690 Duke R 2014

  • Hallo Com,


    mich würde interessieren ob es ein legales Tuning im Bezug auf die Motorleistung gibt, das im Straßenverkehr zulässig ist.
    Das Akra-Mapping ist laut KTM nicht zugelassen und der Kit mit dem Luffi sowieso nicht.
    Was mich allerdings etwas verwundert ist wieso teilweise Dukes mit 80 PS und dem Racekit auf mobile angeboten werden mit Kennzeichen ;D.
    Fahren diejenigen dann einfach damit auf der Straße, auf gut Glück das sie niemand erwischt ?! :sehe sterne::wheelie:


    Könnt ihr mir villt helfen oder sagen was ihr schon gemacht habt bzw möglich ist?

    Gruß,


    690DukeR

  • Hallo Com,


    mich würde interessieren ob es ein legales Tuning im Bezug auf die Motorleistung gibt, das im Straßenverkehr zulässig ist.
    Das Akra-Mapping ist laut KTM nicht zugelassen und der Kit mit dem Luffi sowieso nicht.
    Was mich allerdings etwas verwundert ist wieso teilweise Dukes mit 80 PS und dem Racekit auf mobile angeboten werden mit Kennzeichen ;D.
    Fahren diejenigen dann einfach damit auf der Straße, auf gut Glück das sie niemand erwischt ?! :sehe sterne::wheelie:


    Könnt ihr mir villt helfen oder sagen was ihr schon gemacht habt bzw möglich ist?


    Sieht so aus, als würden diese nicht ganz legel herumfahren :wheelie:


    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das komplett legal ist, jedoch gibt es hier im Unterforum die Threads zu den Stage Tuningmöglichkeiten, also Luftfilter , VSD ...


    Ist ne Menge zu lesen, aber sollte dich das Thema wirklich interessieren, wirst du es mit Freude lesen, die Autoren haben sich viel Mühe gegeben (vor allem Highscore) :peace::respekt::sensationell:

  • Jop, genau so mach ich das.


    LegalesTuning gibt es nicht. :Tempo:


    und was ist wenn etwas passiert ?
    würde mich interessieren was dann los ist ? bzw wie machst des wenn ein sachverständiger kommt ?
    weil der punkt ist solang nix passiert ist alles gut aber wenn was passiert zahlst dein leben lang also so seh ich das ?!


    klär mich auf ;D

    Gruß,


    690DukeR

  • Sieht so aus, als würden diese nicht ganz legel herumfahren :wheelie:


    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das komplett legal ist, jedoch gibt es hier im Unterforum die Threads zu den Stage Tuningmöglichkeiten, also Luftfilter , VSD ...


    Ist ne Menge zu lesen, aber sollte dich das Thema wirklich interessieren, wirst du es mit Freude lesen, die Autoren haben sich viel Mühe gegeben (vor allem Highscore) :peace::respekt::sensationell:


    wo find ich das unterforum ?
    unter lc4 tuning find ich nix oder bin blind :/

    Gruß,


    690DukeR

  • 690 Duke 12: Tuningküche reloaded - Duke-IV Stage-II


    690 Duke 12: Tuningküche reloaded - Duke-IV Stage-III


    Für zwischendurch:
    690 Duke 12: Highscore-Vorschalldämpfer & Serien-Airbox: Stage "Mild"


    Nice to know:
    690 Duke 12: Tuningstages MILD bis III -> Werkstatt / TÜV, AU


    Wissenswert:
    690 Duke 12: Tuningküche reloaded - Duke-IV Stage-III


    Auch lesenswert:
    690 Duke 12: DNA Stage 2: AIR BOX FILTER COVER


    Viel Spaß!


  • suuuper ich danke dir :)

    Gruß,


    690DukeR

  • ... und was ist wenn etwas passiert ?
    würde mich interessieren was dann los ist ? bzw wie machst des wenn ein sachverständiger kommt ?
    weil der punkt ist solang nix passiert ist alles gut aber wenn was passiert zahlst dein leben lang also so seh ich das ?!


    Schau mal, was der Experte für Verkehrsrecht von motorrad-online.de dazu sagt: LINK
    Ein paar Ausschnitte:


    Zitat

    Entscheidend ist ..., ob das Tuning zu einer Gefahrerhöhung führt. Diese dürfte bei erheblichen Leistungssteigerungen immer der Fall sein.

    Tunst du dein Mokick und hast mit 90 km/h einen Unfall, so schaut das für dich traurig aus.
    Die Stage II bis III getunte Duke hat KEINE 80 PS, die Spitzenleistung steigt nahezu nicht,
    von einer Gefahrenerhöhung wird man wohl kaum sprechen können,
    wenn die Motorleistung schon bei geringerer Drehzahl und ohne Ruckeln erreicht wird.

    Zitat

    ... muss das Tuning auch ursächlich für den Eintritt und den Umfang des Schadens gewesen sein. Wäre der Versicherungsfall also unabhängig von dem Tuning eingetreten, muss die Versicherung trotzdem zahlen.

    ... und:

    Zitat

    ... gelten auch bei der Haftpflichtversicherung. Die Tuningmaßnahme muss demnach ursächlich für den Versicherungsfall, sprich Unfall, gewesen sein.


    Allerdings:

    Zitat

    Soweit der Unfall durch das Tuning verursacht wurde, kann die Versicherung jedoch vom Unfallverursacher Regress fordern. Dieser ist jedoch der Höhe nach begrenzt auf maximal 5.000 Euro, so in §§ 5 und 6 KfzPflVV geregelt.

    5000,- tut sicher weh,
    aber welchen Unfall könnte wohl unser Tuning-Kit verursachen?


    Schöne Grüße
    Babsi

    "Highscore" Fa. Myjet