Kettenverschleiss 1290 SAS

  • Wir haben heute (nach 36tkm) - Ein CLS Öler ist seit km 3500 verbaut, die Kette erfuhr nur mäßige Beachtung- den Kettensatz an meiner SAS gewechselt. Das war eher in vorauseilendem Gehorsam als aus Notwendigkeit.
    Der Satz hätte noch sehr lange gehalten...BD334F31-7CE5-4C84-BAF4-888979088F7B.jpeg

    AA19B4A2-56F4-46AE-802F-3B47ED3D9469.jpeg

    Das Ritzel sieht interessant aus...ist diese leichte Verbiegung aller Zähne (richtung Uhrzeigersinn) nur optische Täuschung auf dem Foto oder sind die wirklich alle ein wenig verformt?

    Hab meine CZ auch bei ca. 30tkm gewechselt (hab auch den CLS). Das Ritzel sah noch gut aus, der Kranz war in meinem Fall mehr abgenutzt. Die Kettenrollen hatten aber auch schon leichtes Spiel, deswegen der Tausch (Nachspannen war nie notwendig). Muss mal in der Garage suchen und Fotos machen zum Vergleich.

  • Das Ritzel sieht genau wie das Kettenblatt recht gut aus - eigentlich normal. Einzig hätte ich erwartet, dass diese typischen Haifischzahnbildung (gegenläufig) wesentlich ausgeprägter wäre. Die Kette ist meiner Einschätzung nach in sehr gutem Zustand. Insgesamt war der Tausch des Kettensatzes viel zu früh. Bis auf die ersten 3,5 tkm war der CLS verbaut.

    DerGerry

  • Naja, sicher ist an den Zähnen des Ritzels noch genug dran, keine Frage. Aber die Haifisch-Verformung (nennen wir es mal so) gibt mir ein wenig zu denken. Bei mir war da alles noch Kerzengerade, nur am Kranz hinten waren die Zähne ein wenig dünner/abgenutzt, aber noch nicht "verbogen" (Haifisch).
    Ich hätte sicher auch noch ein paar tausend KM fahren können, aber ich denk mir ein Kettenriss zahlt sich dann doch nicht aus, nur um ein bisschen zu sparen. Das ist bei der Fuhre sicher kein Spaß.

    **Eat my Dust**

  • Nach 30.000 km

    davon ca. 20.000 km mit scottoiler

    sah das Ritzel meiner Kati so aus :

    20191109_164858.jpg


    Die (Original-Kette) war stark ungleich gelängt und am Ende.

    Allerdings hatte das Kettenkit auf mehreren Urlaubsfahrten auch viele nasse und dreckige Untergründe mitgemacht

    Und es war auch die eine oder andere Schlamm und Schotterpackung dabei.

    Das Kettenrad hatte nach Wechsel auf 45er erst ca. 20.000 km drauf und sah noch wesentl. besser aus.

  • Hallo habe auch schon 40000 auf meiner CZ drauf mit Öler

    Ich hab auf meiner CZ 38.000 drauf und keinen Öler...


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie:

  • Hier der Vollständigkeithalber noch das Bild von mir nach 30t km mit Öler. Das wär sicher noch ne Weile gegangen, aber wie gesagt hatten die Kettenrollen schon leichtes (radiales) Spiel (CZ-Kette). Schon krass wie unterschiedlich die Abnutzungen des Ritzels sind wenn man hier vergleicht. Würde nicht behaupten das ich langsam fahre. Könnt mir vorstellen das der Verschleiß wohl maßgeblich durch die Anzahl der "Gas voll auf & zu" Wiederholungen abhängig ist - bin eher mit "runder" Fahrweise unterwegs.

  • Hier der Vollständigkeithalber noch das Bild von mir nach 30t km mit Öler. Das wär sicher noch ne Weile gegangen, aber wie gesagt hatten die Kettenrollen schon leichtes (radiales) Spiel (CZ-Kette). Schon krass wie unterschiedlich die Abnutzungen des Ritzels sind wenn man hier vergleicht. Würde nicht behaupten das ich langsam fahre. Könnt mir vorstellen das der Verschleiß wohl maßgeblich durch die Anzahl der "Gas voll auf & zu" Wiederholungen abhängig ist - bin eher mit "runder" Fahrweise unterwegs.

    ok gut, was mich immer irritiert ist am Kettenblatt die Verformungen von den Köpfen der Haltebolzen , is bei mir auch so an zwei Stellen

    dachte schon matrial Fehler oder ich war zu stark 😉

    sieht bei dir aber genauso aus , hattest du das alte vom Bild auch schon selber gewechselt?

    --== Beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit WAAGERECHT zum Ohr hin abfließen ==--

    :wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie:


    KTM Ersatzteile (bvz.de)


    1290 Super Adventure R_20 / EXC-R 450_08 / SX-F 250_18 / Freeride 350_12 und eine ewig junge Dame YZF R1 RN09_02

  • Hier der Vollständigkeithalber noch das Bild von mir nach 30t km mit Öler. Das wär sicher noch ne Weile gegangen, aber wie gesagt hatten die Kettenrollen schon leichtes (radiales) Spiel (CZ-Kette). Schon krass wie unterschiedlich die Abnutzungen des Ritzels sind wenn man hier vergleicht. Würde nicht behaupten das ich langsam fahre. Könnt mir vorstellen das der Verschleiß wohl maßgeblich durch die Anzahl der "Gas voll auf & zu" Wiederholungen abhängig ist - bin eher mit "runder" Fahrweise unterwegs.

    Ja, das finde ich auch erstaunlich .....


    Da ich meinen Fahrstil auch eher als rund bezeichnen würde,

    nehme mal an , dass die unterschiedliche Längung der Kette (war bei mir nach 30000 Km schon recht ausgeprägt)

    auch für den hohen Verschleiss am Ritzel verantwortlich ist...

    ( :-) Wobei hier die Frage was zuerst da war. ?. Huhn oder Ei ..? sicher auch berechtigt ist ..)


    Aber auch längere unvermeidliche (Urlaubs-)Fahrten durch Regen und Dreck tragen sicher mit
    zu einem recht hohen Verschleiss bei.


    Anyway.....

    Ich habe für mich gelernt, dass es sich lohnt nach 20.000 Km mal nach dem Ritzel zu schauen ...

  • ieht bei dir aber genauso aus , hattest du das alte vom Bild auch schon selber gewechselt?

    Nein, das war der erste Satz.

    Ich habe gelernt, dass es sich lohnt nach 20.000 Km mal nach dem Ritzel zu schauen ...

    Auf alle Fälle. Wo ich das hier im Forum das erste mal gesehen habe bin ich vor Schreck gleich zum Moped gerannt und hab nachgesehen :D

    **Eat my Dust**

  • Also ich hab meine 1290er mit 25000 km verkauft und die Kette wurde in der ganzen Zeit ein einziges mal nachgespannt. Bei ca 1000 km. Durchhang über die ganze Länge bis auf 2-3mm gleich. Bin von Anfang an mit Öler gefahren. Ungleichmäßige Längung kommt imho von zu wenig Durchhang. In den Werkstätten stellen die das gern zu eng ein...

    ...I war des fei it!:nein:

  • Würde behaupten die Kettenhaltbarkeit liegt eher an der Verwendung und Fahrprofil als an der Fahrweise.

    Sicher etwas Verschleiß bei sportlicher Fahrweise wie auch untertouriges Fahren (Kettenschlagen).

    Hauptsächlich für die Lebensdauer der Kette ist die Pflege (regelmäßig schmieren und reinigen) und Einsatzzweck (staubige Straßen/Gelände, Wintereinsatz) die das leben verringern. Kettenblatt und Ritzel halten folglichermaßen nur so lange wie auch die Kette gut ist:Daumen hoch:.

    KTM RC8, KTM 1290 Super Adventure S, Porsche Boxster, Astra K Sportstourer, VW T5 Multivan