Neue Karre einfahren, Speziale

  • Vielleicht interessiert es den einen oder anderen, fahre gerade Motor der 1090 ein, nach der Moto-Men Methode :crazy:

    Erster Ölwechsel nach ungefähr 70 km, gesagt getan :applaus:


    Weltexklusiv die ersten Bilder, in Farbe:


    Bild 1 und 2 Ölsieb links

    0FAAA203-E986-418C-A671-054CA80B4212.jpeg4C9D14EC-CF5D-4D54-9390-A4D45D383D28.jpeg

    Bild 3 und 4 Ölsieb rechts

    46732F17-A0E5-417E-984B-BC5C3A1FC307.jpeg5FC83562-2632-4511-A5DB-5D1E9D450EAB.jpeg


    Bild 5 und 6 Ölfilter


    8F0BD877-030B-43EF-B57F-409AA1A24C4A.jpeg2424F007-C30B-4B93-82E3-4236603F5501.jpeg

    Das Ergebnis ist bis jetzt, recht unspektakulär, nächster Ölwechsel bei 270 km. :sensationell:


    :prost:

  • Schon erstaunlich, dass Motoren, die nach Herstellerangaben eingefahren werden, in Einzelfällen weit über 100.000 km völlig störungsfrei laufen.

    beware of the mantis

  • Schon erstaunlich, dass Motoren, die nach Herstellerangaben eingefahren werden, in Einzelfällen weit über 100.000 km völlig störungsfrei laufen.

    Das geht aber nur wenn man seine Seele an den Teufel verkauft. :teuflisch:


    Putzig finde ich auch welcher Fetisch um Einfahren, Superechtes Vollsyndedisches Öl und Sprit getrieben wird nur um das Fahrzeug nach 2- 5 Jahren und einer Laufleistung von 20.000 km wieder zu verkaufen...


    Honi soit qui mal y pense.

    Kommen Sie mir nicht mit Tatsachen, ich habe meine Überzeugungen! :teuflisch:

  • Ich hab in meinen über 40 Motorradjahren schon einige neu gekaufte Motorräder mit 100.000 und mehr Kilometer verkauft. Bei allen war der Ölverbrauch nie höher als 50-100ml auf 1.000km. Alle Motorräder wurden nach Herstellervorschrift eingefahren und dann alle Service selber durchgeführt. Meist mit längeren Intervallen als vom Hersteller vorgegeben. Finde daher die beschriebene Vorgehensweise übertrieben. Aber jeder wie er will.

    Gruß


    Frank

  • Finde die MotoMen Methode gut. Bin gespannt wie’s weitergeht.

    Eine Frage hab ich aber:

    Was sind die blauen Partikel, die im ölfilter hängen?

    I'm a fuel injected suicide machine. I am a rocker, I am a roller, I am a out-of-Controller!

  • Vermutlich Dichtungsmittel das bei der Montage rausgedrückt wird, ist normal

    Gruß Klaus :winke: :wheelie:
    1290 SDR SE


    Nur wer nichts macht, macht keine Fehler...oder vielleicht doch :denk:

    Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts....oder :denk:

  • Ihr habt alle Recht :grins: läuft bei mir unter, Versuch macht klug :zwinker:


    Bei der 690 r hatte ich noch, bei 5000 km, richtig viele Späne im Ölsieb, sah nicht schön aus :Tempo:

  • so nächste Ölwechsel, bei 380 km, :respekt: mühsam nährt sich das Eichhörnchen

    CFA1C4CE-DC7F-4060-BE69-1ED57C47D07A.jpegD1B31F8B-14E7-4E8A-B217-1E6EABE4DFF1.jpeg7573BF27-C45A-4712-8E3E-4C8C11D80314.jpeg


    wie man sieht, sieht man nichts, bis auf ein paar Minispäne:motzki:vielleicht muss ich mehr Gas machen?

    Problem, Reifen geht nur bis 160:lautlach:



    Den nächsten Ölwechsel, hoffentlich noch dieses Jahr, darf der Händler machen :zwinker:


    Fazit: Zwei mal Ölwechsel, für nichts :applaus: