Beiträge von V790er

    Dauernd diese Länder welche sich nicht mal vernünftige Straßen Leisten können. So wie bei uns früher im Mittelalter.


    Aber klar man kann mal vorbei fahren. Aber dort Leben und arbeiten? um täglich die Straßen "genießen" zu können.


    Ein klein wenig wie Kirmes oder? Da geht man auch mal hin um sich zu amüsieren.


    Ich zieh da nicht drüber her, ich frag mich bloß, warum will man immer was man gerade nicht hat?

    09:30 Min...Crusing bei 30-35km/h auf dem Waldweg...Zitat: " in fact I am going a lot faster than with the GS850"...:sensationell::lautlach::lol:

    Wenn ich das mit der Steigerung des Drehmomentes vorher gewußt hätte. Nun gut. Ich werde versuchen bei Waldwegen möglichst immer hinter einer 790er zu fahren denn da sind die Wege glatt - also alle Unebenheiten weggesaugt meine ich.


    Aber im Ernst - ist doch schön gemacht, das Video.


    Ach ja, er hat eine Frau mit zu kurzen Beinen um bei diesem Test eine positive Aussage zu machen.

    1. Ich verstehe deine Intension noch nicht ganz. Ich würde jetzt nicht auf die Idee kommen ins GS Forum zu gehen und denen zu erklären warum ich eine KTM gekauft habe und die GS mir zu schwer und vorallem zu teuer ist.


    2. Zu der Frage R oder S. Ich habe die S gekauft, weil ich das potential der R nie ausnutzen würde. Statt 1000.- ins Fahrwerk habe ich 1000.- in Koffer investiert. Für mich der bessere Weg.

    Zu1. das würde ich auch nicht tun. Meine kurze (und immer gleiche) Äußerung ist: Hätte es die 790er früher gegeben (was ich gehofft habe) hätte ich mir vielleicht eine geholt. War aber nicht so. So wurde es eine (verfügbare) BMW.


    Zu2. Ist doch total in Ordnung. Der Andere kauft sich eine S mit Koffer. Wie man es mag.

    Schon auch aber bei BMW wird nur die Lieferzeit als positiv dargestellt oder andersherum die 790er kam diesmal später. Nichts was das Bike runtermacht sondern ein wenig wie am Bahnhof - hab halt den ersten Zug genommen der in die richtige Richtung gefahren ist. Aber wenn Du etwas zur R oder S zu sagen hast nur Mut.

    Heut bin ich allerdings mit meinem idworx die Isar langgefahren - auch schön.


    Ich würde immer die R nehmen was von dem was die S kann kann die R nicht auch?

    ...eben, bis Juli warten. Nix, wirklich gar nix gegen das Bike und auch -Gott bewahre - nix gegen KTM aber die 1250 bekam ich im Januar. Und hab jetzt auch schon einen Termin in Nordhorn bei Wilbers.

    Ne 1250 GS kann man nicht mit ner 790 er egal ob S oder R vergleichen ..

    Und von ner Gs 1250 dann nächstes Jahr auf ein E Moped ???

    Meiner Meinung nach weniger glaubhaft.

    Absolutes downgrad

    Zusätzlich ein Elektro Fahrrad schon eher ....

    Gerade durch den Vergleich der beiden Motorräder entsteht doch die Darstellung des Unterschiedes. Wir leben in einer Zeit des immer schneller werdenden Wandels. Aber auch ich selbst habe doch die Gleichmäßigkeit seit vielen Jahrzehnten gehabt - warum nich mal wechseln. Die Elektroantriebe werden immer besser und auch die Fahrzeugen werden immer mehr auf die Situation in welchen sie gebraucht werden abgestimmt. Ich fahre schon sehr lange keine 600 oder mehr KM an Tag. E-Bike, nicht schlecht. Da finde ich diese mit Motor im Hinterrad am besten - mit Rekuperation. Hatte ca. 2011 eins von KTM. Heute hab ich eines von idworks. Die haben ein 18 Gang Getriebe im Tretlager.

    Naja, wer nach einer 790 mindestens als R sucht, wird sich als Alternative keine 1250 GS kaufen. Gerade als HP liegen da ja schon mal etwa 7000€ Unterschied.

    Naja, ich suchte nach einem Motorrad welches verfügbar ist und da hatte die 790er keinen Eintrag auf der Liste. Nicht mal eine Probefahrt war möglich.

    Das ist nicht die Formulierung eines Vorwurfes! Ich schaute nur nach was was mir gefallen könnte und hab genommen was verfügbar ist.

    Das hört sich im ersten Moment vielleicht komisch an aber die Preisliste eines Motorrades ist nicht so interessant für mich. Die Zuzahlung ist der wichtige Faktor und natürlich die Verfügbarkeit.

    Probieren wir die "R" das nächste Jahr. Allerdings kann es sein, dass ich dann nach E-Bikes schaue. Wenn ich mir anschaue wie so ein ICE beschleunigt das ist schon eine Wucht.

    Tja noch ein Jahr länger GS oder die 790er wurde für mich von BMW beantwortet. Die 1250er (mit der höchsten möglichen Sitzhöhe) konnte ich kaufen da wurde die 790er nicht mal für eine Probefahrt angeboten. Und ob "S" oder "R" würde ich nicht an der Sitzbankhöhe festmachen. Da wird es ausreichend viele Lösungen geben. Für mich wäre die Frage beantwortet wenn ich feststellen würde das die "S" mehr kann als die "R" und wenn nicht ist sie auch beantwortet. Ob ich kann was das Bike mit anderen Fahrern kann brauche ich nicht beantworten weil es wird beides geben. Ein mal 6. Platz bei der GS Challenge. Da konnten 5 es besser. Weltweit sind es sicher tausende.

    Ich bin sehr gespannt auf die Probefahrt mit der "R". Aber auf der Strasse ist der Boxer schon sehr umgänglich.


    Fazit: Kauf die "R" und schau nach einer Lösung wegen der Sitzhöhe. Diese wird sich sicher finden.

    Zum Glück kann man Videos auch schneller laufen lassen. Der berliner GS Fahrer in dem Video fährt wohl gewöhnlich nur an die Spinnerbrücke zum Kaffee trinken, was!? Habe schon fast den Siteseeing-Bus erwartet, dass der von hinten plötzlich im Video erscheint :lautlach:

    Mein Eindruck: Das war gar nicht in Österreich. Beim letzten "Hügel" sind sie auch nicht mehr gesprungen. Ich bin sehr gespannt auf die Probefahrt obwohl für dieses Jahr die Entscheidung schon gefallen ist. Mit der 1250 komme ich aber auch bis dort hin, zum Weißensee.

    Sehr schöner Hinweis, vielleicht fahren wir dann mal zum Weißensee im Sommer. Bin sonst immer in der Region um Oux rum aber dies hier wäre mal nicht so weit. Eine 790er bekommt man in A bestimmt auch geliehen.

    wildduck:


    Ach, und das ohne die erträumten 120 PS? Vor einem Jahr waren ganz andere Bikes Dein Maßstab. Oh, und als der Parry meinte - "120 PS? Kannste vergessen!" - hat der WD aus voller Entenbrust getönt: "Was?! Schafft die 790er locker!". Nun vergleichst Du sie mit der müden MT-07? DAS sind meine Lieblingsforisten. Halleluja. :rolleyes:

    Hat nicht ein jeder das Recht auf einen Liebling - in der heutigen Zeit. Himmlisch finden darf man es bestimmt auch bald.


    Bei einem Vergleich ist doch die Absicht auf die Unterschiede aufmerksam zu machen und nicht festzustellen das beides gleich ist. Allerdings könnte auch das ein Ergebnis sein. Weis man allerdings erst wenn man verglichen hat.


    Ich nehmen mit: Die KTM ist gut (ich dachte es mir) wenn sie bloß auch so schön gleichmäßig fahren würde wie die Yamaha.

    Klar fährt der 2-Zylinder Motor von Yamaha ruhiger, bringt aber wenig Emotionen und Power. Dafür verbaut Yamaha auch weniger Spitze Nockenwellen und kann auf einen schwächer verdichteten MOtor zurückgreifen. Beides Dinge, die den Motor bei wenig Last ruhig laufen lassen, das würden auch die KTM Ingenieure schaffen, nur hätte dann die 790er Duke auch nur 80 PS, und das will der KTM Fahrer eben nicht.

    Wenn ich KTM Fahrer werden "soll" möchte ich das haben.

    Ein tolles Bild!!! Wirklich!!


    Die Gepäckbrücke würde ich an die Stelle des Beifahrersitzes montieren. Gibt es den Seitenständer serienmäßig etwas länger?

    Wenn du Masse oberhalb des Schwerpunkts entfernst (in diesem Fall durch Verbrennen des Treibstoffs), dann kann der Schwerpunkt nur nach unten wandern.

    Das stimmt!! Absolut!


    Insofern habe alle die zur Tanke fahren den niedrigsten Schwerpunkt, es sei denn es ist ein Raucher.


    Allerdings stimmt auch, dass der Tank die Geräuschemissionen mindert.

    Das kann dir auch jeder präzisieren der ein bisschen Ahnung von Physik hat.

    "Nur bei vollem Tank" ergibt ja wohl überhaupt keinen Sinn, solange die Schwerkraft den "Restsprit" nach unten drückt.

    Letztlich bin ich jemanden begegnet der seinen Tank leergefahren hatte. Er meinte mit seinem extrem niedrigen Schwerpunkt (dem nicht mehr nutzbaren unten liegen gebliebenen Restsprit) liegen geblieben zu sein.


    Nur ganz wenige bleiben liegen weil der Restsprit noch oben schwebt. Diese fallen meist wegen hohem Schwerpunkt um.


    Ich mag mich nicht mit jemanden über dieses Thema unterhalten der nur ein bisschen Ahnung von Physik hat!


    Ich behaupte bei vollem Tank dieser Bauart ist der Schwerpunkt tiefer als bei fast leerem. Sollte das nicht so sein wäre das ein Zuspruch meiner These: KTM baut den Tank aus Schallschutzgründen so und nicht aus Gründen irgendwelcher anderer Schwerpunkte.


    Das eingestellte Bild von Andreas finde ich toll!


    Und!! nix für ungut, ich mag KTM!