Motorschutz Alternativen

  • Interessant, mein Outback hat Rippen, innen und außen. Zum besseren Gleiten über Baumstämme stand mal irgendwo.

    Design verändert scheinbar...

  • Mein Outback Motorschutz hat ebenfalls Rippen. Allerdings hab ich die Variante mit Hauptständer. Leider passte der Schutz nicht ganz genau - ich habe das Gefühl, die Australier haben geplant, den Seitenständer dafür zu demontieren. Mit Seitenständer war die Aufnahme an den Befestigungswinkeln etwas zu knapp, so dass ich ein wenig mit meinem Präzisionsvorschlaghammer nachhelfen musste...

  • Mein Outback Motorschutz hat ebenfalls Rippen. Allerdings hab ich die Variante mit Hauptständer. Leider passte der Schutz nicht ganz genau - ich habe das Gefühl, die Australier haben geplant, den Seitenständer dafür zu demontieren. Mit Seitenständer war die Aufnahme an den Befestigungswinkeln etwas zu knapp, so dass ich ein wenig mit meinem Präzisionsvorschlaghammer nachhelfen musste...

    Das saß bei mir auch ziemlich stramm beim montieren, musste etwas Hebeln. die Fotos wichen etwas ab von den gelieferten Montageteilen. Aber einmal angebaut alles gut und stabil.

  • Hmm, scheint bei meinem fehlen nicht nur die Rippen, sondern auch sämtliche Muttern, Unterlegscheiben und Manual... Muss da mal nachhaken. :denk:


    BTW, wohin kommt die eine, leicht kürzere schraube?

    Insta @jan.peace.out // Adventure begins at the end of the roads you know.”

  • Muttern hatte ich auch wenig bis keine (weiß nicht mehr), da an den original Gewinden festgeschraubt wird. Aber ne Anleitung ist schon praktisch.

    Ich weiß leider nicht mehr wie lang welche Schrauben waren, ist schon ein knappes Jahr her...

  • Der Owner von OM persönlich gibt also echt schnell Antwort auf FB, sogar am Sonntag! :der Hammer:

    Konnte mir gleich ein Manual schicken und Fragen klären. Muttern braucht es, um die Platte an den Zwischenteilen zu montieren. Für die Montage dieser Teile am Rahmen werden wohl die Orginal-Schrauben verwendet, resp die 2 langen Bolzen.

    Wo die einzelne kürzere der 8 Senkkopf-Inbus hinkommt ist mir noch nicht klar. Auch nicht die 4 Zylinderkopf-Schrauben.


    Zudem werde die für die KTM nicht mehr mit Rippen hergestellt, da das Pressen wohl die Platte etwas verziehen konnte.

    Insta @jan.peace.out // Adventure begins at the end of the roads you know.”

  • Gestern kam meiner per TNT.

    Gut verpackt und wie es scheint, alles an Schrauben und Winkleln dabei....nur kein Manual. Und er hat auch keine Rillen..ist unten ganz flach.

  • Sind zur Montage der Fußrasten Halter längere Schrauben dabei?

    Da wird so wie es aussieht ja der Halter für den Motorschutz zwischen gepackt.


    Wenn man die Originalen Torx Schrauben nehmen würde, wären sie ja ca 5 mm weniger im Gewinde:denk:

  • Ja, es sind alle benötigten Schrauben dabei. Ich hab den ja auch und bin sehr zufrieden. Ich hab die Variante mit Hauptständer und da wird's ein wenig eng, weil die Australier wohl dachten, dass man dann den Seitenständer nicht mehr braucht. Ich hab mit Hilfe eines Hammers ein wenig Platz geschaffen - dann ging's wunderbar... :Daumen hoch:

    Am Motorschutz war nix zu sehen, die Beschichtung hat hervorragend gehalten!

  • So nun hab ich mich auch für den outback motortek entschieden. Muss sagen optisch gefällt er mir mega gut in dem Schwarz.


    Leider hat auf der rechten Seite das Lochbild des Halters hinter der Fußraste nicht ganz gepasst was bedeutet das der Halter links und rechts nicht genau gleich sitzen. Musste das die Langlöcher um 8 mm länger ziehen.

    Fällt allerdings net auf wenn man es net weiß und Funktion/Stabilität ist genauso gegeben.


    Grüße 😊

  • Sind zur Montage der Fußrasten Halter längere Schrauben dabei?

    Da wird so wie es aussieht ja der Halter für den Motorschutz zwischen gepackt.


    Wenn man die Originalen Torx Schrauben nehmen würde, wären sie ja ca 5 mm weniger im Gewinde:denk:

    Ja, bei mir waren längere Schrauben dabei für die Fussrasten. Vorne greifen die orginalen ausreichend, da braucht es keine längeren.


    Achtung: Die 2 ganz langen 6-kant Schrauben zum Motorblock sind unterschiedlich lang für links und rechts (weiss nicht mehr welche auf welcher Seite). Von den kurzen Schrauben ist ebenfalls eine etwas kürzer. Die kommt auf die linke Seite unten, wo mit dem Verlauf des Auspuffs weniger Platz ist.

    Bei mir haben nach etwas üben alle Löcher exakt gepasst. Erstmal alles wirklich sehr sehr locker festschrauben und dann reih-herum langsam fester ziehen, damit sich alles in der Geometrie zum Rahmen resp. auch Adapter zur Platte finden kann. Passt dann ganz gut, hab ich aber auch erst gemerkt als ich schon fast Löcher verlängern wollte...

    Insta @jan.peace.out // Adventure begins at the end of the roads you know.”

  • IMG_20200222_165152.jpg

    So sieht es jetzt aus.....


    Moin,

    nachdem ich mir das Thema Motorschutz angeschaut habe, habe ich mich trotzdem für den Original-KTM-Motorschutz entschieden.

    Das Colani-Design von einem Hersteller wäre an der kantigen Maschine Geschmacksverirrung gewesen und die anderen mochte ich nicht leiden.

    Also das Original in einer 30% Aktion geschossen! Leider nur silberfarben erhältlich und sicherlich wie oft bei KTM-Powerparts, nur durch eigene Nacharbeit anzupassen.


    So war es dann auch!


    Angebaut, Probe gefahren und ich wusste wieso der Name Schalltrichter geboren wurde.

    Neben der Schallverstärkung des Motorgeräusches in Richtung Fahrer klang der Schutz bei Steinschlag durch Spannungen beim Einbau wie die Mittagsglocke der Mönche in Nepal. Also, ran an die Nacharbeit!

    Der vordere Krümmer scheuerte und klingelte auf der rechten Seite in heißem Zustand am Motorschutz. Genauso wie die Schraube der Krümmerschelle unten.


    Danke KTM!!! Köpfe mal wieder nur zum Haareschneiden benutzt!


    Als Gegenmaßnahme eine Kerbe in die Schutzseitenwand geschliffen. Unten Schraube gekürzt und eine Kuhle zur Vergrößerung des Abstands ausgeschliffen. War egal, da eh noch schwarz gepulvert werden sollte. Ral 9005, matt. Gibt’s für Ausbesserungsarbeiten später in jedem Baumarkt, wenn es mal wieder schick sein soll.


    Gegen die Schallausbreitung 2mm dicke Klebematte aus Neopren innen in den Schutz geklebt. Maße findet ihr auf den Fotos. Letzte Aktion war das Aufkleben von Unterlegscheiben aus Kohlefaser um die Verschraubung zu dämpfen.

    Nun ist alles gut und der Schutz in Schwarz sieht einfach nur Klasse aus. Wie sich das Neopren bei Hitze verhält oder ob das DER Schlammsammler ist, wird sich zeigen.


    Hoffe ich kann dem einen oder anderen noch mit der Anleitung helfen!

    Ist aber eher Arbeit für nasse Wintertage und nicht mal eben gemacht sofern der Küchentisch dafür herhalten muss.


    Ach ja, die Halterung vorne lag mit dem Rohr auch am Motor an und rappelte zusätzlich. Ich habe hier einfach einen Schraubstock genommen und mit einer stabilen Nuss eine Delle dort in das Rohr hineingemacht, wo es am Motor anlag! Passt jetzt auch!


    Abmessung.jpgAnsicht_unten.jpgDaemmung1.jpgDaemmung2.jpgScheiben_Kohlefaser.jpgSeite_Schleifen.jpgUnten_Schleifen.jpg


    Viele Grüße

    Mike

    :Kürbis: ....darum KTM.....:Kürbis:

    3 Mal editiert, zuletzt von MikeKTM2019 () aus folgendem Grund: Neues Foto angefügt....

  • Vielleicht noch eine Ergänzung für den original KTM-Motorschutz. Der Hauptgrund für die Geräusche ist meiner Meinung nach die hintere Befestigung über die halbrunden Blöcke direkt am Motor. Da ich ohnehin den Seitenständer verlegt habe (HIER), lag es nahe, eine ähnliche Konstruktion wie für den Altrider-Motorschutz (HIER) auch für den originalen zu bauen. (Der U-Bügel passt für original und Altrider-Motorschutz, deshalb die vielen Löcher.)


    Gedruckter Prototyp





    Und fertig aus Stahl mit Pulverbeschichtung:







    Der komplette Satz:


    Falls jemand Interesse hat, es sind noch ein paar Sätze da.

  • Respekt :Daumen hoch:

    Warum fährst du keine 790 @

    Dafür wäre so etwas auch interessant :zwinker: