Beiträge von olli4321

    aber 2021 wird wohl die neue @ kommen und ob diese dann für 14.000 zu bekommen ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ok dann könnte man eine günstiges 2020 Modell kaufen aber die Vorstellung der neuen wird sich auch nochmal auf den Gebrauchtpreis deiner 2018er auswirken.

    Den Punkt hate ich noch vergessen.

    Wenn nächstes Jahr die Neue @ rauskommt verliert das alte Modell nochmal an Wert.

    Das heißt also, wenn Du jetzt eintauscht und draufzahlst macht die 19er@ (bzw. alle alten @) nochmal preislich einen Satz nach unten, sobald das neue Modell vorgestellt wird.

    Das für Dich günstigste ist meiner Meinung nach, die aktuelle behalten und dann Ende 2021 für die Neue in Zahlung geben/verkaufen.

    Dann hat Dein Mopped ca. 60.000 KM gelaufen und natürlich weiter an Wert verloren - aber lange nicht so viel, wie der Wertverlust, wenn Du jetzt tauscht.

    Dann sind die 4.000€ Zuzahlung weg und für ein "altes" 2019er Modell kriegst Du dann auch deutlich weniger beim Verkauf.


    Edit: Kampfkoloss hatte das vor mir auch schon angemerkt :applaus:

    Wird nicht eng mit Reifenwärmer. Habe zwei verschiedene Reifenwärmer am Start und funktionieren beide mit Slicks ohne Prob. 200/55/17

    jaja, aber ich meine, dass der Bridgestone V02 in 200/655 eine Ecke höher baut als ein 200/55

    Ist aber egal, falls es doch Probleme mit der Hinterradabdeckung und den Reifenwärmern gibt kann man die Abdeckung ja kurz lösen - ist ja schnell erledigt.

    wenn Du sowieso schon kurze Beine hast wäre vielleicht eine niedrige Sitzbank von Touratech eine Option.

    Eine Sonderanfertigung nach Deinen Wünschen von unserem User Bade ist eine Option :Daumen hoch:

    sei ein Mann und stell Dich Deinem Problem :zwinker:

    Wenn es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen dem Displayausfall und dem Sitzbankwechsel geben sollte (wovon ich aber nicht ausgehe), dann kannst Du ja bei der Fehlerbeseitigung - hast ja noch Garantie - schon mal darauf hinweisen.

    für mich steht da ganz eindeutig, dass es um andere Reifendimensionen (Reifengrößen) geht.

    Von abweichenden Fabrikaten steht da nix, insofern sollte das für uns irrelevant sein (es sei denn, jemand möchte eine andere Größe fahren)

    50%? Da geht mehr ! :grins:

    99% - da bin ich mir sicher.

    So gut wie niemand würde darauf verzichten wollen. Es ist eben angenehm, per Knopfdruck die Federn auf den Beladungszustand sowie die Dämpfung auf den Strassenzustand und/oder die gewünschte Dämpfungskennlinie einzustellen.

    Auf ein Auto übertragen: wer würde denn heute noch ein Auto ohne Klimaanlage kaufen?

    Hi,

    ich empfehle Dir Angebot 1, da eine Menge gemacht ist & die Kosten sonst auf Dich zukommen bei Angebot 2.

    Ab Bj. 2015 ist alles behoben.

    So isses - man sollte auch bedenken, dass der 30T Service mit 700 - 800 Euro zu Buche schlägt. Das wäre bei dieser schon gemacht.

    Kette auch schon neu - die würde bei der anderen auch bald fällig sein....


    Das Angebot 2 ist m. E. nach eine Maschine von Bj. 2013, da es nur in dem Bj. Kein Kurven ABS gab und das manuell verstellbare Fahrwerk. Lohnt nicht.

    Wegen der km mach Dir keine Gedanken, die 1190er halten bei Pflege locker >100 Tkm

    Korrekt, das "konventionelle Fahrwerk gab es nur 2013. Kurven ABS kann man allerdings bei allen freischalten lassen. Somit ist diese Maschine Bj.2013 und stand 3 Jahre rum, weil die keiner haben wollte (warum wohl!).

    das kommt davon wenn man im Internet fragt: Nimm die erste, 30.000 ist keine Fahrleistung (der große Service sollte gemacht sein), das elt. Fahrwerk ist ein nettes Gimmik, allein der große Service, Reifen und Kette sind den Mehrpreis wert. Anlasser sollte getauscht sein. Wieso hat die 16er kein elt-Fahrwerk, war das nicht irgendwann serienmäßig?

    genau so isses - auf keinen Fall die 2. nehmen.

    Beim Wiederverkauf wirst Du das Teil nicht mehr los.