Leistung bis zur Erstinspektion abgeregelt?

  • Servus, habe nun meine neue 1090 Adventure auf der Südtiroltour getestet und versucht das rote Warnlämpchen für die max. Drehzahl bei 7k zu beachten. Gefühlte 125 Pferdchen hatte ich aber irgendwie nicht (hab vorher 1000er Suzi V-Strom, 1200er Triumph Tiger Explorer und 1200er GS selber gehabt bzw. ausgiebig gefahren). Hat die Kati die Leistung erst oben jenseits der 7000 rpm (was für einen großvolumigen V-Twin sehr schade wäre), oder ist die bis zur Erstinspektion elektronisch kastriert?


    ... und ja ich bin nicht im Regen-Modus gefahren.


    Ciao


    recycler

  • Danke Michael,


    dann frage ich mal Übermorgen bei der Inspektion den Händler. War solo und z.T. auch ohne Gepäck unterwegs und mir hat im Vergleich zu meinem bisherigen Mopeten und im direkten Vergleich zur Gruppe etwas Dampf im Kessel gefehlt. Ich weiß, dass die Motoren nach dem Einfahren besser werden was Leistung und Verbrauch betrifft.


    Fahrtechnisch ist die Kati eine Wucht. Sehr handlich, Fahrwerk ist auch ohne Einstellmöglichkeiten der Gabel gut mit ordentlicher Rückmeldung.


    Ciao


    recycler


    P.S. Wenn Du weitere Infos zu meiner Gepäcklösung benötigst schreib mir einfach eine PM.

  • schau mal in dein handbuch zum thema "einfahren" oder hier per SuFu das wort "schaltblitz" (in der passenden rubrik) abfragen...


    oder abwarten was nach 1000km/1.Inspektion passiert... :zwinker:


    und der grafik oben kann man entnehmen, das sehr wohl im bereich 6500-8500rpm gute 30PS der max. motorleistung anliegen...


    dementsprechend is es nur logisch das dir bei 7000rpm nicht nur gefühlt die "pferdchen" gefehlt haben... :ja:


    so ist das halt mit der stammtischgröße "spitzenleistung"... :amen:


    meine10pfennig, chris

    "Kuckst du scheisse - fährst du scheisse!" :zwinker:


    Ich weiß wohl, dass Etikette und Nètiquette sich dagegen aussprechen, Forenmember

    - die offensichtlich nicht die hellsten Kekse in der Packung sind -

    auch noch darauf hinzuweisen, dass das tatsächlich so ist.

    Doch wieder und wieder bitte ich die Forenleitung um Erlaubnis, dies ausnahmsweise mal tun zu dürfen... :kapituliere:

  • bei mir ging bei 6500 U/min die rote Lampe (Schaltblitz) an. Nach 1000 gefahrenen Kilometern geht die Lampe nicht mehr bei 6500U/min an sondern deutlich später bei ca. 8500U/min.

    Einfahrphase geht ja auch nur bis 6500 U/min.

  • Soweit ich weiss hast Du bis zur 1000 Inspektion ein anderes Mapping, war bei meiner 1050 jedenfalls so. Danach volle Leistung...

    leider falsch!


    nur empfohlene drehzahlbegrenzung.

    klar kann man auch drüber drehen, aber...

    :guckst du hier:


    einfahren-no.1


    oder einfahren-no.2


    lg chris

    "Kuckst du scheisse - fährst du scheisse!" :zwinker:


    Ich weiß wohl, dass Etikette und Nètiquette sich dagegen aussprechen, Forenmember

    - die offensichtlich nicht die hellsten Kekse in der Packung sind -

    auch noch darauf hinzuweisen, dass das tatsächlich so ist.

    Doch wieder und wieder bitte ich die Forenleitung um Erlaubnis, dies ausnahmsweise mal tun zu dürfen... :kapituliere:

  • Ich konnte bis zu 1000er meinen Schaltblitz nicht verstellen. Hatte aber auch kein Interesse daran den Motor in der Einfahrzeit höher zu drehen...

    Danach hatte ich spürbar mehr Leistung und über 0.5 Liter weniger Verbrauch.

    Über richtig & falsch kann ich nichts sagen...

  • ...wie beschrieben, ist der Schaltblitz nur bei 6.500 kodiert, der Motor aber nicht abgeriegelt, theoretisch kannst Du höher drehen...zu dem Thema gibt es viele Meinungen. Ich persönlich fahre meine Maschinen nach Moto-Man ein (gab hier schon den Link...ansonsten einfach googeln), beachten solltest Du, dass die Öl-Erstbefüllung ab Werk mineralisches Öl ist, da es sich besser zum einschleifen der Bauteile eignet...die Vollsynthese gibt`s erst bei der 1000 Inspektion. Genauso ist eine spezieller Ölfilter verbaut, er ist etwas grobporiger als die Filter die danach bei der Inspektion zum Einsatz kommen. Im ersten Filter findet man dann entsprechend noch Metallspäne, Feinstspäne (silbriger Film) läuft durchs System und wird entsprechend beim ersten Ölwechsel entsorgt. Ich habe jetzt 500km mit meiner 1090er runter, führe sie langsam an Volllast und Drehzahl - kraftvoll ist sie ja im Durchzug bis 6.000 schon, ab ca. 6500/7000 legt sie sich dann richtig ins Zeug...gibt`s dann Freudentränen unterm Helm...über mangelnde Leistung wirst Du Dich denke nicht beschweren...läuft obenraus sehr leichtfüßig und Drehzahlwillig...

    Ich habe bisher nur wenige Motorräder wieder herbeigewünscht...bei der Käte war es so, hatte eine 1050 mit Turboperformance Software - hatte sie geliebt und leider verkauft...bereut...vermisst und mir jetzt die 1090er geholt...sehr happy...Zurückkauf ist mit sonst nur bei meiner Speed Triple passiert...ebenfalls eine geniale Maschine...viel Spaß beim Einfahren!!! Gruß Mark

  • ...wie beschrieben, ist der Schaltblitz nur bei 6.500 kodiert, der Motor aber nicht abgeriegelt, theoretisch kannst Du höher drehen...zu dem Thema gibt es viele Meinungen. Ich persönlich fahre meine Maschinen nach Moto-Man ein (gab hier schon den Link...ansonsten einfach googeln), beachten solltest Du, dass die Öl-Erstbefüllung ab Werk mineralisches Öl ist, da es sich besser zum einschleifen der Bauteile eignet...die Vollsynthese gibt`s erst bei der 1000 Inspektion. Genauso ist eine spezieller Ölfilter verbaut, er ist etwas grobporiger als die Filter die danach bei der Inspektion zum Einsatz kommen.

    hast du vor 20 Jahren so gelernt, gell?!

  • So, war heute bei der Inspektion und anschließend auf Probefahrt. Es ist tatsächlich nichts abgeregelt und die Power kommt halt erst oben rum. Von der Motorcharakteristik ähnlich wie bei der 1000er V-Strom die ich kurz vorher hatte (meine Tiger Explorer mit dem 3-Zylinder hatte unten auch keinen richtigen Biss).


    Etwas schade, hätte gerne von unten mehr Dampf im Kessel gehabt (der BMW Boxer drückt im Vergleich ab Standdrehzahl fett ab).


    Trotzdem ist die Kati was Handling anbelangt von allen o.g. die Beste.


    Schöne Saison


    recycler

  • Dafür ist der boxer aber auch bekannt, normalerweise fährt man auch Probe vor dem Kauf:zwinker:. Von ganz unten haben selbst die super adventures nicht so einen Anzug wie boxer, dafür gilt halt ab 4k Ohren anlegen und ab 7k anschnall Pflicht wo boxer lange raus sind:sensationell::kapituliere:

  • recycler : eigentlich geht's - schau dir zum vergleich mal die motordiagramme der von dir genannten alternativen an. :tröst:


    das dies durch fahrtwind, sitzposition, primär- und sekundärübersetzung ggf. noch im subjektiv-persönlichen eindruck variieren kann - geschenkt...


    zu deinem trost:

    1050 - 1190 - motordiagramm



    aber jetzt bloss nicht eines der 1290SAS/GT oder so da drüberlegen... :alter schwede::der Hammer::sensationell:


    chris

    "Kuckst du scheisse - fährst du scheisse!" :zwinker:


    Ich weiß wohl, dass Etikette und Nètiquette sich dagegen aussprechen, Forenmember

    - die offensichtlich nicht die hellsten Kekse in der Packung sind -

    auch noch darauf hinzuweisen, dass das tatsächlich so ist.

    Doch wieder und wieder bitte ich die Forenleitung um Erlaubnis, dies ausnahmsweise mal tun zu dürfen... :kapituliere:

  • Aber im Gegensatz zur BMW kannst du das Drehmoment an Hinterrad (und nur das interessiert) ja steigern, einfach vorn n kleineres Ritzel oder hinten ein größeres Blatt drauf, gibt's hier Beiträge zu.

  • ...aber jetzt bloss nicht eines der 1290SAS/GT oder so da drüberlegen... :alter schwede::der Hammer::sensationell:


    chris

    Aber genau das wär doch sicher die „richtigere“ Kurve?!

    Er vergleicht die 1090 mit nem Boxer - das ist ein 1200er oder gar 1250er. Da sollte doch zum Vergleich beim V2 auch der 1300er Motor verglichen werden, oder nicht?

    Evtl. dann also doch aufs falsche Pferde/Bike gesetzt?

    Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung...

  • ich bin jahrelang eine 1200er GS mit 105 PS gefahren. Ich kann den Mangel an Leistung unten herum beim V2 nicht nachempfinden. Im Vergleich zur 1200 LC mag das anders sein.

    Vor allem die lineare Kraftentfaltung des V2 und die Power oben heraus finde ich einfach geil. Vom Sound ganz zu schweigen. Zudem ist die Kupplung bei der KTM um Längen besser zu dosieren als bei meiner GS. Ich weine dem Boxer keine Träne nach. Was bei der GS klasse war, ist der Telelever, über den viele zwar unken, aber der fährt sich einfach gut. Tauschen würde ich trotzdem nie und nimmer.

    Im Gelände ist die 1090 R einer GS sowieso haushoch überlegen.

  • Alles gut Jungs! Eine GS würde ich mir auch nicht kaufen, da fährt jeder mit rum, gefällt mir nicht, zu teuer, zu schwer.


    Ich hatte nur die subjektiven Eindrücke aus der Einfahrphase angesprochen und der angesprochene 'Leistungsmangel untenrum' ist ja auch Jammern auf hohem Niveau....


    Die Kati bleibt sicher länger im Stall.


    Ciao


    recycler