Ketten ÖL / Reiniger

  • Hallo suche die ganze zeit nach guten Öl für die Kette und Reiniger dafür.
    Habe jetzt gesucht ohne ende und will nun euch fragen was ich da nehmen sollte.

  • Zum Reinigen verwende ich Petroleum in Verbindung mit einer Kettenbürste oder Zahnbürste. Damit bekommt man extremste Verschmutzungen gelöst. Anschließend den gelösten Dreck abwischen und mit einem Wasserstrahl (nicht Hochdruck) abspülen. Danach eine kleine Runde fahren damit die Kette trocken und warm wird. Danach wird innen an den Gliedern gefettet und der Reifen ein paar Mal im aufgebockten Zustand durchgedreht.


    Ich verwende seit Jahren das S100 Kettenspray, funktioniert super. Aber als nächstes würde ich das von Motul testen.

  • Früher nahm ich zum Reinigen auch immer Petroleum zusammen mit dem Kettenmax .
    Inzwischen verlangt der Baumarkt aber Apothekenpreise für nen Liter Petroleum. Deshalb nehm ich jetzt Lampenöl . Gibts auch in den Duftrichtungen Citronella und Orange. :grins: :Daumen hoch:

    Sprüht der Lenker Funken, bist du zu tief unten

  • Ich reinige mit Diesel und Kettenmax (ja, ist eine Sauerei dafür wird die Kette wirklich sauber) - lasse es trocknen und reinige mit Wasser und Spüli nach.
    Als Kettenspray finde ich das von Motorex angenehmer als das von S100, es ist beim Auftragen irgendwie flüssiger und verteilt sich besser und wird nachher weniger abgeschleudert.


    Kettenreiniger ist fürn Arsch, hinzukommt das Zeug muß dann entsorgt werden. Genauso wenn man Diesel oder ähnliches benutzt.


    Den Diesel schütte ich einfach zum Altöl dazu und fertig. Ob ich einen Liter mehr oder weniger entsorge ist mir relativ egal.

    1997 LC4 400 EGS
    2009 LC4 690 Enduro

  • Bau Dir einen automatischen Kettenöler ein, dann bleibt die Kette praktisch sauber, sie ist immer gut geschmiert, Du hast keine Arbeit damit und länger halten tut die Kette auch noch.


    In dem dünnen Ölfilm bleibt der Schmutz nicht haften. Im Geländeeinsatz erhöht man die Ölmenge und die Kette bleibt selbst bei sundenlangem Fahren sauber.


    Auf dem Bild ist die F800 GS eines Freundes. Er testet auch meine CLS Öler im Gelände, da ich selbst nur Straße fahre. Das Bild zeigt die Kette nach einem Tag Piste fahren auf Sardinien.



    Allzeit gute Fahrt


    Heiko

    Dateien

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

    CLS-Chain Lube Systems, Heiko Höbelt e.K.

  • zum reinigen WD40, greift die Oringe nicht an und Öl habe ich S100


    Musst aber das neue WD 40 nehmen.


    Das alte (blaue) tut das sehr wohl.


    (Obwohl der Spray ja nicht lange drauf bleibt, also wird's egal sein)

  • Hier mal ein Fotovergleich wie gut das mit Petroleum und einer Kettenbürste funktioniert.

    Wo bekommt man das denn her "Petroleum" sorry das ich vlt. so doofe fragen stelle aber bin wirklich absolut neu im 2 Rad thema und möchte das es meiner KTM gut geht. Davon ab auch gerne etwas dazu lernen :)

  • Zitat

    Musst aber das neue WD 40 nehmen.


    Das alte (blaue) tut das sehr wohl.


    (Obwohl der Spray ja nicht lange drauf bleibt, also wird's egal sein)


    Tuts nicht. WD40 ist seit je her auf Petroleum Basis.

  • Hab ein bisschen gegoogelt und auf ein paar wissenschaftlichen Seiten (Chemische Industrie) wird Petroleum keine 100% Unbedenklichkeit für Gummi (Kautschuk, Silikon, Elastomere ..) ausgestellt.


    Geht von Beständig bis zu bedingt Beständig - hängt von der genauen Bezeichnung des Materials ab.


    O-.Ringe gibt's ja in verschiedenen Bezeichnungen: NBR, FPM, FMQ, EPDM und was weiß ich.


    Und welche O.Ringe in den Ketten drinnen sind, dass weiß wohl keiner außer dem Hersteller.


    Wenn man also die Kette nicht Tage oder Wochenlang in Petroleum oder WD40 liegen hat, wird's wie gesagt egal sein.

  • Ich hatte Mal ein Video gesehen, da würden verschiedene mittel getestet. Dabei war auch wenn 40.
    Der O-Ringe hat da mehrere Tage drin gelegen und zeigt keine Veränderungen. Nicht porös, nicht dünner und die größer hatte sich auch nicht verändert.
    Ich sprühe das WD40 auf einen Lappen und reinige damit dann die Kette, da kommt eh nicht viel an die Ringe.
    Verschiedene Kette Reiniger mit Bürsten und so hatte ich auch schon ausprobiert. Viel mehr Aufwand und der Erfolg war nicht besser.

  • Zitat

    Ich hatte Mal ein Video gesehen, da würden verschiedene mittel getestet. Dabei war auch wenn 40.
    Der O-Ringe hat da mehrere Tage drin gelegen und zeigt keine Veränderungen. Nicht porös, nicht dünner und die größer hatte sich auch nicht verändert.
    Ich sprühe das WD40 auf einen Lappen und reinige damit dann die Kette, da kommt eh nicht viel an die Ringe.
    Verschiedene Kette Reiniger mit Bürsten und so hatte ich auch schon ausprobiert. Viel mehr Aufwand und der Erfolg war nicht besser.


    Ich habe dieses Video auch gesehen und auch schon mehrfach gesucht aber leider Erfolglos. Hast du noch den Link??

  • Der O-Ringe hat da mehrere Tage drin gelegen und zeigt keine Veränderungen. Nicht porös, nicht dünner und die größer hatte sich auch nicht verändert.
    Ich sprühe das WD40 auf einen Lappen und reinige damit dann die Kette, da kommt eh nicht viel an die Ringe.

    Dann ist es doch eh egal ob was an die Ringe kommt. :tröst:

    Nix E-SX, nur SX

  • Ich sehe das auch weniger kritisch ob das verwendete Mittel jetzt die O-Ringe angreifen könnte oder nicht, weil es nur für eine sehr kurze Zeit ist und danach ja wieder abgewaschen wird und neu gefettet. Aber Bremsenreiniger und Hochdruck würde ich trotzdem nicht nehmen, da man meiner Meinung nach damit das Fett hinter den O-Ringen rausschwemmen könnte.