Beiträge von morpheuz23

    So. Es gibt Neuigkeiten. Ich habe gemessen:

    Lima Ausgangsspannung auf allen 3 Phasen 25Volt, untereinender Durchgang, kein Durchgang auf Masse.
    Lima ist somit i.o.:Daumen hoch:


    Limaregler ist auf Garantie unterwegs zu mir. Eine Email und ein Telefonat reichte dem großartigen KTM Motoroox Chef um einen Regler loszuschicken.

    Batterie ist im übrigen noch in Ordnung. Habe sie direkt am Ereignistag als Ladegerät gehangen und geladen, hält wunderbar seine 12,5Volt. Wäre auch sehr ärgerlich bei der Aliant Batt gewesen:weinen:

    Ich krame den Thread mal wieder hervor statt einen neuen zu machen.

    Bin ja weiter auf der Fehlersuche und habe folgende Neuigkeiten:


    - Generatorwicklungen gegeneinander gemessen: <0,1Ohm i.O.
    - Generatorwicklungen auf Masseschluß gemessen >1 MOhm i.O.
    - Wechselspannung vom Generator gemessen: 20V AC im Leerlauf, 70V AC bei 5000 U/min i.O.
    - Batterieladespannung an den Polen: - im Leerlauf 14,5V, Nachdem ich einmal kurz die Drehzahl ändere (Gasstoß) bricht die Ladespannung zusammen und erholt sich dann auch nichtmehr (Batteriespannung fällt langsam weiter ab). Erst nachdem ich die Zündung aus hatte und wieder im Leerlauf halten lasse.


    Tippe zu 99% auf Laderegler, oder hat jemand ne andere Idee?

    Wie messe ich das alles? Ladespannung an der Batterie ist klar. Aber der Rest?

    Habe heute im Stop and Go in Berlin auch die Batt-Lampe bekommen und kurz darauf kam auch die FI. zuhause angekommen waren noch 8V auf der Batterie. Starten war dann natürlich nichtmehr drin. Mit einer anderen Batt startete sie und hielt ca.13V Ladespannung. sind 14,5V soll oder alles über 12V? Will nicht auf verdacht tauschen.

    Ich würde sie Nachkonstruieren. Um sie aus GFK zu machen muss man ja die Schoner nicht haben. Motorrad an den stellen in Folie einpacken und loslaminieren. Hab ich schon oft für Streetfighter Hecks gemacht die sich fluffig am Rahmen und Tank anschmiegen mussten.

    Also nochmal: Wer meine als Vorlage möchte, kann mir ne PN schreiben. Ich sende sie euch gerne zu.

    Ich würde auch einen oder zwei Satz schwarze nehmen, wenn es einen Nachbau gibt.

    Hey. Danke fürs Angebot! Ja Hilfreich wäre das.
    Da ich mit meinem Maschinenbau Studium/Techniker und Nebenjob eingespannt bin ist das nicht so auf die Schnelle gemacht. 2-3 Wochen würde ich bis zum ersten Druck mal schätzen. Wenn du solange darauf verzichten kannst wäre das ne super Option.

    Vernünftigen Argumenten bin ich überaus aufgeschlossen.
    Einfach nur zu sagen das man weniger Leistung hat und dann nicht heulen darf halte ich aber nicht unbedingt für ein vernünftiges Argument. Aber da hat ja jeder seine eigene Sicht. Schönen Sonntag noch :Daumen hoch:

    Jungs,

    Hilft das dem Fragesteller?

    Er will es genau für die GT wissen.

    Also ab jetzt dann bitte nur noch schreiben wenn man mit der GT Erfahrung hat.

    Ich wüsste nicht warum eine GT sich anders Verzurrt als eine 1290R oder eine 1290ADV oder oder oder.....

    Einzige Ausnahme sind Verkleidungsbomber bei denen man schlecht an die unter Brücke ran kommt. Aber auch da kann man das hinkriegen.

    Das FW hat wie etwas weiter vorne schon geschrieben ja keine Probleme damit "verzurrt" zu werden. Mein Beitrag galt den Punkten an denen ich Verzurre und welches Material ich dafür nutze. Anbei 2 Bilder die Zeigen das meine GT genauso verzurrt ist wie meine SM.

    UNADJUSTEDNONRAW_thumb_2333.jpgonconwdc.jpg

    Keine Superduke aber ich zieh auch immer an der unteren Gabelbrücke und irgendwo im Heckrahmen runter.

    Mein "Spannzeug" sind 1,8m Automatikspanngurte (kein lästiges zusammenrollen mehr) und Textilschlaufen die ich am Mopped fest mache. So hat man einen Schönen Zurrpunkt. Aufladen ist alleine mit dem Kram in unter 5min zu erledigen. Für mein Gewissen mach ich vorne und hinten immernoch nen Zurrgurt um die Felge. Selbst wenn die Gurte einer Seite zeißen würden fällt die Karre zumindest nicht vom Hänger.

    fullsizeoutput_16b6.jpeg

    Der noch zu findende Einschubkat wird dann nebenher eine feine Leistungsreduktion produzieren, weil der Durchlaß dann zwangsläufig geringer sein wird.


    Kann man so machen, aber hinterher nicht heulen. :denk:

    Ist in der Originalen Auspuffanlage nicht auch ein oder gar 2 Kats verbaut?


    Deine Sorge um meine Tränenkanäle in allen Ehren aber wenn der Leistungsverlust denn tatsächlich merklich meinen Fahrspass behindert wäre ja noch die Möglichleit diesen eingeschobenen Kat wieder auszuschieben. Wobei es warscheinlich weniger anstrengend wird ihn Rückwärts wieder zu ziehen als ihn durch den Killer auszutreiben. Danke für den hilfreichen Beitrag :Daumen hoch:

    Moin Moin Kürbisten,


    an meiner neuen 990SM sind MIVV's verbaut. Die Originalen Killer sind nicht besonders schön und auch etwas klein. Ich werde mir Wohl wieder selber welche bauen, dabei geht es nicht um Lautstärke sondern um Klang und Optik. Material dafür habe ich grade bestellt. Auslassdurchmesser wird 38mm sein. Alles aus Edelstahl. Bilder folgen... Eigentlich will ich ganz gern mit Kat fahren wegen dem Spritgestank (kenn ich von meiner 950SM). Gibt es eine Lösung im Y-Zwischenrohr einen Kat zu fahren statt in beiden MIVV's jeweils einen?

    Danke :Daumen hoch:

    EZ 2010.


    Hauptständer kommt aber ab :Daumen runter:.

    Für die Mivv's bau ich, wie für meine Akras der 950SM, wieder eigene Killer. Nicht zu laut aber schicker als die Blech Dinger. Carbonparts und Teilfolierung sind für die Optik geplant. Ist mir bisschen viel Orange :lautlach:.