• Mit Iphone App Noise Immision Analyser gemessen das zur Zeit BESTE App im Store. https://itunes.apple.com/ch/app/noise-im…d518336921?mt=8
    Ich dachte auch immer die Kiste ist zu laut :staun: aber dann mit meinem Mechaniker gemesen und siehe da wirklich 94.4 und das bei 4500! SLS ist ausgebaut!! Also ohne Knallen!! :Daumen hoch:

    @chrigel7:


    1. Die meisten Handys sind im Bereich >80db (bei ESD Messungen) Schätzeisen...
    2. Die Frequenzen, welche die "Probleme" verursachen, liegen im nicht linearen Bereich der "Handy-micros"
    3. Nutzt deine Handysoftware db (a)?
    Was geht ist, sein Handy mit nem geeichten Gerät und nem vorgegeben Frequenzgang offset Werte draufzulegen.
    Aber über 100db ist dann auch damit meist Schluss


    Der Original KTM ESD hat mit rund 5000km (km sind auch wichtig Thema Dämmwolle) ca. 95db(a)
    Bodis ESD alles original ca. 5000km 98db // SC ESD alles original ca. 5000km 97db

  • Nur mal so zur Info...
    Meine Kombi: Akra map mit K & N, Bodis Ersatzrohr, SC Endschaldämpfer mit DB-Killer.
    In Assen mit 109,7 db gemessen worden.
    Natürlich schwarze Farne.


    Jetzt original Vorschaldämpfer, SC ohne Killer = Super Sound und sollte auch auf der Renne passen.
    Habe keine Lust ständig umzubauen !!
    Für mich erstmal beste Kombination.


    SLS immer deaktiviert. Scheiß geballer.


    Gruß Thomas

  • Ich kann dir nicht sagen womit die messen.
    Sind fest installierte Messmittel der Dutsch TT.
    Und du kannst von ausgehen das die stimmen.
    Möchte gar nicht wissen wie laut die Duke ohne eater gewesen wäre. :kapituliere:




  • Die Messung des Schalldruckpegels habe ich mit dB(A) gemessen.
    Mir ist eigentlich nur wichtig zu wissen 97db + max 5db Toleranz :polizei: oder kann ich weiter fahren. Wenn das App in etwa die gleichen Werte wie bei einer Kontrolle anzeigt dann bin ich auf der sicheren Seite.

    Einmal editiert, zuletzt von chrigel7 ()

  • 109 DB??? Wie und womit wurde denn da gemessen? Welches Umfeld?
    tandst du neben einer ME 109?

    Ich kenne Thomas66 nicht... vermute aber er wird auf der Rennstrecke nicht mit halber Drehzahl seine Runden drehen.
    Eher :wheelie: --> Mehr Drehzahl --> lauter. Daher sind 109db nachvollziehbar.
    Mit durchgehenden Rohr statt Vorschalldämpfer mit Kat (Brotkasten) bin ich tot sicher egal was als ESD dran hängt sind immer 100+db erreicht.

  • DB werte einfach so in Zahlen sagen 0, nichts aus. Diese müssen sich immer auf eine Distance beziehen. Kommt nun noch die geforderte umwandlung in DBa dazu wirds noch komplizierter. Dies muss ganz genau gemacht werden sonst ist sie nutzlos.


    110 DB da sind wer bei DTM Wagen.


    So eine Messung muss über Distanz, Zeit und Raum genormt sein. Das Umfeld spielt einen grossen Einfluss. Dann kommen Frequenzen..klangfarbe..


    Fact ist 80% von MEnschen die solche Messungen machen, wissen nicht was sie da tun.
    Wir wissen ein Duke darf bei 4500 U/min 97 Dba haben. Dies ist die standmessung nach Unece iergendwas. Diese wird getoppt von der FAhrtmessung nach UNECE.... zwegs einer Homologation. Beides sind streng genormte Verfaren.
    Viele Strecken haben mittlwerweile ein Limit, dies liegt meistens bei 100 DB. Aber nach welchen Kriterien? Wie können solche strecken dann eine Klassse wie die VLN fahren lassen, welche DB werte von 130 DB haben. Wie diese Ausnahmen gregelt werden? Aber es beweist dass es Ausnahmen giebt.


    Des weiteren Wissen wer, nach Forum Aussagen dass der SC Topf heller und Blechener klingt als die anderen Optionen. Form, Material und Volumen. Wieso ist das Relevant? Wegen DB A, eine Harley die 100 DB drückt, wird bei weitem nicht so störend und unangenehm wargenommen als eine R6 bei gleichen DB, die DB A von beiden werden dramatisch anders ausfallen. (Grund wieso AC/DC nicht als Balzmusik beworben wird, Barry White aber schon, liegt in der menschlichen Natur)
    Ich würde also nicht unbedingt gleich das Kat Ersatzrohr als Übeltäter nenne sondern den SC.


    Deshalb hatte ich interesse wie diese DB Werte zusammen kamen, den einfach nur 110 DB sagt nicht wierklich was aus.

  • Octane Warrior,


    du kannst schreiben und, oder diskutieren wie du willst,
    wenn dir die Rennleitung die schwarze :kapituliere: zeigt ist Feierabend.


    Assen sind offiziell 88 db erlaubt !!!
    Bis 100 drücken die beide Augen zu, aber dann ist Schicht.


    Das Gleiche gilt auch für denn Strassenverkehr.
    Nur da kannst du eventuell das Moped noch vorführen.
    Die sagen dir dann schon genau ob zu laut oder nicht.


    Nichts für ungut...


    Gruß Thomas

  • Das ist ja der Punkt, laut deiner Aussage machen die ja was sie wollen. Klar haben die Hausrecht, doch du hast eine Stange Geld gezahlt, somit eine Form von Vertrag mit denen. Hast du den nicht Gründlich gelesen (diese 88 DB) Grenze muss klar angegeben sein bevor du den Vertrag eingehst.


    Hätten die mir meinen Tag versaut, so gesehen einen Vertarg gebrochen, hätte ich mir erklären lassen wie und warum. Was anderes hab ich nicht gesagt. JA doch, 109 Db sagt nichts aus. Das ist aber Fakt da hätte ich dann nachgehakt, wenn die schon messen kann ich auch wissen ob ich zu mindest auf der Strasse nach EU Verordnung legal bin oder nicht. Fragen kostet ja nichts.

  • Fährst du jetzt Akra-Map + org. Brotkasten + org Luftfilter/K&N + SC ohne Killer?
    Das wäre mal eine Alternative :denk:


    @Octane Warrior: Ich meinte ja schon bereits, dass die Werte db(a) gemessen sind. Und so genau und kompliziert ist es nicht. Geeichtes Meßgerät, Mopped im Freien, geringes Umgebungsgeräusch, 45° zum Auspuff, Höhe Auspuff (aber min 20cm über Grund) + 0,5m Abstand.
    Rennstrecke kann man fragen, wie gemessen wird, aber diskutieren kann man sich sparen. Weil 88db(a) wir keiner mehr erreichen heut zu Tage.
    Auch wenn man sagt, hinter mir war noch ein Bike (2 identische Motorräder erhöhen den "Gesamt"-Wert nur um +3db(a)).

  • Octane Warrior: Ich meinte ja schon bereits, dass die Werte db(a) gemessen sind. Und so genau und kompliziert ist es nicht. Geeichtes Meßgerät, Mopped im Freien, geringes Umgebungsgeräusch, 45° zum Auspuff, Höhe Auspuff (aber min 20cm über Grund) + 0,5m Abstand.
    Rennstrecke kann man fragen, wie gemessen wird, aber diskutieren kann man sich sparen. Weil 88db(a) wir keiner mehr erreichen heut zu Tage.
    Auch wenn man sagt, hinter mir war noch ein Bike (2 identische Motorräder erhöhen den "Gesamt"-Wert nur um +3db(a)).


    Alles schön und gut, bringt uns aber nicht weiter. Eine DBa Messung ist weder eine Physiologische noch eine Physikalische Grösse. Per definition schon ungenau, misst du das jetzt auch noch nach Pie mal Daumen kommt iergendwas dabei raus. Aus diesem Grund sind diese Abläufe genormt und müssen Akribisch durchgeführt werden. Alles andere ist Wilkür.
    Beispiel, ich verkaufe dir ein Motorrad, dieses soll 300 Kilowatt haben. Du fahrst weg, das ding läuft gar nicht, ausser Schnecken Tempo. Du kommst zurück meckerst... Ich wimmle dich ab, denn das Motorrad bringt schon 300 Kw/ Jahr.


    Anekdote von der Prüfstelle (Die Institution welche Gutachten, homologationen und E- Nummern verteilt) die ollten ja wissen wie es geht oder? Beim meinem 4 Besuch mit meiner 2007 erstangemeldeter kleinserien Maschine, meint der Prüfer plötzlich die sei aber n bisschen laut. 6 Jahre lang hat keiner (rennleitung oder andere Prüfer) was zu beanstanden gehabt. Denk mir nix, will zur netten Frau zahen gehnen, als die meint ich müsste aber noch bei dem einen Schalter antanzen. Da wird gewartet und gewartet, in der Zwischenzeit, fährt ein LKW mir die MAschine um, bin nicht gerade froh... weeiter warten... Nach einer Ewigkeit werde ich dann aufgerufen und ich soll die MAschine ma nach draussen bringen. Der Typ weist mich in eine PArklücke ein, rechts die Wellblechwand der Prüfstelle links ein PKW.
    Denk mir schon was soll ddas denn??? Handy noch in der Hand zwecks Beweis Photos wegen dem LKW schubsers, stell ich dieses schon mal auf Video. Ruft der Typ seinen Helfer herbei, posizioniert sich +- 2 meter hinter meine Maschine und sagt dem Helfer er solle Gas geben. Dieser Fragt wieviel, worauf der Zebterschwinger mit VOLL antwortet.....


    Genervt und verblüfft schaue mich das an, am Ende Frage ich dann wieviel? Worauf prompt die antwort 86 kommt. Ich meine Toll ist ja weniger als ich erwartet habe. JEtzt meint der Typ aber nee, 80 sind limit, +- 1 DB toleranz. Ich meine Blödsinn, was er denn gemessen habe weil DBA Standmessung war das ja nicht. Worauf er meinte : doch nach der 82 er Jahre regelung die 80 DBa erlaubt. Ich meine Blödsinn. Er macht grosse schritte auf mein Bock zu, hält sein messer gegen meinen Topf und meint er könne auch hier messen dan sehe es für mich noch schlechter aus. HAndy läuft noch mit, ich hebe auch jetzt den Ton und erkläre dieser Person mal was eine Wissenschaftliche messung bedeutet: A+B sind bekannt und fest punkte, X die Variable wo auss dem Topf kommt. Noch ein Paar trotzige kommentare von ihm, ich verlange nach seinem Vorgesetzten und würde Beschwerde Einlegen. Das verneint er mir, denn er Sei Vereidigter Prüfer und sein Wort somit Gestz.
    Nun ist er sauer, ignoriert mich, meint nur noch zu seinem Helferlein: Ein Kat hat er auch nicht mehr drin..... (Man erinere sich an meine ausnahme Reglung wegen Kleinserie...Da war nie einer drin auch bevor mein Remus draufkam) und nun bewegen sich die beiden zurück nach innen mit mir sehr angepisst im Schlepptau. Lautstark verkündige ich meinen Unmut, ein Kat habe sie auch nie gehabt.... Nach ein paar Minuten erhitzter Diskussion, androhung von Platzverweis und Polizei kommt der Stationsleiter aus neugierde und fragt was los sei. Der Herr Prüfer meint ich sei aufgebracht weil mein Auspuff zu laut sei und das wär alles. Ich schildere das Vorgehen, beschwere mich über inkompetenz, Drohungen und dass ich beschuldigt worden Bin Vorsaäzlich und lillegal meinen KAt entfernt hätte.... Dann Zeige ich dem Herrn das Video. Dieser meint zu seinem Prüfer: Nein, also so geht das nicht, das hier ist eine Prüfstelle und kein Bazar, der Herr hat recht nun mach seine Papiere fertig und er darf fahren.


    Die 2 letzten Male gab es wiederrum 0 probleme. Also ja, Fragen auf jeden Fall, kommt dir die Erklärung spanisch vor dann beschweren. Wer weiss womöglich war bei Thomas wierklich ein Defekt in der Anlage. Schlimmer hätte es für ihn ja nicht werden können im besten Fall sogar Fahren dürfen und er wüsste genauer wieveil seine derzeitigen Modifikationen leisten und gegebenfalls auf der Strasse noch Legal wäre. Darum geht es ja hier. Da gilt STVO und Referenz ist das was am Typenschild steht +5 DB Toleranz


    Also wenn es sein muss Eier auf den Tisch nix mit JAJA und tut mir leid. Seid doch keine 16 jährigen Mofa fahrer mehr. Ihr lebt in einem Rechtstadt, noch nicht in einer Militärdiktatur. Lässt du dir jeden Scheiss gefallen hast auch keine Rechte.

  • Fährst du jetzt Akra-Map + org. Brotkasten + org Luftfilter/K&N + SC ohne Killer?
    Das wäre mal eine Alternative :denk:


    Akra-Map + org. Brotkasten + K&N + SC ohne Killer !!! :Daumen hoch:
    SLS deaktiviert !


    Gruß Thomas

  • @Thomas66: Wieviele km hast du damit schon weg (Nur Rennstrecke oder auch Straße)?


    @Octane Warrior: Schönes Beispiel vom Tüv. Aber warum soll da per se schon ungenau sein? Mal abgesehen von der Unfähigkeit mancher Prüfer / Polizei?
    Genauer wie in der dafür zuständigen Richtlinie 70/157/EWG gehts ja kaum.
    Aber um auf den db(a) Wert zu kommen benötigt man kein Studium.
    Und bei Thomas geht es nicht um das "Standgeräusch" sondern Fahrgeräusch (wie auf den meisten Rennstrecken). Erlaubte 88db Fahrgeräusch sollten grob 98db Standgeräusch entsprechen. Daher selbst eine originale 1290 ist das schon am oberen Limit. Da brauch man keinen Defekt.

  • Weil DB(A) ein Filter ist der benutzt wird, die Simulation einer Menschlichen Schallwahrnehmung. Deshalb ist es ungenau, es ist relativ keine natürlcihe Grösse/ messeiheit. Um das Gemessene in DB(A) um zu wandeln wird eine Formel angewendet, hast du bereits abweichungen and deinen Konstanten, also A+B (mess punkte und Distanz) wird dies Einflüsse auf deine Unbekannte/ Vriable also X (Schallpegel) haben.


    Wissenschaft ist halt kein Wunschkonzert, die funktioniert nach Prinzipien, Methode und Wiederholbarkeit. (nur mal auf die schnelle gegoogelt) http://www.sengpielaudio.com/Rechner-dba-spl.htm


    Klar, zu mindest so wie es geschildert wurde, wurde bei Thomas keine Stangeräuschmessung vorgenommen. Was aber die Kontrollierte Messung gewesen wäre. Als wurde hier (scheinbar) kein genormtes Verfahren angewendet. Was die Messung logischerweise verfälscht. Diese 109 sind also das Resultat von Iergendwas, meinentwegen der Pegel vom Rhein. Aber genau darum geht es hier, womit komme ich nach STVO noch durch.


    Ich will ja nicht bestreiten dass Thomas bei einer geregelten Messung nicht auch durchgefallen wäre, doch 109 DB (A) sind sehr viel. Bei einem Limit von 88 DB(A) eine toleranz von 12 zu haben ist auch gewaltig.


    Auspuff ist auch nicht Auspuff, durch material und Form, filtert dieser Motorengerausche raus (Frequenzen) und moduliert die. Wie bereits erwähnt kann der SC hier einer der böseren sein wenn es um DB(A) geht. Generell, desto schriller umso unangenehmer empfunden = höhere DB(A). Wir reagieren auf Alarmen oder Babygeschrei mit "Stress", das ist Evolutions bedingt, dient dem erhalt der Gattung.


    Wie gesagt, dieses Feld ist sehr komplex und geringe manipulations Fehler können grosse Messunterschiede zu folge haben. Wurde ja mer als ein Tracktor mit 130 + Km/H geblitzt, es ist genauso ein Kompliziertes Verfahren. Das muss genau sein sonst ist es nix wert. Wären die alten mobilen Radar Blitzer so einfach und Unfehlbar gewesen, würde der Staat nicht in die Neuen investieren.


    Wo willst du in Assen die Die bedingungen für eine Fahrtmessung nach 70/157/EWG erfüllen? Thomas ist ja sicher nicht nach Test Vorschrift gefahren. Die unterscheiden sich ja auch von Motorrad zu Motorrad (Drehzahl, übersetzung...)


    http://eur-lex.europa.eu/legal…L/?uri=CELEX%3A31970L0157


    Wer weiss, der Herr in Assen hatte vieleicht einen scheiss Tag, sah einen Deutschen mit seinem Traum Motorrad gut gelaunt da fahren und dachte sich:"Nee, niet je jonge Duitse Homo kut"


    Wer weiss was da abging.

  • Jungs, bleibt beim Thema.
    hier geht's hauptsächlich um das akra map und nicht um messungen der lautstärke auf der Rennstrecke.


    wenn ihr dazu was schreiben wollt macht es beim reiter Rennstrecke.


    und nur noch als Anmerkung, der Betreiber der Rennstrecke legt fest wie gemessen wird und wo. stvzo oder so ist da sowas von weit weg.
    biste drüber biste raus, fertig.


    und wegen standgeräusch. dazu gibt es kein maximal Limit. zu erfüllen ist das geräusch was auf dem rahmenschild steht.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Also gas lupfen an dieser stelle und gut ist es :D


    Im Prinzip schon aber wer fährt am Kringel ums Gas :Tempo: zu lupfen :sehe sterne:machste ein paar mal und dann sind alle guten Vorsätze im :arsch:
    Nur dann gibt es auch konsequent das schwarzr Tuch :zorn: mit Nr. :rolleyes:

  • Ich bin zwar den Beitrag nochmal durch gegeangen, habe aber keine 100-prozentige Antwort auf meine Frage gefunden...


    Akra Slip On + Bodis Kat Ersatzrohr + K&N > muss ich zwingend das Akra Map aufspielen oder wäre es nur besser und aber nicht schlimm bzw. schlecht für den Motor ?


    Ich frage deshalb weil ich dieses We umgebaut habe und nächstes Wochenende soll es auf ein Motorradtreffen gehen, bei dem es auf den Ausfahrten ordentlich zur Sache gehen wird :grins: Ich werde es vorher aber wahrscheinlich nicht mehr zum Händler schaffen um das Mapping aufspielen zu lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Kampfkoloss ()