Welcher Slick auf der 1290 SDR?

  • Moin Zusammen,


    ich habe das Forum gerade einige Minuten lang durchsucht und mich gewundert noch keinen entsprechenden Beitrag gefunden zu haben. :denk:


    Ich habe mir für dieses Jahr einen zweiten Felgensatz zugelegt, den ich nun mit entsprechenden Slicks bestücken möchte. Bisher bin ich noch den M7RR gefahren und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Nach zwei Jahren Rennstrecke mit mehr als 5 Terminen im Jahr, habe ich die Grenze der Straßenreifen nun jedoch erreicht und teilweise schon deutlich überschritten.


    Welcher Slick passt am besten zur 1290 SDR? Einsetzen werde ich sie auf verschiedenen Rennstrecken, wie Spreewaldring, Groß Dölln aber auch am Sachsenring und in Oschersleben.
    Mir ist ein hohes Gripniveau in Kurven besonders wichtig, sodass er Fahrfehler verzeihen kann und ich auch tiefer in die Kurve hinein Bremsen kann. Momentan bin ich dafür "bekannt" sehr spät zu bremsen, aber auch spät und eher vorsichtig ans Gas zu gehen. Die Haltbarkeit ist mir dabei nicht so wichtig, wie ein hohes Gripniveau und gutes Fahrgefühl!


    Vorgeheizt werden die Reifen mit den Reifenwärmern von Racefoxx auf 80 Grad. Montage und Auswuchten kann ich alleine vornehmen.


    Ich freue mich über eure Antworten, die am besten schon auf längerer Erfahrung mit der 1290 und Slicks aufbauen, und sende sportliche Grüße,
    Morty

    990 SD,350 EXC-F SD,690 SMC-R,1290 SDR'15
    899 Panigale
    1290 SDR'17
    300 EXC-SD'18

  • Die Battle-Jungs fahren gar nicht mehr (zumindest keine SuperDukeBattle), sind aber meines Wissens in der Battle selber keine Slicks gefahren, sondern den ContiRaceAttak Comp.


    lg
    andi

  • Hatte die letzten Tage mal ein wenig geforscht und geguckt. mopedreifen.de hat auf YouTube kurz den neuen Conti Track vorgestellt.


    Das ist ein Slick den es in drei verschiedenen Mischungen (soft, medium und hard) gibt und der für den Hobbyracer gedacht ist. Er soll etwas länger halten als ein herkömmlicher Slick und trotzdem das entsprechende Gripniveau bieten. Zeiten von 1:30 in Osche sollen mit der Mediummischung bei 16 Grad bereits möglich gewesen sein, obwohl bei solchen Temperaturen ja auch schon eher hard genutzt werden könnte.


    mopedreifen.de empfiehlt für den Hobbyracer hinten medium und vorne soft. Wobei ich das mit dem soft nicht ganz so nachvollziehen kann, den fahre ich doch eigentlich erst ab Temperaturen weit jenseit der 20 Grad. Kann ich soft als Hobbyracer überhaupt durchgängig in seinem Temperaturfenster halten, auch wenns mal kühler wird? :denk:

    990 SD,350 EXC-F SD,690 SMC-R,1290 SDR'15
    899 Panigale
    1290 SDR'17
    300 EXC-SD'18

  • SC1 steht dabei für die weicheste Mischung und dann entsprechend mit aufsteigender Nummer wird's härter?

    990 SD,350 EXC-F SD,690 SMC-R,1290 SDR'15
    899 Panigale
    1290 SDR'17
    300 EXC-SD'18

  • 1:30 in Oschersleben fahren ist aber schon ne Hausnummer :knie nieder:


    Das sehe ich genauso :applaus:


    Und m. E. ist das für die Frage "welcher Reifen auf der Renne" für den Nutzer mittlerweile eine immens wichtige Frage: Passt mein Speed zum Reifen und umgekehrt. Manch einer ist nämlich bitter enttäuscht, wenn der Top-Reifen bei einem selbst nicht richtig funktioniert. Hört niemand gerne, aber nicht selten dürfte die Ursache darin zu suchen sein, dass der Fahrer den Reifen nicht richtig zum arbeiten bringt. Mal davon abgesehen, dass je spezieller der Reifen, desto mehr Fahrwerks-KnowHow erforderlich ist.


    Nicht wenige werden mit einem profilierten Rennreifen möglicherweise mehr Spaß/Freude haben bei den Turns als mit einem "Spezialisten". Und (Gelegenheits-) Fahrer ohne Reifenwärmer müssen hier eh noch mal umdenken ...
    Heute sind bei fast jeden Trackevent Reifen- und Fahrwerksleute vor Ort. Die sind oft sehr freundlich und geben möglicherweise wertvolle Tipps, wenn man ehrlich mit seinen fahrerischen Skills umgeht :zwinker:


    lg
    andi

  • :Daumen hoch:


    Das sehe ich genauso, Slicks machen erst dann Sinn, wenn man auch die entsprechenden Zeiten fährt, da sie sonst auf der Strecke wieder auskühlen.
    Aus meiner Sicht für Oschersleben als Empfehlung bei Zeiten über 1:55 Sportreifen unter 1:55 -1:45 Hypersportreifen und unter 1:45 entsprechende Slicks, die zur Außentemperatur passen.
    Moik z.B. hat am Wochenende in Oschersleben bis zu dem technischen Defekt erfolgreich den neuen Metzeler Racetec RR Slick in K1 Mischung gefahren, nur als Beispiel.
    :wheelie::driften:

  • Hey Andi,


    da geb ich dir recht, sicher passt nicht jeder Reifen zu jedem Fahrer. Ohne jetzt auf dicke Hose machen zu wollen, da ich mich selbst noch als fortgeschrittener Anfänger sehe, denke ich dass ich auf einem Vollslick jedoch besser aufgehoben bin. In Groß Dölln bin ich letztes Jahr auf dem M7RR und Kurs A,B,C, Zeiten von konstant unter 2 Minuten gefahren. Nach Aussage des Veranstalters MotoMonster, gibt es nur eine Hand voll Teilnehmer die das mit Straßenreifen hingebracht haben - sie haben mir zukünftig dringend zu Slicks geraten. Der Streckenrekord liegt hier irgednwo bei 1:48.
    Für meine SMC-R konnte ich direkt eine Empfehlung für die Michelin Sumo Slicks in hard hinten und medium vorne erhalten, der Rutzi von MotoMonster fuhr mal in der SuMo DM und ist nen paar Turns mit mir zusammen gefahren.


    Mit der Duke habe ich leider noch keinen konkreten Tipp erhalten können und hatte deshalb gehofft auf eventuelle Erfahrungen der Forumsmitglieder zurück greifen zu können.
    Gefahren wird bei mir ausschließlich mit Reifenwärmern, umschaltbar zwischen 60 und 80 Grad. Die hatte ich auch schon auf dem M7RR, um direkt angreifen zu können. :ja:

    990 SD,350 EXC-F SD,690 SMC-R,1290 SDR'15
    899 Panigale
    1290 SDR'17
    300 EXC-SD'18


  • Moik z.B. hat am Wochenende in Oschersleben bis zu dem technischen Defekt erfolgreich den neuen Metzeler Racetec RR Slick in K1 Mischung gefahren, nur als Beispiel.
    :wheelie::driften:


    Vielen Dank für diesen Hinweis, hatte in Moiks Threat schon mal nach seiner Reifenwahl gefragt und bisher keine Antwort erhalten.
    Hatte er den Metzeler hinten und vorne in K1?

    990 SD,350 EXC-F SD,690 SMC-R,1290 SDR'15
    899 Panigale
    1290 SDR'17
    300 EXC-SD'18

  • Hey Andi,


    da geb ich dir recht, sicher passt nicht jeder Reifen zu jedem Fahrer. Ohne jetzt auf dicke Hose machen zu wollen, da ich mich selbst noch als fortgeschrittener Anfänger sehe, denke ich dass ich auf einem Vollslick jedoch besser aufgehoben bin. In Groß Dölln bin ich letztes Jahr auf dem M7RR und Kurs A,B,C, Zeiten von konstant unter 2 Minuten gefahren. Nach Aussage des Veranstalters MotoMonster, gibt es nur eine Hand voll Teilnehmer die das mit Straßenreifen hingebracht haben - sie haben mir zukünftig dringend zu Slicks geraten. Der Streckenrekord liegt hier irgednwo bei 1:48.
    Für meine SMC-R konnte ich direkt eine Empfehlung für die Michelin Sumo Slicks in hard hinten und medium vorne erhalten, der Rutzi von MotoMonster fuhr mal in der SuMo DM und ist nen paar Turns mit mir zusammen gefahren.


    Mit der Duke habe ich leider noch keinen konkreten Tipp erhalten können und hatte deshalb gehofft auf eventuelle Erfahrungen der Forumsmitglieder zurück greifen zu können.
    Gefahren wird bei mir ausschließlich mit Reifenwärmern, umschaltbar zwischen 60 und 80 Grad. Die hatte ich auch schon auf dem M7RR, um direkt angreifen zu können. :ja:


    Ich hatte da auch nicht dich speziell gemeint, du hattest ja schon im Eröfnungsposting geschrieben, dass du Reifenwärmer nutzt.
    Mit "profilierten Rennreifen" meine ich aber auch nicht einen Metzeler M7RR, das ist für mich ein (Straßen-)Sportreifen. Ich meine eher einen Racetec RR, Pirelli Diablo Supercorsa SP, Conti RaceAttack ...Die halten den Rennstreckenstress schon besser aus als ein Straßen(sport)reifen, lassen sich aber auch ohne Wärmer noch sicher auf Arbeitstemperatur bringen und sind "gnädiger" vom Temperaturfenster her als ein Slick - wie Monty schon bemerkte, bei zu verhaltener Fahrweise sind die auch schnell wieder nach unten aus dem performanten Fenster raus.


    Also - ich wollte dir damit keineswegs Slicks ausreden :zwinker:


    lg
    andi

  • Wie ist denn hier der aktuelle Stand? Mir liegen von zwei Menschen zwei unterschiedliche Empfehlungen vor für die 1290 SDR (2017):


    1. Vorne Conti, hinten Bridgestone
    2. Vorne Metzeler Racetec RR K1, hinten K2. Allerdings gibt es den hinten nur als 180/60 und 200/60. Welchen nimmt man da?


    Was sind eure Erfahrungen mit den neuen Slick-Generationen?


    Danke im Voraus!



    Patrick

  • ich hatte vorne Pirelli SC2 oder SC1 und Hinten V02 Medium.
    Immer super funktioniert.

    Maurer, Metzger und Frisöre sind in Foren Ingenieure


    Uffbasse68.de