Beiträge von Nash


    Genau! Auch andere Mütter haben schöne Töchter!
    Viel Spaß damit...

    Oder einach mal abwarten, vielleicht sind dann die ersten Kinderkrankheiten auch raus. Aber hier soll es ja um die GT gehen! Ich bin sehr gespannt wie sie sich gegen Multi und XR macht und vor allem was zB der Motor kann. Mit wieviel PS wird der doch gleich beworben?

    Hallo Hans-Peter,
    Das ist totaler Quatsch!!!


    Selbst die Händler welche mehr bestellen wollen buw bestellt haben bekommen von KTM ganz klar gesagt: "von den bestellten 14 Maschinen bekommst Du 6 geliefert. 1 im Mai, 1 im Juni, 1 im Juli, 3 im August - oder ähnlich


    Es liegt überhaupt nicht an den Händlern denn sie bekommen aufgrund der Fertigungskapazitäten nicht die Stückzahlen geliefert welche sie haben wollen; siehe 1290R


    Ich bin gespannt wie es bei der GT wird und sehe es wie Sentenced, den Tanz mache ich niht nochmal mit.


    Und das ändert sich mit LED-technik nicht wirklich. Das Licht ist immer Produkt des "Gesamtkonzepts" Scheinwerfer. Auch mit LED kriegst du schlechte Ausleuchtung, Blendung etc. hin. aber Licht war bisher nie bzw. kaum Kaufkriterium bei Moppeds (hab lange nicht drin gelesen, aber ist Fahrbahnausleuchtung ein Kriterium beim Motorrad-toptest?). Erst die bunten Kataloge der Autoverkäufer haben Begehrlichkeiten geweckt.

    Das ist Quatsch!


    Wenn man das Licht braucht fällt sofort auf das bei der 1190@ Nachholbedarf besteht. Dazu muss man nicht in einen Autokatalog schauen. Bin vergangenes Jahr das Stilfserjoch komplett im Stockdunklen gefahren, danach war klar: es muss mehr/besseres Licht her. Gesamtkonzept muss nicht geändert werden, den Hauptscheinwerfer zu tauschen ist schwierig. Die beste Lösung sind andere Leuchtmittel ala Osram Nightbreaker oder LEDs ( Preis-Leistung) oder Zusatzscheinwerfer die etwas teurer sind.


    Des weiteren ist zB gerade bei Ducati zu beobchten das einige ihre ältere 12er Multi gegen die neue tauschen, wegen des Lichts. Ob 5PS rauf oder runter merkt man eher nicht aber ob man was sieht wenn es dunkel ist merkt jeder...

    Such' Dir was aus Kunststoff...entweder den Spachtel mit dem man Wuchtgewichte von der Felge holt oder die kleinen Kunststoffkeile aus dem Baumarkt mit denen man zB bei der Montage von Holz den Abstand misst...

    Moin Uwe,
    genau diese Kombination, Holan enge Träger und Gianelli, fahre ich auch.


    Bei der Montage wird Dir auffallen dass Du an einer Ecke, in Fahrtrichtung unten rechts am Schalldämpfer, sehr nah mit dem Träger bzw der Schraube des Trägers an den Dämpfer kommst. Ich habe den Dämpfer noch mal was glöst, daraufhin ausgerichtet und seitdem passt es super.


    Viel Spaß damit
    Stefan

    Moin Uwe,
    Ich fahre seit einem Jahr die Nomada. Den Tipp habe ich von Mister Anderson auch hier aus dem Forum.
    Die Koffer sind klasse, die Gitterrohre sehr stabil und passgenau, schwarz gepulvert absolut unauffällig und schick.
    Bei mir geht die Beschichtung auch durch die Montage der Koffer nicht ab.


    Die Koffer selbst sind genau so, wie sie sen sollen. Verschweißt, top-loader mit vernünftigen Taschen, abschließbar, kein Wackeln, zusätzliche Ösen auf den Deckeln...und wenn Du einen Zubehörauspuff hast kannst Du die Halterung noch näher an das Motorrad bringen...


    Gruß
    Stefan

    Moin,
    bei mir tritt der Fehler nach dem Wechsel auf die V-Trec-Hebel auch sporadisch auf.
    Ist dann, wie Du schreibst, nach ein paar Augneblicken wieder weg.


    Tippe mal drauf dass für einen Bruchteil einer Sekunde vom Schalter eine andere Spannung abgegeben wird und dass das CAN-Bus-System dann einen Fehler meldet. Wenn man LED-Leuchtmittel drin hat sieht man zB nach dem Ausschalten der Zündung auch ein kurzes Aufleuchten nach etwa 60Sekunden, mit einem normalen Leuchtmittel fällt das gar nicht auf bzw kann man es nicht sehen. Offensichtlich arbeitet das System sehr feinfühlig...


    Gruß
    Stefan

    Moin,
    durch die beladenen Koffer verschiebt sich der Schwerpunkt weiter nach hinten.
    Das Vorderrad wird leichter, durch die Stolle könnte ich mir dann evtl Vibrationen vorstellen.


    Vielleicht versuchst Du mal vorne Federvorspannung raus zu nehmen, sofern es geht und die Druckstufendämpfung etwas zurück nehmen. So bekommst Du etwas mehr Druck aufs Rad und der Schwerpunkt lastet mehr vorne.


    Wichtig ist die Änderungen zu dokumentieren und immer eins nach dem anderen.
    Aber bei dem was ich bisher von Dir gelesen habe machst Du das bestimmt.


    Grüße
    Stefan

    Hi Landex,
    Hast Du mal getestet ob Du mit anderer Lenkeosition oder anderer Fussrastenpositon besser klar kommst?
    Du scheinst ja sportlich aktiv zu sein, daher weißt Du vermutlich auch wie sich zB die Stellung Deines Beckens auf Kraft bzw Komfort auswirkt. Bringst Du zB die Fussrasten von der unteren in die hohe Position verändert sich Dein Beckenwinkel weil die Füße nicht nur angehoben sondern auch leicht nach hinten verschoben werden. Dadurch widerum sackt der untere Rücken bzw das Becken nicht ein und das kann durchaus Auswirkungen auf den Komfort haben.


    Kannste auch testen ohne zu Schrauben. Setz' Dich mal auf 'nen Hocker oder bess Barhocker. Mach' 'nen runden Rücken und dann strecke Dein Becken für einen gerade Rücken. Deine fFüße wandern beim Strecken nach hinten...


    Gruß
    Stefan

    Die Schwinge hat eine Nut, in der die Spitzen der Ritzelzähne durchlaufen. Also, mir ist nur bekannt, dass die Schwinge deshalb gelöst und etwas zur Seite gedrückt wird, damit das Ritzel runter kann. Der KNZ braucht dafür nicht gelöst werden.


    Ich habe jedenfalls nichts dergleichen gemacht, sondern zum Abnehmen des Ritzels einen Zahn gekürzt und an der Schwinge vorbei geführt. Zur Montage habe ich das Ritzel so angesetzt, dass je ein Zahn von der Schwinge weg zeigt, dann mit einer Nuss eine kurzen Schlag gegeben und das Ritzel war drauf. Einzig eine kleine, fast nicht sichtbare Schramme war an der Schwinge.

    Selbst das kann man sich sparen wenn man darauf achtet dass das Ritzel genau zwischen zwei Zähnen an dem engsten Punkt an der Schwinge vorbei gezeogen wird.

    Naja, falls die Haarrisse an bzw um den/die Aufnahmen / Verschraubngspunkten entstanden sind halte ich es schon für möglich das sie durch die zu hohe Geschwindigkeit entstehen. Übertrieben gesagt wird das Case vermutlich an den Stellen brechen wenn Du damit 320km/h fährst.