Beiträge von olli4321

    Timmi06 : der Pirelli ST2 ist gut - den kannst Du bedenkenlos fahren :Daumen hoch:

    Wenn Du gerne in Kurven reinbremst (mache ich auch) ist der Vorderreifen nach ca. 4.500 Km an den Flanken fertig.

    Dann kannst Du Dir ja überlegen auf den Conti TrailAttack3 zu wechseln.

    Dieser ist vom Aufbau und der Gummimischung mit dem CRA3 identisch und sollte Dich ja dann zufrieden stellen.

    Von der Performance her ist kein nennenswerter Unterschied zwischen dem Pirelli und dem Conti vorhanden.

    Meiner Erfahrung nach ist der Conti einen Hauch handlicher, dafür liegt der Pirelli in Schräglage spürbar stabiler.

    Alleine kann ich es mal krachen lassen, und mit meiner Frau ist Sightseeing angesagt. Und das Verhältnis ist in der Tat 50/50. Hoffe man kann das nachvollziehen. Trotzdem danke für den Hinweis.


    Gruß Björn

    Umso wichtiger wäre mir das verstellbare Fahrwerk der 1190@

    Per Knopfdruck auf Solo- bzw. Soziusbetrieb einstellbar.

    Wenn eine 1190, denn eher die normale, also ohne "R". Bin zwar 1,83m groß, aber denke dass das 21" Vorderrad besser fürs Gelände ist. Oder irre ich mich da?

    Fahre ja zu 100% Straße, die sehr kurvig sind.

    Ab welchem Baujahr sollte ich bei der 1190 denn schauen (wegen der Kinderkrankheiten)?


    Gitbert: Danke für das Angebot, schaue sie mir mal an.

    Das Baujahr ist bei der 1190 egal - mir persönlich wäre wichtig, dass die 1190 alle Optionen hat.

    Kurven ABS war nicht Serie sondern musste zugekauft werden (Software).

    Der Anlasser macht im Winter gerne Probleme und wurde bei den meisten hier im Forum seitens KTM gegen den Anlasser der 1290 getauscht (ging auf Garantie/Kulanz).

    Wenn Du nur Strasse fährst würde ich keine R nehmen. Mit 1,83m bist Du auch grenzwertig klein für eine R.

    Die R ist außerdem meist teurer als die normale und es fehlt das elektronische Fahrwerk, welches übrigens auch bei der normalen NICHT Serienausstattung war.

    Allerdings habe ich in den letzten 8 Jahren nur eine einzige gesehen, die das nicht hatte. Dennoch beim Kauf drauf achten.

    Ansonsten gibt es bis auf den KNZ und SEL (Schaltereinheit Links) eigentlich keine Schwachstellen - das zeigt auch unser Thread zur Laufleistung.

    Siehe hier Beitrag #492 (die letzten Beiträge zur Laufleistung stimmen nicht, da hat jemand Murks gemacht) Laufleistung


    Genau das gleiche wollte ich auch schreiben :Daumen hoch:

    Qualität passt.

    Schubladen haben Schienen mit Kugellagern und sind bis 25Kg pro Schublade belastbar.

    Preis ist auch ok - normalerweise liegt der Preis bei ca. 350€

    Meiner Meinung nach ist es ok, über einen Reifen zu urteilen, den hier noch niemand (auf einer er SAS) gefahren ist.

    Wenn sich später herausstellt, dass der Reifen wirklich schlecht ist kann man den ja tauschen.

    Ich halte es aber für wahrscheinlicher, dass der Reifen "fahrbar" ist - zumindest hat sich bis jetzt keiner der Tester beschwert.

    Die Werksfahrer von KTM sind bestimmt auch sehr zügig unterwegs und haben den Reifen ja offensichtlich abgesegnet.

    Nun ist die Katze aus dem Sack Neue Adventure und ich bin mehr als froh noch eine "alte" ('19er) zu haben (konfiguriert komm ich auf ~€26000) :Daumen hoch::grins:

    @all: der obige Link führt zum Konfigurator von Österreich - diese Preise liegen deutlich über den Preisen in D!!!!

    Ich hab mich auch erschrocken, als ich meine Konfiguration gesehen hab. Habe den Fehler dann aber schnell entdeckt.

    Also geht auf KTM.de und konfiguriert dort :grins:

    Hallo,

    ich hatte Probleme mit dem Schwimmer im Tank für die Kraftstoffanzeige.
    Der bleibt hängen und der Tank wird immer als voll angezeigt. Kann dann sein er löst sich schlagartig wieder und die Anzeige wandert von VOLL zu LEER.

    Ist nicht tragisch aber ärgerlich.

    Wurde vom Händler auf Kulanz gewechselt, bis jetzt funktioniert es.

    Standard-Problem bei der 1190@ :ja:

    Lösung hier in diesem Thread DRÜCK

    Aber bei Dir ist das Problem ja schon gelöst.

    690 SMC-R verkauft der Händler problemlos.

    Warum sollte er also eine als Vorführer zulassen? Dafür bekommt er hinterher ja weniger Geld als für einen Vorführer.

    Wenn ich der Händler wäre würde ich das auch nicht machen.

    Erik: kaufen :Daumen hoch:

    Nimm ein Überbrückungskabel und probier es mit Starthilfe.

    Wenn sie dann anspringt ist die neue Batterie i ht voll oder defekt.


    Meine 5 Jahre alte zeigt bei Zündung an 12,6 Volt an.

    Unter 12 V kann nicht sein. So viele Verbraucher hat das Moped nicht

    Wie Achim geschrieben hat - Überbrückungskabel dran und dann starten.

    Wenn´s klappt ist es die Batterie.