Umgekippt oder nicht?

  • Moin allerseits,
    ich habe eine Gebrauchte 950SM im Auge. Auf die üblichen Fragen (unfallfrei? Anderweitig Bodenkontakt gehabt?) meinte der Verkäufer "Unfallfrei, alles tip top". Auf dem Bild fiel mir danach aber auf, dass andere Fussrasten montiert sind (was ja zunächst nichts heißen muss...), aber das Bremspedal kommt mir irgendwie verbogen vor (die Trittfläche), außerdem sieht es am Motordeckel so aus, als hätte der Bremshebel da bei einem möglichen Umkipper für Kratzer gesorgt. Die dunklen Spuren am Bremspedal könnten evtl. von der (dabei beschädigten und ausgetauschten Original-) Fußraste stammen?


    Wie ist Eure Meinung?


    Beste Grüße, Frank

    Dateien

    • umgekippt.jpg

      (359,25 kB, 314 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Motorräder sind Spielzeuch!

  • Die dunklen Spuren am Bremspedal könnten evtl. von der (dabei beschädigten und ausgetauschten Original-) Fußraste stammen?

    Diese dunklen Spuren kommen vermutlich von der Stiefelsohle!
    Wenn es die Fußraste erwischt hätte, dann wäre der Rahmen (Fußrastenaufnahme) verbogen, geschweißt und nachlackiert!



    Bade :ja:

  • Sieht nach nem Umkipper im Stand aus. Der Bremshebel drückt sich dann genau wie von dir vermutet in den Motordeckel und macht die 2 Abdrücke. Sah bei meiner exakt gleich aus. Rahmen muss sich ja nicht gleich verziehen. Sind ja schließlich Klapprasten und wenn ich mich recht errinere, liegen die mit dem Gummiklotz am Rahmen an, wenns Motorrad auf der Seite liegt. Kunststoffteile ohne Dekor sind auch sehr ... verdächtig.

    KTM 640 EGS
    BMW 650 GS
    KTM 950 SM

    KTM 1290 SDR

  • definitiv umgekippt.
    Die Zacke der (Original-) Raste drückt sich dann in die Alu-Unterlegscheibe am Drehpunkt des Bremshebels rein und macht ein Löchlein.
    Sieht man auf dem Bild auch.
    Ich habe derer zwei. :grins:

    Gruß sinsser
    950SM(R) *2006 / 990SMR *2010

  • Rahmen muss sich ja nicht gleich verziehen. Sind ja schließlich Klapprasten und wenn ich mich recht errinere, li


    Ähhh..........nein.
    Ein Stahlrahmen verzieht sich bei einem Umfaller nicht.
    Bei einem Sturz ohne Einschlag/Überschlag übrigens auch nicht.
    Das Mopped fällt auf Lenker und Auspuffpott sowie Fußraste/Bremshebel. Wie soll da was an den Rahmen kommen?

    Gruß sinsser
    950SM(R) *2006 / 990SMR *2010

  • Ähhh..........nein.
    Ein Stahlrahmen verzieht sich bei einem Umfaller nicht.
    Bei einem Sturz ohne Einschlag/Überschlag übrigens auch nicht.
    Das Mopped fällt auf Lenker und Auspuffpott sowie Fußraste/Bremshebel. Wie soll da was an den Rahmen kommen?


    Genau das meine ich ja. Da verzieht sich normalerweise nix. Antwort bezog sich auf Post von Bade.

    KTM 640 EGS
    BMW 650 GS
    KTM 950 SM

    KTM 1290 SDR

  • einfach mal schauen ob der kühler oder verdeckte teile was abbekommen haben, lenker prüfen ob er gerade und symmetrisch ist,


    sonst wenn das moped unverbastelt und nix verknaddelt ist (schrauben, kabelbinder) macht es ja einen super Eindruck


    Meine ktms liegen mehr als sie stehen, daher ist mein optischer Anspruch da geringer :zwinker:

  • Mal schauen was er dazu sagt, aber ein Umfaller wäre für mich jetzt kein Hinderungsgrund wenn sie sonst gut dasteht und nix weiter beschädigt ist. Lenkanschlag wäre zu prüfen, wenn da was verbogen ist gilt der Rahmen als Totalschaden...

  • Das sieht nun sehr nach einem Umkipper aus. Was aber noch sein kann, so etwas ist mir nämlich passiert: Ich war in Italien, sind schön Serpentinen aufwärts gefahren. Habe gemeint, dass ich mal versuchen muss, meine 1290 SDR wie eine SuMo zu drücken/Bein rauszuhalten. Das Ende vom Lied war, dass ich in einer Rechtskurve bergauf, die zum Kurveninneren ziemlich steil aufwärts ging, mit meinem Bremshebel im Boden eingerastet bin und dieser sich auch leicht in den Motordeckel gedrückt hat -- und leider auf verbogen blieb.

  • So, der Besitzer hat geantwortet "Sie ist mal gegen einen Holzplock gekippt".... Mag sein.


    Andere Fußrasten und Spiegel lassen aber erstmal aufhorchen, fehlendes Dokor und Lenkerenden auch. Ansonsten sieht die Gute auf den Fotos ja durchaus gepflegt aus. Es vermindert aber das Vertrauen in den Verkäufer, wenn alles nur per Salamitaktik ans Tageslicht kommt. Mist, gerade wenn die Auswahl so gering ist...

    Motorräder sind Spielzeuch!

  • Über 10 Jahre alt, mehr als 20000Km, hat ein paar Kratzer, andere Blinker und Fußrasten, ist mal umgekippt, u.s.w... besonders merkwürdig finde ich das erstmal nicht - lauern ja nicht unbedingt hinter jeder Ecke Halsabschneider und Betrüger :rolleyes:

    Wenn ich ein 10 Jahre altes Mopped kauf, geh ich grundsätlich davon aus dass die Kiste nicht neu ist und auch schon mal umgekippt sein könnte, eventuell sieht der Verkäufer dass ja auch so und nimmt das nicht so wichtig, sprich informiert nicht detailliert darüber was in den letzten 10 Jahren so passiert ist?!


    Und zum Thema Dekor: Ich hab das Dekor bei all unseren Dukes, mit der 390er immerhin 5 Stück, innerhalb der ersten 4 Wochen entfernt weil ich´s einfach hässlich fand!

    Ich denke man sollte nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen :zwinker:

    Don´t tell Mama...

  • Es ging ja auch eher darum, das der Verkäufer behauptet, das die Kiste nicht unfallfrei ist und erst auf Nachhaken zugegeben hat, das sie mal umgekippt ist.
    Das wiederum ist wohl kein Problem, sollte aber schon fairerweise vom Verkäufer erwähnt werden. Aktiv, nicht erst auf Nachfrage.

    Cpt Slow