Conti Trail Attack 3!

  • so langsam frag ich mich ob die Reifen wirklich so " billig hergestellt werden "

    und deswegen so schlechte Eigenschaften haben ..:denk:


    Ich fahr grad aktuell den Mitas E12 Rally Star auf nem Enduro Radsatz und das ist kein Reifen für mal eben schnell nach x durch seine brutale Stollen und trotzdem hab ich kein Lenkerflattern bis 120 oder andere ungute Fahrgefühle damit ...

    Selbst ABS bei Vollbremsung getestet läßt hier nix negatives erfühlen ......


    Selbst der Serien Karoo 3 ist da sehr stabil und läßt sich bis zum Wegdriften der Hinterrades in die Kurven reinprügeln wenn der warm ist .

    Da dann Vollgas geben ist lustig weil dann nix mehr kommt 😂

    Nur bei Nässe taugt der absolut nix ...

  • Folgende Überlegung hätte ich noch: Vorderrad tauschen gegen den CTA2 oder PST2. Den PST 2 hatte ich schon ein paar hundert km gefahren in Kombi mit dem CTA3 Hinterrad, da war das Fahrgefühl ganz normal und so wie es sein soll. :Daumen hoch: Es liegt also definitiv am Vorderrad. Das zuerst falsch gekaufte CTA3 Hinterrad mit Kennung "V" konnte ich für 60 € wieder verkaufen, trotzdem natürlich ein ganz schöner Verlust.

    Die Kombination CTA2 vorne und CTA3 hinten ist von Conti freigegeben - ich würde diese Variante wählen.

    Wenn Du Conti und Pirelli mischt könnte das unter Umständen Probleme geben (im Falle eines Unfalls).

    Das Risiko würde ich nicht eingehen, zumal ich der Pirelli am Vorderrad nicht so doll ist (zumindest in der 19" Variante)

  • Das Problem mit dem Geradeauslauf habe ich überhaupt nicht...liegt wahrscheinlich am Motorrad (790ADV) und vielleicht auch daran dass es bei uns kaum gerade Straßenstücke gibt. :grins:


    Die Reifendimension macht sicher auch etwas aus.


    Für mich ist der Reifen einfach perfekt, sehr agil, genau wie ich es mag.


    Allerdings fahre ich keine Autobahn, aus Prinzip, und auf der Landstraße höchstens mal 160.

    Mein Zweitmoped braucht nur 2,3 Liter - mehr Hubraum braucht kein Mensch. :grins:

  • gremuc

    Da ja noch nicht die Sommer Saison begonnen hat , würde ich mal deIn Vorderrad

    ohne Decke auf Rundlauf und Höhenschlag prüfen lassen ....

    Ebenfalls den Lenkungsdämpfer kontrollieren ob der dicht ist ..


    Irgendwo muss doch der Grund für die Unruhe sein , und bei 80 Km/h kann das zwar auch mal durch schlechte Montage passieren ( hatte ich zuletzt beschrieben ) ist aber schlecht denkbar wenn’s jedesmal nach der Montage wieder ist ...

  • Könnte es nicht sein, dass der Reifen entweder falsch gewuchtet ist oder dass mit deinem LKL etwas nicht in Ordnung ist?

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

  • was um alles ist LKL

    Leerlaufkontrolllicht 😂

    Könn man nicht mal diese Besch.....selbsternannten Abkürzungen lassen ?

  • Hi Gemeinde,


    ich habe lange gezögert etwas zu dem Reifen zu schreiben. Dennoch möchte ich für den CTA3 ein Lanze brechen. Ich fahre den jetzt schon seit 3 HR und 2 VR auf der "S". Das Hochgeschwindigkeitsproblem auf der BAB kann ich bestätigen. Allerdings liegt das meines Meinung eher an verschiedenen Einflüssen wie Kleidung und wie weit man über das Windschild schaut. Ich habe ein R-Schild und stehe mit meinen 1,90 voll im Wind wie ein Segel. Mache ich mich hingegen klein, hab den Kopf auf dem Tank und spanne meine Textilkleidung fest um meinen Körper (so dass nix flattert), ist die Maschine ruhig wie auf Schienen. Klar hebt sich die Kiste durch den Winddruck bei der Geschwindigkeit etwas an und wird vorne leichter. Deswegen fahren ich auch immer mit der Einstellung Gepäck, auch aufgrund meines Kampfgewichts.

    Auf der Landstrasse hingegen, welches ja das bevorzugte Bewegungsterrain der "S" ist, kann ich nichts schlechtes über den Reifen sagen. Er ist spurstabil, lenkt super ein und klebt wie Hühnerscheisse auf der Strasse. Ich persönlich störe mich an dem Problem auf der BAB nicht, da ich so gut wie nie Autobahn fahre - nur um schnell mal weg zu kommen und dann halt max 150 km/h.

    Ich mag auch, daß der Reifen schnell und unproblematisch in die Kurve fällt, das liegt meinem Fahrstil besser als viele andere Reifen, die ich probiert habe. Die Laufleistung ist auch zufriedenstellen. Vorne schaffe ich mindestens 10 Tkm und er klebt die ganze Zeit über, hinten liegt die Leistung bei ca.5-6000 km, somit kann ich halt 1:2 Reifen fahren, was voll ok ist.

    Für mich ist das bisher der beste Reifen für dieses Motorrad auf Asphalt auf der Landstrasse. Gleich gut ist der CRA3, der hinten leider kürzer hält. Mein Vertauen in den Reifen ist ungebrochen und sehr hoch.


    Beste Grüße Pari

    CB 500

    CB 1300


    1290 SA-S :Tempo:

  • Also ich glaube dass man ganz klar unterscheiden muss welche Reifendimension gefahren wird, das 21 Zoll Vorderrad ist ohnehin sehr anfällig und sensibel, mag ja gut sein dass das mit den 19 Zöllern komplett anders ist......!


    Ich habe mich jetzt mal durch diverse Foren gelesen (Afrika Twin und GS), der CTA3 wird überall sehr gelobt, auch mit 21 Zoll. Technische Defekte an meiner 1190R sind ausgeschlossen (war erst beim 30 Tkm-Service) und sowohl LKL als auch Wuchten sind zu 100% in Ordnung. Der beschrieben Umstand kommt definitiv erst seit dem Wechsel auf das neue Vorderrad, vorher war alles bestens:Daumen hoch:


    Es kann also nur am neuen CTA3 Vorderrad liegen, eine andere Möglichkeit besteht meiner Ansicht nicht. Ich habe gerade mit meinem Reifenhändler telefoniert und ein neues CTA3 Vorderrad bestellt, das jetzt montierte wird dann reklamiert. Ich kenne meinen Händler sehr gut seit vielen Jahren, er hat wiederum gute Kontakte zum Conti Vertreter und wird die Problematik mit ihm besprechen, ich halte Euch informiert.


    Ganz schöner Aufwand......., aber jetzt will ich es genau wissen....:lol:

  • So, seit heute kann ich dazu auch etwas beitragen:

    1. 19" und 21" sind definitiv 2 unterschiedliche Paar Schuhe. Ganz andere Reifenkontur. Lässt sich nicht direkt vergleichen.

    2. wie vorher schon erwähnt hat der HR damit absolut nichts zu tun, egal ob in V oder in W. Kommt rein vom Vorderrad.

    3. hat nichts mit LKL oder Lenkungsdämpfer zu tun.


    Ich fahre die 1290R mit der erwähnten Reifenkombi 21/18. Mein Kumpel eine S mit 19/17, der ebenfalls den CTA3 fährt und das vollkommen sorgenfrei. Ich habe jetzt sei 3 Tagen auch den CTA3 montiert. Davor Dunlop TS Max, davor Pirelli ST2, davor Avon TR, davor Erstbereifung auch Pirelli. Nach anfänglichem Gewackel vorne habe ich die Felge beim Fachmann für 15€ zentrieren lassen (war an 2 Stellen 3mm und 2mm unrund), seit dem läuft sie wie auf Gußfelgen bis Tacho 241 (GPS 228) sehr stabil. So viel zur Vorgeschichte.

    Jetzt eben den CTA3 und ich habe genau das gleiche Phänomen. Ab ca. 120 fängt der Reifen vorne an zu rühren, als würde ich in Spurrlillen von frisch gefrästem Asphalt fahren und das auch nur bei Konstanfahrt. Nicht beim Beschleunigen und auch nicht beim Bremsen. Aus meiner Sicht liegt das an der Kombination: spitze Kontur (schon überhandlich) und den mittigen Profilrillen, die Wasser verdrängen sollen. Deswegen will er mal nach links und mal nach rechts. Total nervig bis gefährlich zum Fahren.

    Also mal mit dem Luftdruck experimentiert (Angaben immer für kalten Reifen). Gestartet bin ich mit den von Conti empfohlenen 2,4 bar. Dann abgesenkt auf 2,2 , hat die Sache deutlich verschlimmert. Also nach oben. Pirelli gibt ja 2,5 an und Dunlop gar 2,6. Also gleich auf 2,6 gegangen ( sind dann warm ca. 2,8) und weiter getestet. Nun war das Ergebnis zumindest zufriedenstellend !! Kein Flattern mehr bis 210Km/h (mehr ging straßenbedingt nicht) und auch sonst Ruhe ! Im laufe der weiteren 200 Km ab und zu noch mal ganz leicht, aber nie gefährlich und nur sehr selten. Dazu das superbe Handling und der super Grip. War bei 8° nach 25 Km mit dem Neureifen das erst mal auf den Rasten (dauert normal so 100Km bis ich dem Reifen das zutraue).

    Ich werde ihn also weiter fahren und sehen wie sich der VR bei abnehmendem Profil und vor allem unter Beladung (Schwerpunktverschiebung) verhält. Der Reifen soll ja vorne sehr gut durchhalten, daher habe ich ihn aufgezogen. Meine Vorderreifen halten sonst nur um die 5000 Km im Gegensatz zu hinten. Wenn sich das auch nicht bewährt, werde ich auch wieder zum Pirelli wechseln. Der hatte keinerlei Einschränkungen und hielt am längsten durch.

    Schaun mer mal, dann seh mer scho :zwinker:

  • Biker33_1

    Was hast du denn für Lastenverteilung bei der Maschine .

    Vorn hinten , müßte was auch dazu im Schein stehen .

    Könnte man zwar nicht. 1:1 für ne 790 nehmen aber zumindest die Richtung

    Wird da wohl stimmen .

    Ist echt erstaunlich wie empfindlich die Pellen sind wenn der Luftdruck " nur " Orginal ist ....

  • Tut mir Leid, dazu kann ich nichts finden....

  • Habe vor 1 Woche meine heruntergefahrenen und knapp 10.000 Km alten Avon TR gewechselt - zum Glück sind jetzt die Anakee Adventures drauf (die laufen sehr gut :Daumen hoch:) und nicht die CTA3, die zuerst auch auf dem Schirm waren....

  • Vielen Dank für den interessanten Beitrag, das deckt sich exakt mit meiner Erfahrung auf der 1190R. Ich habe übrigens letztes Jahr auch schon mal die Felgen vom freundlichen Feinzentrieren lassen, das hat schon was gebracht :Daumen hoch:


    Das mit den unterschiedlichen Luftdrücken ist interessant, das werde ich auch mal testen. Leider ist der Conti Vertreter meines Reifenhändlers gerade im Urlaub, wir haben vereinbart dass ich mich Mitte April wieder melde und wir dann entscheiden wie wir weiter vorgehen. Ich dachte mir aber schon fast dass es nicht viel bringen wird einen neuen CTA3-Vorderreifen zu bestellen und den alten zu reklamieren, ich denke das beschriebene Fahrverhalten liegt nicht an einem schadhaften Reifen sondern ist beim 21 Zoll Vorderrad wohl generell so :Daumen runter: Aternative wäre vielleicht dann tatsächliche das CTA2 Vorderrad, auch wenn das etwas ist was ist eigentlich nicht wollte:nein:


    Im Nachgang hätte ich beim PST II bleiben sollen, von dem hatte ich zwei Sätze gefahren und war eigentlich sehr zufrieden. :Daumen hoch: Wenn die Maßnahme mit erhöhten Luftdruck am Vorderrad was bringt dann werde ich den Satz runterfahren bevor ich wechsle, der Gripp ist ja wie schon mehrfach bestätigt wirklich sensationell......:Daumen hoch:

  • So, kleines Update. Gestern noch eine 450Km Runde gedreht und kann für mich komplette Entwarnung geben. Die Reifen haben jetzt ca. 650 Km drauf und irgendwo um die 500 Km war dann auch der letzte minimale Rest des Gezappels weg ! Ich gehe davon aus, dass durch den Gummiverlust die scharfe Verzahnung des Profils etwas stumpfer wurde. Geblieben sind das überragende Handling und der Grip :sensationell::Daumen hoch:. War den 2. Teil der Tour (als es dann über 10° waren) nur noch im Sportmodus unterwegs und hatte Spass wie lange nicht :wheelie:. Nach 6 Stunden und 450Km total relaxed abgestiegen, da die Schräglagenwechsel quasi mit 2 Fingern gehen. Also null anstrengend trotzdem sehr zügig.

    Wenn die ersten 500Km nicht wären, wäre der Reifen eine klare Empfehlung. Test mit Beladung steht leider noch aus, da gerade keine längeren Touren mit Übernachtung möglich sind.

  • So, kleines Update. Gestern noch eine 450Km Runde gedreht und kann für mich komplette Entwarnung geben. Die Reifen haben jetzt ca. 650 Km drauf und irgendwo um die 500 Km war dann auch der letzte minimale Rest des Gezappels weg ! Ich gehe davon aus, dass durch den Gummiverlust die scharfe Verzahnung des Profils etwas stumpfer wurde. Geblieben sind das überragende Handling und der Grip :sensationell::Daumen hoch:. War den 2. Teil der Tour (als es dann über 10° waren) nur noch im Sportmodus unterwegs und hatte Spass wie lange nicht :wheelie:. Nach 6 Stunden und 450Km total relaxed abgestiegen, da die Schräglagenwechsel quasi mit 2 Fingern gehen. Also null anstrengend trotzdem sehr zügig.

    Wenn die ersten 500Km nicht wären, wäre der Reifen eine klare Empfehlung. Test mit Beladung steht leider noch aus, da gerade keine längeren Touren mit Übernachtung möglich sind.

    Na das wäre doch aber zu verkraften, wenn er 500km Einlauf brauht, dann aber Grip ohne Ende und Stabilität bietet! Danke für die Info!:Daumen hoch: