu wenig Leistung haben :Tempo: möchte hier jetzt natürlich keine Diskussion darüber lostreten, wieviel Leistung man im öffentlichen Straßenverkehr benötigt, aber auf der Rennstrecke ist Leistung immer gut. Gerade in einem Chassis mit dem man in Kurven immer relativ zügig sein wird.


    Für die "Renne" hab ich noch meine 990 SMR :zwinker: Und die Leistung der guten alten SMR reicht mir dafür. :knie nieder:
    Was die Ergonomie der1290 SD betrifft, habe ich meine SD etwas gepimpt. Lenkererhöhung, Powerpart-Sitz und tiefergelegte Fussrasten self-made. Das funzt bei mir gut. Sitze auch lieber etwas "Aufrechter"

    :wheelie: + :winke: von Michi
    KTM 990 SMR+1290 SDR 2.0+BMW RnineT


  • Für die "Renne" hab ich noch meine 990 SMR :zwinker: Und die Leistung der guten alten SMR reicht mir dafür. :knie nieder:
    Was die Ergonomie der1290 SD betrifft, habe ich meine SD etwas gepimpt. Lenkererhöhung, Powerpart-Sitz und tiefergelegte Fussrasten self-made. Das funzt bei mir gut. Sitze auch lieber etwas "Aufrechter"

    Powerparts Sitzbank habe ich auch, tiefergelegte Fussrasten sind für die Schräglagenfreiheit aber nicht förderlich, oder? Keine Probleme damit? :denk:


  • Du hast ein Ergonomie-Problem, da du aber den Federungskomfort nicht erwähnst, bleibt nur die Sitzposition:


    Hast du wirklich alle möglichen Lenkerpositionen einschl. Lenker-Erhöhung getestet? Und in Kombination damit auch mal an eine Sattel-Erhöhung oder an dich angepasste Polsterung gedacht?
    Könnte gut sein, dass dir das dem Umstieg erspart, was nix gegen die @ sagt.


    Ich muss da kt-shifter zustimmen.
    Wenn Du nur mit einer PP-Sitzbank + 2 cm ohne gleichzeitige Lenkererhöhung rumfährst, dann erhöhst Du damit die Belastung, die auf Deinen Handgelenken ruht.
    Somit wärs tatsächlich ein Ergonomieproblem. Die Erhöhung des Lenkers und damit die Verbesserung der Sitzposition wäre günstiger als ein Wechsel zu einer @.

    Gruß
    Micha :wheelie:

  • An eine neue S@S habe ich auch gedacht durch die TradeKey-Aktion, aber die Kosten werden meinem Gewissen nicht gut tun :knie nieder: :grins:
    Deswegen dachte ich halt an eine der letzten 1190@ aus 2016, die erst spät verkauft wurden.


    Da würde ich mir dann eher nach einer frühen 1290 SAS umschauen, ne 1190er Adv. wollte ich Stand Heute nicht mehr :nein:

    "Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:


  • Da würde ich mir dann eher nach einer frühen 1290 SAS umschauen, ne 1190er Adv. wollte ich Stand Heute nicht mehr :nein:


    warum genau? ich hab eine 16er Super Duke, kenne also auch nur das alte Elektronikpaket.