Kosten 15000 km Service / 30tkm Service

  • Also ca. 414 € für einen Satz Reifen und wechseln ist schon übel ....

    Kettensatz für ca. 220€ auch net ganz ohne.


    Die 280€ Arbeitszeit (ohne MWST!!!) für ohne Ventilspielkontrolle ... puh. So viel habe ich für mit V-Kontrolle gezahlt

  • Hallo,


    ich wollte das die Vent.sp. kontrolle auf den nächsten Service verschoben wird, in Absprache mit dem Meister wurde das dann so gemacht.


    Gratuliere, damit ist es auf deinen ausdrücklichen Wunsch und Kulanz o.ä. kannst dir abschminken...

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen (Walter Röhrl) :respekt:

  • Lustigerweise haben wir grad bei nem Kumpel die Reifen gewechselt und eigentlich waren wir uns einig, das es von den Kosten her keinen großen Sinn macht, das Gerät für ~320€ zu kaufen.
    Wenn ich mir die Rechnung so anschau, dann hat sich das Gerät bei mir jetzt schon bezahlt gemacht bei 3 gewechselten Reifensätzen.
    Die Ersparnis beim Reifenkauf noch gar nicht mit eingerechnet.


    Und wieso berechnet der soviel Bremsflüssigkeit? Ernsthaft 2l?? Ich hab das auch vor ein paar Wochen wechseln lassen, waren bei mir 0,4l für ~8€ Netto.

    Die 1050 braucht ja eher weniger, weil die Kupplung Hydraulikflüssigkeit hat.
    Ich würde da mal nachfragen. Entweder der hat dir unfassbar teure Flüssigkeit verkauft oder viel zu viel berechnet.

    Chrom bringt dich nicht nach Hause!

    Einmal editiert, zuletzt von Bäda77 ()

  • Lustigerweise haben wir grad bei nem Kumpel die Reifen gewechselt und eigentlich waren wir uns einig, das es von den Kosten her keinen großen Sinn macht, das Gerät für ~320€ zu kaufen.
    Wenn ich mir die Rechnung so anschau, dann hat sich das Gerät bei mir jetzt schon bezahlt gemacht bei 3 gewechselten Reifensätzen.
    Die Ersparnis beim Reifenkauf noch gar nicht mit eingerechnet.


    Und wieso berechnet der soviel Bremsflüssigkeit? Ernsthaft 2l?? Ich hab das auch vor ein paar Wochen wechseln lassen, waren bei mir 0,4l für ~8€ Netto.

    Die 1050 braucht ja eher weniger, weil die Kupplung Hydraulikflüssigkeit hat.
    Ich würde da mal nachfragen. Entweder der hat dir unfassbar teure Flüssigkeit verkauft oder viel zu viel berechnet.

    Ich wechsel schon seit Ewigkeiten meine Schlappen selbst. Gerade auf der Supersportler rechnet sich das.
    Man spart ja nicht nur die Kosten für die Montage.
    Die Pneus bekommt man im Web meist auch deutlich günstiger und muss auch nicht auf einen Termin warten (teilweise 4-5 Wochen vorlaufzeit in der Session).
    hab mal gefragt:

    Mein :-) nimmt nur fürs Hinterrad 60 Flocken und die Reifenen sind bei ihm auch etwas teurer. Am Ende habe ich also pro Reifen 70-80€ gespaart und keine Macken in der Felge...

    Apropo Felge:
    Meine orangen Felgen färben auch ab, wenn man mit nem feuchten Zewa drüber wischt. :motzki:
    Werde kommende Woche mal meinen Händler Damit belästigen. Kann ja nicht sein..

  • Damit meine ich, ob er eine solche Lösung ggfs. vorgeschlagen oder angeregt hat ?

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen (Walter Röhrl) :respekt:

  • oli72 ,


    Ja hat Sie vorgeschlagen weil ich sparen wollte, ich bin seit einem Jahr in Kurzarbeit, verdiene weniger , und wir haben uns darauf verständigt das wir das verschieben.

    Es handelt sich ja hier um einen 1ltr. Motor mit moderaten 95 PS, was soll da schon passieren.

    Ja KTM und Kulanz, glaubt doch keiner das da noch was ginge bei 60.000km , das ist ja schon bei Garantieregelung schwierig mit denen.

    Ich mach mir da keine Sorgen. Er ist übrigen eine Meisterin die mein vollstes Vertrauen hat.

    Maja Walter gewinnt den Yamaha Mechaniker-Wettbewerb 2018! (yamaha-motor.eu)


    so long Peter

    Hercules M5, Zündapp KS 50, CX 500, 600 Diversion, 650GS, TDM 850, 1150 GS, 1200 GS, Tiger 800, R1150R ,1050 Adv

  • Wieso macht ihr soviel Wind wegen des Ventilspiels?

    Bin meine Suzi ca. 16 Jahre gefahren, bevor ich das Ventilspiel das erste mal hab prüfen lassen und das auch nur, weil ich die Ventile gehört habe.

    Der Händler hat mir anschließend gesagt, das das Spiel nur minimal war.


    Sind unsere KTMs so anfällig?

    :ja:

    OnRoad - KTM 1290 Super Adventure S

    OffRoad - Can Am Outlander 1000 Max LTD

  • Wieso macht ihr soviel Wind wegen des Ventilspiels?

    Bin meine Suzi ca. 16 Jahre gefahren, bevor ich das Ventilspiel das erste mal hab prüfen lassen und das auch nur, weil ich die Ventile gehört habe.

    Der Händler hat mir anschließend gesagt, das das Spiel nur minimal war.


    Sind unsere KTMs so anfällig?

    Ich denke, dass ist schon wichtig.
    Das hin und wieder mal ein bike hart an den Grenzen kratzt und dennoch vom Band läuft, sehen wie ja an der Masse an Garantiefällen.


    ist jetzt das bike schon mit knapp bemessenem Spiel vom Band gelaufen, wird das beim ersten großen Service kompensiert/ nachgestellt und gut ist. Gurkst du jetzt weiter damit rum, könnte das Folgen haben, aus denen sich KTM dann super rausreden kann, denn es war ja „Kundenwunsch“

    Ventilspiel zu knapp = Ventil nie ganz zu = Ventil heiß = Ventil kaputt = im schlimmsten Falle Triebwerk im :arsch:

    Klar ist die Chance hoch, dass alles gut geht. Riskieren würde ich das aber nicht.
    klar kostet das ne Stange Geld aber neue Köpfe, sind auch nicht billig.


    ich frage mich immer wieder, warum teils sogar Fachkräfte der Meinung sind, das Handbücher, wartungsanweisungen etc. nur gut gemeinte Ratschläge sind....

  • Bin meine Suzi ca. 16 Jahre gefahren, bevor ich das Ventilspiel das erste mal hab prüfen lassen und das auch nur, weil ich die Ventile gehört habe.

    Respekt, das ist mutig!


    Das Ventilspiel wird kleiner mit der Zeit, weil sich die Ventile in die Sitze einarbeiten. Wenn's dann irgendwann zu klein wird, dann brennen die Ventilsitze oder Ventile durch, weil sie nicht mehr 100%ig schließen können. Zu hören ist aber da nix.


    Wenn man was hört, dann ist meistes was anderes in Schieflage geraten, was zur Vergrößerung des Ventilspiels führt. (Kipphebelrollen verschlissen, Kipphebelachsen eingelaufen, u.s.w - zumindest bei Motoren, die sowas haben)

    Sicheres Auftreten, auch bei völliger Ahnungslosigkeit :zunge:

  • Respekt, das ist mutig!


    Das Ventilspiel wird kleiner mit der Zeit, weil sich die Ventile in die Sitze einarbeiten. Wenn's dann irgendwann zu klein wird, dann brennen die Ventilsitze oder Ventile durch, weil sie nicht mehr 100%ig schließen können. Zu hören ist aber da nix.


    Wenn man was hört, dann ist meistes was anderes in Schieflage geraten, was zur Vergrößerung des Ventilspiels führt. (Kipphebelrollen verschlissen, Kipphebelachsen eingelaufen, u.s.w - zumindest bei Motoren, die sowas haben)

    Hm, seid nur noch unverbleiter Kraftstoff angeboten wird, sollten die Ventilsitze doch eigentlich gehärtet sein, oder?

    Ich gebe zu, meine Kfz.-Lehre ist schon ne Weile her, aber da gab es ausschließlich zu großes Ventilspiel ... aber vielleicht hat sich da ja auch was Grundlegendes geändert.

    :ja:

    OnRoad - KTM 1290 Super Adventure S

    OffRoad - Can Am Outlander 1000 Max LTD

  • Wieso macht ihr soviel Wind wegen des Ventilspiels?

    Bin meine Suzi ca. 16 Jahre gefahren, bevor ich das Ventilspiel das erste mal hab prüfen lassen und das auch nur, weil ich die Ventile gehört habe.

    Der Händler hat mir anschließend gesagt, das das Spiel nur minimal war.


    Sind unsere KTMs so anfällig?

    Wenn die Suzi halt nur die durchschnittlichen 2000km/Jahr gefahren hast, ist das ja kein Beinbruch :zwinker:

    Ich behaupte mal, die KTM-Motoren sind anfälliger auf lieblose Behandlung als Japaner.

  • Hm, seid nur noch unverbleiter Kraftstoff angeboten wird, sollten die Ventilsitze doch eigentlich gehärtet sein, oder?

    Ich gebe zu, meine Kfz.-Lehre ist schon ne Weile her, aber da gab es ausschließlich zu großes Ventilspiel ... aber vielleicht hat sich da ja auch was Grundlegendes geändert.

    Scheinbar:denk::prost:. Ventilspiele werden heutzutage eher zu klein, es sei denn es liegt ein Verschleiß (defekt) an Nockenwelle oder Tastenstössel vor:kapituliere:

    KTM RC8, KTM 1290 Super Adventure S, Porsche Boxster, Astra K Sportstourer, VW T5 Multivan

  • das Ventil führt über den Sitz seine Temperatur ab.
    schließt das Ventil nicht richtig (und lang genug) wird das Ventil selbst zu warm, was wiederum das Gefüge angreift.

    Somit schwächelt das Ventil selbst mit der Zeit und kann sogar abbrechen und reinfallen.

    Vorher meldet sich evtl. Noch der Ventilschaft mit Undichtigkeit.

    Alles leicht zu vermeiden: Wartungsintervalle einhalten.

  • Ach was habe ich die Hydrostößel beim Auto doch geliebt, kein lästiges Nachstellen nötig - sind heute wohl auch zu teuer, da man sie größtenteils nicht mehr verwendet.

    :ja:

    OnRoad - KTM 1290 Super Adventure S

    OffRoad - Can Am Outlander 1000 Max LTD

  • Ach was habe ich die Hydrostößel beim Auto doch geliebt, kein lästiges Nachstellen nötig - sind heute wohl auch zu teuer, da man sie größtenteils nicht mehr verwendet.

    Die sind eigentlich nach wie vor bei autos (ausgenommen hoch Drehzahl Konzepte m3 oä) stand der Technik. Bei motorädern sind diese aus genau dem Grund auch eher eine nischen Konstruktion :winke:. Gibt glaube ich 2 oder 3 Modelle wo überhaupt Hydrostößel haben

  • Meines Wissens taugen Hydrostössel nicht für hohe Drehzahlen.


    Edit: Benny war schneller.

    daher Nachtrag: Harley D. hat oder hatte Hydrostössel.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost: