Gabel wieder undicht SAS1290 Mod. 2018

  • Gabelsimmering schon wieder undicht.

    Das erste Mal bei Km-Stand 4000 wurden die Dichtringe getauscht und nun bei 9000 wieder eine siefende Gabel auf dem selben Gabelholm....schön langsam wird´s mühsam :Daumen runter::Daumen runter:

  • Denke da hat das Standrohr was. Würde das geprüft?

    Die Mattinghofner zieren sich noch das Standrohr zur Prüfung zu übernehmen und evtl. zu tauschen. Günstiger ist für die Herrschaften den Dichtring zu erneuern.


    "Premiumprodukt" scheint bei KTM nur den Preis zu betreffen.:zorn:

  • Die Mattinghofner zieren sich noch das Standrohr zur Prüfung zu übernehmen und evtl. zu tauschen. Günstiger ist für die Herrschaften den Dichtring zu erneuern.


    "Premiumprodukt" scheint bei KTM nur den Preis zu betreffen.:zorn:

    Das kann doch nicht deren Ernst sein. Wenn zweimal in so kurzen Abständen die Dichtringe zum wechseln sind ist doch die Fehlerquelle zu 90% sicher. Das ist Kundenquellerei! KTM und der Händler sollten sich schämen. Aber im Spätherbst hast du sicher ein fahrbereites Fahrzeug. Bei solchem Verhalten freuen sich die Japaner! Sorry für dich!

    Zwei Finger von der Kupplungshand! :peace: ..und nicht vergessen Meinungen sind immer subjektiv!

  • Meine steht auch gerade in der Werkstatt ... rechter Gabelholm bei 5000 km ! Manchmal hat man aber auch Glück ... bemerkt beim Abstellen nach der Sardinien-Tour ...

    Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück ! :zwinker:

  • Gabelsimmering schon wieder undicht.

    Das erste Mal bei Km-Stand 4000 wurden die Dichtringe getauscht und nun bei 9000 wieder eine siefende Gabel auf dem selben Gabelholm....schön langsam wird´s mühsam :Daumen runter::Daumen runter:

    wenn ich deinen wohnort richtig interpretiere dann fahr zum martin bauer http://www.bikeperformance.at und lass dir die gabel ansehen. mit den ergebniss dann zum ktm händler der soll es so machen wie der martin es empfiehlt

  • wenn ich deinen wohnort richtig interpretiere dann fahr zum martin bauer http://www.bikeperformance.at und lass dir die gabel ansehen. mit den ergebniss dann zum ktm händler der soll es so machen wie der martin es empfiehlt

    Danke.…..kenne Martin Bauer und habe schon einige Fahrwerktunings bei meinen vorherigen Motorrädern durchführen lassen.

    Aber KTM wird mir was sch…..:kacke: wenn ich ihnen sage "....der Martin Bauer hat empfohlen...."

  • Die Mattinghofner zieren sich noch das Standrohr zur Prüfung zu übernehmen und evtl. zu tauschen.

    Günther,...ist am Standrohr eine Beschädigung (eventuell Steinschlag) sichtbar?

    … wenn mehrere Motorräder mit gleichen Problem betroffen sind, dann liegt es vermutlich an die verbauten Simmeringe.

    Bade:sehe sterne:

  • Naja, das bloße Auge ist dafür auch nicht das beste Prüfmittel. Würde die gute alte Methode "Nylonstrumpf" benutzen und mit der einfach mal mehrfach drüber ziehen.

    Wichtig natürlich, davor ausfedern.

    Spaß gehört zum Leben :wheelie: der ernst kommt früh genug :polizei:

  • Danke.…..kenne Martin Bauer und habe schon einige Fahrwerktunings bei meinen vorherigen Motorrädern durchführen lassen.

    Aber KTM wird mir was sch…..:kacke: wenn ich ihnen sage "....der Martin Bauer hat empfohlen...."

    der martin ist mit ktm gut vernetzt, in der ktm motohall in mattaighofen ist er sogar ausgestellt :applaus:. wie alt ist dein motorrad, 9tkm das sind bei manchen 3 monate, bei anderen 3 jahre. wenns dich wirklich anzipft dann lass es den martin machen, ich denke eine politur der standrohre wird am meisten helfen. ich konnte das früher selber machen, habe aber leider keinen zugang mehr zu der enstprechenden maschine.

    sorry habe gerade gesehen 2018

  • So schnell kollabiert ein Simmerring eigentlich nicht, wenn das Standrohr okay ist

    Auch ne Alternative:

    Wenn das Abstandsmaß an der unteren Gabelbrücke nicht stimmt, ist ein Gabelholm leicht "schief", das verträgt kein Simmerring auf Dauer...

    Gleicher Effekt, wenn eine Abstandsbuchse an der Achse nicht in der Toleranz ist.

    Gruß Klaus :winke: :wheelie:
    1290 SDR SE


    Nur wer nichts macht, macht keine Fehler...oder doch :denk:

    Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts....

  • Bei all meinen Fahrzeugen hielten die Simmerringe zig tausende Kilometer und Jahrzehnte. Sogar bei einem Unfallfahrzeug (die Standrohre wurden unter Sanddruck gerade gebogen) keine Undichtheit bis zum Verkauf nach 6 Jahren. Aber alle 4000-5000km Dichtung tauschen ist ja ein Verschleiß wie bei den Reifen. Das schreit nach Qualitätsmangel - und ist nicht zu akzeptieren. Wandel???

    Zwei Finger von der Kupplungshand! :peace: ..und nicht vergessen Meinungen sind immer subjektiv!

  • Hatte vor zwei Wochen die linke Seite undicht. Es Wurde auch nur der Simmerring auf der linken Seite getauscht.

    Bin seit dem 7tkm gefahren und es ist Alles Dicht. Ist aber kein unbekanntes Problem und mein Händler behauptet (leise), dass es an „billigen“ Dichtringen liegt.

    Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung...

  • Ich habe nun gehört, dass KTM unter normalen Umständen keine Garantieanträge bzgl. der Gabeldichtringe mehr annimmt. Dazu wäre schon seit längerem ein Schreiben an die Händler gegangen.


    Mir wurde mitgeteilt, dass die Gabelringe in fast keinem Fall defekt gewesen wären. Es kann zwar passieren, dass die verwendeten Gabeldichtringe mal nicht korrekt montiert wurden. Einen Verschleiß innerhalb kürzerer Zeit hält man allerdings für technisch unwahrscheinlich bei dem verwendeten Material.


    Selber habe ich das Thema nun mit dem Seal Doctor lösen können. Es war doch wirklich ein wenig Schmutz im Ring und es ist alles wieder dicht.


    Nun wäre es gut zu wissen, wer schon mal den Seal Doctor bei den ADV 1290er benutzt hat und keinen Erfolg hatte. Es könnte sein, dass hier vielleicht vollkommen unnötig Dichtringe getauscht worden sind.