Präventivmaßnahmen

  • Morgen ist es endlich soweit und die 790 Adventure R wird zur Abholung bereit gestellt. Mich würde interessieren, welche Optimierungen ihr zuerst vorgenommen habt.


    Es geht mir hier weniger um die Optik, als um Präventivmaßnahmen, die dazu dienen lange Spaß an dem Gerät zu haben. Natürlich gibt es schon viele Beiträge und Vlogs zu dem Thema, aber ich möchte die Übersicht behalten.


    Was ich bis dato mitbekommen habe:


    - Quickshifter Schraube ohne Locktide verabschiedet sich wohl gerne. Lösung war zB ein kleines Loch in den Schraubenkopf bohren und mit Edelstahldraht sichern (scheint sehr aufwendig)


    - irgendeine Schraube andersherum reindrehen, da sonst Macken / Abrieb entstehen könnte (denke ist der Lenkungsdämpfer, da ist doch alles sehr eng oder?)


    - Kühlflüsdigkeit ist wohl hier und da mal ausgelaufen, da die Schrauben (hinter der Verkleidung, schwer zugänglich) lose waren. Lösung waren selbstgebaute verlängerte Schraubenschlüssel, sah nach 8er aus wenn ich schätzen müsste)


    Bin auf euren Input gespannt.. :sabber:

    Duke640 Duke690 Huski701 SMT990 Duke790 Adventure790R

  • Präventivmaßnahmen um Defizite von Herstellung oder Montage seitens des Herstellers abzufedern? Nöö, seh ich net ein, dafür gibt's die Gewährleistung/Garantie.

    Wir haben alle eine ganze Menge Kohle gezahlt, da darf's schon auch so funktionieren ...


    Ansonsten schließe ich mich den Kollegen an - alles was dem Werterhalt und der Sicherheit dient, wird regelmäßig kontrolliert, ein Kettenöler macht da mE zB auch Sinn.

  • Frag bei deinem Händler gezielt nach Sachen nach. Meiner hat zum Beispiel extra auf die Dichtheit der Getriebeausgangswelle geschaut wegen Ölverlust und nach den Speichen.


    Habe ich trotzdem vor Ort gecheckt. Aber hat alles ganz in Ordnung ausgesehen

    • Schraube vom Schaltgestänge mit Loctite einschrauben
    • Schellen der Kühlschläuche nachziehen. Undichtigkeit kam bei mir nach ca. 2 Monaten. (dazu Bodenwanne u. ggf. Tank abbauen) -> KTM Händler
    • Klemmschrauben Vorderachse prüfen ...... überhaupt mal einige Schrauben prüfen und ggf. nachziehen -> KTM Händler
    • Kettenöler (ich hab den Mofessor -> funzt einwandfrei) ………. ist aber Ansichtssache
    • Simmerring Getriebeausgangswelle wird gerne gleich mal undicht -> KTM Händler
    • Bei Abholung mal den Ölstand checken ........... bei mir war der unter Minimum. Wenn warm gefahren u. 5 min. stehen gelassen -> sollte gegen max. sein. Wenn sie kalt ist ...… ca. in der Mitte.
  • Das ist richtig...… und davon sollte man eigentlich ausgehen. Aber ich habe da ne andere Erfahrung gemacht (leider).

    Und solche Sachen wie undichte Simmerringe oder undichtes Kühlsystem wird kein Händler präventiv nachprüfen. Warum sollte er. Berichten zwar viele drüber ……… aber wohl nicht alle.

    Ich schau, dass ich vor meiner großen Tour noch einige KM mache um mögliche Ausfallerscheinungen jetzt noch zu erkennen. Hab keine Lust in den Pyrenäen auf den Abschleppwagen zu warten.

  • Nicht verrückt machen lassen, QS Schraube mit Loctite einkleben, bei "Ölverlust" am Ritzel mal schauen, ob es nicht das reichlich vorhandene Kettenfett ist

    und dem Händler bei der Vereinbarung des 1000er Services sagen, was dir aufgefallen ist, dann kann der das entsprechend einplanen für den Termin


    Kunden, die beim 1000er Service auftauchen und anfangen mit "übrigens ich hätte da noch .... und außerdem .... und könntet ihr noch schnell...." sind der Alptraum für eine effiziente Werkstattplanung

    Meine Posts sind wie ein Supermarkt. Jeder darf entscheiden, ob und was er davon für sich mitnimmt. Keiner muss kaufen :grins:

  • Natürlich kann ich verstehen, dass man seine KTM kauft und sorgenfrei in den Sonnenuntergang düst. Ist auch völlig in Ordnung ///


    Für mich ist es jedoch mittlerweile schon ein Ritual geworden, ein paar Details von vornherein zu optimieren, bei der Duke 790 waren es zum Beispiel das Kupplungszugkabel, das an der Verkleidung scheuerte, usw. ///


    Deshalb möchte ich meinen Dank an diejenigen aussprechen, die ihre Erfahrungen hier teilen. 🙏

    Duke640 Duke690 Huski701 SMT990 Duke790 Adventure790R

  • Vielleicht lohnt es sich die Bremsleitungen einmal zu spülen. Es gibt inzwischen 3 Berichte von einer funktionslosen Hinterradbremse (bei 4500/6000/8000) wegen Verstopfung.